• SoVieH
    Gast
    0
    4 Januar 2003
    #21
    du bist ja niedlich ... :zwinker:
    die pille danach ist sehr wohl in gewisser hinsicht ein verhütungsmittel ... oder hat sie etwa nicht die funktion , sich vor einer möglichen schwangerschaft zu hüten ? mh ? *müdelächel
     
  • Uranos
    Uranos (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2003
    #22
    sorry dass ich mich in den streit einmische :tongue:, aber für mich ist ein verhütungsmittel das zur prävention einer schwangerschaft dient.. und zwar prophylaktisch.. lol.. die pille danach ist also in dem sinne kein verhütungsmittel, denn: sie scheint wohl nebenwirkungen zu haben (da sie ja offensichtlich nicht immer einfach so verschrieben wird), und sie ist nicht frei erhältlich (obwohl sie ja so supi einfach ist).

    tjoa.. meine meinung :tongue:

    weitermachen!

    :cool:
     
  • *BlackLady*
    0
    5 Januar 2003
    #23
    :grin: Es gibt allerdings keinen Streit, wo du dich einmischen könntest, denn wenn gewisse Anspielungen etc. kommen, sinkt für mich einfach das Niveau und genau aus diesem Grund, habe ich nichts mehr geschrieben. Aber da du dich ja zu Wort gemeldet hast, kann ich ja wieder. :grin:
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    5 Januar 2003
    #24
    also ich würds mal so sagen
    die pille danach is kein verhütungsmittel in dem sinn
    aber sie schützt gegen ungewollte schwangerschaften und zwar im NOTFALL
    das muss natürlich dazu gesagt werder
     
  • SoVieH
    Gast
    0
    5 Januar 2003
    #25
    hallo ? wo ist der unterschied , ob ein mittel präventiv oder nachwirkend arbeitet (boah das fachwort dafür fehlt mir *hrhr) ? die sache ist doch die , grundsätzlich geht es bei der verhütung durch die pille darum eine schwangerschaft zuvermeiden und diese erfüllt die pille danach ... und um nichts anderes ging es in diesem thread , weder um krankheiten noch um sonstiges ..,,, wenn man diesen kontext einfach nicht verstehn will ... dann ist das pure ignoranz/arroganz *weitermüdelächelt

    manche sehn den wald vor lauter bäumen nicht :zwinker:
     
  • Uranos
    Uranos (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2003
    #26
    naja sovieh, dann erklär mir doch mal bitte, wieso die pille danach so "schwer" zu bekommen ist!? ich würde sie eher als sehr starkes medikament bezeichnen (ok, das ist die pille auch, aber ich bin ja der ansicht, dass die pille ein verhütungsmittel ist :tongue:), und nicht mehr als verhütungsmittel..
    hab aus dem grund auch mal bissal gegoogelt:

    Quelle: http://www.8ung.at/teenagerliebe/sex/frames.html?verhuetung.html

    ich schätze das stärkt meine und BlackLady's "these" :smile:

    Bye
     
  • SoVieH
    Gast
    0
    5 Januar 2003
    #27
    und nochmal auf blacklady einschiessen *hrhr

    so mein schatz :zwinker:

    • ich rege mich in keinster weise auf ( abgesehn von deiner puren ignoranz/arroganz :tongue: [falls de das nachher begründet haben willst - mach ich das auch gerne :zwinker:)
    • soso , die pille danach ist kein verhütungsmittel - sagst du ?mh? begründungen ? anstelle dumpfer anspielungen zum arzt zu gehn und sich zu erkundigen, wären vielleicht in einem forum , in dem gerade solche dinge geklärt werden sollten/könnten wohl angebrachter *mh :zwinker:)
    • ach , und (nun wieder an alle *g*)ich glaube , ich habe in keinster weise behauptet , das die pille danach ein klassisch verwendetes verhütungsmittel ist (das dürfte allerdings jedem klar sein [ selbst wenn ich es nicht ausdrücklich vorher erwähnt hatte ] - schon aus der grundthematik )
    • denn und das schrieb ich ja auch vorher schon einmal , aber für DICH blacklady (hach du bistn tolles spielzeug , kann man dich mal mit nach hause nehmen ? *g*)schreib ich es doch gerne noch mal : wirkt die pille zwar nachwirkend und medikamentös (man schlage mich , wenn es dieses wort nicht gibt oder wenn es völlig fehl am platze ist :zwinker:) ) , aber und das ist der wichtige punkt - sie hütet davor schwanger zu werden (duden zu blacklady schmeißt *angrinst), wenn auch in äußerstn notfällen :zwinker:)
    • sou nu husch ich wieder ins bett :smile2:) .... bin Xtra für dich aufgestanden blacklady *hähä*

    *spielzeug wegwirft*

    *lächelt*

     
  • BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.118
    121
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2003
    #28
    Ich denke mal, man kann zwar Worte auseinanderflücken, aber letzten Endes ist das Wort Verhütungsmittel darauf bezogen, daß man planvoll eine Methode anwendet um eine SS zu verhüten und zwar indem man einschlägige Methoden VOR (z. B. Pille) oder BEIM (z.B. Kondom) GV verwendet.
    Wenn man die Pille danach als Verhütungmittel bezeichnet, dann könnte man beinahe auch eine Abtreibung mit RU 486 + Oxytocin als Verhütungsmittel betrachten. (dann artet's aber echt in Wortklauberei aus)
     
  • SoVieH
    Gast
    0
    5 Januar 2003
    #29
    lieber BJ (was hier sind nicks mit 2 BS erlaubt *überraschtbin), du erklärst hier zwar wunderbar deine sicht der dinge , aber irgendwie fehlt ,da doch die argumentation oder ?

    du schreibst : letzten endes ist das wort verhütungsmittel darauf bezogen (boah warum schreib ich das ab ? und kopier das nicht ? *g*), das man planvoll eine schwangerschaft usw. usf.

    schön das du so denkst , aber wer sagt das verhütung in jedem falle präventiv sein muss ? ja okay ,du ! aber du zählst ja nicht (nee,scherz[man beachte also meine rein rhetorische frage ,ne :zwinker:]) feststeht verhütung sollte in jedem falle präventiv sein !! kommt es jedoch aus unerklärlichen gründen nicht dazu - so hat man dennoch die möglichkeit durch einnahme der 'pille danach' eine schwangerschaft unter umständen zu vermeiden/verhüten(btw. dieser zusammenhang müßte ja nun klar machen das die pille danach mit sicherheit kein klassisches verhütungsmittel ist, aber dennoch ein verhütungsmittel ist*bla). und das hat auch nichts mit wortklauberei zu tun aus meiner sicht :zwinker:

    wortklauberei ist wie du bereits erwähnt hast dein abtreibungsbeispiel ... das ist allerdings in meinen augen wirklich wortklauberei und eine hyperbel ...

    *müde*

    *wieder nüchtern*

    *hungernd*
     
  • Wolfsgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2003
    #30
    die pille danach wird bei so was, normal, net verschrieben.

    die ärztin oder der arzt würde nachfragen (wenn se halt gute ärzte sind tun se das auch) wieso du sie brauchn würdest.

    und wenn du da ankommst mit "mein freund hat sein dings zurechtgelegt und da war was am finger und dann hat er mich da und da gestreichelt und ist ab und zu kurz drin gewesn"..

    ich glaube kaum dass der arzt sie bei so was verschreiben würde. schließlich ist diese pille danach ein ziemlicher "hormoneingriff" in deinem körper. den man net einfach so mal wenn man denkt schwanger zu sein, nehmen darf. bzw. net einfach bekommt wenns um 10% sicherheit geht oder so.

    und nehmen darf man die auch nur z.b. bei

    -gerissenem oder vergessenen kondom
    -wenn man ne weile die pille net genommen hat, trotzdem sex hatte (ohne kondom)
    -ausgestoßenem intrauterinpessar (spirale)
    -vorzeitiger entfernung oder verrutschen eines diaphragmas oder einer portiokappe
    -versagen der koitus-interruptus-methode (sollte klar sein was das ist, allerdings danach draus lernen dasses verantwortlungslos ist)
    -vergewaltigung
    etc.

    so stehts zumindest in der packungsbeilage.
    wie man sieht sieht sind das ernstfälle. da heißtes nix von wegn "fingereien mitm lusttropfn oberhalb oder in drin".. -.-

    da darf die normal net verschrieben werdn.
    halt weil die pille danach keine halsschmerztablette ist.
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    5 Januar 2003
    #31
    ich versteh gar nicht wieso man sich darüber eigentlich streiten muss. ob die pille danach nun ein verhütungsmittel ist oder nicht - MEIN GOTT ! also bitte ist doch echt egal wie ich das jetzt bezeichne. sie schützt vor ner schwangerschaft. und zwar im notfall. reicht das nicht??? muss man da jetzt noch bis zum geht nicht mehr drauf rumtrampeln ob die bezeichnung "verhütungsmittel" korrekt ist oder nicht - wirklich, das is doch egal - solange man weiß wie sie wirkt, und wann sie verwendet werden darf und wann nicht.

    ............
     
  • SoVieH
    Gast
    0
    5 Januar 2003
    #32
    muhahaaaa.... ja es ist sowas von egal ,das glaubst du gar nicht - und glaub mir - mir ist es so ziemlich von allen hier am irrelevantesten , denn ich bin nen kerl, ich muss mich darum nicht kümmern und blacklady ist mein spielzeug *hrhr :grin:
     
  • BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.118
    121
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2003
    #33
    muah; oh man, Murray is back.

    Ich muß s.o. Recht geben, es spielt keine große Rolle. Deshalb hab ich mich auch an keinem Streit beteiligt, falls es hier einen gab .? Ach ja, meine Spielzeuge sind unbelebte Gegenstände. Auch wenns nicht wichtig ist
     
  • DecoyS.Frost
    0
    6 Januar 2003
    #34
    Also ich hab jetzt mitunter gleich ne Frage ...

    Stimmt es nicht auch, dass sehr viele Spermien durch ein Sekret/ eine Flüssigkeit in der Scheide abgetötet werden? Dass die erst gar nicht "weiterschwimmen" können?

    Also was ich so mitbekommen hab iss das so ...

    Erst kommen die Spermien in die Scheide ...
    ... dann müssen sie erstmal dieses Sekret "überleben" ...
    ... danach sollten sie noch den richtigen Weg nehmen ...
    ... und zu guter letzt sollten sie stark genug sein, um überhaupt in die Eizelle "vorzudringen".

    Also iss die Möglichkeit einer Schwangerschaft wohl Minimalst ... Pech hast du, wenn du natürlich gerade so ein "Rambo-Sperma" erwischt, das sich da durchkämpft +ggg+
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    6 Januar 2003
    #35
    klar gehen auch viele Spermien "verloren" auf dem Weg zur Eizelle. Nich jedes schaffts bis zum schluss ! is ja auch einer der gründe warum viele frauen überhaupt nicht schwanger werden obwohl sie es wollen.
    und je weniger spermien überhaupt da sind desto geringer natürlich die wahrscheinlichkeit dass es zu ner schwangerschaft kommt
     
  • Uranos
    Uranos (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Januar 2003
    #36
    und außerdem sind in den lusttröpfchen nur seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr seeeeeeeeeehr wenige, bzw. keine spermien enthalten..
     
  • Kate
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Januar 2003
    #37
    Sie kann schwanger werden- ist doch ganz klar!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten