• Eisblume89
    Eisblume89 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    Single
    12 Februar 2011
    #1

    Wie weit kann man gehen?

    Hallo an alle. Ich habe mal eine Frage und zwar würde mich interessieren, wie weit ihr in einer Art Sexbeziehung gehen würdet ? Wie nah darf man sich sein ? Wie viel zeit miteinander verbringen ?

    Sollte man gleich nach dem Sex abhauen ?


    Darf man die Nacht Arm in Arm in einem Bett verbringen ? Stundenlang auf dem Sofa kuscheln ? Sich tief in die Augen schauen, intensiv küssen? Oder geht das schon zu weit ?
     
  • develon
    develon (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    4
    Single
    12 Februar 2011
    #2
    Wenn es ne reine Sexbeziehung sein soll, ist all das was du da beschreibst zu viel. . . auch wenn es gerade die tollen Dinge sind!
    Für mich hört sich das nach viel mehr als bloß sex an. . .
    Diese Innigkeit beim Arm in Arm einschlafen, die Nacht miteinander verbringen. . . das hat meist was mit Gefühlen zu tun. . .
     
  • Schmusibusi
    Benutzer gesperrt
    95
    0
    3
    Verlobt
    12 Februar 2011
    #3
    Das meine ich aber auch! Meine Freundin und ich machen genau das, was du beschreibst. Und wir nennan das Liebe!
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.958
    598
    8.085
    in einer Beziehung
    12 Februar 2011
    #4
    Wenn klar ist, dass beide nur Sex wollen und nie mehr, sollte man denk ich nur soweit gehen, dass man nicht so schnell Gefahr läuft, sich zu verlieben.
     
  • User 90972
    Team-Alumni
    4.316
    348
    2.141
    Verheiratet
    12 Februar 2011
    #5
    wenn man es schafft, gefühle komplett rauszuhalten ist grundsätzlich alles möglich. auch kuscheln auf dem sofa (vllt. zur einstimmung?) und arm in arm schlafen. ständig zeit miteinander zu verbringen und so wie du den rest beschreibst, hört sich das für mich aber schon nach beziehung an. mit einer sexbeziehung hat man sex und man verbringt nicht den ganzen tag mit ihr.

    ich würde soweit gehen, wie ich das ganze auf emotionalem abstand halten kann. wenn ich merke, dass ich mich da emotional in eine richtung entwickle, die nicht ok ist, würde ich erstmal auf abstand gehen oder das ganze beenden.
     
  • solitarius
    solitarius (39)
    Meistens hier zu finden
    140
    128
    121
    nicht angegeben
    12 Februar 2011
    #6
    Ich habe auch so eine Konstellation.
    Wir gehen manchmal zusammen weg, essen was, und wir verbringen verdammt viel Zeit im Bett, nicht nur mit Sex, sondern auch mit Kuscheln, küssen, Streicheln, und auch mit Übernachtungen.

    Es ist eigentlich wunderschön. Und doch: Wenn das, was ich für sie empfinde, liebe sein sollte, finde ich das ziemlich bitter. Dann verstehe ich nicht, warum die ganze Welt verrückt danach ist, und sich 50% aller Lieder darum drehen.

    Wirklich glücklich bin ich mit der Situation nicht, denn ich wünsche mir eine Beziehung, und das Mädel ist ja auch ne liebe. Aber ich liebe sie nicht, und ich verstehe nicht, warum da nicht mal ein hauch von irgendwelchen Gefühlen aufkommt.
     
  • User 37583
    User 37583 (41)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    12 Februar 2011
    #7
    Klar kann und darf man das alles in einer Sexbeziehung machen, aber nur so lange nicht einer von Beiden mehr empfindet. Ich würde mich eher fragen, ist es eine Freundschaft mit Sex oder eine Affäre und nicht eine Sexbeziehung. Sich tief in die Augen sehen und Küssen hat mit innigen Gefühlen und nicht mit reinem Sex zu tun.
     
  • Eisblume89
    Eisblume89 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Single
    12 Februar 2011
    #8
    Genau das ist ja mein Problem. Ich habe das halt auch in den letzten 6 Monaten mitgemacht. Wir haben uns am Anfang bestimmt 2-4 Mal die Woche gesehen, aus Zeit Gründen war es in den letzten Wochen halt nur noch so 1 höchstens 2mal die Woche, aber trotzdem. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die Zärtlichkeiten mit der Zeit immer noch intensiver wurden.

    Klar kann man zur Einstimmung ein bisschen auf dem Sofa kuscheln, daraus wurden aber teilweise 2 Stunden oder so, mit intensiven Blicken in den Augen, wir lagen so nah beieinander, irgendwann kamen mir mal die Tränen, weil da irgendwie so ein wunderschönes Gefühl in mir aufkam, als wir da so lagen.

    Am schlimmsten sind die Blicke, diese tiefen Blicke in die Augen, gefolgt von wunderschönen, innige, zärtlichen Küssen, wenn er meinen Kopf in seiner Hand hält. Ich glaube ich kann mir fast nichts schöneres vorstellen, als solche Momente.

    Natürlich war es manchmal , entschuldigt wenn ich mich jetzt so ausdrücke, einfach nur geil, wenn wir die Finger nicht voneinander lassen konnten, aber trotzdem haben diese wunderschönen Momente bislang überwogen.

    Es ist so schön, wenn man im Bett liegt, er mich streichelt oder mich einfach nur in den Arm nimmt oder wenn er einfach in meinen Armen friedlich einschläft und ich ihn dann irgendwann mit einem Kuss wecke und er mit einem Lächeln aufwacht :frown:

    Das kann doch nicht alles "nur" Sex sein ? :frown:
     
  • creativestar
    Sorgt für Gesprächsstoff
    117
    43
    15
    Single
    12 Februar 2011
    #9
    nein, das hört sich mir eher danach an als du (er vielleicht auch) da schon ein paar Gefühle entwickelt hast, wenn du diese Zärtlichkeiten (und nicht nur den Sex) so geniesst dann ist er dir als Mensch auf jeden Fall schon sehr Wichtig geworden. Versuch doch das Thema mal dezent anzusprechen und gucken wie er reagiert...?
    lg
     
  • User 37583
    User 37583 (41)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    12 Februar 2011
    #10
    zumindest von dir aus ist das klar mehr als Sex.

    Überleg dir was du willst und ob du bereit bist das Risiko einzugehen, ihn offen und ehrlich darauf anzusprechen. Wenn es für ihn nur um Sex geht wird er an der Stelle dann die Beziehung wahrscheinlich beenden.
     
  • User 90972
    Team-Alumni
    4.316
    348
    2.141
    Verheiratet
    12 Februar 2011
    #11
    ok, das klingt eindeutig nach mehr als einer sexbeziehung.
    an deiner stelle würde ich es mal vorsichtig ansprechen. vllt haben sich auf seiner seite gefühle entwickelt. kann aber auch sein, dass es nicht so ist und er einfach nur nähe will. dann würde ich das ganze wirklich beenden.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.690
    398
    2.252
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2011
    #12
    Hat denn von Euch wer gesagt, dass Ihr "nur Sex habt" und dass es eine Sexbeziehung ist? Habt Ihr einander mitgeteilt, dass Ihr keine "Beziehung führt" oder führen wollt? Wie kam es denn zu dieser Konstellation? Brauchts überhaupt ein Namensschildchen, dass Ihr eurer Verbindung aufpappt?

    Anscheinend bist Du inzwischen in ihn verliebt, jedenfalls klingt das hier so. Hat er sich - von sich aus - denn mal dazu geäußert, was er empfindet oder wie er das sieht?

    Ihr könnt so weit gehen, wie Ihr wollt. Ob Ihr das Romanze, Affäre, Liaison, Fickfreundschaft nennt, bleibt euch überlassen. Schwierig wird, wenn Eure Ansichten darüber, was Ihr füreinander seid, stark divergieren.

    Hast Du davor vielleicht Angst?

    Als mein damals bester Freund und ich nach einer Party übereinander herfielen, uns die Kleider vom Leib rissen und Sex hatten, war danach auch unklar, was das nun ist. Wir hatten dann einige Wochen immer wieder Sex miteinander, inklusive Geknutsche und so weiter. Nach dem allerersten Mal hatte er am Folgetag zu mir den klassischen Satz gesagt: "Mann, wär ich nicht sooo betrunken gewesen, hätte ich nicht mit Dir geschlafen."
    Yeah! Nicht weil ich nüchtern zu hässlich und nicht fickbar gewesen wäre, sondern weil er dann gezögert hätte wegen der Freundschaft, um die er fürchtete.
    Und die ganzen Prüfungen - nein, eine Beziehung will er nicht, ist ja auch noch nicht sooo lange getrennt von seiner vorigen Freundin...

    Wir fühlten uns trotz der Bedenken enorm voneinander angezogen und haben es dann "laufen lassen", ohne zu definieren, was das ist. Ich schnallte endlich, dass ich verliebt bin in ihn. Und das passiert bei mir nur alle Jubeljahre mal. Gesagt habe ich ihm das nicht.

    Nach so sechs Wochen "Romanze" flüsterte er mir eines Morgens zu: "Im Grunde hab ich mich doch längst für Dich entschieden."
    Wir waren dann vier Jahre ein Paar. :zwinker:
     
  • Eisblume89
    Eisblume89 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Single
    12 Februar 2011
    #13
    Hmm ja ich glaub ich hab mich schon verliebt. Ich weiß nicht, es war irgendwie so abgesprochen, unverbindlich Sex. Kam irgendwie mal so, nachdem er nach einer Party mal über mich herfallen wollte, aber ich es irgendwie nicht wollte, weil er so besoffen war :zwinker: Naja, am nächsten Tag sind wir dann nüchtern übereinander hergefallen und so läuft das jetzt seit einem halben Jahr! Natürlich habe ich Angst vor seiner Reaktion, wahrscheinlich ist es für ihn immer noch nur Sex, auch wenn ich wahrscheinlich nicht verstehen kann, wie man sich jemandem so "hingeben" kann, den man "nur" mag :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.848
    698
    2.620
    Verheiratet
    12 Februar 2011
    #14
    Man darf so weit gehen, wie es beide erlauben, ohne sich selber und sich gegenseitig zu verletzen.
    Ich verstehe nicht, wieso man immer alles definieren muss.
    Wenn du glücklich mit Sex und mit seiner Hingabe ist, wieso dann weiter Gedanken darüber machen?
     
  • Eisblume89
    Eisblume89 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Single
    12 Februar 2011
    #15
    Weil ich ihn sehr sehr gern habe und wahrscheinlich, wenn er nur Sex will, der Moment kommt, in dem er mit einer anderen ankommt und ich doof dastehe :zwinker:
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2011
    #16
    Man kann auch innig befreundet sein und regelmäßig Sex haben.
    Dann fallen mir zu deinen konkreten Fragen folgende Antworten ein:

    Wie viel zeit miteinander verbringen ? Im Prinzip kann man auch Hobbys zusammen ausleben usw. Nur der sexuelle Part sollte halt halbwegs geheim bleiben, weil ja beide trotzdem weiter auf der Suche nach einer richtigen Beziehung sind.

    Sollte man gleich nach dem Sex abhauen ? Ich denke nicht. Wenn ich bei meiner Beischlaffreundin bin, übernachte ich meistens bei ihr. Wir schlafen dann auch kuschelnd ein usw. Ich denke ich bin kein Exot, nur weil ich für Sex und Zärtlichkeiten nicht die große Liebe brauche.

    Stundenlang auf dem Sofa kuscheln ? klar, warum nicht.

    Sich tief in die Augen schauen, intensiv küssen? Das klingt für mich schon eher nach Beziehung. Wenn mans schön findet, warum nicht, aber mich persönlich reizt es nur bei einer festen Freundin, ihr beim Sex tief in die Augen zu schauen. Gegen intensive Küsse habe ich ohne Liebe nichts.

    Man muss halt immer wissen, ab wann für einen Gefühle ins Spiel kommen. Ich habs für mich ausgetestet und es geht in sexueller Hinsicht fast alles ohne Liebe.
     
  • lachenderclown
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    113
    32
    in einer Beziehung
    12 Februar 2011
    #17
    es wird nur für dich schwerer, wenn du nicht weißt ob es für ihn nicht auch mehr ist
    wenn er nur Sex sieht, und du plötzlich verliebt bist... dann müßtest du nun das Ganze abbrechen, weil sonst wird es für dich immer schlimmer

    sprich ihn doch einfach mal darauf an, wo er euch in einigen Monaten sieht und was er so fühlt. Ich weiß du kannst dieses schöne Gefühl verlieren, wenn er nicht es als reine Sexbeziehung sieht, aber nach deiner Darstellung ist bei ihm auch der Funken schon übergesprungen
     
  • Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    697
    68
    129
    nicht angegeben
    13 Februar 2011
    #18
    Der Titel deines Threads ist etwas irreführend. Wenn ich richtig verstehe, lautet deine Frage vielmehr: "Kann es sein, dass es ihm nicht nur um Sex geht und er mehr für mich empfindet?".

    Meine ehrliche Meinung: wenn er das ganze vom Anfang an als "unverbindlichen Sex" deffiniert hat, wird es für ihn höchstwahrscheinlich auch nur das bleiben. Ein Mann genießt es, regelmäßig guten Sex zu bekommen, ohne irgendwelche Verpflichtungen eingehen zu müssen und wird keinen Grund sehen, etwas daran zu verändern.

    Da du dich aber bereits verliebt hast, kann ich dir nur raten: lauf weg! Je länger du mitmachst, um so schwieriger wird es für dich, den Absprung zu schaffen und umso schmerzlicher wird es. Verschwende nicht deine wertvolle Zeit, solange du dich von ihm nicht lösen kannst, verspielst du jede Menge Chancen, jemanden zu treffen, der dich wirklich lieben wird und der dich auf Dauer glücklich machen wird, und nicht nur für einzelne, flüchtige Momente.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten