• Scetcher
    Scetcher (22)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    nicht angegeben
    10 Februar 2019
    #1

    Wie werde ich diesen Zweifel los?

    Hallo, ich bin 22 Jahre alt und hab bis her wenig Sexuelle Erfahrung. Das erste Mal hatte ich mit 17 mit meiner bis jetzt einzigen Freundin, aber die Häufigkeit die wir es taten lassen sich an einer Hand abzählen. Seid dem bin ich jetzt 4 Jahre Single. Letztes Jahr hab ich dann von einer Party ein Mädchen mit heim genommen und mit ihr geschlafen, wobei mich meine Standhaftigkeit zwischendurch verlies, das war mir peinlich und als wir es an den zwei darauf folgenden Wochenenden wieder tun wollten, war ich weil es mir sehr peinlich war stark aufgeregt und echt angespannt. Naja, das Ende vom Lied war ich überlebte noch nicht mal das Vorspiel bis ich kam. Sie hat mir nicht den Kopf abgerissen und auch sonst ist nichts schlimmes passiert, aber unser Verhältnis oder wie man es auch immer nennen möchte war dann bald vorbei. A weil sie wirklich weit weg studiert und B denke ich weil es mir so peinlich war. Und das ist es immer noch und ich mache mir ganz einfach Sorgen, dass ich jetzt immer zu früh komme und deswegen keine Beziehung auf die Reihe bekomme. Und ja ich bin leider ein sehr Kopf lastiger Mensch, der auch gern mal übertreibt und sich selbst fertig macht. Deswegen bin ich was das angeht auch ein sehr unsicherer Typ.

    Jetzt will ich mich ja logischer Weise nicht ewig allein sein und eine glückliche Partnerschaft haben mit einem Sexleben, mit dem man Zufriedensein kann.

    Deswegen meine Frage: Hat einer von euch bereits einmal ähnliche Erfahrungen gemacht und hat Tipps/ Rat wie ich das ändern kann.

    Außerdem danke, ich musste das mal los werden.
     
  • Armorika
    Armorika (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    175
    28
    76
    offene Beziehung
    10 Februar 2019
    #2
    Ich denke eher man sollte fragen, wievielen Männern das noch nie passiert ist.

    Wichtig ist Dein Umgang damit.
    Wenn Du das ein bißchen lockerer sehen kannst, macht es das wahrscheinlich nicht nur für Dich leichter, sondern auch für die Partnerin.
    Dann kann man offen drüber reden, sich mehr aufeinander einlassen und gemeinsam was für ein befriedigendes Erlebnis tun.

    Sie anderweitig verwöhnen, vielleicht eine zweite oder dritte Runde, vielleicht vor Penetration ein anders herbeigeführter Orgasmus für Dich oder euch beide..

    Ich stehe jedenfalls absolut und in allererster Linie auf Penetration, mir ist das also sehr, sehr wichtig- aber ich hab es noch nie als dramatisch empfunden, wenn das nicht auf Anhieb perfekt funktioniert.
    Drama ist es erst, wenn man eins draus macht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • No Body
    No Body (44)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    33
    18
    Verheiratet
    10 Februar 2019
    #3
    Hallo Scetcher,
    das eine scheint der Druck zu sein, den Du dir selbst machst und deswegen möglicherweise nicht standhaft genug bist oder zu früh kommst. Hier kannst Du nur versuchen, dir selbst etwas "Gelassenheit" anzutrainieren.
    Ein anderer Aspekt ist, wie schnell du offenbar auf erotische Reize mit dem Orgasmus reagierst. Hier kannst Du durch Training (Handarbeit) versuchen, dich immer wieder bis kurz vor den Orgasmus zu bringen und dann zu stoppen um wenige Momente später weiter zu machen - immer wieder - bis du schließlich tatsächlich abspritzt. Das hilft, den Körper und seine Reaktionen kennenzulernen und ihn dann auch kontrollieren zu können, wenn es drauf ankommt.

    Viel Erfolg!
     
  • User 172636
    Sorgt für Gesprächsstoff
    166
    43
    206
    nicht angegeben
    12 Februar 2019
    #4
    Hallo Scetcher,

    es ist leider ziemlich normal, dass der Druck, den du dir machst, sich auf deine Errektion niederschlägt. Die gute Nachricht: Man kann Frauen auch ohne Penetration mit dem Penis ein schönes Erlebnis bescheren. Mit diesen Möglichkeiten würde ich mich an deiner Stelle vertraut machen, weil wenn du schonmal "Ausweichmöglichkeiten" hast, sinkt der Druck auf dich.

    Gerade in einer Beziehung hat man häufiger Sex und baut Vertrauen zueinander auf. Möglicherweise ist das die Komponente, die dir bei deinen vorherigen Erfahrungen gefehlt hat. Verliere deswegen nicht den Mut :smile:

    Ich habe bereits selbst die Erfahrung gemacht, dass es Mnner gibt, die bei ihrem 'ersten Mal' mit einer neuen Frau Schwierigkeiten damit haben. Es hilft, darüber zu sprechen und das muss dir auch nicht peinlich sein. Überlege dir für die Zukunft, wie du damit am besten umgehst. Bleibe entspannt, kümmere dich um deine Partnerin und vielleicht kommt die Errektion dann auch wieder :zwinker:
     
  • Morgenstern
    Sehr bekannt hier
    889
    178
    720
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2019
    #5
    Frauen sind nicht unnahbare Göttinen, sondern haben auch Probleme. :smile:

    Hihi, Armorika hat recht, es ist wohl fast allen Männern schon mal passiert.

    Hm, zu früh kommen, gute Frage, wenn ein Mann so schnell kommt, kann er vielleciht ein zweitesmal, und dann länger. Hm, wenn die allererste Freundin studiert, hat sie vielleicht andere Pläne für ihr Leben, und das hat mir Dir gar nix zu tun.

    Kopflastige Menschen habe ich sehr gerne. Ja, dann benutze mal Dein Gehirn. Klar kann man durch Selbstbefriegung trainieren, dass man länger "durchhalten" kann.

    Aber Deine Kopflastigkeit sollte Dir auch sagen, dass es eine gute Idee ist, Dir eine Partnerin zu suchen, die geistig zu Dir passt. Wenn das so ist, dann könnt Ihr auch über Sex reden, was für Euch passt.
     
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (47)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    100
    28
    36
    Verliebt
    1 März 2019
    #6
    Mein Lieber
    Ich würde mir da nicht soviele Sorgen machen, dass zu früh kommen und das die Standhaftigkeit verlieren kommt beides vor.
    Das passiert auch Frauen, nur sieht man es bei uns nicht so, resp. wir können es besser überspielen.
    Wenn dich eine Frau mag, dann ist es nur ein Aspekt. Die Frage ist, wie gehst Du damit um? Konzentrier Dich doch in dem Moment auf Deine Partnerin und schau, dass Du ihr anderweitig schöne Gefühle zaubern kannst.
    Eine schlaue Frau hat mal gesagt "ein Mann ist erst dann impotent, wenn er keine Zunge und keine Finger mehr hat"......
    Was für mich als Frau nicht geht, ist wenn ein Mann dann einfach abbricht und mich "in meinen Emotionen" lässt, dass finde ich unhöflich..... so nach dem Motto " Du bleibst auch am Tisch sitzen, bis alle fertig gegessen haben" :zwinker:
     
  • Beautifulmind99
    Ist noch neu hier
    6
    1
    1
    in einer Beziehung
    16 März 2019
    #7
    Mein Ex hatte am Anfang ein ähnliches Problem. Entweder er ist sehr schnell gekommen oder sein "Freund" ist irgendwann schlaff geworden. Ich dachte am Anfang schon es liegt an mir. Nach einiger Zeit hatten wir aber drüber gesprochen und er hat mir erzählt dass es beim Sex seinen Kopf nicht abschalten kann und immer nur daran denkt dass er nicht wieder schlaff wird. Das hat dann natürlich genau dazu geführt. Nachdem wir offen drüber geredet hatte ist glaube ich viel Druck von ihm abgefallen, jedenfalls ging danach alles eindeutig besser :smile: darum mein Rat: Sprich mit deiner nächsten Partnerin darüber und wenn es trotzdem am Anfang nicht klappen will lass dich nicht entmutigen und bring es anders zu Ende. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten