Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Grisha
    Gast
    0
    7 Oktober 2004
    #1

    wieder mal Lusttropfen

    Hallo an ALLE, das ist mein erster Beitrag, seid also nicht zu hart zu mir ;-)

    Mir ist aufgefallen, dass in diesem Forum die Gefahr der Lusttropfen recht hoch bewertet wird.
    Schaut man mal in andere Gyn-Foren (zB. 9monate.de), dann wird dort eher die Meinung vertreten, dass die Gefahr eigentlich vernachlässigbar ist. Klar, hängt immer davon ab, wie man das Risiko bewertet. (Kinder kriegen will, oder nicht)
    Jedoch habe ich bisher immer nur als "harte Zahlen" Pearl-Index von 10-30 gelesen bei Coitus Interuptus, die Gefahr, dass Mann sich vorher aus versehen ergiesst.
    Nun zur eigentlichen Frage: Lusttropfen ist Flüssigkeit aus den Cowperschen Drüsen, wenn da Sperma drin sein soll, dann doch, weil es vorher schon da war? (also der Mann vorher onaniert hat o.s.) Mein Freund sagt, er würde spüren, wenn sein "Drüsen" in Bewegung gerieten. Es würde sich etwas verändern. Allerdings hat er immer einen sehr feuchten Penis, ist das nun schon der Lusttropfen, oder ist der Lusttropfen nur das, von dem mein Freund meint, er spürt, wenn es kommt (kein Samenerguss!)
    Im Netz ist zu lesen, dass Männer eigentlich die Lusttropfen nicht kontrollieren können (kann mein Freund auch nicht), aber geht es anderen auch so, dass sie verschiedene Arten von Lusttropfen unterscheiden können?

    P.S.: Keine Angst, verhüte mit Pille, will aber auf NFP umsteigen, deswegen die Fragen.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. lusttropfen
    2. Lusttropfen,...
    3. lusttropfen
    4. lusttropfen
    5. Lusttropfen ?!
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    7 Oktober 2004
    #2
    der Lusttropfen ist dazu da um quasi den Weg der Samen zu bahnen.. Er ist in der Tat unkontrollierbar und er enthält nur das Sperma was vom vorherigen Samenerguss noch im Schaft drin ist.. da es dort sehr lange überleben kann, ist der Luststopfen schon sehr schwängernd.. :zwinker:

    Man sollte es eben nicht drauf ankommen lassen.. :zwinker:
     
  • Grisha
    Gast
    0
    7 Oktober 2004
    #3
    Hey Bärchen, danke für die schnelle Antwort!
    Weisst Du auch, wie lange die Spermien im Schaft so überleben können? Und hast Du irgendwo mal Wahrscheinlichkeiten gehört/gelesen, dass jemand davon sw geworden ist?
    Man hört ja immer wieder Einzelfälle, aber halt wenig konkretes...

    Grisha
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    7 Oktober 2004
    #4
    NFP was ist das?
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    7 Oktober 2004
    #5
    Ja ich hab schon selbst Erfahrungen damit gemacht wo die Pille einfach nicht gewirkt hat.. (wegen wechselwirkung mit anderen Medikamenten)

    wie lange die da überleben weiß ich nicht... die einen sagen 5-7 Tage, die anderen meinen 24 Stunden.. und selbst kann man das schlecht rausfinden.. :zwinker:
     
  • Grisha
    Gast
    0
    7 Oktober 2004
    #6
    @venus: NFP: Natürliche Familienplanung. Wenn konsequent und mit regelmässigen Zyklus (und festem Partner) durchgeführt, wohl ziemlich sicher.

    @baerchen: ohje! Womit hast Du denn Erfahrungen gemacht?
    Ich grübel immer noch: also in Frage kommen Harnleiter, Prostata, Samenbläschen und Samenleiter. Aus dem Harnleiter sind die schwups raus oder tot, weil dann das Milieu wieder sauer anstatt basisch ist und für die Prostata und den Rest müssten entweder andere Flüssigleiten "aktiviert" werden oder die Flüssigkeit aus den Cowperschen Drüsen sich anderswohin verirren, bevor sie sich auf den weg zu ihrer eigentlichen Aufgabe machen: nämlich Harnleiter vorzubereiten...
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    7 Oktober 2004
    #7
    Mit Schwangerschaft durch Lusttropfen, weil Pille net gewirkt hat und ich definitiv nicht in ihr gekommen bin.. der rest gehört hier net her.. :rolleyes2

    ohje... Du willst es aber ganz genau wissen... sorry da kann ich dir nimmer weiterhelfen.. :zwinker:
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.815
    Verheiratet
    8 Oktober 2004
    #8
    Tja, meine Eltern waren vor ca. 21 Jahren auch mal der Meinung, dass der Lusttropfen vernachlässigbar ist. Ist er nicht :zwinker:

    -> Aufklärung & Verhütung
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste