• Watteseelchen
    0
    27 Oktober 2004
    #41
    Viele haben es schon erkannt, es geht doch gar nicht um hardcore-Pornos. Wobei eine These sein könnte, warum diese Filme überhaupt entstehen müssen. meiner meinung nach ein resultat einer total verklemmten gesellschaft, die sich unrealistische Mythen aufbaut, die fangen an im schönheitswahn und enden in den dümmsten hardcore-pornos. Aber naja. Ich meine z.Bsp. auch die Zensur von geschlechtsteilen, empörung über nackte (z.bsp. so'ne jogger oder so) und den totalen mythos sex an sich, angefangen davon, dass sich kinder das nicht bei ihren eltern vorstellen können, dass es immer etwas ein tabu-thema ist und andererseits wird der immenseste druck durch bravo und diversen scheiß-blättern ausgeübt. die sollen aufklären, aber ich glaub manchmal, die machen alles schlimmer. bravo soll das nicht leisten, ich finde der ansatz muss irgendwo viel früher und tiefer liegen.
    wer weiß denn, wäre wirklich das schlimmste hardcore-zeug erlaubt, ob wirloch alle so wären. vielleicht würde sich mal die vernunft durchsetzen und es könnte von den menschne müde belächelt zu werden als sich dran zu messen. der reiz ist doch im verbot viel größer. und das verbotene wird dann gesehen, weil die kids natürl wissen wollen, was es ist. jeder redet doch drüber. aber irgendwie ist es auch verboten.
    ok, ich bin gerade argumentationsfaul, aber ich finde diese gesellschaft grundlegend viel zu spießig und prüde und die leute werden ja total verrückt und haben sex-probleme etc, sie haben die falschesten vorstellungen.
    in afrika im stamm rennt jeder nackt rum und das thema ist total normal und offen. und krank sind die auch nicht im kopf davon.
    die belächeln uns eher.

    vielleicht wäre es aber möglich, dass kinder wissen was es ist, irgendwie total locker damit groß geworden sind und es sie einfach nicht interessiert. das kommt schon im alter. ich meine, kinder lesen auch keine tageszeitung. sie haben dazu zugriff und könnten es, ihnen steh dies offen. aber es interessiert sie gar nicht, "das is doch was für alte" etc... vielleicht könnte das ja mit sexualität auch so laufen. !??? gewagt ich weiß, aber wir kennen es ja nur so, wie wir es kennen, daher ist es schwer weiterzudenken und zu phantasieren
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    27 Oktober 2004
    #42
    Es hat nichts mit spießig zu tun, wenn man einem 12jährigen Pornos verweigert.

    FSK schützt die Kids, jeder bekommt soviel, wie er verarbeiten kann. Wie willst du einem Kind, das noch an den Nikolaus glaubt, erklären, dass der Mensch da im Fernseher grad nicht wirklich enthauptet wurde? Oder dass die Frau geil ist und deswegen schreit - und nicht weil der Mann ihr weh tut? (bedenke, welche Erfahrungen das Kind macht: schreien=Schmerzen!)

    Geht nicht.

    In den Pornos geht es nicht um normalen Sex, wie ihn ein Pärchen eben hat, sondern um schneller, tiefer, heftiger. Wie soll ein Kind jemals normalen, liebevollen Sex haben, wenns nur das aus dem Fernsehen kennt?

    Kinder sollten KINDGERECHT aufgeklärt werden!


    Zensur von Geschlechtsteilen gibts übrigens kaum - es sei denn, es sind pornographische Darstellungen.. Schon mal versucht ner 4jährigen zu erklären, warum dieses komische Ding da unten steht?

    Der nackte Jogger wird übrigens nicht nur wegen den Kids eingelocht - SO hübsch ist das männliche Geschlechtsteil nu auch wieder net, dass es mir ständig jemand unter die Nase halten muss..
     
  • Eru
    Eru
    Gast
    0
    27 Oktober 2004
    #43

    Dem kann ich 100%ig zustimmen!!!


    Auch die Altersfreigaben bei Filmen finde ich im großen und ganzen sehr gut.
    Nur bei PC- und Videospielen sind des öfteren "Korrekturen" nötig, wie ich finde, aber das hat sich in den letzten Monaten auch gebessert.
    (Nur ich finde es sollte auch eine Altersstufe bei 14 geben, besonders bei Spielen, aber ich denke das würde nur zu mehr Verwirrung führne. Ist ja so schon schlimm genug.)
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.943
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    27 Oktober 2004
    #44
    ich auch...
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.184
    248
    718
    Single
    27 Oktober 2004
    #45
    Ich bin nicht dafür, daß man Kindern Pornos zeigt. Aber was da im TV als "Sex" läuft, ist doch meist sehr harmlos und lächerlich. Da ist in der Bravo manchmal mehr Nacktes zu sehen als bei Lilo Wanders. Größere Gefahr sehe ich bei blutrünstigen Gewaltfilmen, die oft sogar für Kinder freigegeben sind.
     
  • thomasasas
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    Single
    28 Oktober 2004
    #46
    das ist ja wohl ein völlig überflüssiger fred..was für eine frage...von psychologie hat der mann wohl nix gehört, wie?...und der eröffner dieses themas meint,dass sich die gesellschaft gebessert hätte...weil jetz mehr kinder im internet pornos gucken können oder was?du hast ja wohl wirklich nichts von der welt verstanden!
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    28 Oktober 2004
    #47
    Vor allem sollte er sich VOR dem Posten erstmal fragen, auf was er eigentlich hinaus will - eine Diskussion über das Für und Wider einer Einrichtung wie der FSK, oder eine philosophische Diskussion über das sexuelle Selbstverständnis unserer Gesellschaft.
    Das sind nämlich zwei Paar Schuhe.
     
  • rondo
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    17 April 2005
    #48
    Keine FSK nötig

    Ich glaube nicht, dass die FSK für das Thema Sex notwendig ist, da eben Sex - wie schon vielfach erwähnt - ein Teil des Lebens eines jeden von uns ist. Pornofilme können sehr wohl zur Aufklärung von Kindern und Jugendlichen beitragen, wenn auch zugegebenermaßen die Darstellung sexueller Handlungen in solchen Filmen etwas überspitzt ist. Und genau das ist der Punkt: Wenn Kindern und Jugendlichen klar gemacht wird, dass Pornos nicht immer 1:1 ins Alltagsleben übernommen werden können bzw. sollen, sehe ich keinen Grund für das bestehende, doch strenge Verbot.

    Mit 18 braucht kein Jugendlicher eine Aufklärung mehr, sie muss viel früher einsetzen, je früher, desto besser. Pornofilme können dabei ihren Beitrag leisten, indem sie zeigen, wie das Sexualleben zwischen Mann und Frau verlaufen kann (nicht muss!) und dass es eben auch möglich und keinesfalls moralisch bedenklich ist, wenn beispielsweise zwei Frauen miteinander Sex haben. Dieser Punkt wird sonst meist geleugnet bzw. als nicht moralisch konform abgetan.

    Daher wäre ich dafür, die FSK für diesen Bereich abzuschaffen, um den verklemmten Umgang mit diesem Thema endlich zu beenden.
     
  • biggy89
    biggy89 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    17 April 2005
    #49
    Antwort!!!

    Diese Diskussion ist sinnlos, da die meisten Sexfilme jungen Menschen die noch keine Erfahrungen im Umgang mit ihrer Sexualität haben, ein falsches, schlechtes Bild von der Sexualität vermitteln. Aufklärungs und wirklichkeitsnahe Filme sollten aber schon Jugdl. und am besten auch schon vorher gezeigt werden. DENN: ein aufgeklärtes Kind ist auch besser gegen Padophile geschützt das es weiß was abgeht!!!! Darauf sollte auch hingewiesen werden!!!
     
  • Alvae
    Alvae (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    17 April 2005
    #50
    jedenfalls sollte man den fsk18 bei sexshops wegnehmen und auf fsk 15 mindestens senken. ich zb wurde noch nie kontrolliert im sexshop und ich weiss net was dran schlimm sein soll?! und normale sexfilme mit handlung (wo die zwei sich auch schön liebhaben *G*) sollte man generell freigeben... für JEDE altersklasse... auch so richtig mit schwanz-in-mumu-szenen. das is ja nix schlimmes...

    übrigens finde ich, und es sind auch meine erfahrungen, dass man mit 11 jahren zb es schon verkraften kann, bzw weiss, dass es leute gibt die ONS haben, des sexes wegen und nicht weil sie sich ach so gerne haben... da sollte man dann pornos schon zugänglich machen. aber eben noch keine hardcore bondagesachen *G* die gibbet dann mit 15 aber auch bis zu nem gewissen grad.. die anderen "verbotenen" sachen kann man sich dann immernoch mit 18 antun.

    aber generell das jugendschutzgesetz abzuschaffen halte ich für nicht gut...denn irgendwo hat es ja einen sinn... aber in gewissen bereichen ist es übertrieben finde ich.
     
  • tolle.sabs
    Gast
    0
    28 Mai 2005
    #51
    FSK - wozu?

    was bringt fsk zuletzt? ich glaub, nicht viel bis gar nichts. denn wir wir teenager auf keinen fall mit dem "furchtbarsten" thema in berührung kommen dürfen, dann wird es dadurch auch nicht besser. ich glaub, je früher man mit sex in welcher form auch immer (bücher, pornos, ...) zu tun hat, desto weniger leicht kann man dann manipuliert werden.zu etwas, was man nicht will.
    was ist außerdem sooo schlimm, wenn burschen und mädchen in meinem alter pornos ansehen?
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    29 Mai 2005
    #52
    also ich würde es nicht toll finden wäre ich Mutter und mein z.b. 6 Jähriges Kind könnt sich mit bildern usw. vollmüllen, sorry des muss net sein ab ner bestimmten altersgrenze ist es okay.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten