Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mucc
    Gast
    0
    23 Oktober 2004
    #1

    Wieviel ausgeben für geschenke?

    Hallo!!

    Bin mit meinem freund jetzt über 2 1/2 jahre zusammen.
    Wollte ihm zu weihnachten jetzt ne übernachtung in nem hotel schenken. Leider weiß ich aber nicht ob ich das wirklich machen soll. ich weiß nämlich gar nicht ob er sich darüber freuen würde oder ob er das vielleicht eher stressig findet (packen, hinfahren etc)
    ausserdem muss ich mit benzingeld 100 € dafür ausgeben.
    das einzige andere geschenk in so ne richtung,dass ich ihm bisher gemacht hab war ne konzertkarte. war auch nicht grad billig aber er hat sich voll drüber gefreut.
    Soll ichs riskieren??Hat jenabd erfahrungen mit solchen geschenken?
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.777
    298
    1.835
    Verheiratet
    23 Oktober 2004
    #2
    Meine Partnerinnen haben sich bisher nur gefreut.
    Ich kann mir nur deneken das er sich unter zugzwang gesetzt fühlt weil er dir das anechste mla etwas aenlich teures schenken muß
     
  • User 19508
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Oktober 2004
    #3
    -----
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 April 2015
  • User 19803
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Oktober 2004
    #4
    ---
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Juni 2015
  • Steven1234
    Gast
    0
    23 Oktober 2004
    #5
    Ich habe mal einer Ex ein Wochenende hier geschenkt:

    http://www.the-hotel.ch/

    Danach war ich um 600 Euro ärmer :grin: aber ich habe es niemals bereut nicht mal als ein paar Jahre später Schluss war. Man lebt nur einmal. Und Schenken gehört zum schönsten im Leben.
    Ich habe damals nie erwartet irgendetwas gleichwertiges zu bekommen,
    und sie war selbstbewußt genug das Geschenk einfach so zu nehmen wie ich es gemeint habe (als Zeichen tief empfundener Liebe) und sich nicht sinnlose Gedanken darüber zu machen ob sie evtl. mithalten könnte.
    Geld allein reicht nicht als Basis für erfolgreiches Schenken und Beschenktwerden.
    Neulich habe ich von Blowjobgutscheinen erzählt die eine Bekannte mal ihrem Freund geschenkt hat. Über so ein Geschenk würde ich mich sicher 10 mal mehr freuen als über ein teures After Shave :grin:
     
  • Mauz
    Gast
    0
    23 Oktober 2004
    #6
    also ich würde mich über so was ja richtig freuen
    alles schön romantisch nur ihr zwei

    machs einfach ich bin mir sicher sie freut sich

    und lässt sich für dich dan sicher auch was richtig schönens einfallen
     
  • Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    936
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Oktober 2004
    #7
    Also ich finde, dass gerade bei einem Geschenk in einer Partnerschaft der Wert im Hintergrund stehen sollte. Viel wichtiger ist der Gedanke, der dahinter steckt. Und ich selber würde mich tierisch über ein ruhiges WE mit meiner Freundin (so ich denn eine hätte :zwinker:) freuen.

    Das Argument, dass man dadurch den anderen unter Druck setzt, auch was teures zu schenken seh ich als nicht ganz so einsichtig, weil ich denke, dass in ner funktionierenden Beziehung doch niemand mit nem Taschenrechner da sitzt und dann nachrechnet, was er bekommen und ausgegeben hat :zwinker:
    Du erwartest doch jetzt auch kein teures "Gegengeschenk", oder?

    Also mach das einfach, find sowas viel besser, als irgend was materielles zu schenken, weil so ein WE ja auch euch verbindet!

    Have fun!
     
  • mucc
    Gast
    0
    25 Oktober 2004
    #8
    hi!!!!

    hab es jetzt gebucht!!! eine übernachtung von sa auf so! das bekommt er dann zu weihnachten. hoffe echt dass er sich freut!! glaube nicht dass er meint mir auch was teueres schenken muss, weil ich ihm schon öfters gersagt hab, dass ich mich mehr freue wenn er mit mir zeit verbringt als was materielles. bin schon auf sein gesicht gespannt!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste