Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Floria16
    Floria16 (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    28
    0
    Single
    30 August 2012
    #1

    Wieviele Sexpartner "akzeptiert" ihr ?

    Ich wollte nur mal fragen wieviele sexpartner ihr bei eurer freundin bzw. eurem freund akzeptiert ,also wenn er jetzt im alter von 18 jahren zum beispiel mit 12 verschiedenen leuten geschlafen hat ?
     
  • _Domii_
    _Domii_ (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    141
    43
    16
    vergeben und glücklich
    30 August 2012
    #2
    hat er gott sei dank nicht ;D
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.988
    398
    2.249
    Verheiratet
    30 August 2012
    #3
    So lange es nicht vierstellig ist... :smile:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • donmartin
    Gast
    1.903
    30 August 2012
    #4
    Was könnte ich dann noch daran ändern?

    Wichtig ist mir, dass ein Partner das Bewusstsein ausstrahlt, dass ICH derjenige welcher bin.
    Was vorher war, braucht sie nicht erzählen, oder?

    Wenn eine PArtnerin so NAIV ist, und anfängt damit zu prahlen, oder in allen Einzelheiten davon zu erzählen...ISt das für mich ein schlechtes Zeichen.
    Wenn sie keine Verantwortung zeigt und zB nicht über Verhütung und/oder KRankheiten aufgeklärt ist - keine Chance!

    Dann würde ich die potentielle Partnerin garnicht erst an mich heran lassen!
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.508
    598
    10.786
    in einer Beziehung
    30 August 2012
    #5
    In meinem Alter für Beziehungen: Alles über 10.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.237
    598
    5.760
    nicht angegeben
    30 August 2012
    #6
    Die Frage ist für mich weniger: Wie sah es mit Sex in der Vergangenheit aus, sondern: Wie ist die Einstellung der Person zu Sex in der Gegenwart (und für die Beziehung in Zukunft). Das kann natürlich zusammen hängen, muss aber nicht. Daher würde ich weder wenige oder keine Sexpartner, noch eine große Zahl, zum absoluten KO-Kriterium machen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 109783
    Beiträge füllen Bücher
    1.578
    248
    1.281
    vergeben und glücklich
    30 August 2012
    #7
    12 Sexpartner sind doch nicht viel. Nicht mal 12 in einem Jahr wären viel, das wären beispielsweise gerade mal 1 ONS im Monat.

    Mir ist es vollkommen egal, wie viele Sexpartner meine Freundin hatte.
     
  • aiks
    Gast
    0
    30 August 2012
    #8
    Ich glaube so ab 200 würde ich es wohl nicht mehr "akzeptieren" :grin: wenn der Mann gesund ist und ich ihm vertrauen kann, ist mir das ziemlich egal.
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    30 August 2012
    #9
    Es wird generell kritisch, wenn ONS dabei waren, dann törnt mich die Einstellung zu Sex zu sehr ab. 12 mit 18? Haha, next. :grin:
     
  • User 110436
    Sehr bekannt hier
    823
    178
    562
    Verlobt
    30 August 2012
    #10
    Was gibt es da zu akzeptieren? :ratlos: Entweder hatte sie viele Sexpartner oder eben nicht. Durch ein eventuelles Nicht-Akzeptieren dezimiert sich diese Zahl schließlich nicht.
     
  • User 96881
    User 96881 (37)
    Benutzer gesperrt
    867
    68
    192
    Verheiratet
    30 August 2012
    #11
    Ja, seh ich genauso.

    In meinem Alter könnte ich die 12 wahrscheinlich akzeptieren, es müsste aber mindestens eine Beziehung lange Beziehung dabeigewesen sein.

    Wenn er früher so ein Stecher war, der alles mitgenommen hat, was nicht schnell genug weggerannt ist, dann würde ich ihn vielleicht nicht wollen. Mag sein, dass er seine Einstellung geändert hat, aber ich weiß, wie schwer es ist, sich zu ändern, deshalb weiß ich nicht, ob ich darauf vertrauen würde. Das hängt dann noch von anderen Sachen ab.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 121276
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    43
    26
    Verheiratet
    30 August 2012
    #12
    Egal, vergangen ist vergangen.
    Ist ja vielleicht auch ganz nett, jemanden mit Erfahrung zu haben. :jaa:
    Die Frage "wieviele sollen eigentlich noch nach mir kommen" finde ich da um einiges interessanter. :smile:
     
  • cherish
    cherish (32)
    Meistens hier zu finden
    779
    128
    163
    nicht angegeben
    30 August 2012
    #13
    Jede, für mich, "normale" Zahl. Ob das jetzt viel oder eher weniger ist ist für mich beides ok. Bei eher viel denk ich mir, gut, der hat sich sexuell wenigstens die Hörner abgestoßen. Nicht normal wirkt für mich übermäßiger Sexkonsum, als Art Ersatzhandlung für irgendein Defizit. Das in einer konkreten Zahl festzzumachen ist schwierig. So um die 40, 50 vielleicht? Dann ist es nimmer schön für mich. Aber wenn er so gar keine hatte ist es sicherlich auch mal befremdlich für mich, wobei eher akzeptabel als total viele. Hoffe das war jetzt verständlich :zwinker:
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.938
    348
    2.505
    Verlobt
    30 August 2012
    #14
    Mir ist die Zahl der Sexpartner vollkommen egal, viele kurze Beziehungen würden mich dagegen eher beschäftigen. Viel Sex ist hingegen völlig legitim.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 101478
    Meistens hier zu finden
    944
    128
    212
    Verliebt
    30 August 2012
    #15
    Stört mich nicht großartig, wie viele Sexpartner sie vorher gehabt hat... Wenn sie damit prahlen würde, dann würde ich mir Gedanken machen, aber sonst nö.
     
  • User 119185
    Benutzer gesperrt
    368
    43
    151
    Verliebt
    30 August 2012
    #16
    Ist für mich in Bezug auf Partnerwahl irrelevant.
     
  • User 119934
    Öfters im Forum
    396
    68
    114
    Es ist kompliziert
    30 August 2012
    #17
    Es ist eigentlich egal, eigentlich. Aber es reicht schon ein falscher Sexkontakt und man hätte sich gewünscht es nicht getan zu haben.

    Wenn Sie absolut und sicher gesund ist und ab der gemeinsamen Untersuchung ebenso absolut treu ist, dann ist es fast egal. Aber mehr als 10-12 sollten es nicht sein, weil wenn es mehr waren, dann ist die Wahrscheinlichkeit um so größer, daß da einige ONS zuviel dabei waren. Ich weiß nicht, ob ich dann mit ihrer Einstellung klarkommen würde, denn es würde bedeuten, daß sie wesentlich risikobereiter wäre als mir lieb ist.

    .
     
  • Liverpool
    Liverpool (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    33
    33
    11
    Verheiratet
    30 August 2012
    #18
    mh gute Frage
    Ich würde mich da auf keine Zahl festlegen, generell sollte sie aber eher keine ONS gehabt haben.

    Allerdings hoffe ich mal das ich diese Entscheidung sowieso nie mehr treffen muss.
     
  • User 121499
    Sehr bekannt hier
    207
    178
    243
    nicht angegeben
    30 August 2012
    #19
    Ich finds eigentlich egal , da es immer das Leben vor der Beziehung , wo ONS mit Sicherheit auch öfters mal vorkommen :zwinker: solange er gesund ist :grin:
     
  • User 68737
    User 68737 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.414
    198
    908
    vergeben und glücklich
    30 August 2012
    #20
    Das hat für mich auch weniger mit der Anzahl, als mit der Einstellung zu tun. Die spiegelt sich natürlich indirekt auch in der Anzahl wieder. Jemand der 3 Sexualpartner hatte, hat logischerweise eine andere Einstellung als jemand (gleichen Alters) mit 30. Aber es gibt da für mich keine Schwelle, ab welcher das für mich ein Ausschlusskriterium wäre.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste