Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • tim92
    tim92 (26)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    in einer Beziehung
    29 Januar 2016
    #1

    Will ich zu viel?

    Hey Leute,

    Okay ich bin mit meiner Freundin jetzt etwas mehr als 4 Jahre zusammen. Ich bin 23 und sie 25.
    Im allgemeinen würde ich sagen das sie meine Traumfrau ist.
    Leider läuft es aus meiner Sicht beim Sex nicht gut und Sex ist bei mir ein sehr großes Thema in einer Beziehung.
    Ich muss jetzt schon von vornherein gestehen das ich sehr viele Sexuelle Vorlieben habe....
    Sie ist mit normalen Sex in 2 oder 3 Stellungen und Oralverkehr bei ihr mehr als zufrieden.
    Im letzten Jahr gab es bei uns einen großen Streit um das Thema Sex. Ich war einfach nur frustriert weil sie mir nicht meine Sexuellen wünsche erfüllte und habe es ihr am Ende nur noch mit dem Vibrator besorgt während ich es von ihr mind. 1 mal die Woche mein Vollprogramm bekommen habe(Blowjob, Facefuck, Handjob und zum Schluss schlucken). Wir hatten darauf hin jetzt knapp ein halbes Jahr keinen Sex.
    Ja ich war in dieser Zeit ein extremer Egoist das weiß ich jetzt auch und habe sie einfach nur scheiße und respektlos behandelt.
    Jetzt seit Januar haben wir wieder angefangen miteinander zu schlafen und bei mir kommt wieder diese Sexuelle Frustration.

    Ich habe in letzter Zeit viel im Internet gelesen und denke das dass was ich hier tue für viele meckern auf hohem Niveau ist. Für mich ist es jedoch so das ich mit dem was ich bekomme nicht zufrieden bin.
    Für mich ist Sex nicht nur Sex oder ein Blowjob. Wenn ich mal alles außer acht lasse hätte ich eine Grundbefriedigung mit dem was ich jetzt bekomme (Sex, Blowjob, Facefuck, Handjob, zwischendurch mal verprügelt werden, generell mal dominiert zu werden).

    Zu dem Verprügelt werden. Ich stehe total auf Füße und finde es wunderschön von einer Frau ans Bett gefesselt zu werden und dann von ihr ordentlich getreten, getrampelt etc. zu werden.
    Und da setzt es bei mir auch schon ein ich will auch einmal so etwas mit einer Frau machen. Da sie es nicht will machen wir das auch nicht und es ist für mich auch okay.
    Wenn sie es bei mir tut fühlt es sich immer wie ein Gefallen an was es am Ende ja auch ist aber es fehlt mir einfach das es ihr auch gefällt.
    Das ist auch kein Vorwurf an sie nur das wir offensichtlich in diesem Punkt nicht kompatibel sind. Das wäre für mich in Ordnung wären da nicht noch die gefühlt 100 anderen Sachen die ich möchte wo ich aber schon von Anfang an weiß das sie diese Dinge nie bei mir machen würde geschweige denn das sie sie bei sich zulässt.
    Das kann ich akzeptieren und respektiere es auch.
    Jedoch ist das was wir in Moment haben zwar schön aber es ist weit davon entfernt das ich sagen würde das ich ein erfülltes Sexuelles Leben habe.

    Im Internet mit anderen Fällen bin ich immer auf die gleichen Antworten gekommen:
    1: Wenn ihr Sexuell nicht kompatibel seid solltet ihr euch trennen da es so wie so darauf hinaus laufen würde.
    2: Sprich mit ihr ob du dir diese Sachen nicht wo anderes holen kannst.
    3: Du bist ja pervers von dir würde ich mich trennen.
    4: Verzichte auf die Sachen wenn du sie wirklich liebst.


    Zu Punkt 2 hat sie mir einmal gesagt das ich das mit dem Verprügeln mir bei einer anderen Frau holen könnte also das ich mir eine unterwürfige Frau suchen kann die das mag.
    Okay denke ich bei mir wahrscheinlich ist es für sie in diesem Sinne kein Fremdgehen da ich mit der anderen Frau keinen Sex habe.
    Ich würde aber auch gerne einmal einen Deepthroat bekommen wie ihn auch ausführen oder mal wirklich harten Sex mit jemanden haben. Es wäre für sie in Ordnung wenn mir jemand so tief in den Mund f****t.
    Es sind halt eben diese Dinge gegen die sie ist wo mein Penis zum Einsatz kommen würde.
    Kann ich verstehen kann es aber in diesem Punkt nicht wirklich akzeptieren da ich nicht mein Leben lang auf diese Dinge verzichten will oder sie wenigstens mal ausprobieren möchte so viel Erfahrung habe ich ja auch noch nicht in meinen jungen Jahren ich will sie halt wenigstens einmal ausprobieren um zu schaun was mir gefällt und was nicht.
    Ich will mich aber auch nicht von ihr trennen weil ich sehe das sie schon eine sehr tolerante Person ist und mehr mitmacht als andere Frauen es je tun würden.
    In Lebens technischer Hinsicht passen wir beide wirklich wie Arsch auf Eimer und ich könnte mir für mein Leben keine bessere Partnerin vorstellen.

    Daher meine Fragen:
    1: Will ich zu viel? ( Ich weiß es wirklich nicht)
    2: Habt ihr schon einmal so etwas durchgemacht? Wie habt ihr es gelöst.
    3: Haltet ihr mich für egoistisch wenn ich diese Sachen trotzdem möchte und darauf beharre sie wenigstens mal ausprobieren zu wollen.
    4: Was kann ich tun um es besser zu machen.

    Ich danke euch für eure Antworten und die Zeit die ihr euch dafür genommen habt.
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.885
    348
    4.753
    vergeben und glücklich
    29 Januar 2016
    #2
    Tjo...

    1. Ja, ich denke du willst für diese Beziehung zu viel.
    Du kannst nur eins haben: mit ihr zusammen bleiben oder deine sexuellen Wünsche erfüllen, die für sie einfach nicht umsetzbar sind. Punkt.
    2. Ich wollte auch mal was anderes, als mein damaliger Partner mir geben konnte, ja. Guess what? Wir haben uns getrennt.
    3. Ja, es ist egoistisch und ihr gegenüber extrem ätzend, auf etwas zu beharren, was völlig ihren Wünschen und ihrem Wesen engegenspricht.
    4. Du kannst sie respektieren oder dich trennen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • 29 Januar 2016
    #3
    Wenn es sexuell nicht passt, dann ist es nicht der richtige Partner. Wenn du merkst, dass du darunter leidest, dann passt ihr nicht zusammen. Ich hab das einmal gehabt und werde es nie wieder haben.
    Eine Beziehung sollte, meiner Auffassung nach daher auch immer mit einer gewissen "Einfickphase" beginnen wie es in einem anderen Threat beschrieben wurde.

    Sex ist für mich ein fundamentaler Bestandteil einer jeden Beziehung.
     
    • Kreativ Kreativ x 1
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.094
    348
    4.945
    nicht angegeben
    29 Januar 2016
    #4
    1: Will ich zu viel? ( Ich weiß es wirklich nicht)
    Du willst viel. Deine Wünsche entsprechen nicht der Norm, sie will und kann sie nicht so erfüllen, dass es Dich zufriedenstellt. Wenn Dir da zu viel fehlt, bleibt nur die Trennung und die Suche nach einer Partnerin, die Deinen Wünschen besser gerecht werden kann. Ohne sich zu verbiegen und Dinge zu tun, die sie eigentlich nicht will.

    2: Habt ihr schon einmal so etwas durchgemacht? Wie habt ihr es gelöst.

    Wie gesagt: Wenn dir zu viel fehlt, bleibt nur die Trennung. 1:1 so etwas durchgemacht habe ich noch nicht, aber ich habe es schon erlebt, wie dauerhaft unbefriedigender Sex (es hat einfach nicht gepasst) so lange an mir und meinen Gefühlen genagt hat, bis die Beziehung in Konsequenz daran zu Bruch ging.

    3: Haltet ihr mich für egoistisch wenn ich diese Sachen trotzdem möchte und darauf beharre sie wenigstens mal ausprobieren zu wollen.
    Wenn Du versuchst es ihr gegenüber durchzuboxen: Das halte ich für egoistisch und doof. Bringt doch nix, wenn sie null Spaß daran aht und darunter leidet.

    Wenn Du es Anlass nimmst die Beziehung zu beenden, weil sie Dich so nicht glücklich macht: Dann ist es auch irgendwo egoistisch, aber gesunder Egoismus, der sich der Realität stellt, dass es einfach nicht so recht passt.

    4: Was kann ich tun um es besser zu machen.
    A) Du akzeptierst, dass nicht alle Deine Gelüste erfüllt werden. Wenn Du Dich damit nicht arrangieren kannst, so nicht glücklich wirst, dann bleibt nur:
    B) Du trennst Dich.
     
  • daniela17
    daniela17 (23)
    Meistens hier zu finden
    1.299
    148
    246
    in einer Beziehung
    29 Januar 2016
    #5
    Hallo, also meine Meinung:

    1: Nein, das finde ich nicht. Jeder Mensch hat so seine Vorlieben. Wenn du vieles Ausprobieren möchtest, dann ist das okay.
    2: Nein ich hab sowas noch nie durchgemacht. Wie ich es lösen würde? Naja, ich würde entweder mit meinem Partner einen Kompromiss finden oder wenn es wirklich nicht anders geht und es mich zu sehr belastet, mich trennen.
    3: Nein ich halte dich deswegen nicht für egoistisch. Allerdings müsstest du wie oben schon gesagt, mit ihr darüber reden und es muss auch für sie passen, wenn du es vielleicht mit einer anderen ausprobiert. Allerdings kommt es immer darauf an welche Art von Beziehung man führt. Manche Partner kommen damit klar wenn man sich sexuelle Wünsche woanders holt, manche nicht. Deswegen ist es wichtig sich darüber zu unterhalten.
    4: Naja, wenn sie nicht mitspielt kannst du nichts machen. Ich denke, wenn ihr eine gemeinsame Lösung findet, dann gut. Wenn nicht, dann bleibt wohl nichts anderes über als das du damit klar kommst das du solange du mit ihr zusammen bist nie deine Wünsche ausleben wirst, oder du trennst dich und suchst dir eine die die selben Wünsche hat.

    Also kurz zusammen gefasst: Entweder ihr findet eine gemeinsame Lösung wo du deine ganzen Wünsche mit jemand anderem ausprobiert, falls sie das nicht möchte kannst du entweder versuchen damit zu leben (falls du das schaffst) oder du trennst dich.

    Ich denke eine Lösung muss her, denn es bringt nichts wenn ihr deswegen ein halbes Jahr keinen Sex habt. Das bringt ihr nichts und dir nichts.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.991
    288
    2.854
    Verliebt
    29 Januar 2016
    #6
    zu 1.:genauso ist es,dem rat kann ich nur zustimmen.wenn einem die sexuelle befriedigung so wichtig ist und man diese in der beziehung nun mal nicht ausreichend befriedigt bekommt,finde ichs nur legitim und richtig,sich zu trennen.
    zu 2.:ein öffnen der beziehung ist natürlich auch eine option-nützt aber wohl in deinem fall nichts,weil du eben nur teilweise dadurch die dinge praktizieren könntest,die dir bei ihr fehlen.siehe:
    zu 3.:natürlich unsinn
    zu 4.:natürlich ebenso unsinn.liebe und sex sind nun mal 2 unterschiedliche dinge-und ich finde nicht,dass man aus liebe auf etwas verzichten sollte,das einem nun mal wichtig ist.man liebt sich selbst ja nun auch.und eine beziehung soll das leben bereichern-nicht aber verschlechtern.und ebenso zeugt es für mich nicht von liebe,wenn ein partner erwartet,dass man ihm zuliebe auf etwas verzichtet,das einem nun mal wichtig ist.

    kann ich absolut nachvollziehen,auch ich bin zu so etwas nicht bereit.aber daher suche ich mir von vornherein nur sehr gut zu mir passende (sex)partner aus,dann hat man solche probleme erst gar nicht.zudem lebe ich nicht monogam.
    wäre ich an deiner stelle,würde ich mich trennen,da ich nicht dazu bereit bin,mich für jemand anderen einzuschränken.ich sehe darin auch keinerlei sinn.

    na alles haben kannst du offensichtlich nicht-zumindest nicht mit dieser partnerin.entweder verzichtest du also freiwillig auf einige praktiken/erfahrungen,die du nicht mit ihrem einverständnis mit anderen teilen "darfst"-oder du trennst dich und machst,was du willst.
    und nein,deine freundin macht sicher auch nicht sooo viel mehr mit als es manch andere frau es tun würde.es gibt ja doch einige mit ähnlichen vorlieben wie du,die das auch zu 100% ausleben.daher ist die wahrscheinlichkeit gegeben,dass es frauen gibt,die sexuell besser zu dir passen würden als deine freundin.

    zu 1.:in dieser beziehung-ja.du kennst ja jetzt ihre grenzen in bezug auf die öffnung der beziehung.
    zu 2.:nein,noch nie-ich suche mir ja gut zu mir passende (sex)partner.und würde natürlich nie mit jemandem eine beziehung eingehen,in der ich sexuell nicht auch vollstens auf meine kosten komme.
    zu 3.:ja-wenn du deine freundin damit belästigst.ihr habt drüber geredet,du weißt jetzt,was für sie ok ist und was nicht.reicht dir das nicht,trenn dich und leb dich aus-das widerum fände ich nur vernünftig und nicht egoistisch im negativen sinne.
    zu 4.:wie gesagt:entweder kannst du auf diese bestimmten dinge verzichten,die du dir auch nicht bei anderen holen sollst-oder du machst schluss.eine andere option gibts da nicht.
     
  • tim92
    tim92 (26)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    in einer Beziehung
    29 Januar 2016
    #7
    Hey danke Leute für die ganzen tollen Antworten.
    Die Frage 3 ist etwas blöd formuliert ich meine damit das ich sie nicht dazu drängen will es zu tun sondern das ich diese Wünsche eben nicht zurück stellen will aus Liebe zu ihr. Sei es ob ich es mit ihr mache (was sie ja nicht will) oder halt mit jemand anderen.

    Ich werde auf jeden Fall noch mal sehr gründlich darüber nachdenken wie wichtig mir diese Sexuellen Bedürfnisse sind weil das bringt mich jetzt grade schon fast zum heulen nur der Gedanke ob ich mit ihr Schluss mache.....
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.991
    288
    2.854
    Verliebt
    29 Januar 2016
    #8
    gute idee.denn genau das ist eben dir frage:was sind deine prioritäten?
    wenn es dir nicht besonders viel ausmacht,auf diese dinge zu verzichten,gibts ja kein wirkliches problem und ihr könnt zusammen bleiben.wenn du aber auf dauer dadurch unzufrieden wärst,macht das festhalten an dieser beziehung eben keinen sinn.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste