• Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    9 März 2019
    #1

    Wird das noch was mit seiner Trennung und uns?

    Hey, hallo. Ich bin 'schon' 36 und war im Leben vllt 2 oder 3 mal verliebt, aber auch das war kein Vergleich zu dem was mir im letzten Sommer passiert ist. Im Oktober trafen wir uns zu einem 1. richtigen Date. Ich bin verliebt, verliebt, verliebt. Mir flarrert das Herz, mir zittern die Beine, ich bin beflügelt, aufgeregt und im Inneren manchmal der glücklichste Mensch auf der Welt.

    Nun kommt das große Problem.
    Ich nenne meinen 'Freund' jetzt mal so, denke aber wir haben keine Beziehung. Er sagte mir schnell, er lebt noch in einer Ehe. Sei aber schon getrennt, aber sie leben noch zusammen. Er wird auch bald ausziehen, aber bald ist jetzt seit November (seit er das angekündigt hat) nicht eingetreten. Bei ihm treffen geht natürlich nicht wegen seiner Frau. Überhaupt hält er mich sehr aus seinem Leben raus.
    Im Januar waren wir noch auf Sylt im Urlaub. Was natürlich normal wirkt, nicht als sei das schwer für ihn zu organisieren gewesen. Da haben wir 24h zusammen verbracht. Trotzdem ging es seither nicht voran. Ich meine, es bewegte sich nichts.

    Heißt:
    - Er sagt, er sei getrennt, die Scheidung eingereicht
    - mit Trennungsjahr kann das ja aber schlecht klappen, wenn die zusammen wohnen
    - Freunde und Familie kann ich nicht kennen lernen, denn es ist natürlich - oh Wunder - sehr kompliziert und er will warten bis er ausgezogen ist
    - ich hab ein paar mal sehr konkret gefragt, ob seinr Frau überhaupt weiß, dass sie getrennt sind oder er vergessen hat ihr das zu sagen, daraufhin die interpretierbare Antwort 'Ich habe mit ihr gesprochen'. Ahja, das sagt ja nichts aus.
    - dann gibt's aber Lichtblicke. Valentinstag hat er wie selbstverständlich mit mir verbracht.
    - er will mich immer sehen, fragt viel nach Treffen, leiert alles an, bemüht sich, will mich am liebsten 5 Abende die Woche zum Essen einladen
    - er plant viel in die Zukunft
    - weniger lichtblickig: wir telefonieren praktisch nie. Wenn ich mal unangekündigt angerufen habe, drückte er mich umgehend weg. Spricht ja eher für die ganz große Lüge.
    - Die leben in einer Mietwohnung, kein Eigentum, keine Kinder. Eine räumliche Trennung zu vollziehen kann so lange doch gar nicht dauern.
    - in 4 Wochen hat er Geburtstag. Als ich ihn mal fragte, ob ich ihn da abends zum Essen einladen oder er sich sogar 2 Tage frei nehmen könnte (hatte ne idee) meinte er das ginge nicht, denn seine Eltern wollen den Tag mit ihm verbringen wtf?

    Nun seit etwa 3 Wochen habe ich mich sehr zurück gezogen. Vorab habe ich ihm gesagt, dass ich nicht glaube, dass er beabsichtigt sich zu trennen und ich finde, dass ich sehr geduldig war. Eigentlich hatten wir dann keinen Kontakt mehr. Er meldete sich einmal und schrieb mir, er werde alles klären und will mich nicht verletzen. Nun bat er mich um ein Treffen. Montag entweder nachmittags oder abends. Und ich hab so Schiss! Entweder kommt er um die Ecke mit 'wird doch nix' oder mit 'ich zieh jetzt echt aus'.

    Hatte mich vorher schon gefragt, ob ich ihm überhaupt treffen soll, ob das nicht telefonisch ginge. Aber nun, er fehlt mir sehr.
    Heute stehe ich neben mir, frage mich was ich anziehen soll und ob losheulen nach 5 Sekunden mich souverän erscheinen lässt. Ich brauche etwas Unterstützung von euch, auch wenn ihr los schimpft wie blind und blöd ich bin.

    Denn ich will den haben! Und weiß nicht wie es geht, wie man voran kommt, was zu tun wäre etcpp. Aber vllt hat es sich auch grad erledigt heute Abend weil er gar nicht mehr will.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Demetra
    Demetra (36)
    Meistens hier zu finden
    1.762
    138
    586
    Verheiratet
    9 März 2019
    #2
    Fühl Dich mal gedrückt. Blöde Situation, so abhängig von jemandem zu sein, in so vieler Hinsicht.

    Wie reagiert er denn, wenn Du ihm die Pistole auf die Brust setzt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    9 März 2019
    #3
    Danke. Bisher habe ich mich gar nicht getraut so richtig Druck auszuüben im sinne von: Beweise mir, dass ihr wirklich getrennt seid.
    Hab ja nun vor 3 Wochen gesagt, ich finde ich hab genug gewartet. Da meinte er, er regelt die Sache.
    Naja nam sehen was er geregelt hat. Komme mir langsam so blöd hingehalten vor :frown:
     
  • Demetra
    Demetra (36)
    Meistens hier zu finden
    1.762
    138
    586
    Verheiratet
    9 März 2019
    #4
    In einer echten Beziehung braucht es Verlässlichkeit. Ich finde das solltest Du ihm klar kommunizieren. Nicht als Vorwurf - sag ihm klar, wie verletzt und unsicher Du bist und dass Du nicht weißt, woran Du bei ihm bist. Wenn er sich dann immer noch nicht bewegt, dann solltest Du eine klare Frist setzen. Für Dich zum Ausstieg.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 106548
    Team-Alumni
    4.518
    548
    5.679
    Single
    9 März 2019
    #5
    Was daran liegen könnte, dass Du hingehalten wirst :grin::knuddel:

    Auch wenn Du das gerade wahrscheinlich nicht so siehst, aber Du stehst vor der absoluten Win-Win-Situation: entweder hat er sich wirklich von seiner Ex getrennt und sagt Dir jetzt, dass und wie es mit Euch jetzt richtig losgeht. Oder er sagt Dir "ätschibätschi, Du warst nur eine kleine Affäre". Das wird Dir in dem Moment richtig weh tun, aber dann ist es vorbei. Wirklich und richtig vorbei. Und Du kannst beginnen, Dein Leben wieder frei und für Dich zu leben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
  • calessa
    calessa (31)
    Öfters im Forum
    269
    68
    130
    vergeben und glücklich
    9 März 2019
    #6
    Wenn man einen Kerl, der einen monatelang hinhält, nicht zu einem steht und sich allgemein alles andere als transparent verhält als Gewinn sieht. Andere wären froh, wenn ein Mensch mit so wenig Format an einem vorrüberzieht. Grundsätzlich schließe ich mich aber an. So oder so: die Situation löst sich hoffentlich auf :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Fessler
    Öfters im Forum
    404
    68
    121
    Verheiratet
    10 März 2019
    #7
    Ich würde ihm eine letzte Frist setzen.
     
  • User 83575
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    103
    11
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #8
    Hab genau so eine Konstellation im Bekanntenkreis gehabt. Mit allem drum und dran, Urlaub, Geschenke, schriftlichen Liebesschwüren auf allen Kanälen. Das ging über zwei Jahre. Wir haben alle schon mit dem Kopf geschüttelt bei den Beziehungsberichten, wenn wir uns getroffen haben. Sie hat dann nach über zwei Jahren endlich Schluss machen können. Machen können, weil sie erst dann gesehen hat, dass ihr Wunsch nach einer exklusiven Beziehung mit ihm niemals Realität werden wird. Und es gab auch keinen Versuch des Herren, durch versprochene Beendigung seiner Ehe, diese "Beziehung" zu retten. Für ihn war es eben nur eine nette Affaire...
    Aber es gab schon solche Paare, bei denen die Liebe wie der Blitz eingeschlagen hat und sie sich von ihren (Ehe-) Partnern getrennt haben. Das hat dann aber in der Regel nie sehr lange gedauert... Wäre aus meiner Sicht zumindest ein Indiz, dass er es nicht sehr ernst meint mit Dir und Deine rosarote Sicht auf die Beziehung ausnutzt....
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    10 März 2019
    #9
    Daaanke. Ihr seid lieb.
    Mir wäre am liebsten es gibt jetzt eine Ansage. Lieber ertrage ich jetzt einmal den Hammer als das noch monatelang mit zu machen.
    Und wenn ich das hier teils lese...2 Jahre...da wird mir ganz anders. Am Anfang dachte ich noch das ist in ein paar Wochen erledigt. Dann kam Weihnachten und ich hatte den ersten Verdacht. Nun ist Mitte März und noch immer nix passiert.
    Vielleicht erwarte ich zu viel aber ma ehrlich man findet doch ne Wohnung wenn man will. Finanzell ist er total uneingeschränkt und das kann auch nicht der Grund sein.

    Er sagte immer, er plant das in Ruhe. Aber mir erzeugt das Bauchweh. Normal würde man ja auch den Partner mal entlasten wollen wenn er weiß wie dumm das für mich ist.

    Nun ich bin auf Montag gespannt aber auch angespannt .hab mir fest vorgenommen ich lass mich nicht einlullen. Entweder hop oder top und dann brauche ich butter bei die Fische, will den Mietvertrag sehen wenn er angeblich einen unterschrieben hat usw. Taten eben, was vorgelegt bekommen. Oder Kuchen bei seiner Mutter im Garten. Aber ohne Beweise ist er mich endgültig los. So glaube ich gar nix mehr.

    Und mal sehen, ob er es gleich von sich aus beendet. Die Variante gibt's ja noch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 167764
    Öfters im Forum
    654
    68
    144
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #10
    Du bist eine starke Frau, die die Realitäten ihrem Thread nach offensichtlich erkennt. Natürlich erschüttern dich die Konsequenzen dieser Realitäten. Aber deine Stärke verlangt auch, dass du diese schmerzlichen Realitäten akzeptierst - ist kalt, ist aber so. Du weißt, dass du mehr verdienst und dich nur an diesen Kerl klammerst, weil er die erstbeste Beziehungsaussicht darstellt. Gesteh's dir's ein und schließe alle (faulen) Kompromisse aus. Du verdienst, verzaubert zu werden. Von ihm oder sonstwem - aber nie ohne Verzauberung (und nie mit Kompromissen)!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 März 2019
  • calessa
    calessa (31)
    Öfters im Forum
    269
    68
    130
    vergeben und glücklich
    10 März 2019
    #11
    Schau mal, ich verstehe total, dass dir das zeitweise etwas aus der Hand geglitten ist. Das passiert. Aber wenn du doch schon erkannt hast, dass du hingehalten wirst, warum machst du dich dann von seiner Entscheidung abhängig? Warum entscheidest nicht du? Im “besten” Fall bekommst du einen Mann, der kein Rückgrat hat, der dich ewig hingehalten und warmgehalten hat und bei dem du dich sehr wahrscheinlich immer fragen wirst, wann du an Stelle seiner jetzigen Ehefau bist. Du lässt ihn über dein Leben entscheiden, machst dich abhängig. Warum? Du guckst ja zum Teil meiner Meinung nach sehr rational auf die Sache. Ich würde dir raten, dich von dem Mann zu lösen und dir einen zu suchen, der wirklich partnerschaftstauglich ist. Übernimm wieder Verantwortung für DEIN Leben und mach dich nicht von jemandem abhängig, der so schwach ist. Warte nicht, dass jemand für dich entscheidet, entscheide selbst. Vll ist das eine Charaktersache, aber ich persönlich kann Entscheidungen, die ich selbst getroffen habe viel besser ertragen und verarbeiten, als die Entscheidungen, die andere für und über mich treffen. Gehe da vielleicht nochmal in dich und frage dich, wie so eine Beziehung mit ihm aussieht, wieviel Aufrichtigkeit, persönliche Stärke, Krisenfestigkeit und Loyalität du von ihm erwarten kannst.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 März 2019 ---
    P.S. ich habe mich auch mal ein 1 Jahr von einem Mann hinhalten lassen. Als ich das dann hingeschmissen habe, war er richtig sauer. Nicht, weil er mich verloren hatte, sondern weil sein Spielzeug zum Leben erwacht war und entschieden hatte, keines mehr sein zu wollen. Der gleiche Mann lebt heute seit etlichen Jahren in einer unglücklichen Beziehung, über die er mir zumindest ebenso lange erzählt, dass er sich bald trennt und dass er sich frage, was aus uns geworden wäre (ja, wir haben noch sporadisch Kontakt). Alles Blabla. Der hat sich die letzten 15 Jahre nicht geändert, wird er nicht. Seit ich ihn kenne erzählt er mir von seinen ach so schlimmen Beziehungen und dass er sich bald trennt. Es sind deswegen mehrere Beziehungen, weil sich immer die Frau trennte. Er selbst hat nie ne Entscheidung getroffen. Heute bin ich froh, dass es mit dem nicht geklappt hat. Wirklich froh.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    10 März 2019
    #12
    Hmm naja aus der Hand geglitten ...es war mir ja erst nicht recht klar. Ich dachte es sei ne Formsache dass er da auszieht. Da war ich natürlich entspannt und geduldig. Bis es komisch wurde.
    Dann gab es aber auch viele normale Momente, wo ich denke, der könnte doch nicht 1 Woche mit mir im URLAUB 24h verbringen, er hat ja nicht mal telefoniert oder so, das wäre ja eigentlich unmöglich, wäre das noch eine echte Beziehung. Trotzdem so viele Ungereimtheiten

    Ihr habt recht und es muss jetzt eine Entscheidung her. Und die sollte ich treffen. Hat er morgen wieder nichts zu bieten, bin ich weg. Ich bin kein Spielball über den er entscheidet. Ich muss ja auch auf gar nichts warten. So langsam sollte was passieren.
    Bin echt unruhig wegen morgen. Bisher hat er sich nicht mal gemeldet wann und wo. Mal sehen ob heute noch was kommt. Ich werde mich melden.
     
  • Demetra
    Demetra (36)
    Meistens hier zu finden
    1.762
    138
    586
    Verheiratet
    10 März 2019
    #13
    Du schaffst das! Alles Gute!
     
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    10 März 2019
    #14
    Das hast du lieb geschrieben. Ich danke dir. Und ich hab wirklich mehr verdient als diese eigenartige Konstruktion. Und die Fragezeichen. Ich will ne richtige Beziehung, so ne ganz normale. Die steht mir zu.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 März 2019 ---
    Hmmm ich dachte ja ich kann entspannt bleiben. Aber wegen morgen immer noch keine Meldung. Hab im Gefühl, dass er absagen wird. Falls er sich überhaupt meldet.

    Aber dann ist die Tür zu. Wenn er mich jetzt so blöd hängen lässt, wo ich ihm ja schon wieder entgegen kommen würde, kann er mich mal kreuzweise. So wichtig kann's ihm dann nicht sein.

    Er hätte ja mal fragen können wegen Uhrzeit oder Treffpunkt. Hat er aber nicht. Oder Schiss, weil er nix zu vermelden hat.
     
  • User 83575
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    103
    11
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #15
    Also wenn er es nicht ehrlich meint, dann würde auch passen, dass er sich bei Dir treffen will, dann die tollsten Geschichten erzählt, Knick-Knack machen will und danach auch wieder weg muss...
    Kam in der weiter vorn erwähnten Affaire so vor...
    Dann wünsche ich Dir, dass morgen alles in Deinem Sinn ablaufen wird. Auf alle Fälle mit einem klaren Ergebnis.
     
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    10 März 2019
    #16
    Er hat sich jetzt doch noch gemeldet. Mit Kuss Emojis und der Frage wie mein Sonntag war.
    Kein Wort zum Treffen morgen.

    (Wie sein Sonntag war kann ich mir vorstellen. Gemütlich mit der Ehefrau auf dem Sofa gechillt.)

    Hab keine Lust zu antworten :frown:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 88035
    Sehr bekannt hier
    1.045
    168
    344
    Verheiratet
    10 März 2019
    #17
    Musst du ja auch nicht. Entweder von ihm kommt mal was, ansonsten war es das.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    11 März 2019
    #18
    Das stimmt. Auf Smalltalk hab ich keine Lust mehr. Wenn das schon die Einstimmung sein soll, näää danke. Ich wollte was von ihm hören.
    Hatte mir überlegt ob ich nur telefonieren vorschlage oder ihm max ein Zeitfenster von 30 Minuten in meiner Pause. Wenn er denkt, dass "wie geht's so?" das ist was mich bei der Stange hält, hat er gar nichts verstanden. Schade denn er hatte nun echt Zeit und Abstand.
     
  • User 88035
    Sehr bekannt hier
    1.045
    168
    344
    Verheiratet
    11 März 2019
    #19
    Dann sollte jetzt aber auch mal was von ihm kommen. Erzählen kann man bekanntlich viel, Taten sagen da mehr als Worte.

    Wobei ich das Thema noch zusammen wohnen mit der Ex zwie gespalten sehe. Ich bekomme es grade im Freundeskreis mit - seit ca einem halben Jahr getrennt, wohnen aber noch zusammen, weil keiner von beiden das für sich richtige findet. Und es hat nicht jeder die Möglichkeit auf unbestimmte Zeit bei Freunden/Familie unter zu kommen.

    Ansonsten würde ich mich aber glaub ich auf mein Bauchgefühl verlassen.
     
  • Kiefer
    Kiefer (36)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    34
    8
    2
    Es ist kompliziert
    11 März 2019
    #20
    Verstehe ich. Wirklich. Ich kann das nachvollziehen. Daher war ich ja auch geduldig, monatelang.

    Nur bewegt sich nichts weiter und er wirkt auf mich nicht bemüht. Er hat ja noch nicht einmal eine Wohnung. Selbst wenn er eine gesucht hätte, würde sich der Auszug noch ziehen. Das wäre dann über 1 Jahr nach der angeblichen Trennung. Das finde ich irgendwo unangemessen und zumal sie die räumliche Trennung ja benötigen, für das Trennungsjahr. Bei einer geplanten Scheidung müsste da etwas mehr Elan rein.

    Nur mein Bauch sagt mir, die sind nicht getrennt
    Er dachte u.U. mal drüber nach, hat es aber nie getan. Die gute Frau weiß von ihrem Glück noch immer nichts und er fährt zweigleisig. Es gibt natürlich auch vieles das dagegen spricht, aber mehr das dafür spricht.
    Wäre ich er, würde ich meinem Partner ein besseres Gefühl geben wollen. Normale Sachen, wo ich nun nicht denke, das sei übermäßig viel erwartet. Er sagte, er will für immer mit mir zusammen sein. Nur ich kenne noch nicht einmal seinen Wohnraum, weiß nicht wo er wohnt (Straße, Hausnummer) und das passt nicht zusammen mit seinem Worten. Richtig, Taten sind das einzige was mich noch interessiert.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 11 März 2019 ---
    Bei mir schrillen alle Alarmglocken, wenn er sich hintenrum durch Smalltalk eine Art Zutrauen zu verschaffen versucht.
    Dabei weiß er, was ich hören möchte. Entweder das eine oder das andere. Und inzwischen bin ich nicht mehr empfänglich für liebe Worte und Geplänkel, das hatten wir so lange.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten