Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mithrandir
    Mithrandir (34)
    Meistens hier zu finden
    1.361
    148
    208
    Verheiratet
    10 September 2017
    #1

    Wo und wie bewahrt ihr eure Sextoys auf?

    Liebe PL-Gemeinde,

    wie der Threadtitel schon sagt, habe ich eine Frage zur Aufbewahrung von Sextoys:

    Wie und wo bewahrt ihr die Dinger auf? Die Frage geht vor allem (aber nicht nur) an Eltern (kleiner) Kinder. :ashamed:

    Der Hintergrund meiner Frage: In 15 Jahren Beziehung mit gelegentlichen Käufen hat die Sextoysammlung von meiner Frau und mir mittlerweile ein Ausmaß erreicht, wo ich mir ernsthaft Gedanken über einen neuen Aufbewahrungsort machen muss. Ich zähle dazu jetzt nicht nur Vibratoren, Plugs, Dildos, Handschellen, Manschetten etc., sondern auch "einschlägige", absolut nicht alltagstaugliche Dessous, aber auch Hilfsmittel wie Kondome, Gleitmittel etc.
    Die Sachen sind derzeit in verschiedenen Stoffsackerln & Kistchen oben in zwei verschiedenen Kästen (in zwei verschiedenen Räumen) bzw. in einer Kiste unter unserem Bett aufbewahrt. Das ist a) unpraktisch, weil man die Sachen mühsam zusammentragen (und wieder aufräumen) muss und daher nicht so häufig zum Einsatz kommen und b) zunehmend "gefährlich", weil unsere Kinder wohl unweigerlich in ein Alter kommen, wo man in Kisten unter dem Bett der Eltern einfach neugierhalber mal reinschaut. Könnte ja das Geburtstagsgeschenk drinnen sein. :tongue:
    Also, es muss etwas geschehen!

    Ich bitte um eure Lösungen - vielleicht ist ja was für uns dabei!
     
    • Lieb Lieb x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Sextoys
    2. Sextoys
    3. sextoys
    4. Sextoys Partnerschaft
    5. Gleitgel bei Sextoys
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.132
    248
    1.733
    Verheiratet
    10 September 2017
    #2
    Schlafzimmertür absperren, wenn ihr nicht drin seid :tongue:? Werden wir jedenfalls so machen. Unsere Sachen lagern in beiden Nachtschränken, Dessous in meiner Wäscheschublade.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    2.003
    248
    1.558
    vergeben und glücklich
    10 September 2017
    #3
    In der Fummelkiste :sneaky::whoot:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Lucky_753
    Lucky_753 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    22
    26
    0
    Single
    10 September 2017
    #4
    zurzeit im schuhkarton unter dem bett oder am kleiderkasten
     
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.002
    198
    877
    nicht angegeben
    10 September 2017
    #5
    Wie wärs mit einem abschließbaren (Akten)schrank? Da gibts sicher auch etwas kleinere und den Schlüssel kann man dann sicher auch einfacher verstecken.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Interessant Interessant x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
  • footodore101
    Benutzer gesperrt
    2
    1
    0
    Single
    10 September 2017
    #6
    ich auch^^
     
  • User 163532
    Öfters im Forum
    232
    68
    263
    vergeben und glücklich
    10 September 2017
    #7
    Ganz ehrlich? Wir haben beim Umzug ausgemistet. Das meiste kam eh nie oder nur selten zum Einsatz.
    Früher hatten wir Nachttische, da waren die meisten Sachen drin, jeweils in einer Kiste.
    Inzwischen haben wir ja eh nie im Bett Sex und Nachttische haben wir aus Platzgründen auch keine mehr. Wir haben alles in einem Korb, derzeit im Kleiderschrank. Kleinkram ist in einem Korb im Sofa (unseres hat etwas Stauraum unter der Sitzfläche im Eck, da kommt das Kind nicht dran.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 78178
    Meistens hier zu finden
    406
    148
    397
    in einer Beziehung
    10 September 2017
    #8
    Bei uns wurden früher keine Zimmertüren abgesperrt (Ausnahme Badezimmer, wenn man auf de Klo war). Ich finde die Vorstellung auch echt befremdlich, innerhalb einer Familie jeden Tag mein Schlafzimmer zuzuschließen. Wie gehst Du dann mit Deinem pubertierenden Sohn um, wenn er mit 15 meint, jeden Tag sein Zimmer zu zuschließen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 164526
    Verbringt hier viel Zeit
    1.196
    88
    202
    Verheiratet
    10 September 2017
    #9
    In einem abschließbaren Nachttischschrank neben dem Bett. Eine naheliegende Lösung wie ich finde ...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.132
    248
    1.733
    Verheiratet
    10 September 2017
    #10
    Fände ich okay, wenn er mir 15 sein Zimmer abschließt. Warum auch nicht :confused:?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Bellamusicisa
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    43
    50
    in einer Beziehung
    10 September 2017
    #11
    Ich bin ja erst seit kurzem 18, hatte einige meiner Spielzeuge aber schon mit 15, weswegen ich immer eher Probleme hatte das Zeug vor meinen Eltern zu verstecken als andersherum. Mittlerweile hätten sie wohl kein Problem damit, in meinem Zimmer ein etwaiges Spielzeug zu entdecken. Ich bewahre sie jedenfalls auch im Nachttisch unter Tagebuch, diversen anderen Büchlein und Zeugs wie Taschentüchern und Co auf. Dort befinden sie sich im jeweils vorgesehenen Säckchen in einer Holzschachtel.

    Man findet sie dementsprechend nicht, wenn man nicht explizit danach sucht.
     
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.843
    188
    1.083
    Single
    10 September 2017
    #12
    in einer box ziemlich offen.. (aber mit deckel natürlich)
    die box ist rosa und ich glaube.. da die im schlafzimmer rumsteht, ist die uninteressant. die vermuten doch sowas eher versteckt :grin:

    meine inzwischen auch vielen dessous habe ich im kleiderschrank hinter dem klamottenstapel.. da kommen die aufgrund ihrer körpergröße noch nicht ran :tongue:
     
  • Mithrandir
    Mithrandir (34)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.361
    148
    208
    Verheiratet
    10 September 2017
    #13
    Hmm, gleich das ganze Schlafzimmer immer abzuschließen halte ich wieder für etwas übertrieben (abgesehen davon, dass wir nicht einmal einen Schlüssel für das Zimmer haben :seenoevil:).
    Wir besitzen zu keinem der Schlafzimmer Schlüssel, die gibt es nur für das Badezimmer (und der ist nicht in der Tür, damit sich nicht ein Kind einsperrt und nicht mehr raus kann).

    Ja, klingt naheliegend... Muss ich mich mal in Möbelgeschäften umsehen. Hast du sowas?

    Vielleicht ist "hiding in plain sight" ja wirklich eine Lösung. :smile:

    Die Betonung liegt auf noch. Die in den Kästen aufbewahrten Sachen erreichen die Kinder größenmäßig auch noch nicht. Aber ich kann mich an meine eigene Kindheit erinnern - mein kleiner Bruder und ich waren sehr, sehr motiviert und auch erfinderisch in unseren Versuchen, Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke (nachdem wir mitgekriegt hatten, dass unsere Eltern dem Christkind etwas helfen :tongue:) aufzuspüren... :engel:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Shavedretry
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    113
    25
    in einer Beziehung
    10 September 2017
    #14
    Ich kann hier nur ein "Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem!" beisteuern. Hier im Haushalt ist es auch "etwas viel" geworden, und so langsam müsste eine praktikable Lösung her. Klar sind da auch Dinge dabei, die man seltener benutzt - aber da gleich ausmisten würde ich jetzt auch nicht wollen. Selten ist ja nicht "nie".
    Und da sind auch Sachen dabei, die nur schwer in einen Schuhkarton passen; mit Kleinkram geht das noch, spätestens Rohrstöcke, da scheiterts dann aber.......
    Insofern bin ich mal gespannt, was noch an Input auftaucht.....
    Gruß
    Shavedretry
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Speed
    Öfters im Forum
    304
    53
    47
    nicht angegeben
    10 September 2017
    #15
    Dessous sind einfach unter die normale Wäsche gemischt. Spielzeug habe wir in einer kleinen Sporttasche gelagert und oben in den Schrank gepackt, außerhalb der Reichweite der Kinder. Dummerweise haben aber vor ein paar Jahren die Einbrecher diese Tasche gefunden und den Inhalt auf dem Boden verteilt. Die Jungs von der Spurensicherung hatten da ziemlich viel Spaß und haben da besonders viele Fotos gemacht.
     
    • Witzig Witzig x 4
  • Mithrandir
    Mithrandir (34)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.361
    148
    208
    Verheiratet
    10 September 2017
    #16
    Jep, und genau das sind die Sachen, die tendenziell noch blöder zu erklären sind. Haben zwar keine Rohrstöcke, sehr wohl aber Lederarm- und Beinmanschetten, ein Halsband und eine Gerte... :seenoevil:

    Off-Topic:
    Sorry, ich weiß, dass ein Einbruch absolut nicht zum Lachen ist, aber ich musste jetzt ob der Situationskomik etwas schmunzeln! :zwinker:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 September 2017
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.611
    598
    8.597
    in einer Beziehung
    10 September 2017
    #17
    aber, aber, wusstest du nicht dass eltern kein sexleben (und somit auch weder dessous noch spielzeug!) zu haben haben? :upsidedown:

    aber, wenn ihr so böse eltern sein wollt, pff... also ich würd nen medizinschrank nehmen. da ist das völlig logisch, dass er abgeschlossen ist, schliesslich dürfen kids nicht an sowas kommen (im gegensatz zu: "warum ist euer nachttisch abgeschlossen???"). also, jedenfalls, wenn der von den abmessungen her ausreicht.
     
    • Witzig Witzig x 1
  • Mithrandir
    Mithrandir (34)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.361
    148
    208
    Verheiratet
    10 September 2017
    #18
    Aber...erm...das gilt doch nur für alte Eltern. Also sowas wie meine Eltern... :eek::tongue:

    Hmm, das müsste aber ein recht großer Medizinschrank sein. :zwinker: Und da wäre die Frage eher: "Warum habt ihr so einen großen Medizinschrank im Schlafzimmer, wo wir eh schon einen mit allen Medikamenten in der Speis haben?" :tongue:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • Speed
    Öfters im Forum
    304
    53
    47
    nicht angegeben
    10 September 2017
    #19
    Off-Topic:
    Ja, lustig war das wahrlich nicht! Vor allem bei dem Gedanken, dass dieses miese Drecksgesindel, das bei uns eingebrochen ist, neben all unseren persönlichen Sachen auch noch unser Sexspielzeug durchwühlt hat. Wir haben jedes einzelne Teil danach doppelt und dreifach desinifiziert und habe lange gebraucht, bis wir es wieder benutzt haben.
     
  • User 18741
    Verbringt hier viel Zeit
    261
    113
    65
    Verheiratet
    10 September 2017
    #20
    In einem extra dafür angeschafften Sideboard neben dem Bett im Schlafzimmer.
    Meine Kinder interessieren sich dafür noch nicht wirklich (das älteste Kind ist 10) und wenn sie sich dafür interessieren, werden sie es nicht mehr wissen wollen.
    Sie sind aber beide bereits aufgeklärt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste