Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Katjesjesjesjes
    Verbringt hier viel Zeit
    443
    101
    0
    Single
    27 November 2007
    #1

    Wohin mit einem selbst?

    Heyho ihr:zwinker:

    Ich muss mal ein bisschen rumjammern...

    Kennt ihr das, wenn ihr was gemacht habt, von dem ihr wisst, dass es total der Mist war?
    Ihr wisst, dass ihr das nie wieder wirklich gut machen könnt? Nie mehr rückgängig machen könnt?
    Und das ihr dadurch alles verloren habt?

    Ihr wisst nicht wohin mit euch selbst und bekommt euren Hintern nicht hoch, mal was zu machen, weil ihr davon überzeugt seid, dass es eh alles nicht klappt?
    Ihr habt kein Ziel, auf das ihr zusteuern könntet, weil ihr euer Ziel gerade verloren habt?
    Ihr fühlt euch so leer und wisst nichts mit eurer Zeit anzufangen, obwohl ihr eigentlich soo viel zu tun habt?
    Alles legt ihr negativ aus? Alles sentimental und doof und melancholisch?

    Naja, vielleicht wisst ihr jetzt, wie es mir im Moment geht:zwinker:

    Tut mir leid, dass ich so rumgejammert hab, aber manchmal tuts einfach gut, etwas von der Seele zu schreiben...
     
  • jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    101
    0
    Single
    27 November 2007
    #2
    hat dein status was damit zu tun?
     
  • Katjesjesjesjes
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    443
    101
    0
    Single
    27 November 2007
    #3
    ja, zum Teil...
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    27 November 2007
    #4
    JA, kenn ich alles. :cry:
     
  • e-Ra
    e-Ra (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    2 Dezember 2007
    #5
    Hi du,

    das ist eigentlich mehr oder weniger einfach zu lösen. Du musst nur mehr Infos rauslassen weshalb du denkst es sei so, wieso es dazu gekommen ist.

    Gruß e-Ra
     
  • MiniMe
    MiniMe (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2007
    #6
    Kenn das im Moment nur zu gut...
    Alles ist praktisch sch*** und man will sich einfach nur irgendwo verkriechen und nie wieder rauskommen.
    Nichts scheint einen mehr aufheitern zu können. Du ziehst Personen, die dir wichtig sind, mit runter, was dich noch mehr fertig macht...
    Doch irgendwie kriegt man seinen Hintern echt nicht da raus, weil man keinen großen Sinn dadrin sieht...

    Fühl dich :knuddel: , ich versteh dich. Manchmal muss man sich einfach mal so richtig ausheulen, dann gehts einem besser.
     
  • User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    535
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2007
    #7
    ich kenns garnicht anders
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Dezember 2007
    #8
    Ich habe gerade auch wieder so eine Phase und das einzige Beruhigende dabei ist, dass ich weis es wird wieder vergehen. Ich stehe morgens auf und obwohl ich zig Dingen fürs Studium machen müsste, brauche ich meist lange bis ich mich überhaupt mal auf den Weg mache, verliere mich in Gedanken, Sorgen, Hoffnungen. Fange Sachen an, breche Sie ab um irgendwas anderes anzufangen. Bin traurig und im nächsten Moment doch wieder froh. Und das allerschlimmste ist, wenn man abends nach Hause kommt und alles ist so unnötig dunkel *grml*
     
  • Write
    Write (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    10 Dezember 2007
    #9
    Seit gestern bin ich auch wieder in dieser Phase.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste