Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #1

    Wolltet ihr schon mal euer Schulzeugnis euren Eltern nicht zeigen?

    Hattet ihr schon mal Schulzeugnisse, die ihr lieber euren Eltern nicht gezeigt hätten :schuechte , weil sie so saumäßig ware :cry: ? Oder habt ihr eure Zeugnisse immer stolz präsentiert? :smile:
     
  • User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    194
    Single
    21 Januar 2009
    #2
    Also auf mich trifft keine der Antworten zu, da ich eher Mittelfeld bin, paar gute Noten, paar weniger.

    hab auch heute kein Problem meiner Mutter zusagen, dass ich nur 4 Punkte oder so in Irgendwas habe (momentan ist es Physik :grin:)
    Dann kommt ein: Könnte besser sein oder Lern mal...

    aber mehr ist das nicht :grin:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #3
    Dann trifft für dich die 2. Antwort zu :jaa:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #4
    Ich war keine Streberin und so hatte ich früher schon mal Angst. Vor allem vor Mama. :schuechte Papa hat das Zeugnis weniger interessiert. :grin:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    21 Januar 2009
    #5
    Kam sicher des öfteren vor. Aber herzeigen muss man es ja also was solls. :-D
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    21 Januar 2009
    #6
    habs immer gezeigt, obwohl die meist echt bescheiden waren.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #7
    Meine waren eh immer gut, einzelne Schnitzer vorbehalten, da gab es nichts zu verheimlichen.

    Bis auf einmal, müsste so im 4. Gym. gewesen sein, da hab ich in Physik grob versagt. Aber ich glaube, da musste ich das Zeugnis gar nicht mehr meinen Eltern zeigen, wenn ich mich recht entsinne. Also wars egal :-D Ausserdem wussten sie, dass ich das Fach gehasst und nie was getan habe, es war also wenig Überraschung :zwinker:

    Meine Eltern waren in dieser Hinsicht sowieso locker. Aber eben, sie wussten, dass ich fleissig genug war und das war ihnen schlussendlich am wichtigsten.

    Ich kreuze nichts an, weil keine Antwort zutrifft.
     
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.382
    133
    47
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #8
    Nein, hatte ich nie! Ich war nie besonders gut in der Schule, aber ich habe mich nie vor meiner Mutter geschämt und auch nie etwas Negatives von ihr gehört, wenn ich eine schlechte Note hatte! Umso mehr Lob hab ich bekommen, wenn ich eine 2 oder 1 mit nach Hause gebracht hab!
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    298
    1.008
    Verheiratet
    21 Januar 2009
    #9
    eben :-D
     
  • harasjr
    Benutzer gesperrt
    363
    43
    1
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #10
    Ja ja übermorgen isses soweit.......
    Angst nie! mulmiges gefühle:nie!
    Bin keine streberin und immer im mittelfeld. meine eltern wissen das ich faul bin und auch nicht so die "begabung" für bestimmte fächer habe.....da gehts dann eher daran, zu wissen woher das kam, wenn s ne schlechte note gab, und was man besser machen kann oder ein problem aus der welt schafft.....
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #11
    Auf mich trifft keine Antwort zu. Ich war KEINE Streberin, hatte aber gute bis sehr gute Zeugnisse (gute Gene, Glück?).
    Ich bin deswegen aber nicht stolz als erstes nach dem Heimkommen zu meinen Eltern gerannt, um Lob einzuheimsen... Sie haben sich gefreut, dass ich in der Schule gut mitkomme, was ja an den Zensuren ablesbar war. Es gab übrigens nie "Belohnungen" für Einsen oder so; bei Freunden habe ich mal mitbekommen, dass sie für eine Eins fünf Mark bekamen.

    Ich weiß, dass ich nie Angst hätte haben müssen, wenn ich mit miesen Noten nach Hause gekommen wäre. Als ich in Chemie mal eine 4 - schrieb, war mir jedenfalls nicht mulmig.
    Unter Druck gesetzt haben meine Eltern mich nicht, dass ich gefälligst gute Noten zu erreichen hatte. Es war auch nicht "selbstverständlich" - sie haben es zu schätzen gewusst, dass ich eine gute Schülerin war, ohne das überzubewerten.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    21 Januar 2009
    #12
    Hab zwar das erste gewählt, trifft aber nciht ganz zu. Ich hatte gute Noten, aber nicht weil ich ne STreberin war. Ich hatte wohl unverschämtes Glück :grin:

    Meine eine konstant schlechte Note (Sport) hat mir aber niemand übel genommen. Wieso auch?
     
  • stega
    stega (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    8
    Single
    21 Januar 2009
    #13
    finds komisch, dass man, wenn man sein Zeugnis gerne gezeigt hat, hier gleich die Option "Streber" ankreuzen muss.

    Das Zeugnis is doch sowas wie ein Lohn für deine Arbeit und wenn du halt gut warst - und dabei musst du weder in allen Fächern gut gewesen sein noch streberhaft dauernd gelernt haben - dann zeigst du halt deine Erfolge auch gerne, oder?

    Also:
    [x] ich habs gerne gezeigt, aber Streber war ich nie. :zwinker:
     
  • Aliena
    Aliena (39)
    Sehr bekannt hier
    1.522
    198
    673
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #14
    Same here :zwinker:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #15
    Wer ein 1er Abi hat, muss sich gefallen lassen, als Streber bezeichnet zu werden. Das ist der Preis für die gute Note :tongue:
    Zum Glück habe ich kein 1er Abi :grin: also keine Streberin.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.361
    348
    2.233
    Single
    21 Januar 2009
    #16
    Obwohl ich kein Streber, sondern stinkfaul war, waren meine Noten immer so gut, dass ich mein Zeugnis gerne präsentiert habe.
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    22 Januar 2009
    #17
    Als ob ich was dafür kann, dass es mir leicht fiel. :rolleyes:
    Schließ mich daher der Option von stega an:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.911
    398
    2.200
    Verheiratet
    22 Januar 2009
    #18
    Im Untergymi habe ich mich einmal bis am späten Abend nicht nach Hause getraut, weil ich mich wegen dem Zeugnis schämte. Dabei hatten meine Eltern diese Kurzschlusshandlung nicht verdient....

    Das Zeugnis verheimlichen geht nicht, wenn man Geschwister hat, die Eltern wissen genau wann man es nach Hause bringt und dass sie es "einsehen" müssen:grin:
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    22 Januar 2009
    #19
    Ich habe es immer sehr gerne gezeigt, weil es immer sehr gut war und ein bisschen Lob tut auch ganz gut.
     
  • Luc
    Luc (31)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    22 Januar 2009
    #20
    Ich habe es nie sehr gerne gezeigt, weil es immer nicht so gut war und dieser Tadel tut mir nicht gut.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste