• Pierrot
    Pierrot (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2006
    #21
    Ich habe es bereits hinter mir.
    Ic möchte dich nicht beunruhigen, aber es ist nunmal so:
    Es ist wirklich unglaublich schmerzhaft (was soll man auch anderes erwarten, wenn direkt der Nerv herausgezogen wird?).
    Es ist also wirklich schlimm.
     
  • tonylove
    tonylove (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    Verheiratet
    10 Juli 2006
    #22
    Ich bin momentan auch betroffen, die 2. Sitzung meiner ersten von 2 wurzelbehandlungen habe ich hinter mir. Bisher war alles schmerzfrei. Obwohl die Ärztin sagte das ich schmerzen haben könnte, da der Zahn schon sehr entzündet war. Natürlich wurde die Wurzel bei mir noch nicht gezogen, aber lt. aussage der Ärztin und Erfahrungen meiner Frau sind solche Behandlungen im allgemeinen Schmerzfrei. Also mach dir nicht zu viele Sorgen, ich bin auch immer sehr ängstlich beim Zahnarzt, aber bisher immer zu unrecht. :smile: Immer positiv denken, und den richtigen Arzt aussuchen :smile:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.690
    298
    1.262
    nicht angegeben
    10 Juli 2006
    #23
    So unterschiedlich sind die Empfingungen. Ich hatte wie gesagt bereits 4 Wurzelbehandlungen und mir tat daran überhaupt nichts weh, auch anschließend nicht. Ich habe nicht ein Schmerzmittel hinterher genommen. Da kann ja auch theoretisch gar nichts mehr weh tun, weil der Nerv doch tot ist.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    10 Juli 2006
    #24
    Offensichtlich ja doch, die Schmerzen hab ich mir bestimmt nicht eingebildet.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.690
    298
    1.262
    nicht angegeben
    10 Juli 2006
    #25
    Und wenn der Zahnarzt was falsch gemacht hat? Irgenwas am Zahnfleisch verletzt oder am Gaumen? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass mir vier Nerven nicht weh taten und dass bei anderen ein einziger so heftig sein soll.

    Ich frag' mich, wie das zu erklären ist. Klar ist die Schmerzempfindung bei jedem anders, aber so krass? Was genau kann da weh tun?
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    10 Juli 2006
    #26
    Die Schmerzen hatte ich im Zahn. Keine Ahnung, warum es noch weh getan hat, später hat sich bei mir ja auch die Wurzel entzündet und es hat sich Eiter um die Wurzel herum gebildet. Gaumen oder Zahnfleisch wurden jedenfalls nicht verletzt. Ich kann mir vorstellen, dass vielleicht schon vorher die Wurzel etwas entzündet war und durch die Wurzelbehandlung wurde sie vielleicht weiter gereizt.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.690
    298
    1.262
    nicht angegeben
    10 Juli 2006
    #27
    Ja, das könnte sein. Meine Zähne waren nie entzündet oder haben sonst irgendwelche Probleme gemacht anschließend. Nur vorher hatte ich halt Zahnschmerzen, denen ich die Behandlung dann zu verdanken hatte.
     
  • Pierrot
    Pierrot (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2006
    #28
    Das ist richtig. Aber während des Ziehens tut es höllisch weh.
     
  • Ginny
    Ginny (39)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2006
    #29
    Wenn es beruhigt - ich kann mich bei denen einreihen, bei denen das Ziehen des Nervs nicht wehgetan hat. Die ganze Prozedur war nicht angenehm, aber eigentlich nicht schmerzhaft. Und dabei gehöre ich zu denjenigen, die viel Schiss vor Zahnärzten haben.
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juli 2006
    #30
    Bei mir darf es nicht mal mehr "ziepen". Bin ein gebranntes Kind. Der ZA kann mir meintetwegen eine Spritze setzen, dass mir den ganzen Tag der Kiefer runterhängt - aber es darf nichts zu merken sein.
     
  • binichen
    binichen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2006
    #31
    Also ich hab auch bei nem Zahnarzt gearbeitet. Ne Wurzelbehandlung sollte normal schmerzfrei sein. Aber jeder empfindet den Schmerz ja Stärker oder eben schwächer.

    Bei der Behandlung wird erst eingespritzt, und sobald die Spritze wirkt, wird der Zahn aufgebohrt und mit so ganz dünnen "Feilen" kommt der Nerv dann Raus. Meist wird dann ein Röntgenbild gemacht, dann wird der Wurzelkanal gespühlt (desinfiziert) und ein Medikament kommt dann rein. Nach ein paar Tagen musst dann nochmal hin, Medikament kommt wieder raus, evtl wird erneut gespühlt oder der Zahn wird abgefüllt und eine provisorische Füllung kommt drauf.

    Also mach Dir keine Gedanken, das ist echt halb so schlimm...

    Lg
     
  • Ginny
    Ginny (39)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2006
    #32
    Ja, genau, ich seh's wieder vor meinem geistigen Auge. <g> Diese "Feilen" bieten schon einen grausigen Anblick und ich dachte immer, das _muss_ doch jetzt weh tun, wenn die da so heftig und schnell mit rumstochern - aber außer vielleicht einem ganz leichten Ziepen hab ich nichts gespürt. Nur nach dem Medikament hat's etwas gepocht, da sagte mir der Arzt, dass ich vorbeikommen soll, wenn die Schmerzen zu heftig seien.
    Ist bei mir ähnlich - vor Spritzen hatte ich generell nie Angst, auch wenn die nicht angenehm sind. Aber mir war und ist so ziemlich alles recht, was mir die Angst vor der Behandlung nimmt.
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juli 2006
    #33
    Es sei denn man hat das unendliche Glück eine Wurzelkanalinstrumentenfraktur zu erleben, woraufhin der Zahn gezogen wurde und nun ein Implantat ansteht....:mad:
     
  • SaveMe
    Gast
    0
    19 Juli 2006
    #34
    Also ich fands schon schlimm, aber du bist sicher froh, wenn du´s gemacht hast...es zieht ganz schön und so, aber das geht vorbei
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juli 2006
    #35

    Ich kenn das nur als Wurzelkanalfüllung. Beim Bundeswehrzahnarzt wars echt traumhaft - nichts gemerkt. Bei meinem vorletzten Zahnarzt wars dagegen ein Alptraum und er drohte mit noch zwei weiteren... :eek: - Flucht zum nächsten Zahnarzt!
     
  • binichen
    binichen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2006
    #36
    @JGravity: Ja is ja auch richtig, is ne Wurzelkanalfüllung. Denk auch das es manchmal drauf an kommt, wie der Zahnarzt ist.

    @Lisa: Is es bei dir so gekommen? Also bis zum Implantat?
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juli 2006
    #37
    Ja. :cry:
    Habe das Implantat aber noch nicht.
    Hatte bisher nur Knochenaufbau.

    Zahle das Ganze dann in den nächsten 6 Jahren ab..


    Off-Topic:
    Ich HASSE meinen damaligen Zahnarzt :mad: :mad: :mad:
     
  • binichen
    binichen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2006
    #38
    Ohje, weiß ja das die Teile sehr teuer sind, 6 Jahre sind schon ne lange Zeit.
     
  • Kuri
    Kuri (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2006
    #39
    Darf ich fragen, was so ein Implantat in etwa kostet? Muss ja 'ne Menge sein!

    (Ich hatte glücklicherweise noch nie eine Wurzelbehandlung, mir tut schon Bohren manchmal weh... aber meine Zähne sind anscheinend ganz gut. Mein Freund dagegen hatte schon das "Vergnügen" von mehreren WBs...)
     
  • NewHorizons
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    22 Juli 2006
    #40
    Ich denke auch, dass es vor allem auf den Zahnarzt ankommt, wie gut dieser im Umgang mit der Betäubungsspritze ist, aber auch wie mitfühlend er mit seinen Patienten ist - ob er sich denkt, da muss der halt jetzt durch, oder ob er alles versucht, die Behandlung schmerzfrei zu machen. Grundsätzlich müsste eine schmerzfreie Wurzelbehandlung jedenfalls möglich sein, wenn ausreichend betäubt wird - schließlich wird die Leitfähigkeit der Nerven dadurch unterbrochen und dann spürt man auch nichts mehr.

    Ich habe glücklicherweise eine Zahnärztin gefunden, die volles Verständnis für die Schmerzempfindlichkeit ihrer Patienten hat und lieber mehr als zuwenig Betäubung gibt. Sie sagt immer, wenn's weh tut, linke Hand heben, dann spritzt sie nach. Ich hatte zwar wie gesagt noch keine Wurzelbehandlung, aber einen Zahn mit riesiger Füllung, die schon sehr nah an den Nerv herangeht (irgendwann wird es wohl eine WB werden, fürchte ich), und als diese Füllung mal ersetzt werden sollte, hatte ich vorher die totale Panik, weil es beim Einsetzen (damals bei anderem Zahnarzt und ohne Betäubung) sehr weh getan hatte - war dann sehr erleichtert, zwei Spritzen, und definitiv nichts gespürt. Ich bin dann zwar 3 Stunden herumgelaufen wie ein Schlaganfallpatient, aber das war's wert :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten