Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Becci
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 Mai 2008
    #1

    Zeitlicher Spielraum beim Nehmen der Pille

    HAllo,
    ich hab nochmal ne Frage. Muss schon sagen, dass ich mir mit dem allen etwas unsicher bin.
    Man sollte ja die Pille möglichst genau alle 24h nehmen.
    Wie viel stunden schwankungen dürfen denn sein?
    Also sagen wir wenn es gestern um 21 uhr war, wäre dann heute auch so 1-2 uhr morgens okay, oder ist das zu viel?

    Danke schön :smile:
     
  • Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Mai 2008
    #2
    Bei den meisten Pillen (Mikropillen) ist es ein Spielraum von 12 Stunden, das heißt der von dir genannte Zeitraum wäre in Ordnung, das steht aber sicher auch in deiner Packungsbeilage.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    9 Mai 2008
    #3
    Also das ist nun wirklich oberster Standard und steht mit ganz oben in jeder Packungsbeilage!!!:ratlos:

    Du hast ein Zeitfenster von 12 Stunden, sprich zwischen 21 Uhr und 1 Uhr liegen 5 - also völlig okay. :smile:

    Das alles gilt natürlich für Mikro- und nicht für Minipillen.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.170
    vergeben und glücklich
    9 Mai 2008
    #4
    Anders gesagt - gültig für Mikropillen und die Cerazette:

    Zwischen zwei Einnahmen dürfen maximal 36 Stunden liegen (24 + 12). Immer an der letzten tatsächlichen Einnahmezeit orientieren.
    Die Einnahme sollte möglichst zur selben Tageszeit erfolgen, also zum Beispiel morgens, nachmittags oder abends. Sich eine feste Uhrzeit auszudenken, kann schon hilfreich sein, aber sklavisch an 17.45 Uhr halten muss man sich nicht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste