Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    52
    Single
    11 September 2006
    #1

    Zivildienst -> untauglich!?

    Hallo zusammen!

    Ich habe am 4.9. meinen Zivildienst angefangen. Allerdings komme ich mit dem Stress da zeitlich und psychisch nicht klar. (Mache den Dienst in einem integrativen Kindergarten.)

    Daher wollte ich mal nachfragen, ob es möglich ist, auch noch nach Antritt des Zivildienstes zivildienstUNtauglich geschrieben zu werden? Wenn ja, welche Kriterien müsste man erfüllen und wie ist dann vorzugehen (sprich Anträge einreichen, Arztbesuche, etc).

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.

    LG Chefpilot
     
  • desh2003
    Gast
    0
    11 September 2006
    #2
    Du bekommst wahrscheinlich eher eine andere Zivildienststelle zugewiesen oder kannst dich um eine andere kümmern. Kann aber nichts genaueres dazu sagen, ich hab Bund gemacht (würd aber vermuten, dass es genauso schwer oder schwerer ist als nachträglich ausgemustert zu werden).

    PS.: Unter den Voraussetzungen wird es mit dem Chefpiloten aber schwer.
     
  • kiker99
    kiker99 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    Single
    11 September 2006
    #3
    Hey kollege (ich mache auch gerade zivi :smile: )

    Es ist doch nach dem Antritt des Zivildienst sowieso noch ein Besuch beim Amtsarzt vorgeschrieben, hast du dafür keinen Termin erhalten?

    Ich muss da nämlich z.B. morgen hin, hab auch am 4. offiziell angefangen.
     
  • chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    692
    113
    52
    Single
    11 September 2006
    #4
    Hi Kiker! Ich war dietage auch bei diesem besagten Amtsarzt. Da wurde ich aber als tauglich bewertet. Aber das ist nach so einfahcen Augentests und Blutdruckmessen auch wohl klar. Die Psyche wird da ja nicht gecheckt. Ich wette, dass garantiert 99% da tauglich geschrieben werden.

    Gibts da nachträglich keine Alternative aus dem ganzen Zivizeugs rauszukommen?? :geknickt:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    11 September 2006
    #5
    irgendwie finde ich, dass du ziemlich schnell urteilst! Du warst gerade mal eine Woche dort und würdest schon sagen, dass du dafür nit tauglich bist? Was geht dir denn an die Psyche und was stört dich so sehr daran?

    Ich bin mir nicht sicher aber ein Bekannter meines Freundes durfte lustigerweise mit dem Zivildienst aufhören, mit dem Grund, dass er studieren will und das dieses WS noch, das ist ja wirklich ein Witz aber es ist durchgegangen!

    Wenn der Amtsarzt sagt, dass du nicht untauglich bist, musst du das wohl hinnehmen, außer du gehst nochmal hin und sagst ihm, dass es psychisch bedingt ist.
     
  • kiker99
    kiker99 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    Single
    11 September 2006
    #6
    so chef,

    guck dich mal hier um vllt hilfts ja: http://bundesrecht.juris.de/ersdig/

    was geht ab?! und das soll jetzt gerecht sein? Ich nehme mal an dem Bundesamt für Zivildienst wurde ein anderer Grund übermittelt? Anders kann ich mir das nicht vorstellen.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    11 September 2006
    #7
    hey zivikolege mir ging es genauso ich arbeite jetz 1 monat und 10 tage im krankenhaus....und mir ging es dort am anfang auch so, aber jetz ist alles vorbei es ist einfahc was SEHR neues was du dort erlebst.

    ansonsten einfach mal mit dme zivibetreuer/in reden.

    viel glück. das schaffst du schon
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    11 September 2006
    #8
    was ist denn so stressig? und warum meinst du, solltest du aus dem zivizeug "rauskommen"? nur weil es etwas unbequem ist?

    wenn du vorher schüler warst, ist das jetzt ne ungewohne neue sache für dich, also auf diese art zu arbeiten. wie wärs mit etwas mehr geduld beim einarbeiten?

    du hättest dem amtsarzt ja auch mal von deinem kummer erzählen können, wenn dich das so belastet...?
     
  • Shakker
    Shakker (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #9
    Kann mir schon vorstellen, dass der Job nicht unbedingt für jeden etwas ist, aber das hätte dir doch vorher klar sein können, oder?

    Und was bedeutet "komme zeitlich nicht klar", die Dienstzeiten sind ja an sich auch allgemein geregelt.

    Du kannst sicherlich versuchen eine Versetzung zu beantragen, nur bin ich nicht sicher, ober man da groß Einfluß darauf hat, wo man landet. Da dürften aber die für dich zuständigen Zivildiensbeauftragten mehr wissen.

    Ansonsten kannst Du sicherlich auch versuchen ein psychologisches Guatachten zu bekommen, um untauglich geschrieben zu werden. Bei mir im Krankenhaus hat das bei einem geklappt. Nur ob man das so gerne im Lebenslauf stehen hat...
     
  • desh2003
    Gast
    0
    11 September 2006
    #10
    Off-Topic:
    ...ich glaub es bringt nix, den Kerl bekehren zu wollen. Der Hauptgrund ist, dass er wohl keinen Bock drauf hat und dann kommen mit Abstand die beiden anderen Gründe. Aber genau deshalb ist es grade nicht so leicht draus zu kommen.
     
  • kiker99
    kiker99 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    Single
    12 September 2006
    #11
    also ich war heute beim amtsarzt und hab ihn mal auf das thema angesprochen:

    Um nachräglich noch als untauglich eingestuft zu werden musst du als erstes zu deiner Dienststelle gehen, der dein Anliegen erklären und diese werden dann für dich einen weiteren Termin beim Amtsarzt ausmachen, wo es dann zu einem neuen Ergebnis kommen kann.

    Allerdings wird in deinem Fall wenn dann wohl eher eine andere Dienststelle dabei herausspringen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste