• Othor
    Othor (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    27 Juli 2011
    #1

    Zu nett...Möglichkeit zurück gewinnen?

    Hey jeder hat es ja schon öfters gehört das man zu nett sei...

    Ich war mit meiner Freundin ca nur 4 Monate zusammen aber haben uns i-wie immer weniger gesehen und dann hat sie schluss gemacht und meinte ich habe eigentlich alles perferkt gemacht nur ich sei manchmal zu nett gewesen.
    Ich habe es eigentlich nicht so empfunden.
    Ich habe ihr manchmal nette Gesten gegeben wie zB Süßigkeiten oder mal eine Rose. Sie ist recht schüchtern und von ihr kam halt nix...Sonst habe ich auch immer Vorschläge wo wir uns treffen oder hingehen gemacht.
    Ich sehe Beziehung als etwas Wertvolles und wollte ihr damit zeigen das ich sie liebe.
    Am anfang empfand sie halt was für mich weil ich kein Macho bin und sie nicht ausnutzen wollte.
    ---------------------------------
    Meine Frage deshalb...Kann ich Sie eigentlich zurückgewinnen?
    Hat es schon einmal ein netter Mann hier geschafft seine Freundin wiederzukriegen?
    Wenn man ein Macho ist ist gibt es ja Wege, zB Nett sein :zwinker: weil sie sich nach soetwas sehnt, aber wir netten haben da eigentlich keine Chance mehr, oder?
    Sie bedeutet mir recht viel aber wenn es nicht klappt dann ich muss mich damit halt abfinden. Ich bedränge sie ja auch nicht und mache Telefonterror oder sonstiges.
    Freue mich auf eure Meinungen!
     
  • PTPHardcore
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    1
    Single
    27 Juli 2011
    #2
    hmmmm beschissenes Thema...auch für mich :grin:

    Also ich bin auch deutlich eher der nette Typ(hat zwar noch keine zu mir gesagt, ist aber so) als so 'ne Matchowurst.
    Wenn du das so siehst, dann ist das so.
    Ist klar immer deutlich leichter gesagt als getan, aber vergiß sie. Es gibt genug Frauen, die es verdammt gut finden, wenn sich jemand um sie sorgt/kümmert, sie wie eine Prinzessin behandelt.

    Punkt Aus Ende! So ist das!
    Versuch bloß nicht auf Matcho oder sowas zu machen, wenn du das nicht bist - und sie will dich so nicht haben - dann wirst du das leider akzeptieren müssen.

    Wobei dieses "du bist zu nett"-Ding wirklich absolute Mülltonne ist.
     
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.610
    598
    6.776
    Single
    27 Juli 2011
    #3
    Hi,

    erstmal: daß Du zu nett gewesen bist, kann auch nur ein Spruch gewesen sein. Gleiche Richtung wie "ich will g'rad keine Beziehung" oder "Du hast was Besseres verdient".

    Wenn sie es aber ernst meinte, dann meint sie damit eher:
    - Du hast zu sehr geklammert oder
    - Du warst zu sehr damit beschäftigt, perfekt zu sein oder
    - Du hast nie gesagt, was Du wolltest oder...
    Ich glaube kaum, daß sie Dich für zu nett gehalten hat, weil Du ihr manchmal (es war doch nur "manchmal", ODER?:zwinker:) etwas Kleines geschenkt hast. Es war Dein Verhalten.

    Klar gibt es viele Frauen, die einen netten Mann wollen, aber er muß eben auch Mann sein.
    Daß Du sie zurückgewinnen kannst, glaube ich kaum, sie hat Dir doch eindeutig gesagt, daß es mit Euch nicht klappt.

    Mark11
     
  • Othor
    Othor (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    27 Juli 2011
    #4
    Ändern die Frauen eigentlich Ihre Ansicht mit dem "zu nett" sein oder ist das einfach biologisch drinnen?
    Echt schade weil ich recht viel für Sie empfinde wie bei keiner anderen zuvor...Da denkt man man findet die richtige weil Sie super nett und verständniss voll ist und sagt dann leider nach einer Zeit nein :grin:
    Hmm naja man muss darüber hinweg kommen so schwer es auch einem fällt.
     
  • PTPHardcore
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    1
    Single
    27 Juli 2011
    #5
    Nein, die werden sich nicht ändern. Es gibt welche, die stehen auf komplette Arschlöcher(warum auch immer, frag' mich nicht), dann gibt es andere, die wollen ein bisschen von beidem (ist auf jeden Fall der durchschnitt, so denken die meisten) und dann eben noch diese unglaublich dominanten Frauen, die ihren Mann beherrschen wollen (die möchte man(n) gar nicht, die haben auf jeden Fall irgendwelche Probleme!).

    Wie Mark11 eben schon gesagt hat:

    SO sieht's nämlich aus. Du musst auf jeden Fall versuchen die goldene Mitte zu finden!
     
  • Othor
    Othor (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    27 Juli 2011
    #6
    Hmm stimmt nur habe ich meine eigenen Meinungen gehabt und wieso sollte ich mit direkt am anfang einer Beziehung streiten? Das ergibt für mich keinen Sinn.
    Sie meinte auch das sie "erstmal" auf freundschaftliche Basis sie in geraumer Zeit treffen will. Es stimmt das ich vll netter war als zu meinen Kollegen. Es kann ja sein das Sie erkennt wie ich richtig bin weil ich versuche sie dann als Kollege zu sehen. Mal schaun :zwinker:
    Ich kann irgendwie auch den Kummer recht gut verkraften weil ich auch Familie im Ausland habe die mir sehr viel bedeutet die ich aber recht selten sehe.
    Oder sie steht doch dann leider auf Machos...Obwohl so etwas zu Ihr gar nicht passt weil sie sehr schüchtern ist.
    Aber treffen werde ich mich nur noch wenn von ihr etwas kommt. Sie ist auch zurzeit unter wirklich großen Stress...
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    27 Juli 2011
    #7
    Oh nein, ein neuer "Frauen stehen auf Arschlöcher"-Thread ^^.

    Hier die klare Antwort, bevor wieder ein richtiger Geschlechterkrieg ausbricht:

    Für das Verliebe spielt es KEINE Rolle, ob ein Mann "Weichei" oder "Macho" ist.
    Das Verlieben lässt sich nicht steuern. Es passiert einfach.

    Manchmal merkt eine Frau, dass das Verlieben nicht passiert, oder dass die Gefühle wieder nachlassen. Die Gründe dafür kann man nicht genau rausfinden.

    Off-Topic:
    Im weiteren Verlauf dieses Threads werden darüber alle möglichen Hypothesen aufgestellt werden, und dir wird etwas empfohlen werden, was sich "Pick-Up" nennt. Andere User/innen werden erklären, dass nette Männer eben sehr wohl als Partner taugen. Es wird mindestens zwei Seiten lang völlig weg von deiner Frage nur über den Sinn und Unsinn von Pick-Up diskutiert werden. Andere Männer werden anfangen, in ganz hässlicher Weise über Frauen zu reden, bei denen man als netter Mann eben verloren hat und die selbst nur weibliche Arschlöcher sind und deswegen auch Arschlöcher als männliches Pendant suchen. Zwischendurch werden immer wieder ehrlich, durchdachte und gute Antworten kommen, die in den ganzen hochkochenden Emotionen aber wieder verloren gehen werden.


    Die Wahrheit ist ganz einfach. Sie hat wegen irgendwas, was sie selbst nicht versteht und nicht in Worte fassen kann (vermutlich passen deine Pheromone einfach nicht zu ihren - oder du bist rein optisch nicht sexy für sie) gemerkt, dass sie dich nicht mehr liebt. Sie weiß aber nicht, warum. Du bist doch total nett! Eigentlich müsste sie dich lieben! Sie kann es sich selbst nicht erklären.

    Ihre Gefühle für dich sehen aus wie folgt:

    1.) Total nett

    2.) Keine Liebe, nur Freundschaft und Sympathie

    Diese beiden Tatsachen existieren unabhängig voneinander!

    Wenn man aber versucht, daraus eine kausale Beziehung herzustellen (was ziemlich dumm ist, weil es nicht der Realität entspricht, aber Menschen sind manchmal dumm) dann wird daraus "Keine Liebe, weil total nett". Eine total dämliche falsche Ursache-Wirkung-Zuschreibung, gewissermaßen. Für das "Keine Liebe" gibt es keinen rationalen, vernünftigen Grund, so was ist IMMER irrational und nicht logisch begründbar, genau wie das Gegenteil "Liebe". Liebe ist doch auch immer irrational und nicht begründbar!

    Also treffen "Keiine Liebe" und "total nett" rein zufällig zusammen. Oft treffen auch "keine Liebe" und "doofer Macho" aufeinander. Auch dann ist es reiner Zufall.

    ***

    Aber da es leichter ist, die Frauen für "arschlochliebend" zu erklären, um das eigene Ego zu schützen, werden im Lauf dieses Threads bestimmt wieder viele Männer mit derartigen wilden und logisch nicht begründbaren Thesen kommen. Manche werden sogar die Steinzeit zitieren, um ihren nicht-logischen Argumenten einen Anschein von Logik und Wissenschaftlichkeit zu verleihen - wetten? ^^
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    28 Juli 2011
    #8
    Ganz blöde Idee. Das klappt garantiert nicht und ich denke auch nicht dass es so gemeint war, dass es noch einmal eine Chance gibt. Es ist einfach nur ne blöde Formulierung um das nicht so "hart" rüberzubringen.

    Bei einem Macho könnte sie sich vielleicht nach etwas mehr Nettigkeit sehnen, aber nur weil Du nett bist heisst das keineswegs das sie sich nach gar nichts sehnen muss. :ratlos: es gibt ja noch tausende von anderen Aspekten in Beziehungen und bei Persönlichkeiten, da können trotzdem eine Menge unerfüllter Wünsche vorhanden sein.

    Wenn jemand vom Chef entlassen wird und dabei gesagt bekommt, dass er immer pünktlich zur Arbeit gekommen ist, dann heisst das keineswegs das er ein perfekter Mitarbeiter war und nur öfter mal zu spät hätte kommen müssen. :zwinker: Durch die Blume wird damit eigentlich gesagt, dass es bei tausend anderen Dingen gehapert hat und nur eine grundlegende Selbstverständlichkeit erfüllt war,

    Nett sein ist nicht eine weltbewegende Qualität im Beziehungsleben. Da braucht es schon wesentlich mehr. Was das aber gewesen sein mag, wirst Du von ihr leider nicht so leicht erfahren können, wahrscheinlich weiß sie es selber nicht so genau. Aber ich würde Dir nicht raten Dich auf der vermeintlichen Nettigkeit auszuruhen und das Problem bei den Frauen zu suchen. Das bringt Dich nicht weiter.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    28 Juli 2011
    #9
    Off-Topic:
    Die Metapher merk ich mir einfach mal :zwinker:.
     
  • jessy0815
    jessy0815 (35)
    Öfters im Forum
    576
    53
    46
    Single
    28 Juli 2011
    #10
    ich kann vorest nur mal von mir sprechen, früher in meiner teeny zeit gehörte ich wirklich eher zu den arschloch liebenden, hab im besonderen die bösen jungs anziehend gefunden. damals hatte ich einen freund der war zwar toll aber für mich auch zu nett, er hat ständig auf mich aufgepasst, war immer als beschützer da, hat mir sogar mein mittagessen gekauft damit ich ja was zu essen hab, das ganze wurde dann richtig nervig als ich dann weiter auf abstand ging hab ich dann auch noch einen liebesbrief mit einer selbst zusammengestellten kuschelrock kassette bekommen (hilfe viel zu schnulzig) darauf hin hab ich dann die flucht ergriffen und hab schluss gemacht. wir waren dann zwar noch immer die restliche schulzeit befreundet aber mehr wure nichts mehr er war für mich einfach zu "nett"
    ein paar jahre später wollte ich dann wieder einen neuen versuch starten da ich inzwischen herrausgefunden hatte dass nett besser ist als ein arschloch musste ich leider feststellen dass er zwar noch immer auf mich stand jedoch nicht mehr der "nette" soldern auch eher richtung arschloch tendierte.
    naja pech gehapt
     
  • Othor
    Othor (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    28 Juli 2011
    #11
    @jessy0815
    haha das ist recht schlecht gelaufen xD
    aber ich sehe mich gar nicht als soo nett...ok hier ma eine rose oder so...
    Vielleicht hat es einfach bei ihr nicht gefunkt...naja kann man leider nichts machen.
    Trotzdem danke für die Info das sich doch ein paar Mädels ändern können in Meinung A*****^^
     
  • jessy0815
    jessy0815 (35)
    Öfters im Forum
    576
    53
    46
    Single
    28 Juli 2011
    #12
    @ Othor
    ach ist lange her, hatte inzwischen viel bessere
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten