• User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    11 Februar 2004
    #21
    Boah ey, wie sind die Mädels bitte drauf???

    "Life is too short to live for you" ... alles klar Kinder... wenn mir mal eine sowas an den Kopf wirft, mich so endgültig verletzen würde, dann wär Ende Gelände...

    Und dann das ganze Gesabbel von wegen Freiheiten.... ICH will heute und morgen und gestern... ICH finde es nicht gut... ICH.... laber.

    Langsam glaube ich echt, dass manche mit ihren Theorien hier richtig liegen... Viele Mädels brauchen nun mal offensichtlich halbe Arschlöcher (sorry!), die sich möglichst rar machen und somit noch lange interessant sind... wenn sich ein Typ total auf sie einläßt und sie nach zwei Jahren sein Innerstes kennt, wird er halt weggeschmissen und was neues gesucht...

    Klingt nach Sport. Schade, sowas.
     
  • Safirstein
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #22
    Hey Q&A,

    cool down, ihr redet da ein wenig aneinander vorbei. Der Vergleich von delicacy mit den Nudeln ist m.E. genau so falsch wie die Rechtschreibung von "to(o) short to live it just for you", aber ganz so krass, wie du das hier schreibst, sehe ich das auch nicht.

    Ich weiss nicht, obs in diesem Thread war, aber "Freiheit" finde ich ist der falsche Begriff. Ich mag den Begriff "Freiraeume", und ohne solche zu lassen, lieber Q&A, wirst du JEDE Beziehung an die Wand fahren, das garantiere ich dir.

    Ich finde, es gibt einen Unterschied, ob man seinem Partner suggeriert, dass man nicht ohne ihn leben KANN oder nicht ohne ihn leben WILL. Wenn der andere den ganzen Tag heult, weil man ihn nicht sieht, dann ist das nicht eine Frage von WOLLEN sondern von KOENNEN. Ich verlange von meiner Freundin, dass sie ihr eigenes Leben lebt und auch ohne mich auskommen kann (wenn ich z.B. wie z.Zt beruflich mehrere Monate im Ausland bin), aber ich verlange auch, dass sie nicht auf Dauer ohne mich auskommen WILL - verstehst du, was ich meine?

    Bin ein grosser Fan von Empathie, aber das hat hier m.E. nix mit Empathie zu tun. Und wenn, dann geht es nach beiden Seiten, und zumindest das Ausgangsposting finde ich schon nachvollziehbar, dass was delicacy drauf gesetzt hat, waere mir als Partner auch zu duenn.

    Ok, da stimme ich dir grundsaetzlich zu, aber ich glaube, dass die wenigsten Frauen sich mit 20 Gedanken darueber machen, ob und wie viele und wann sie Kinder wollen. Das ist einfach fuer die nicht drin. Und klammernde Maenner raffen das meistens nicht. Die versuchen dann, sie zu halten, aber das KLAPPT nicht, weil die beiden eben in dem Moment von andern Sachen ausgehen.

    Ich kann deine Empoerung schon verstehen, aber du musst einsehen, dass es ja auch die Maenner sind, die sich solche Frauen aussuchen. Warum binde ich mich als Mann, wenn mir Verbindlichkeit und Zukunftsperspektive mit 20 schon so wichtig sind, an Frauen, die es (in der Regel) meilenweit ausstrahlen, dass sie UEBERHAUPT keinen Bock haben, sich ueber Kinder Gedanken zu machen??? Sieh es mal so: die fuehren dann halt diverse oberflaechliche Spassbeziehungen ("ohhh, der ist sooo suuuuuuuuuuuuuueeeeeeeeeeeeeeeeeesssss"), machen aber keine wirkliche Beziehungserfahrung - sollen sie doch. Sie werden spaeter merken, dass ihnen was fehlt.

    Aber ein wenig unabhaengigkeit und FreiRAUM ist schon wichtig! Das kann man nicht ungesehen mit Pseudokampf in einen Topf schmeissen....

    Safirstein
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #23
    Siehe Meinen Post !

    Gut das einer Meiner Meinung ist ---

    Die ganzen Mädels sind möchtegern Unabhängigkeitskämpfer die mit 40 Mehr oder weniger erfolgreich im Büro sitzen , das Geld nach Hause bringen, wo ausser ihren 3 Katzen kein anderer da ist , kein Partner, weil keienr es mit solchen pseudo-feministinnen aushält.

    Partnerschaft, Lebensgeimeinschaft ... Partnerschaft ist ein WIR und nicht ein ICH WILL DIES DIES UND DAS und MEIN PARTNER MUSS SIHC MIR ANPASSEN oder ADIOS !!

    Wacht auf Mädels und denkt mal bisschen mit dem Herzem ...

    Ladet euch das Lied runter "Where ist the love" denn genau diese Frage fällt mir ein wenn ich eure Kommentare lese !
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #24
    Klar doch .. ich bin für den gesunden Mittelweg .. aber genauso wie mein Posting übertrieben war , waren die anderen der Mädels ebenfalls ..

    Aber was lernen wir daraus `? Was können wir als Männer darazus schliessen ??
    Dass so gut wie unmöglich ist mit 20 überhaupt an eine Zukunft mit einem Mädchen denken kann , ist das nicht so ?

    Ich bin mit meiner Freundin seit 1.5 Jaheren zusammen .. Ich hab auch das Gefühl dass sie mehr auif Freiheit geht.. Mir ist es ernst mit ihr und will gerne was handfesteres zukünftiges mit ihr ... aber wie ich aus all diesen Postings und all dem was ich so mitkriege entnehmen kann, hat es sowieso keinen SInn ...

    Frauen ändenr ständih ihre Meinung und wissen NIE was sie wollen.
    Das ist der Merksatz der alles erklärt.
    Meine Freundin hatte in diesem Jahr die Überzegung dass ich ihr Mann fürs Leben bin , das hat sie mir sooo oft gesagt .. Ihr Traumann .. sie war immer für mich da und hat mich auch nach einem tag vermisst .. mir ging es genauseo .-.. wir wolten uns IMMER sehen .. Irgendwann kam sie mit der scheisse an dass sie sich erdrückt fühlt ... AUF EINMAL .. davor war sie glücklich und es ging ja auch von ihr aus -... seitdem ist nix mehr wie es war und ich bin trurig .. WÜTEND .. was soll denn das ... Mal so mal so ... Erst wollen sie einen Mr Niceguy ... dann machen sie schluss und nehmen ein Raschloch ... Und immer sind sie unzifrieden weil ihr Partner nie so ist , wie er grade sein sollte .. Wenn sie NIceguy haben wollen sie Arschloch .. und umgekehrt .. Geht euch heilen Mädels ... DOMIAN hilft euch : 0800 - DOMIAN
    ===========

    Ich fühl mich auch manchmal mies wegen iohr WEIL mit viel an ihr liegt und ich eine zukunft mit ihr will, SIE sich aber GEGENTEILIG verhält ---

    Es lohnt sich also nicht mit 20 fest zu binden und überhaupt an eine Zukuinft zu denken aight ? Es heisst sich auszulebenund für den Moment zu leben ja ? Sozusagen als Versüßung des Lebens anstatt als Teil des Lebens zu sehen ??

    Traurig wirklich , das macht mich echt traurig , aber scheinabr ist das die Realität, der >Mann< ins Auge blicken muss ... Nicht umsonst fahren die Frauen mehr auf Arschlöcher ab ... So wird auf Dauer aber keiner Glücklich ... Weder die Independent Women ... noch die Arschlöcher .--...


    Q&A
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    11 Februar 2004
    #25
    ALso bei dem Thema gehen die Meinungen ja grade sehr auseinander. Ich meine, ich kann die andere Seite ja auch irgendwie verstehen.
    Natürlich möchte ich ja einerseits auch einen ganz fixen Partner, Zukunft planen etc - die letzten Monate war das ja auch so. Aber im Unterbewusstsein bin ich wahrscheinlich einfach doch noch nicht soweit - auch wenn ich mich teilweise nach so einer Beziehung gesehnt habe.

    Ich muss auch leider der Aussage - wie man hier zitiert weiß ich nicht - recht geben, dass Frauen wohl -wenn auch nicht mit ABsicht - doch Männer suchen, die in gewisser HInsicht halt Ärs*** sind. Es ist echt eine verkehrte Welt...hat man das , was man eigentlich immer wollte, dann will man was anderes und umgekehrt genauso. Im Prinzip weiß ich auch nicht, wie man(N) es mir "recht machen" kann.

    Ich meine, es ist schon klar, dass eine Beziehung ein Geben und Nehmen ist. Und man gibt gerne. Aber eben kein AUFgeben. Ich hab einfach gemerkt, dass in den letzten Monaten von meinem eigenen Leben nichts mehr übrig geblieben ist . Das war wohl der Punkt, der mich zum Nachdenken gebracht hat - vielleicht hats mir auch irgendwie ANgst gemacht. ICh weiß es selber nicht.
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #26
    Genauso ist das !!

    DU bist nicht soweit, was soll MANN mit so einer Frau anfangen ??
    Wovor hast du ANgst ?? Hast Glück einen Mann zu fidnen der es ernst mit dir meint !
    Du bist genausowie meine Freundin! Echt zum Kotzen sowas !

    1 Jahr kein Sex und kein Übernachten weil sie icht soweit war und weil ihre elstern es ihr nicht erlauben .. ich habe das toleriert und akzeoptuiert .. ich seh sie nur am WE wegen der NEtfernung .. komme sie fpr ein paar stunden beuschen und muss um 0oo wieder weg wegen der letzten bahn .. das ganze dseit einem Jahr .,,, DA KANN MAN DOCH ERWARTEN DASS SIE NICHT MIT SCHEISSE WIE FREIRÄUME ANKOMMT UND DASS SIE IHR EIGENES LEBEN WILL.. EGOISTISCH .. Das was ich getan habe m ich erwarte nix dafpür , es hätte aber weiss gott , nicht jeder getan ! Ich hätte sie einfach drängen sollen , halt wie ein arsch , dann hätte ich wenigstens noch mehr davon .. anstatt mir so einem scheiss jetzt anhörem zu müssen ..
    Ich kann doch davon ausgehen dass es sowieso zuende geht .. und ich habe sie sozusagen "ausgebrütet" ihr das gefühl von wärme und verständniss gegeben ... alles toleriert .. der nöchste sprint nach ner woche mit ihr in die Kiste und übernachtet täglich mit ihr .. was hatte ich von ihr STRESS ! und der nöchste hat SEX ...

    So ist die welt ungerecht .. ich werde wohl oder übel auch zum Arscghlioch ...
     
  • Safirstein
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #27
    Ok, mich spricht dieses Thema SEHR an, weil ich mal genau das, was du schreibst, auch geschrieben habe, weil ich es so erlebt und gefuehlt habe und - auch wenn es mehr als 10 Jahre her ist - es hat meine Jugend gepraegt und die ersten Jahre meines Erwachsenen Daseins. Es fuehlt sich an, als sei es gestern gewesen. Das schreibe ich nur, damit du nicht denkst, ich gucke auf dich runter.

    Es ist schon auffaellig, dass in meinem Umfeld die Sachen immer gleich liefen : die Frauen trennten sich, die Maenner waren ROTZUNGLUECKLICH, teilweise suizidal, der Hammer. Die Frauen sind in den meisten Faellen ganz gut davon gekommen, die Maenner haben gelitten...

    Aber das ist eben nur die halbe Wahrheit. In meine heutige Freundin war ich als Teenie schon mal verliebt - ueber Jahre hinweg, immer wieder. Sie wollte mich nur als guten Freund, nebenbei ein Arsch nach dem naechsten. Aber was kann sie dafuer? Sie hat irgendwann draus gelernt und heute sind wir so gluecklich miteinander. Auf einem oberflaechlichen Emanzipationstrip war sie nie...

    DOCH, du sollst mit 20 die Beziehung suchen, die du willst, wenn du was festes willst, ist da NIX aber auch GAR NIX falsch dran, aber mach' doch nicht den Fehler und sage, das einzige, was fest ist, ist eine super-exklusive-2erKiste, wo jedem Teil, der mal sagt: Ehrlich gesagt, heute nicht, gleich Oberflaechlichkeit entgegenknallt??? DAS ist DEIN Fehler.

    Und, Orbitohnezucker, es ist doch falsch, dass alle Frauen - auch schon in jungen Jahren - Arschloecher suchen. Ich war als Teenie kein Arschloch und hatte Freundinnen - gut, nicht in den Jahren 15-19. Ausserdem waren es eben auch die falschen Frauen!!! Die ernsthaften, tiefgruendigen - die wollte ich nicht. Bin ich doch auch selbst Schuld, oder? Was Frauen (immer wieder: die meisten!) eben nicht wollen, sind Maenner, die nicht AUCH maennlich sind. Und maennlich sein, heisst nicht unbedingt Arschloch sein, aber eben auch nicht die ganze Zeit super-lieb, verstaendnisvoll, etc. pp.

    Und wenn schon? Was ist, wenn du Recht hast, Q&A? Dann kann ich dir eines prophezeien (Mist, wie schreibt man das Wort?): das veraendert sich! Wenn du DU bleibst und ernsthafte, verbindliche Beziehungen suchst, du ausserdem verstaendnisvoll und emotional bist, dann bist DU irgendwann der Koenig im Revier! Glaub's mir einfach!!!! Ich treffe jetzt UEBERALL, echt UEBERALL Anfang- und Mitdreissiger (Frauen), die alle OFFENSICHTLICH Interesse an mir haben, obwohl ich nicht das super Model bin, sondern einfach ein "Typ", ein gewachsener Charakter, weil ich humorvoll bin und verstaendnisvoll, weil ich Respekt vor Frauen habe, weil ich finde, dass Frauen teilweise mit dem Alter attraktiver werden (wen stoert eine haengende Brust wenn in den Augen deine Zukunft leuchtet?). Es sind wahrscheinlich schon diese Dinge, die mir in meinen Teenage-Jahren die Suppe versalzen haben, aber ich fand diese unabhaengigen Frauen eben perfiderweise immer besonders interessant und attraktiv... Egal, heute habe ich die Wahl, und die Frauen? Denen geht mit 30 der Arsch auf Grundeis - wer bis dahin nur oberflaechliche Beziehungen gefuehrt hat - tja, dann hat DER/DIE gelitten und nicht DU! Und damit muessen sie dann ein Leben lang leben!

    Ich koennte seitenweise schreiben, bezweifle, dass es dadurch besser wird, meinen Punkt habe ich wohl ruebergebracht.

    Safirstein
     
  • Safirstein
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #28
    Q&A,
    du bist enttaeuscht und das kann ich gut verstehen. Ehrlich. Aber Gott sei Dank glaube ich, dass du nicht von heute auf morgen zum Arschloch wirst.

    Die Welt ist manchmal ungerecht, du hast Recht. Aber dein Ansatz ist richtig, so lange du nicht versuchst, zu sehr zu verallgemeinern.

    Halt den Kopf oben!

    Safirstein
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #29
    SafirsteinAlso was ? soll ich meine Freundin fallen lassen wenn ich das Gefühl habe sie seiht es nicht ernst genug ?
    Ja ich finde deine mienung gut aber ich will nicht unbedingt mit 30 auf Frauensuche sein und mir 30 Jährige Frauen aussuchen können .. Mit 30 will ich verheiratet sein und glücklich sein .. und nicht erst anfangen Frauen kennenzulernen und das einzige Glück das ich verspüre beruht darauf, dass ich froh sein kann Erfahrungen gemacht zu haben auf die ich libend gerne verzichten würde und das einzige woran ich mich erfreuen kann sind hängetitten ...

    tut mir leied , ist nicht persönlich gegen dich gerichtet ... so stell ich mir mein Leben aber nicht vor verstehst du , zumal ich auch nicht überl aussehe *eingebildet* .. meine Freundin ist ne Hammer Frau .. und ich WILL SIE ,, SIE SIE !! Und der gedanke daran dass es vielleicht nicht klappt frustriert mich und ich mach mir dann die Vorwürfe weil ich eine Falsche einstellung hatte mit der ich sie vertrieben habe ... Ich will ja eben nicht dass sie mit 30 aufwacht und sich dann einen Mann sucht wobei ICH die ganze arbeit geleistet habe verstehst du wasich meine ??
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #30
    Welcher Ansatz ist richtig ??Arschloch zu werden ? :zwinker:
     
  • stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    647
    103
    14
    vergeben und glücklich
    11 Februar 2004
    #31
    Also zum Thema.

    Ich gehöre auch zu der anhänglichen Sorte Menschen. Ich glaube kaum das viele Menschen damit klar kommen. Ich und mein Freund sind schon 1Jahr und 3 Monate zusammen und trotzdem möchte ich ihn jeden Tag bei mir haben, sehe ich ihn ein Tag nicht werde ich traurig. Ich bin einfach nur glücklich wenn er bei mir ist, ich fühl mich geliebt geschützt und geborgen, dieses Gefühl bekomme ich zuhause einfach nicht sondern nur von meinem Freund. Ich sag auch oft meinen Freunden ab nur damit ich ihn sehen kann. Ich habe Angst das wenn vieleicht mal Schluss ist ich gar keine Freunde habe, deshalb geh ich jetzt ab und zu Freitags mit Freunden in die Disko, auch wenn es mich sehr viel überwindung kostet, weil ich am Wocheende mit meinem Schatz einschlafen kann. Trotzdem bin ich manchmal froh das ich in der Disko war, weil ich sehr gerne tanze:smile:
    Zum Glück ist mein Freund auch etwas anhänglich deshalb klappt das mit uns beiden sehr gut
     
  • User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    11 Februar 2004
    #32
    Ich finds total banane, mit 30 Jahren noch auf der Suche zu sein... ich meine, die Sicht der Welt ändert sich, aber ich für mich persönlich kann mir das nicht vorstellen.
    Jedenfalls kann ich mir andererseits auch nur schwer vorstellen, überhaupt noch mal eine Beziehung einzugehen... nach spätestens zwei Jahren bin ich eh wieder verbraucht und werd verstoßen... dann bin ich 24 und hab NICHTS.

    Den Kopf versuch ich oben zu halten, aber ich fang auch an, zu versuchen, ein Leben ohne Frau zu sortieren. Das ist für mich zwar das Schlimmste, was es gibt, aber noch ein paar Mal verlassen zu werden, weil ich langweilig geworden bin, das würde mich in den Tod treiben. Wie einen Kumpel von mir... hat wegen einer von seiner Ex beendeten Beziehung vor Selbsthaß angefangen zu ritzen und ist jetzt erstmal in einer psychiatrischen Klinik...

    ABer vielleicht gibt es irgendwo da draußen noch eine, die mich vom Gegenteil überzeugt... :gluecklic hallo... hier bin ich... *winkhüpf*
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #33
    Das schlimmste ist wenn man anhänglich ist , man jeden tag mit seinem Partner verbringen will, ihn über alles liebt und sich am liebsten immer mit ihm abgeben will , aber dieses NICHT ERWIEDERT WIRD ... wenn es nur von einer Seite ausgeht , was dann ?? was hat es dann zu bedeuten ... was ist das schlauste dann zu tun ?? zu reden ? loslassen ? oder trennen ??


    in manchen Momenten entwickel ich einen regelrechten Hass auf meine Freunde weil ich das Gefühl habe ich sei ihr völlig egal , obwohl das wahrscheinlich nur ein subjektiver und völlig faklscher eindruck ist ... ist das normal oder bin ich gestört ?? damit macge ich doch nur alles kaputt .-.-.- ich weiss nicht wie ich mich verhylten soll und was ich tun soll .. die bez wächst mir manchmal über kopf ich weiss nicht was ich tun soll ich weiss nicht .. ich will sie nicht verlierem .... HEEELP MY FUCKING HEAD !?!
     
  • User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    11 Februar 2004
    #34
    Vielleicht muss man sich dann im Stillen damit abfinden, nicht mehr geliebt zu werden.
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #35
    zu was ist das jetzt eine Antwort ??
     
  • Q&A
    Q&A
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #36
  • Safirstein
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #37
    LOL! Sorry, aber ich (fast 30, der Purzeltag ist hier falsch eingetragen, sollte ich vielleicht mal aendern...) muss ueber so einen Kommentar echt schmunzeln! Nicht boese gemeint!
    Aber weisst du, ich WETTE mit dir, dass sich deine Einstellungen auf bestimmten Gebieten noch ungefaehr 10x veraendern (nur ein Idiot aendert NIE seine Meinung).

    Und der Rest, den du schreibst: so a la "ich versuche, ohne Frauen zu leben" - jau, traeum weiter. Das versuchst du ja nicht, weil du keine Frauen magst, sondern weil es nicht klappt. Ist aber halt normal im Leben, dass es erstmal nicht klappt.

    WAS???? Du bist nicht real, Stella! Du MUSST ein fake sein! Kleiner Spass. Seht ihr, Jungs? Es GIBT andere Frauen!!!! Und das heisst nicht, dass du, Q&A, unbedingt deine Beziehung beenden musst. Nur jetzt versetz dich mal in die Lage von Stellas Freund, koennte es nicht sein, dass es dir irgendwann auf den Geist ginge, dass sie keine Freundinnen mehr hat, nicht mehr in die Disco geht sondern nur noch "Q&A" all night/day long?

    Leute, der Mittelweg ist golden!!!

    Noe, ruhig mal versuchen, ob ihr nicht beide voneinander lernen koennt!! M.E. koennte es sein, dass ihr es beide etwas uebertreibt, darum habt ihr euch vielleicht auch so gern.... Nur, WENN es in die Brueche gehen sollte, dann guck dir mal so'n Maedel wie Stella an - die ist nur evtl. ganz anders, aber ausstrahlen sollte sie ihre serioese Einstellung schon, glaub mir, da muss man die "Antennen in die andere Richtung" halten....

    LOL! Sorry, aber das ist wirklich zu komisch! Ja, mit den Haengetitten, glaub mir, das ist bei 30-jaehrigen Frauen noch nicht wirklich ein Thema und wenn, dann korrespondiert es herrlich mit deinem zurueckweichenden Haaransatz! LEUTE, ICH BIN JA NUN NICHT IM ALTENHEIM! :smile:

    Du musst auch nicht bis 30 warten, musste ich auch nicht, bin ja nun schon seit einigen Jahren in festen Beziehungen und die jetzige geht in ihr 5. Jahr, heisst ich habe meine jetzige Freundin mit 25 kennen gelernt, bis dahin habe ich mich mit Frauen rumgeschlagen, die ich bewunderte, weil sie so ungeheuer straight waren - war toll, aber toedlich anstrengend!!!

    Nee, persoenlich nehme ich hier nix. Und wenn, dann stehe ich heute abend vor deiner Tuer, stelle dir ein Bein und werfe Dreck an dein Haus. :smile: Ich finde das ja auch alles nicht so dramatisch, du bist ja derjenige, der hier sagt, er wolle zum Arschloch werden, obwohl er eigentlich gerne eine liebevolle Beziehung haette! Ich sage nur: Relax! Und koennte es nicht sein, dass DU mit 23, 25, 28 oder (OH MEIN GOTT) sogar 30 aufwachst und sie noch immer total bindungsunfaehig in der Gegend rumspinnt, du dagegen eine Frau gefunden hast, die du loslassen kannst und die dich festhalten will??? Mal daran gedacht. Ehrlich, Mann, ich sehe DICH am laengeren Hebel!

    Wenn dir die Arbeit zu viel ist - move on! Die Sache mit dem Arschlochwerden halte ich fuer eine Illusion!

    Safirstein

    PS: Mach mal in deinem Michael Jackson link aus dem "e" bei het(te)
    ein "ae", ich hab echt erstmal drueber nachgedacht, was das heissen sollte! ;-)
     
  • Space-max
    Space-max (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    12 Februar 2004
    #38
    Ich glaube das zu viel liebe eine beziehung kaputt machen kann, wenn es nicht beide partner das so sehen. Für mich ist es wichtig trotz meiner schönen beziehung freiräume zu haben "sie nicht jeden tag sehen müssen". es istwichtig in eienr bezihung auch noch anders zu machen, sei es mit freundenInn zu treffen odr einem hobby nach zugehen. man muss nicht alle mit seinem/r partnerIn machen und glaube sogar es ist nicht gut wenn es nur noch ein leben gibt, anstatt zwei separate leben. man muss wissen was man will und sich und seinem/r PartnerIn die freiräume lassen um eine glückliche beziehung führen zu können.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2004
    #39
    @ Q & A

    ALso das find ich ja echt extrem. Man sieht, dass du total besitzergreifend bist. Ich meine, du siehst deine jetzigen Handlungen als "Arbeit". Denk mal drüber nach - das kanns doch nicht sein. Warum genießt du nicht die Zeit, die du jetzt gemeinsam mit deiner Freundin verbringen kannst einfach. Und genießt die Zeit, die du mit anderen lieben Leuten verbringst.

    Da gibts doch auch ein Sprichwort - weiß jetzt den genauen Wortlaut nicht. Lass den VOgel frei, kommt er zurück ist er dein. KOmmt er nicht zurück hat er dir nie gehört.
    Man muss seinem Partner Möglichkeiten offen lassen - nur so kann man sehen ob man sich richtig liebt. Denn wenn man aufeinander klebt und mit Scheuklappen durchs Leben rennt, kommt dann vielleicht irgendwann mal ein "Knall".
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2004
    #40
    @ space max

    danke - genau meine Meinung. nach all den anderen postings war ich mir schon nicht mehr sicher ob es diese auch noch gibt :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten