Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Larissa333
    Gast
    0
    13 Juli 2006
    #1

    Zu welchem Arzt, wenn Pilzverdacht beim Mann?

    Guten Morgen!

    da ich in der letzen zeit dauernd mich mit pilzen herumschlagen musste hab ich den verdacht, dass ich meinen freund mit dem pilz angesteckt habe und er ihn mir immer wieder zurückgibt.

    zu welchem arzt muss ein mann, um das zu testen?

    Lg und danke!
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #2
    mh, ich denke mal zum Urologen, oder?!

    versuch´s mal mit der Suchfunktion oder google, vielleicht findest du da was.

    Übrigens sollte man den Freund bei ner Pilzbehandlung auch immer gleich mitbehandeln...eben aus diesem Grund.
    beim nächsten mal wisst ihrs! :smile:
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    13 Juli 2006
    #3
    danke :smile:
    hasz ja recht, beim nächsten mal denken wir daran!

    ich schick ihn zum urologen :zwinker:
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #4
    Man muss nicht gleich immer zum Urologen rennen. In so einem Fall reicht auch der Hausarzt.
     
  • ~sue~
    ~sue~ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    13 Juli 2006
    #5
    wenn du noch creme aus der letzten behandlung übrig hast (die tuben sind ja immer recht gut bemessen, da bleibt ja was drinne) und die noch nicht abgelaufen ist, dann gib die ihm doch einfach mal mit und er soll sie ein paar tage hintereinander morgens und abends verwenden. er muss ja nicht erst dann behandeln, wenn du schon wieder was hast - und wenn er jetzt noch was haben sollte, dann kann er die restlichen sporen mit der creme jetzt schon ausmerzen.
    (aber achtung: die creme greift kondome an, also bei der verhütung aufpassen!)
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #6
    schick ihn zum Hausarzt. Facharzt ist in dem Fall unnötig. Die Krankenkasse würd sich auch freuen :zwinker:
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #7
    war beim Hausarzt (auch schon rennerei, weil meiner im Urlaub ist) hab nun ne Salbe, wie im anderen Pilz Fred schon geschrieben, keine Untersuchung.

    Und nun? Verhütung ist das kleinere Problem. Sie hat Nuvaring. Hätte nun aber Kondom genommen, weil Behandlung ja erst seit heute und sie kommt morgen abend wieder. Um also eine wiederansteckung bei ihr auszuschliessen, hätte ich nun erstmal zusätzlich mit Kondom.

    Was würdet ihr machen?


    Gruß

    Chris
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #8
    Kein Sex:zwinker:

    Ihr könnt natürlich das Risiko mit dem Kondom eingehen. Wenns reißt, wäre halt ne Infektion möglich. Aber wir reden ja auch nur von nem Pilz. Wasch die Salbe aber vorher gut ab.
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #9
    ist ne Fernbeziehung, da ist kein Sex für ne Woche schonmal doof, wenn man sich eh nicht so oft sieht.
    Haste ne Idee, wie lange es dauert, bis die Ansteckungsgefahr weg ist?

    Das Ärgerliche ist ja, dass man bei mir ja nichtmal was sieht. Der Pilz bei mir also offenbar ein Schattendasein als blinder Passagier fristet.

    Sie hatte Salbe und Tabletten für nur 3 Tage, nun gut, sone Tablette macht sich schlecht in der Harnröhre ^^.
    Daher bei mir eben nur salbe.
     
  • ~sue~
    ~sue~ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    13 Juli 2006
    #10
    Theoretisch gesehen fühlt sich der Pilz ja gar nicht wohl bei dir, ist ja nicht so schön warm und gemütlich wie bei uns Frauen :zwinker:

    Aber leider versteckt er sich halt doch mal in irgendeiner Ritze unter der Vorhaut oder so, daher die Wiederansteckung. Also achte schön drauf, dass du diese möglichen Verstecke alle gut erwischst mit der Creme, und dann sollten 2-3 Tage eigentlich reichen.
    Wenn das Kondom nicht Verhütungsmittel Nr. 1 ist, dann ist es ja auch nicht so tragisch wenn da was kaputt geht, also benutzt ruhig eins. Ist ja auch nicht so, dass es auf jeden Fall reißt, es besteht eben nur die Option, deshalb wird darauf hingewiesen in der Packungsbeilage, sonst haben die von der Arzneimittelfirma später Klagen am Hals wegen ungewollten Schwangerschaften
     
  • opossum
    opossum (41)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #11
    ...und ansonsten geht man(n) mit sowas wenn nicht zum Hausarzt, sondern zum Hautarzt. Der heißt ja auch "Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten".
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #12
    Sei mir nicht böse, aber ich halte die in Deutschland vorherrschende ich muss zum Facharzt Histerese für ziemlich daneben.

    Das ist mit ziemlicher Sicherheit eines der Probleme, warum unser Sozialsystem ziemlich im argen liegt, zahlt ja schliesslich die Krankenkasse. Aber warte, die Schweine heben schon wieder die Beiträge.

    Den logischen Zusammenhang scheinen hier einige zu verdrängen.

    Und zum Thema steht in der Packungsbeilage: Denkste, steht nicht drin. Habe sie komplett gelesen (ist relativ übersichtlich) aber ist ja logisch, da die Salbe wie die meisten Salben ja einen recht hohen Fettanteil hat.

    Große Verstecke gibts an der Eichel nicht. Vielleicht auch, weil ich kein Bändchen mehr habe, aber so an sich ist das nicht viel raum zu verstecken. ^^

    Gruß

    Chris
     
  • opossum
    opossum (41)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #13
    Keine Ahnung, aber gerade beim ersten Mal Pilz find ich's generell nicht verkehrt, in dem Fall zum Hautarzt zu gehen. Kann auch immer ein Fadenpilz o.ä. statt eines normalen Candida sein - und das erkennt der Hausarzt eben nicht immer. In dem Fall hier scheint's ja klar zu sein, dann ist's wurscht.

    Ansonsten ist mir das vollkommen egal, bei den Beiträgen denen ich jeden Monat meiner KK abdrücke und der Häufigkeit mit der ich zum Arzt gehe. Das Sozialsystem jedenfalls geht daran mit Sicherheit nicht kaputt.
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    13 Juli 2006
    #14
    danke für eure antworten :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste