Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    28 August 2006
    #1

    Zukünftigen Chef wie in eMail anreden?

    Hi!

    Ich hab mich um eine Stelle als Praktikantin beworben und letzte
    Woche ein Bewerbungsgespräch gehabt. Mein vielleicht-Chef
    wollte jetzt noch ein paar Unterlagen, die ich ihm per Mail schicken
    wollte. Nur, wie red ich ihn an? Mit "sehr geehrter Herr Soundso"?
    Ich find, das klingt n bisschen zu spießig, oder? Wie würdet Ihr
    das denn machen?

    Danke schonmal für Eure Hilfe!

    Auri,
    die wie blöd hofft, dass sie diese Stelle kriegt...
     
  • AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    997
    103
    1
    vergeben und glücklich
    28 August 2006
    #2
    Ich würd "Hallo" schreiben. Das klingt ungezwungen, aber trotzdem nicht unfreundlich. In E-Mails schreib ich die meisten meiner Vorgesetzten auch mit "Hallo" an und dann schön "Mit freundlich Grüßen" drunter.
     
  • Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.349
    168
    277
    in einer Beziehung
    28 August 2006
    #3
    Ich würds so machen, auch wenn's "spießig" ist. Sollte der Umgangston in der Firma lockerer sein kriegst du das ggf. schon früh genug mit. Aber "Hallo" o.ä. würd ich da nicht schreiben.

    EDIT: bei meinen Vorgesetzten schreib ich auch nur "Hallo Herr xyz" oder den Vornamen aber die kenn ich auch schon länger. Wenn's aber darum geht die Stelle erst noch zu bekommen seh ich das anders... :zwinker:
     
  • Novalis
    Novalis (37)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    28 August 2006
    #4
    Da schließe ich mich emienem Vorredner absolut an.
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    28 August 2006
    #5
    Ok, dankeschön für Eure Meinungen! :smile: Ich denk, ich werd dann beim
    "sehr geehrter blabla" bleiben.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    28 August 2006
    #6
    Kommt ja auch auf die Firma an.

    Ein "Hi Volker" könnte bei einer 3-Mann Webdesignagentur durchaus richtig sein, während sich der Entwicklungschef einer mittelständischen Firma unter Umständen an einem "Sehr geehrter Herr XY" stört, weil Du den für seinen Status so wichtigen Dr. weggelassen hast.

    Im Zweifelsfall aber lieber zu spießig als zu locker.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    28 August 2006
    #7
    wieso sollte "sehr geehrter herr..." spießig sein?! :ratlos:
    so sind nun mal die umgangsformen :zwinker: außerdem-besser anfangs zu spießig, später kanns ohnehin noch lockerer werden.
     
  • Shamrock
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    nicht angegeben
    28 August 2006
    #8
    Unbedingt, genau gleich wie in einem normalen Brief, das ist nicht spiessig. Für alles andere kennst du ihn noch nicht gut genug
     
  • keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    29 August 2006
    #9
    Ich schreibe hier in der Firma auch Mails mit:"Hallo Herr soundso" und die direkten Kollegen werden eh geduzt, aber wenn ich jemandem eine Mail schreibe, mit dem ich noch nie zu tun hatte, dann kommt dort auch das gute alte "Sehr geehrter Herr/geehrte Frau" zum Einsatz. So sind halt einfach die guten Umgangsformen. Wenn man dann mehr mit dem/derjenigen zu tun hat, ergibt es sich schon irgendwann, wie man sich gegenseitig anspricht...

    Ich würd auch beim "Sehr geehrter Herr" bleiben
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    29 August 2006
    #10
    Ein Email vermittelt eine Mitteilung wie ein Brief, nur auf oder mit Hilfe eines elektronischen Mediums.
    Also benutze ich den gleichen Stil und die gleichen Umgangsformen wie in einem Brief.
    Eine mir nicht näher bekannte Person wird selbstverständlich mit "Sehr geehrte..." angesprochen und "Mit freundlichen Grüßen" verabschiedet.

    Es gibt überhaupt keinen Grund dazu, nur wegen eines anderen Mediums flappsiger oder pseudo-persönlicher zu werden.

    Ich jedenfalls reagiere da sehr empfindlich, wenn eine Person, die ich nicht kenne, eine Mitteilung mit "Hallo" beginnt. Das habe ich in einem Brief noch nie gelesen und ich wüßte nicht, warum das in einem Email so sein sollte.

    Als nächstes diskutieren wir dann darüber, ob man auch gleich auf korrekte Rechtschreibung und Interpunktion verzichten kann, weil es ja sooo spießig ist.
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    29 August 2006
    #11
    Danke Euch nochmal!

    Das Problem hab ich auch bei Briefen, ich find "Sehr geehrter"
    klingt halt schon n bissl steif. Naja, ich bin irgendwie oft n bissl
    unsicher, was so Förmlichkeiten angeht.

    Auri
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    29 August 2006
    #12
    sicher ists steif, aber das ist nun mal dein chef :zwinker:
    besser zu förmlich, als zu unförmlich.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten