Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 135091
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    28
    4
    nicht angegeben
    9 April 2017
    #1

    zurück zu "normaler" Freundschaft?

    Hallo ihr Lieben,

    von einer Art Freundschaft Plus zurück zu normaler Freundschaft - wer hatte das schon mal von euch und wie hat es funktioniert?
    Es kommt hinzu, dass es vor der FS+ quasi keine normale Freundschaft gab, wir sind in das "Plus" irgendwie so reingerutscht.

    Kurz zur Vorgeschichte, wir haben uns während eines Praktikums kennengelernt und im Nachhinein den Kontakt gehalten bzw. aufgebaut (in der Firma nur sporadisch gequatscht).
    Wir haben uns dann jede Woche gesehen und viel unternommen und haben uns nach ein paar Wochen geküsst und ein wenig rumgemacht. Danach meinte er, dass er meine Gefühle nicht verletzen will, für ihn aber noch nichts Festes in Frage kommt (noch nicht lange zurückliegende und schwierige Trennung von der Ex). War für mich okay, wir haben das besprochen und ich hab ihm gesagt, dass ich das alles ganz entspannt sehe, wir ja eigtl noch dabei sind uns kennenzulernen und was Festes für mich evtl ne Option, aber kein Muss ist.
    So ging es dann also weiter, wir haben uns regelmäßig gesehen, Zeug unternommen und hatten dann irgendwann auch Sex. So sind wir also bei oben erwähnter Freundschaft Plus angelangt und haben das auch so ca. die letzten 5 Monate gehandhabt.
    Zwischendurch gab es mal ein Gespräch, das er begann mit "du das ist aber schon immer noch Spaß zwischen uns, oder?" und ich hab ihm dann halt gesagt, dass ich - zumindest in den entsprechenden Situationen :link:- schon mehr als freundschaftliche Gefühle hege, das aber okay sei. Ich meine, wenn ich mit wem schlafe, erlebe ich ja ganz andere Zustände als z.B. mit nen Kumpel beim Kaffeetrinken, insofern erscheint es mir eigtl nur logisch, das sich das irgendwo niederschlägt. Mit dieser leichten Verknalltheit kann ich ganz gut umgehen, denke ich.
    Ich glaube aber, dass das der Punkt war, an dem er angefangen hat zu zweifeln und teilte mir nun also kürzlich mit, dass es ihm wohler damit wäre, zu einer "normalen" Freundschaft zurückzugehen, weil er fürchtet, dass wir in der Sache unterschiedliches sehen und er mich nicht verletzen will. Ich bin ihm wichtig geworden und er möchte unsere Freundschaft nicht gefährden und mich daher lieber "einfach so" treffen, mit mir Dinge unternehmen etc. und schauen, was passiert.

    So.
    Mir ist rational vollkommen klar, dass das ein ehrenwerter und durchaus vernünftiger Vorschlag ist, aber trotzdem hat mich das irgendwie getroffen. Ich fühle jetzt keine rauschhafte Verliebtheit o.ä., und ich hab auch keine typischen Schmetterlinge im Bauch, insofern ist das Problem nicht, dass ich total unglücklich verliebt wäre und meine Vision einer Beziehung zerstört wurde.
    Aber irgendwie passt mir das nicht.
    Ich dachte zuerst, es läge vllt unterschwellig doch an dem Beziehungsding, aber irgendwie geht es glaub ich mehr darum, dass ich es einfach sehr genossen habe, wie leicht und unbeschwert unser Umgang war, einfach weil es keine Grenzen gab, die bloß nicht überschritten werden durften, und wir tun und lassen konnten, was wir gerade wollten.
    Es ist ja nicht so, als wollte er mich nun nicht mehr sehen oder hätte wen anders, und objektiv ist es ja "nur" der Sex der wegfällt, aber ich hab das Gefühl, dass damit echt ein großes Stück verloren geht und ich fürchte, unser Verhältnis wird sich auf jeden Fall ändern. Ich kann das grad einfach nicht als Chance, sondern nur als Rückschritt (wenn nicht "Strafe" :ratlos:) sehen. :cautious: Ich find es selbst total gestört, das gerade alles so auf den Sex zu reduzieren, der die ganze Zeit über nicht der Mittelpunkt unseres Kontaktes war, aber irgendwie war das halt etwas, was wirklich nur wir beide miteinander geteilt haben...
    Es passiert so selten, dass es fast übergehenswert ist, dass mir jemand begegnet, mit dem ich mir irgendwelche intimen Aktivitäten vorstellen kann, und hier quasi zurückgewiesen zu werden, obwohl ich mich selbst kein bisschen "ausgenutzt" o.ä. fühlte, ist echt ätzend irgendwie.

    War schon mal wer in so ner Situation und kann mir sagen, was genau mein Problem ist bzw mir dabei helfen, meine Gedanken zu ordnen?
    Bin über jeden Input, Gedanken und Erfahrungsbericht dankbar.

    Alles Liebe,
    RobinSparkles
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    9 April 2017
    #2
    Wie wär es, wenn du es ihm genau so sagst wie du das jetzt hier geschrieben hast? Dass es keinen Grund für euch gibt aufzuhören (weil es dich ja nicht verletzt), dass du den Sex geniesst und dass du dich wohl fühlst und keinerlei Absichten hast, dass da was zwischen euch entsteht?

    Ich meine: Er scheint dich sexuell attraktiv zu finden und hat lediglich Angst davor, dass er dich verletzt und dass er dich wahrscheinlich dann ganz verliert, weil er deine Gefühle nicht erwiedern könnte. Zumindest ist es das, was du weisst. Natürlich kann es auch sein, dass er den Sex mit dir doch nicht so geniesst und die Zeit mit dir als reine Freundin viel mehr und so wieder den Ausstieg aus euer Freundschaft+ plant. Aber das glaube ich eher nicht. Trotzdem: Ich würde es genau so sagen und dann schauen wie er reagiert! Aber im Endeffekt machst du dir keinen Gefallen, wenn du ihn dann zum Sex überredest. Lass es lieber, wenn er nicht möchte und schau dich wieder anderweitig um.

    Und ja ich hatte schon eine ähnliche Situation. Auch hier war der Sex Hammer und die Gespräche einfach toll, er ist ein wunderbarer und liebenswerter Mensch und mit ihm hatte ich immer Spass - wir waren allerdings beide verliebt und wussten aber das es keinen Sinn macht eine Beziehung einzugehen. Schlussendlich kam's wies kommen musste: Er hatte wieder eine Partnerin und dann hat sich der Sex sowieso erledigt (auch wenn er hin und wieder Andeutungen gemacht hat...). Mittlerweile ist unsere Freundschaft auch eingeschlafen, uA sicher auch deswegen, weil er sich nur schwer beherrschen kann, sollten wir uns wieder treffen. Ich finds sehr schade aber muss es halt akzeptieren, denn wir haben auf allen Ebenen echt gut harmoniert und bisher habe ich keinen vergleichbaren Mann gefunden mit dem ich genauso Spass gehabt hätte. Aber ich gebe da die Hoffnung nicht auf :smile:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Cellara
    Cellara (24)
    Ist noch neu hier
    46
    8
    15
    vergeben und glücklich
    9 April 2017
    #3
    Ich war noch nie in eine solchen Situation, aber dennoch möchte ich dir versuchen einen Rat zu geben.

    Ich persönlich finde, dass man am besten eine Person vergessen kann, wenn man eine andere findet.
    Es ist verständlich, dass dich diese Situation total nervt.

    Sex und Liebe gehen bei mir Hand in Hand und ich wäre nicht in der Lage beides komplett voneinander zu trennen, so wie er es tut.

    Ach und man kann natürlich auch in einer Beziehung diese Unbeschwertheit genießen + dass man noch geliebt wird. Es ist sicher leichter gesagt als getan, aber ich würde wirklich versuchen mich von ihm loszureißen (also jetzt nicht ganz den Kontakt abbrechen, aber zumindest mal bisschen reduzieren) und die Zeit eher darin investieren einen Partner zu finden, der einen beides bieten kann.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 135091
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    28
    4
    nicht angegeben
    10 April 2017
    #4
    Hallo Spaceflower,
    vielen lieben Dank für deine Antwort, die war für mich sehr hilfreich! :smile: tut mir leid, dass ihr keinen Kontakt mehr habt - schade!
    Na ja, "keinerlei Absichten" stimmt jetzt vielleicht auch nicht ganz... ich will ganz sicher keine Beziehung nur um eine zu haben, und schon gar nicht hier und heute (oder morgen), von mir aus könnten wir es also ohne offiziellen "Stempel" ewig so weiterlaufen lassen, ohne dass ich damit n Problem hätte.
    Aber wenn ich mir jetzt z.B. vorstelle, dass er morgen wen anders kennenlernt, denk ich mir jetzt halt nicht "super, freut mich voll, war ne schöne Zeit!" sondern fänds halt echt nicht so geil... ist das ein Hinweis drauf, dass da vllt doch mehr ist oder ist das ein ganz normales Gefühl?
    So ein kumpelhaftes Ding kann ich mir nicht vorstellen, dafür isses zu eng/vertraut, da ist also schon ein Unterschied zu echten platonischen Freunden...

    Findest du es denn generell problematisch, wenn beide nicht die gleichen Gefühle haben?

    Ach Mann, ich mochte halt einfach den Ist-Zustand, hab mich darauf eingestellt, und weiß jetzt selber nicht, ob ich mir nur einrede, dass ich ja gar nicht unbedingt mehr will, um die Konstellation kurzfristig beibehalten zu können oder ob da nicht eigtl doch mehr ist und es für mich auf lange Sicht tatsächlich besser wäre, normal befreundet sein - auch wenn die "Entwöhnung" gerade schmerzt.
    Um mich selbst zu schützen, wäre Variante 2 natürlich der sichere Weg, aber andererseits, ich bin 23, und ich will jetzt halt auch einfach mal was erleben (in jeglicher Hinsicht) und es kommt mir irgendwie wie ne "Verschwendung" vor jetzt aufzuhören. Wie ein tolles, spannendes Buch, das einem wieder weggenommen wird, nachdem man die erste Seite gelesen hat :cautious:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 April 2017 ---
    Hi Cellara,
    danke für deine Antwort! :smile:
    ist bei mir so ähnlich - Sex und Gefühle gehen bei mir Hand in Hand, Liebe (großes Wort) jetzt vielleicht nicht zwingend, und ich WILL das auch einfach nicht trennen - irgendwie würde dann was fehlen und dann wärs auch nicht mehr gut.

    Was ich mich frage ist halt, verbrenne ich mich zwangsläufig wenn der eine so fühlt und der andere abweichend? :unsure:
    Würden wir das nicht thematisieren, gäbs eigentlich kein Problem...
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.979
    348
    4.843
    vergeben und glücklich
    10 April 2017
    #5
    Nein. Menschen gehen unterschiedlich damit um. Ich bin auch ein Mensch, bei dem es nicht ohne Gefühle geht (eigentlich gar nichts :zwinker:). Die wurden nicht immer so erwidert, aber ich hätte trotzdem in keinem Fall Abstand gewollt, daran hätte ich mehr geknabbert... Was bist du für ein Mensch? Wie gut kannst du dich da selbst einschätzen?
     
  • User 135091
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    28
    4
    nicht angegeben
    10 April 2017
    #6
    Hi Fedora,
    vielen Dank für deine Antwort! :smile:
    Das:
    liest sich für mich gerade echt beruhigend!
    Ach, ich kann das grade so schwer einschätzen, da ich noch nie in der Situation war, aber momentan habe ich einfach nur das Gefühl, dass mir total viel entgeht und diese Maßnahme ein Rückschritt ist :cautious: Diese leichte Verknalltheit, dieses sich-hingezogen-fühlen (ohne großartig weiterzudenken), gibt mir gerade einfach ein gutes Gefühl. Ich würde sagen, das ist auch eher mein eigenes Ding und betrifft den anderen eigentlich auch erst mal gar nicht so sehr. Weißt du, wie ich meine?
    Andererseits denke ich schon, dass ich gekränkt wäre und käme mir ausgetauscht vor, wenn er sich dann auf einmal in eine Beziehung verabschiedet... ob dann so ohne Weiteres direkt der Wechsel zu einer normalen Freundschaft möglich ist?

    Wie lief das denn - im Falle unerwiderter Gefühle - bei dir im Weiteren ab, wenn ich fragen darf? Natürlich nur, wenn du erzählen willst :smile::rose:
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.979
    348
    4.843
    vergeben und glücklich
    10 April 2017
    #7
    Na ja, es war schon manchmal schwierig und ich hatte so meine melancholischen Momente, aber letztendlich hat er mir nie was vorgemacht und immer mit offenen Karten gespielt und dann kommt man auch darüber hinweg und nimmt die angenehme Zeit miteinander einfach als positiv wahr. Wir wohnten ohnehin weit entfernt und irgendwann wurde der Kontakt auch geringer, aber das wechselt immer mal und wir sind auch heute noch befreundet.
     
  • User 135091
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    28
    4
    nicht angegeben
    11 April 2017
    #8
    das kann ich mir vorstellen, aber klingt insgesamt gut, freut mich! :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten