Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BoeseLiz
    BoeseLiz (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    1
    Single
    3 Dezember 2006
    #1

    Zweigleisig?

    Was haltet ihr vom sog. "zweigleisig" unterwegs sein?
    Ist euch das schonmal "passiert"?
    Wie lange lief es bzw. ging es gut?
    Schildert mal bitte eure Erfahrungen!

    Lg, Lisa
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. schonmal zweigleisig gefahren???
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2006
    #2
    Meiner Meinung nach ist zweigleisig fahren das Letzte! Ich habe es noch nie getan und werde es auch nie tun, dasselbe erwarte ich von meinem Partner!
     
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    3 Dezember 2006
    #3
    Ich finde das absolut respektlos und feige!
    Würde sowas nie jemanden antun wollen. Ich wär dann lieber single , wenn ich mich nciht entscheiden kann zwischen 2en.
    Ein Bekannter von mir war mit seiner Freundin 4 Jahre lang zusammen , wollte eigentlich schon die ganze Zeit Schluss machen weil es hinten und vorne nicht mehr gepasst hat , sie hat jedoch immer mit Selbstmord gedroht. Deswegen hat er es dann noch weiterlaufen lassen , hat sie aber neu verliebt und mit der anderen dann auch was angefangen. Das ging bei ihm dann circa 1 Jahr lang 2-gleisig, bis die erste endlich über ihn hinweg war und Schluss war. Die 2. wusste von Anfang an von der 1. , die 1. hat es vermutlich die ganze Zeit berfürchtet aber nichts konkretes als Beweis gehabt.
    Also mein Ding wär sowas auf keinen Fall.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    162
    Verheiratet
    3 Dezember 2006
    #4
    Genau.
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    3 Dezember 2006
    #5
    So und nicht anders sehe ich das auch :jaa:
     
  • discovery
    discovery (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    982
    103
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2006
    #6
    Ich bin eigentlich auch dagegen, doch musste es einmal mitmachen.
    Ist nun genau 2 Jahre her und die gesamte Geschichte kann man hier nachlesen:

    Der Reiz auf was Neues?

    Auch wenn man es selbst nicht will, es gibt Gründe, warum es manchmal trotzdem dazu kommt.

    Es war mit Sicherheit die schlimmste Zeit meines Lebens, selbst im Unklaren zu sein
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    3 Dezember 2006
    #7
    Ich finds das Letzte!

    Mein Freund ist vor knapp 2 Jahren mal eine Weile zweigleisig gefahren und ich hab ihn dafür gehasst! War eine Scheißzeit für mich! :geknickt:
     
  • discovery
    discovery (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    982
    103
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2006
    #8
    Hm, das war wohl genau der selbe Zeitpunkt
     
  • ~magic~
    Gast
    0
    3 Dezember 2006
    #9
    :jaa:
     
  • demon-chan
    demon-chan (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    3 Dezember 2006
    #10
    kommt drauf an, was gemeint ist.

    zur gleichen zeit mehrere frauen daten ist absolut ok.
    wenn man jedoch eine beziehung eingeht ist das ein absolutes no-no.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    3 Dezember 2006
    #11
    Es ist mir einmal passiert... Ich bin da reingeschlittert und konnte mich einfach für keinen entscheiden, hab dann innerhalb von zwei Wochen klar Tisch gemacht und mich für mich selbst, also keinen der beiden, entschieden. Es lag daran, dass ich den neuen total mochte, er gar nichts von meinem Freund wusste, und ich mich innerlich sowieso schon von dem alten Freund entfernt hatte.

    Dem neuen habe ich dann beim zweiten Treffen erklärt, was Sache ist, dass ich trotz der Party-Knutscherei keine Beziehung will... Nach zwei Monaten (in denen ich solo war) sind wir dann doch zusammengekommen.

    Ich finds ultra daneben. Schlimm genug, was ich gemacht habe, aber ich habe das wenigstens zum Anlass genommen, mein Leben neu zu ordnen und so schnell wie mir halt möglich war (war leider etwas feige) klar schiff zu machen.
     
  • Packset
    Gast
    0
    3 Dezember 2006
    #12
    ja, ich habs erlebt. ich war eine der beiden um die es ging.
    er hat sich dann für mich entschieden.
    aber sowas werde ich definitv nicht mehr mitmachen.
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2006
    #13
    Dem ist nichts hinzuzufügen.
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2006
    #14
    nein, never. ist imho eine charaktersache :zwinker:
     
  • User 16418
    User 16418 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    3 Dezember 2006
    #15
    Was haltet ihr vom sog. "zweigleisig" unterwegs sein? Halte ich gar nichts von, ist meistens sehr egoistisch.

    Ist euch das schonmal "passiert"? Nein, weder passiv noch aktiv und das wird es hoffentlich auch nicht.


    So long -
    MFG Katja
     
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2006
    #16
    Ich hab schon beide Seiten erlebt. Einmal die, die zweigleisig fährt und einmal war ich eine der beiden, auf denen mein Ex gefahren ist.
    Er hat damals im Urlaub ne andere kennengelernt und hat mir nach 6 Wochen gestanden, dass zwischen denen die ganze Zeit über was lief. Danach hat er sich für sie entschieden, während er aber mit mir dauernd was am Laufen hatte. Es war ein hin und her und die schlimmste Zeit meines Lebens. Eigentlich hätte ich sofort Tschüss sagen sollen, aber ich hab das alles ertragen, weil ich ihn so geliebt hab. Das passiert mir nicht wieder :mad:

    Da ist das, was ich gemacht habe, nicht wirklich damit zu vergleichen. Ich habe meinen letzten Freund nie betrogen mit dem anderen. Mein Freund hat mich quasi dazu gezwungen, zweigleisig zu fahren, damit ich in das Bild der eiskalten, gewissenlosen Schlampe passe, das er von mir hatte :wuerg: Übertriebene Eifersucht und Wahnvorstellungen könnte man es nennen.
    Habe mich am Ende gegen beide entschieden, weil ich einfach keine Lust mehr auf das Theater hatte.
     
  • Baumwollpflanze
    Verbringt hier viel Zeit
    376
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2006
    #17
    Davon halte ich absolut gar nichts

    Es gibt nur einen, meinen Freund und neben ihm gibt es niemand anderen...
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    3 Dezember 2006
    #18
    Nicht mein fall.
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (35)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    3 Dezember 2006
    #19
    Halt ich nichts davon, sogar als mein damaliger freund mir sagte, dass es ihn nicht stören würde, fand ich es komisch... Hab es zwar getestet, aber es war nichts für mich... Aber so zweigleisig fahren, dass der andere es nicht weiß, find ich das allerletzte... Würde ich auch nie tun, auch wenn ich erlaubterweise nimmer zweigleisig fahren würde...
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2006
    #20
    Ja, es ist mir schon mal passiert.
    Es lief ca. 1 Jahr bis ich die "alte" Beziehung bendete.
    Es ging natürlich nicht gut, in zweierlei Hinsicht:
    1. Mein "zweites Gleis" war eine Mitarbeiterin von mir und so etwas läßt sich im Betrieb nicht geheim halten. Der Streß war enorm groß. Zum einen war ich dadurch (als Chef) von den anderen (fast nur) Mitarbeiterinnen erpressbar, was auch prompt ausgenutzt wurde und sich letztendlich auf das Betriebsklima niederschlägt und uns beiden den Job kostete.
    2. die Leidenschaft zu Beginn war überwältigend im Vergleich zu der Alltagsnormalität der alten Beziehung. Ich hab es sehr genossen, einmal wieder richtig begehrt zu werden und dass sich jemand für mich und meine Arbeit interessiert. Insofern habe ich auch nicht mehr versucht, die alte Beziehung zu retten, so dass sie letztendlich zu Ende ging, was aber nicht fair war aus meiner heutigen Beurteilung. Meine damalige Partnerin hat es erst hinterher erfahren, trotzdem hat mich die Beichte ganz schön mitgenommen.

    Gut fand ich damals wie heute nicht, was ich gemacht habe. Ich war in der Zeit eher "schwanzgesteuert" und mir meiner Gefühle zu der einen wie zu der anderen nicht sicher. Auf den körperlichen Spaß, wollte ich trotzdem nicht verzichten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste