Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • schwipschwapp
    0
    17 Dezember 2013
    #1

    zwischen 2 Mädchen hin- und hergerissen...

    also ich hab jetzt wegen diesem Mädchen schon mehrere Threads eröffnet, doch trotzdem kommt ein Problem nach dem anderen...
    also es gibt 2 Mädchen: das eine (nennen wir sie mal A) hab ich vor 2 Wochen im Praktikum kennengelernt und wir haben uns so wundervoll verstanden in der 1. Woche, dass ich mich ziemlich in sie verliebt habe. Sie wurde aber ab und zu von einer Freundin (nennen wir sie B) begleitet, die ich anfangs nicht sehr sympathisch fand. Nun, seit das Praktikum vorbei ist habe ich immer wieder versucht, den Kontakt zu A zu vertiefen da sie schon wusste, dass ich auf sie stehe. Aber irgendwie haben wir dadurch nur immer wieder Streitereien verursacht und ich hab auch ein paar dumme Fehler gemacht, weshalb sie mir nun nicht mehr so vertraut. Ich habe mittlerweile auch schon wieder ziemlich aufgegeben bei ihr, da ich einfach nicht weiter kam. Alles was ich gesagt habe war iwie bedeutungslos für sie, und so hab ich es mal in Erwägung gezogen, mich mit B zu treffen, da wir ab und zu gechattet haben. Wir haben uns erst 3 mal getroffen, aber es ging schon ziemlich heiß her. Also Sex hatten wir noch nicht, aber wir haben schon drüber geredet. Ich selber wollte gar nicht, dass es so schnell geht, da ich sie anfangs nicht sehr mochte, aber mittlerweile verstehen wir uns auch schon blendend und ich fange an, Gefühle für sie zu entwickeln. Jedoch wünsch ich mir trotzdem iwie noch, mit A zusammen zu sein statt mit B, aber egal was ich tue, ich würde immer einen von beiden verletzen. Mein Herz will immer noch A, so schwer es auch sein mag. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass B in mich verliebt ist und da es gerade so gut läuft mit ihr, will ich das nicht einfach wieder aufgeben. Ich bin verzweifelt und weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll...

    Bei B wäre es ganz einfach, da sie ein sehr offener Mensch ist und, doch ich kann mir vorstellen dass ich es irgendwann bereuen könnte, da in meinem Hinterkopf immer noch der Wunsch nach A ist. Und wenn ich ganz ehrlich bin, so sehr ich B auch mag, ich glaube ich würde mir an ihr nur meine "Hörner abstoßen". Ich fühle bei ihr zwar schon etwas, aber ob es wahre Liebe ist und ob ich wirklich glücklich wäre mit ihr, weiß ich nicht.
    Bei A jedoch ist es schwer, aber ich wünsche es mir mit ihr schon von Anfang an. Sie ist in letzter Zeit ziemlich neugierig und fragt mich ständig was ich mit B tue usw. Mich hat auch komischerweise gerade eine Frau angeschrieben, die ich nicht kenne, die aber angeblich sehr sehr gut über A Bescheid weiß, und mir mit ihr helfen würde. Sie hat mir gesagt, dass A die Jungs immer testet mit ihren Fragen und dass man bei ihr wirklich vorsichtig sein muss. Aber wenn man das ist, lohnt es sich. Sie macht das, weil sie schon sehr enttäuscht worden ist und das nicht nochmal passieren soll, worüber sie aber nicht sprechen will.


    Ihr merkt wahrscheinlich schon, wie kompliziert das Ganze ist. Das hier sind die einzigen 2 Optionen die ich zurzeit habe. Was soll ich tun???

    Ich bin wirklich am Verzweifeln...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 Dezember 2013
  • User 105671
    Sorgt für Gesprächsstoff
    67
    43
    26
    Verlobt
    17 Dezember 2013
    #2
    Hm. Das finde ich merkwürdig. Nachher ist es A oder B, die herausfinden möchte, was du über A und B denkst... ich möchte da natürlich nichts unterstellen, aber es kommt mir spanisch vor.

    Also.

    Deine Antwort, was du tun sollst, hast du dir ja im Prinzip schon selbst gegeben.

    Du möchtest A. Vielleicht solltet ihr euch aussprechen ( du sagst, du hast mehrere Fehler gemacht) und noch mal von vorn anfangen. Manchmal muss man dranbleiben und wird belohnt. Es könnte aber auch schief gehen, das musst du im Hinterkopf behalten. Ihr habt ja noch Kontakt, da sie fragt, was du so mit B unternimmst. Vielleicht solltet ihr euch treffen. Also, du fragst sie, ob ihr euch mal wieder treffen wollt und dann schaust du mal, wie die Stimmung zwischen euch ist. Vielleicht ist es ja warm und herzlich und ihr könnt euch annähren.

    Im Endeffekt musst du natürlich das tun, was du magst und nicht das, was dir hier geraten wird. Ich wünsche dir viel Glück!
     
  • schwipschwapp
    0
    17 Dezember 2013
    #3
    danke für die Antwort, also mir hat diese Frau halt nur gesagt dass sie A schon seit ihrer Kindheit kennt, bevor sie so enttäuscht worden ist und dass sie jetzt ziemlich komisch dadurch geworden ist. Ich vermute, dass sie seelisch sehr verletzt worden ist, vielleicht wurde sie betrogen oder sowas, und jetzt denkt sie, dass ich auch genau so einer bin und will mich darauf testen. Ich bin aber im Grunde ein guter Mensch, aber ich weiß nicht wie ich ihr das zeigen soll. Ich hab ihr z.B. auch schon versprochen, dass ich ihr noch vor Weihnachten ein persönliches Geschenk bastle, und ich wollte das WIRKLICH machen, aber ich bin diese Woche und letzte durch Schule etc. einfach nicht dazu gekommen, hab noch nicht mal angefangen. Jetzt sieht es so aus, als ob ich ihr nur falsche Versprechungen mache und dass ich einfach eine Andere nehme (also B, die natürlich auch noch eine gute Freundin von ihr ist) wenn es mir mit ihr zu blöd wird. Der 2. Punkt stimmt sogar teilweise, weil ich echt ratlos bin wie ich bei ihr weiterkomme.

    Mein Herz sagt, ich soll sie nicht aufgeben, aber wie du schon sagst, lohnt es sich wirklich? Ich weiß es nicht... Soll ich wirklich meine recht gute Beziehung zu B aufs Spiel setzen?
     
  • LenFelix
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    88
    297
    Single
    17 Dezember 2013
    #4
    Nimm keine von beiden. Da du hin und her gerissen bist liebst du weder die eine, noch die andere.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • schwipschwapp
    0
    17 Dezember 2013
    #5
    Falsch, ich liebe Person A, doch ich weiß nicht ob es die Mühe wert ist bei ihr, da meine Aussichten nicht mehr so gut sind. Soll ich dafür die Beziehung zu B aufgeben, mit der ich zurzeit recht glücklich bin?
     
  • User 105671
    Sorgt für Gesprächsstoff
    67
    43
    26
    Verlobt
    17 Dezember 2013
    #6
    Finde ich auch so nicht richtig.
    Hin und her gerissen sein bedeutet noch lange nicht, nicht zu lieben.

    schwipschwapp, da du gesagt hast, du bastelst ihr etwas zu Weihnachten, solltest du es vielleicht noch machen. Ein wenig Zeit ist noch und es muss ja nichts besonders aufwändiges sein. Hattest du schon etwas im Kopf oder noch gar keine Idee?

    Man kann nie sagen, ob es sich lohnt, aber wenn du sagst, du liebst A, dann versuche es. Tu' B nicht weh, das willst du nicht, das hast du selbst geschrieben.

    Würdest du denn weiterhin Kontakt zu B haben, auch wenn er nur auf freundschaftlicher Basis ist? Weißt du, ob dies auch etwas für B wäre oder möchte sie mehr?
     
  • schwipschwapp
    0
    17 Dezember 2013
    #7
    ich weiß genau was ich ihr machen wollte. Ich wollte ihr eine Tonfigur machen (und die sind oft nicht einfach und dauern lang) die wie ihr Lieblingspferd ausschaut, denn sie reitet gern und hat da so ein eigenes Pferd von dem sie oft schwärmt. Vielleicht ritz ich noch eine kleine Botschaft für sie rein oder so... Die Sache ist nur, ich hab eigentlich nur noch bis Donnerstag Zeit, denn dann fangen die Ferien an und ich werd sie währenddessen nicht mehr sehen. Sie wohnt etwas weit weg und ist nur wegen ihrer Schule hier in der Stadt.

    Wegen B, ich glaube sie will schon mehr denn die Art und Weise, wie sie zurzeit mit mir schreibt klingt schon sehr verliebt. Ich würde ihr das Herz brechen, wenn ich jetzt einfach wieder mit A anfange, vor allem da wir uns schon sehr nahe gekommen sind und sie sagt, sie wäre bereit noch viel weiter zu gehen mit mir und darauf freue ich mich schon. Ich habe auch bei B schon einige gravierende Fehler gemacht, und sie hat schon mehrmals gesagt sie gibt mir noch eine letzte Chance. Glaub mir, mir ist auch B sehr wichtig, nur ist halt dieses komische Gefühl mit der anderen noch da. Am Liebsten würd ich mit beiden zusammen sein, auch wenn das unmöglich ist...

    Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich will mir zurzeit nicht den Stress mit A antun, da ich in letzter Zeit sehr oft verletzt worden bin und bei ihr könnte es nur nochmal passieren. Mir ist wirklich zurzeit B lieber, da ich mit ihr alles ausprobieren kann was ich mir schon so lange wünsche. Wenn ich all die Mühe für A aufnehme und es letztendlich doch nix wird, würde ich keine von beiden haben und ich wäre am Boden zerstört.
    Also werd ich wohl, so hart es auch klingt, derzeit bei B bleiben. Auch wenn mein Herz was anderes will.
     
  • User 105671
    Sorgt für Gesprächsstoff
    67
    43
    26
    Verlobt
    17 Dezember 2013
    #8
    Das Geschenk klingt ja süß. Da hast du dir viele Gedanken gemacht. Aber wenn es zeitlich nicht machbar ist und du dich grade für B entschieden hast, dann ist es so. Nur stehe dazu und bitte, bitte tue B nicht weh, wenn A den Kontakt zu dir intensivieren möchte oder so. Ich will dir da nichts unterstellen! Nicht falsch verstehen. Ich hoffe nur, dass du dir alles gut überlegst.
    Bist du denn in beide verliebt?
     
  • schwipschwapp
    0
    17 Dezember 2013
    #9
    Irgendwie ja, ich weiß auch nicht wie ich es erklären soll. B gibt mir das, was ich mir schon so lange wünsche und ich verstehe mich auch total mir ihr, aber A bleibt trotzdem sowas wie meine Traumfrau. Genau das ist es ja, ich hab B versprochen, dass ich mich nur noch ihr widmen werde und A in Ruhe lassen werde, also wäre es jetzt das Dümmste, B aufzugeben. Dann wäre ich wirklich ein Lügner dem man nicht vertrauen kann.

    und wegen dem Geschenk, danke :smile: Ich mach mir bei sowas immer Gedanken... Es ging nur alles so schnell irgendwie, vorher hab ich zu A noch gesagt, dass ich sie liebe und ihr diese Überraschung basteln werde, und plötzlich stehe ich da und hab innerhalb weniger Tage eine Beziehung zu B aufgebaut. Wenn ich gar nicht erst angefangen hätte, mich mit B anzufreunden, dann wäre ich jetzt auch nicht in diesem Dilemma voller Stress.
     
  • User 105671
    Sorgt für Gesprächsstoff
    67
    43
    26
    Verlobt
    17 Dezember 2013
    #10
    Musst dich doch nicht bedanken :smile: Ich finde es wirklich toll.

    Was wünscht du dir denn schon lange? Kannst du dir vorstellen, es mit B zu haben und nicht mit A?

    Was wäre wenn ... hach, solche Fragen darf man sich gar nicht stellen. Da kommt man aus dem Grübeln gar nicht mehr raus.
    Es klingt bei dir wirklich nach einer turbulenten Zeit und das so kurz vor Weihnachten.
    Du solltest auf jeden Fall darüber nachdenken, was du so versprichst... Denn dadurch machst du es dir nur selbst schwerer. Vorallem: du magst oder liebst A. Zu versprechen, du wirst dich von ihr abwenden, ist in meinen Augen nicht der richtige Weg. Gefühle lassen sich nicht aus und anknipsen, das merkst du ja gerade zu gut.

    Du tendierst dann ja doch eher zu B... Dann würde ich dir empfehlen, wie schon bei A :grin:: Treffen und sprechen. Reden ist für mich das A und O einer Beziehung (ob sie nun freundschaftlicher oder partnerschaftlicher Natur ist). Und dann ehrlich über Wünsche sprechen und schauen, ob ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt...
     
  • justaguy
    Klickt sich gerne rein
    35
    18
    42
    nicht angegeben
    17 Dezember 2013
    #11
    Hmm...

    Also...ich denke, du solltest auf DAS hören, was dein Herz dir sagt.
    Das mit dem Geschenk und so - das ist eher nebensächlich.
    Wäre es denn fair "B" gegenüber, wenn du zwar mit ihr zusammen bist oder kommst...
    ...insgeheim jedoch "A" noch immer mehr liebst?
    Man(n) muss sich eben immer irgendwann entscheiden - auch wenn's schwer fällt.
    Ansonsten läufst du Gefahr, eventuell BEIDE zu verlieren.

    Diese "unbekannte Bekannte" von A. KÖNNTE auch A. selbst sein - um herauszufinden, ob du es ehrlich meinst.

    Wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung triffst. ; )
     
  • User 1515
    User 1515 (38)
    Sehr bekannt hier
    1.772
    198
    837
    Single
    17 Dezember 2013
    #12
    Hey schwipschwap.

    Also B liebt dich, aber du liebst nicht B. Du liebst A aber A liebt dich nicht. So habe ich das jetzt verstanden.
    Dann solltest du ehrlich zu B sein und ihr sagen wie du empfindest (und die Konsequenzen tragen). Und die Sache mit A solltest du auch vergessen, da sie mit B befreundet ist. Gute Freundinnen erzählen sich so etwas. Oder sind die nicht befreundet, weil A dich immer fragt was da läuft?
     
  • Vertrider
    Vertrider (25)
    Sehr bekannt hier
    1.763
    198
    530
    Single
    17 Dezember 2013
    #13
    Ich denke das ist der klassische Fall.
    Bei A wird vermutl nix laufen.
    Und B würd ich ehrlich sagen was ist...
    Bist du dir deiner Gefühle voll im klaren ?
     
  • justaguy
    Klickt sich gerne rein
    35
    18
    42
    nicht angegeben
    17 Dezember 2013
    #14
    :ROFLMAO: Ganz offensichtlich ja NICHT? :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 105671
    Sorgt für Gesprächsstoff
    67
    43
    26
    Verlobt
    17 Dezember 2013
    #15
    Ich denke auch, dass schwipschwapp hier ordentlich hin und hergerissen ist und nun versucht, den vielversprechenderen Weg zu nehmen...Aber der will noch ausgemacht werden...
     
  • justaguy
    Klickt sich gerne rein
    35
    18
    42
    nicht angegeben
    17 Dezember 2013
    #16
    Hmmhmmm...irgendwie kommt mir das sehr bekannt vor. :rolleyes:
    Ich glaube, fast jeder Mensch kommt mal in solch eine Situation.

    Aber...was IST der "vielversprechendste" Weg - und für WEN?
    Klar...mit gesundem Egoismus denkt man(n)/frau zunächst erst einmal an sich selbst.
    Aber ich finde, man sollte die Gefühle der beiden anderen Protagonisten ebenfalls bedenken.

    A wird wahrscheinlich nicht unbedingt "trauern", weil sie ihn ja eh nicht liebt.
    Doch was ist mit B?

    Wie würde man sich wohl fühlen, wenn man irgendwie herausfindet, dass der Mann/Frau, den man
    aufrichtig liebt, NUR mit einem zusammen ist, weil der eigentlich Wunschpartner kein Interesse hat?

    Der für alle beste Weg wäre wohl, wenn er sich in "C" verliebt. :engel:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 105671
    Sorgt für Gesprächsstoff
    67
    43
    26
    Verlobt
    17 Dezember 2013
    #17
    justaguy, Option C finde ich auch gut :thumbsup:Aber manchmal kann man sich das ja nicht aussuchen. Ich hoffe, der TE kann sich mit A und B aussprechen...und dann mal schauen, was passiert..ist natürlich schwer, vor allem wenn man dabei ganz ehrlich ist.
     
  • GreenEyedSoul
    0
    17 Dezember 2013
    #18
    Naja, die Überschrift deines Textes passt ja nun nicht wirklich. Mag ja sein, dass DU zwischen zwei Mädchen hin- und hergerissen bist, letztlich steht aber nur eine davon auf dich. Und die willst du eigentlich nicht unbedingt, sondern sehnst dich viel mehr nach derjenigen, die dich nicht will.

    Das mit A. wird nichts von ihrer Seite aus. Das mit B. wird nichts von deiner Seite aus. Ganz einfach. Warte auf C.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Sweeti97
    Öfters im Forum
    313
    68
    183
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2013
    #19
    Meiner Meinung nach war es von Anfang an falsch mit B etwas "anzufangen". SIe macht sich jetzt große Hoffnungen, obwohl du ja eigentlich A wolltest/willst. Dies sich aber als schwierig erweist/wies. Ich finde, du solltest mit beiden keine Beziehung anfangen, dass würde ihre Freundschaft zerstören. Wenn du jetzt nämlich B gestehst, dass du ja eigentlich A magst etc etc, dann wird B dir und A dass sehr schwer nehmen, da sie ja in dich verliebt ist. Wenn hättest du von Anfang an die Entscheidung treffen sollen um A zu kämpfen. Was gibt dir B? Nähe? Ich finde für eine ordentliche Beziehung sollte mehr dazu gehören.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Vertrider
    Vertrider (25)
    Sehr bekannt hier
    1.763
    198
    530
    Single
    17 Dezember 2013
    #20
    Dann sollte er dass mal klären :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten