Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Dresden kein Weltkulturerbe mehr: was ist wichtiger?

  1. Die Brücke ist für die Einwohner viel wichtiger als das Weltkulturerbe.

    8 Stimme(n)
    26,7%
  2. Das Weltkulturerbe ist für die Stadt viel wichtiger als so eine große Brücke.

    22 Stimme(n)
    73,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    1 Juli 2009
    #41
    Manno mann, die Landschaft bleibt erhalten trotz der Brücke!
    Die Abgasbelastung sinkt sogar, weil nicht alle Autos mehr den Umweg fahren müssen.
    Find ich lustig, dass vor allen Westdeutsche dagegen sind, die noch nicht einmal ( !! ) in Dresden oder der Nähe waren.

    Die Brücke lässt sich auch ohne weiteres wieder abmontieren, und dann ist es wieder wie vorher. Ein Tunnel stellt dann schon ein größeres Problem dar, man müsste ja auch das gesamte Erdreich ausheben um ihn zu bauen, sogar die Elbe müsste man kurzfristig umleiten um den Beton unters Flussbett zu gießen. Die Brücke dagegen stellt nur einen sehr kleinen Eingriff dar, das einzige was vllt halt stört ist der Blick.
    Mit Kulturbanausentum hat das sehr wenig zu tuen.

    PS: bin mal gespannt, ob der Kölner Dom auch dne Stauts verlieren wird, wenn wie geplant, ein höhere Gebäude in Köln gebaut wird.
    Ist mMn ein größerer Eingriff.

    lg
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    1 Juli 2009
    #42
    Damit sind die Behauptungen, die Landschaft würde durch eine neue Brücke dermaßen zerstört, dass man ihr diesen Titel aberkennen muss, einfach nur noch lächerlich.

    Warum wird dieses Landschaftsstück durch die existierenden Brücken denn nicht schon total verschandelt, wenn das eine weitere Brücke schaffen soll?!?
    Sorry, aber nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich.

    Du sprichst hier von Buddhastatuen, Burgen und Schlössern - also von von Menschen geschaffenen Bau- und teilweise Kunstwerken.
    Hier geht es aber um ein Stück Landschaft, also einen Teil der sich ständig veränderten Natur.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    1 Juli 2009
    #43
    Selbst wenn es sich in diesem Fall um "Natur" handeln würde (dafür vergibt die UNESCO übrigens den Titel "Weltnaturerbe") hätte ich die selbe Meinung.

    Da es sich aber beim Elbtal um ein "Weltkulturerbe" (KULTURLANDSCHAFT ...nix "Natur") handelt, hinkt mein Vergleich keineswegs. Du weißt aber schon, was der Unterschied zwischen "Kulturlandschaft" und "Natur" ist?

    Weil vielleicht die "Landschaft" EINE Brücke noch einigermaßen gut tolerieren kann und ZWEI eben nicht? ....Mit dem selben Argument könnte man ja auch drei, vier oder fünf Brücken da reinhauen.

    Gehts hier bei der schon vorhandenen Brücke eigentlich um das "Blaue Wunder"? Wenn ja, könnt Ihr euch DIESE Brücke ja mal anschauen....und dann mal ein Bild von der geplanten Waldschlösschenbrücke....
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    1 Juli 2009
    #44
    Auch wenn es eine Kulturlandschaft ist, ist das noch etwas völlig anderes als ein Gebäude oder ein Kunstwerk.
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie viele und welche Brücken genau auf dem Gebiet sind. - Ich weiß nur, dass sich schon eine oder mehrere Brücken auf dem Gebiet des ehemaligen Weltkulturerbes befinden, was für mich die Behauptung, eine Brücke würde diese Landschaft dermaßen verschandelt, zumindest für mich ziemlich lächerlich macht.

    Aber wie schon gesagt finde ich auch andere derartige Argumentationen ("Windräder verschandeln die Landschaft") lächerlich und kann sie beim besten Willen nicht verstehen oder nachvollziehen.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 Juli 2009
    #45
    Das Mittelrheintal um Loreley herum gehört auch zum UNESCO Weltnatur(?)/kultur(?)erbe. Da überlegt man auch eine Rheinbrücke zu bauen, weil es zwischen Koblenz und Mainz Null Brücken gibt. Aber für sie ist dieses Welterbe viel wichtiger als für Dresdner, denke ich. Und sooo viel Bedarf für eine Brücke kann ich mir bei Loreley auch nicht vorstellen, wenn es doch romantische Autofähren gibt.
     
  • IamINSANE
    IamINSANE (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    1 Juli 2009
    #46
    schon klar.......Dresden ist Provinz......halt ne Provinz mit einer halben Million Einwohner.

    Ich wohne in München und ich hab auch schon vorm McDonalds einem Haufen entgegenschauen dürfen, der nicht von einem Hund kam. Sowas wirst du in jeder großen Stadt finden.


    ersteres ist mir auch im Ruhrgebiet schon passiert und letzteres kann ich nicht verstehen. Dresden ist wie ich finde eine wunderschöne Stadt mit tollen Gebäuden wie es sie zum Teil kein zweites Mal in Dtld. gibt. Mag sein, dass Mitte der 90er viele Baustellen vorhanden waren aber dann hast du vielleicht einfach Pech gehabt.


    schonmal in den Bergen gewesen? Da gibts in der Regel keine Stufen und es geht trotzdem bergauf. Euer mangelnder Fitnesszustand ist sicher kein Grund eine faszinierende Landschaft in so negatives Licht zu stellen.


    und damit kriegst du von mir den Titel der unqualifiziertesten Äußerung des Tages. Das einzige was man dir überhaupt zugute halten kann ist die Tatsache, dass du überhaupt mal im Osten warst. Die hässlichsten Städte in Dtld. die ich kennen gelernt habe lagen übrigens nicht im Osten.

    Du klingst wie ein dickes 12jähriges Kind, dass sich weder für körperliche Ertüchtigung, noch für Kultur begeistern kann auch wenn ich dir das nicht unterstellen will. Zumindest hast du, auch wenn das mein Bild nur bestärkt, festgestellt, dass im Osten die Döner besser sind.

    Die Waldschlösschenbrücke in Dresden ist eine dort dringend benötigte Verbindung der beiden Elbufer. Ein Tunnel wäre meiner Meinung nach auch die elegantere Lösung gewesen aber ebenso ein riesiger Eingriff in die Natur. Was man den Planern aber sicher vorwerfen kann, ist, dass der Entwurf (übrigens schon aus dem Jahr 1997) nicht besonders schön ist und man mit den heutigen Möglichkeiten problemlos eine sehr viel schmalere und dezentere Brücke hätte bauen können. Diese hätte sich dann auch einfach unauffälliger ins Landschaftsbild eingefügt
     
  • kabacake
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    7
    Single
    1 Juli 2009
    #47

    erster teil klasse.

    ein tunnel wäre um ein wesentliches teurer.

    und selbt eine unauffälligere brücke würde zur aberkennung des welt kulturerbes führen. ist zwar dumm, aber interessiert keinen menschen.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    1 Juli 2009
    #48
    Und du glaubst wirklich, romantische Autofähren könnten eine Brücke ersetzen?!?
    Um eine ordentliche Brücke zu ersetzen, müsstest du wohl ziemlich viele Fähren parallel einsetzen, was dann auch alles Andere als romantisch aussieht. - Mal ganz abgesehen vom auf großer Länge für die Fähranleger verbauten Ufer.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 Juli 2009
    #49
    Aber Loreley mit Brücke :engel: Da laufen Toursisten weg.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    1 Juli 2009
    #50
    Die Touristen die Dresden besichtigen und wissen wie schön es ist, werden sich sicher nicht durch so eine Scheiß Brücke aufhalten lassen.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    3 Juli 2009
    #51
    @ insane: klar mag dresden ne schöne stadt haben und der ganze kram, aber ich bin leider bei den 2 malen, wo ich da war, herbe enttäuscht worden und das ist eben mit grund dafür, dass ich ne negative einstellung zu der ganzen sache habe. wär genauso, wenn mir der mist in ner anderen stadt passiert wäre, bloß würde ich die dann nicht besonders mögen. that's it.
     
  • sleepyDragon
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    93
    23
    Single
    5 Juli 2009
    #52
    Richtig, ich bin ein Kulturbanause. Weil ich den "Erhaltungswahn" der modernen Gesellschaft kritisch betrachte. Gäbe es den Denkmalschutz schon mehr als ca. 100 Jahre, müssten wir weiterhin über Kopfsteinpflaster fahren - ist ja historisch (und manchenorts tatsächlich so verordnet) - gäbe es noch viel mehr Häuser, die nicht durch Neubauten ersetzt werden dürften (gut, hier und da wohl besser).
    Allein in meiner Stadt gibts genügend Beispiele, wo Fassaden aufwendig erhalten werden mussten, nur weil sie "historisch" waren - aus der Gründerzeit. Auch wenn das gesamte Umfeld modern ist und es genügend Gründerzeitviertel gibt. Und es verfällt ausreichend Denkmalschutz-Substanz, weil keiner das Geld zum Erhalt hat.
    Früher wurden bewohnte Burgen übrigens ständig um- und ausgebaut, nichtbewohnte hingegen verfielen und wurden zu Baumaterial-Spendern. Heute muss man strenge Auflagen erfüllen, will man in historischer Substanz wohnen.
    Ich bin nicht gegen den Erhalt von historischen Elementen. Nur eben nicht auf "Teufel komm raus".
    Und bei Kulturlandschaften, die eben durch den Menschen geschaffen wurden, bin ich der Meinung, dass der Mensch da auch weiterhin eingreifen darf. Ja er muss es sogar, denn sonst würde die Kulturlandschaft wieder zur Naturlandschaft - siehe Heidelandschaften. Ohne Beweidung verschwände diese Landschaftsform innerhalb weniger Jahrzehnte vollständig.
    Hier gibts eine rein willkürliche Entscheidung, dass die eine Landschaftsform existieren soll, während die andere verhindert wird.
    Dass die Waldschlösschen-Brücke die Kulturlandschaft zerstört, ist eine genauso willkürliche Feststellung. Ich z.B. finde, dass die Brücke recht dezent aussieht. Die Tier- und Pflanzenwelt hat sich hier früher schon an die menschengemachten Veränderungen angepasst.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste