Heisse Ideen für Euer Valentinesdate

Bild1.jpg
von Florian_PL · 12 Februar 2018 ·
  1. Florian_PL
    Ihr seid bis über beide Ohren verliebt und wollt ES endlich tun? Ihr habt ein Date geplant und wollt den oder die Auserwählte(n) nach Strich und Faden verführen? Ihr wollt mal wieder ein bisschen Schwung in euer Sexleben bringen und plant eine unvergessliche Nacht? Welcher Tag bietet sich dafür besser an als der Valentinstag! Mit unseren Tipps und Ideen wird es am 14. Februar diesmal in jedem Fall heiß hergehen.

    Schritt 1 - Die Einladung

    Um das Date schon von Anfang an in die richtige Richtung zu lenken, kann eine schöne Einladung schon im Vorfeld die Vorfreude anheizen. Wird es euer erstes gemeinsames Mal sein, könnt ihr auf diese Weise etwa ganz subtil schon eure Absichten klarmachen. Dann gibt es keine böse Überraschung wenn sich der Datingpartner eher einen romantischen Kuschelabend vorgestellt hat.

    Wir haben ein paar Ideen für euch zusammengetragen:
    • Der Klassiker: Eine hübsche Karte in einem edlen Briefumschlag ist als Einladung immer noch etwas Besonderes. Ein Spritzer des eigenen Parfums macht das Ganze noch persönlicher.
    • Der Blumengruß: Statt an Valentinstag selbst kann auch schon im Vorfeld eine Blume oder ein Strauß geschickt werden. So zeigst du deine besondere Wertschätzung.
    • Der digitale Weg: Die Einladung zum Date kann heute durchaus auch über WhatsApp und Co. erfolgen. Du könntest immer wieder kleine Einzelheiten zum geplanten Abend enthüllen und so Lust auf mehr machen. Je geheimnisvoller du dabei klingst, umso besser. Und ein bisschen Dirty Talk funktioniert auch in Textform.
    • Das Wäschepaket: Als Einladung ohne große Worte könntest du dem oder der Liebsten heiße Unterwäsche zukommen lassen, mit der Bitte sie zum Date zu tragen.
    • Die Romantische: Richtig romantisch ist ein echter handgeschriebener Liebesbrief. In Zeiten der knappen Kommunikation per Messenger ist dies immer noch das beste Mittel um Herzen zum Schmelzen zu bringen und dich damit deinem Vorhaben einen Schritt näher. In ein paar geschickt formulierten Zeilen kann man auf das gemeinsame Date und die speziellen Pläne anspielen.

    Schritt 2 – Das Geschenk

    Auch wenn viele den Valentinstag mit seinem heute oft kommerziellen Hintergrund eher doof finden, ist dies immer noch eine gute Idee um dem Gegenüber seine besondere Wertschätzung zu zeigen. Mal im Ernst: Wer freut sich denn nicht über eine kleine Aufmerksamkeit? Wenn du dir rechtzeitig über ein passendes Geschenk Gedanken machst, kannst du durch spezielle Aktionen trotzdem deinen Geldbeutel schonen. Viele Onlineshops bieten zum Valentinstag besondere Rabatte an.

    Es muss ja wie gesagt nichts Großes sein. Punkten kannst du dabei vor allem, wenn du etwas Persönliches auswählst. Vom Blumenstrauß in der Lieblingsfarbe, der Lieblingssorte Schokolade oder Pralinen oder Konzertkarten für die Lieblingsband ist dabei alles möglich. Um das Date noch mehr in den Mittelpunkt zu rücken, kannst du auch einen Gutschein für eine gemeinsame Unternehmung für den ganz besonderen Valentinstag aussuchen.

    Hier sind ein paar heiße Ideen dazu:
    Bild2.jpg
    • Bei einer Massage könnt ihr schön auf Tuchfühlung gehen und euch gegenseitig einheizen. Der perfekte Start in einen vielversprechenden Abend.
    • Ein Kinobesuch funktioniert auch immer, hier könnt ihr euch ebenfalls näherkommen und im Dunkeln herrlich knutschen. Noch intimer wird’s im eigenen Wagen in einem Autokino.
    • Ein Picknick im Februar? Ja, richtig gehört – allerdings sollte das romantische Essen dabei nach drinnen verlagert werden. Mit ein paar Vorbereitungen lässt sich das Ganze super auch in der eigenen Wohnung veranstalten. Außerdem ist der Weg ins Schlafzimmer dann nicht mehr weit.
    • Mit einem heißen Sexspielzeug als Geschenk bleiben eigentlich keine Fragen offen. Damit sollte sich jeder aufs Ausprobieren am Valentinsdate freuen. Allerdings bietet sich dies vor allem an, wenn ihr euch schon etwas besser kennt. Ansonsten habt ihr euch schneller einen Korb eingefangen als ihr gucken könnt.

    Schritt 3 - Die passende Location

    Wo das heiße Valentinsdate am besten stattfinden sollte, richtet sich vor allem danach, wie gut ihr euch bereits kennt und was ihr im Detail geplant habt. Für das erste Mal ist es sicherlich eine gute Idee, einen vertrauten Ort auszuwählen an dem ihr euch beide in jedem Fall wohlfühlen könnt und wo ihr völlig ungestört seid. Zudem habt ihr hier die Möglichkeit, die Umgebung ganz nach euren Vorstellungen zu gestalten.

    Wer Platz hat und entsprechend ausgestattet ist, kann sein Valentinsdate auch einfach in die Badewanne entführen. Dabei könnte der ganze Abend ins Badezimmer verlegt werden. Auch hier lässt sich im Vorfeld alles passend vorbereiten und romantisch dekorieren.

    Ihr habt keine Badewanne und findet diese Wellnessnummer trotzdem interessant? Dann könnt ihr für den besonderen Abend auch ein hübsches Hotelzimmer mieten. Eine Nacht in einem schicken Etablissement, vielleicht sogar mit einem Whirlpool, damit wird das Valentinsdate zu einem Highlight und das Ganze hat irgendwie etwas Verruchtes.

    Schritt 4 – Die richtige Atmosphäre

    Um euch für das heiße Date so richtig in Stimmung zu bringen ist die passende Atmosphäre das A und O. Auch Romantikverweigerern dürfte klar sein, dass gedimmtes Licht und eine gemütliche Umgebung einfach für mehr Lockerheit sorgen. Es muss nicht immer das Blütenmeer auf dem Boden oder im Bett sein und rote herzförmige Luftballons sind auch irgendwie nichts Neues mehr.

    Wichtig ist deshalb in erster Linie, dass ihr euch wohlfühlt und euch fallenlassen könnt. Verschiedene Maßnahmen, welche in erster Linie die Sinne ansprechen, sorgen für ein anregendes Ambiente:

    • Etwas Betörendes für die Nase: Duftkerzen oder eine Duftlampe gehören hier zu den Klassikern. Eine romantische Stimmung verbreitet Orangen- oder Vanillearoma. Als besonders aphrodisierend gelten zudem Basilikum, Bergamotte, Muskatellersalbei, Patschuli, Rose oder Zimt. Du kannst etwa auch ein aromatisiertes Massageöl wählen, direkt auf der Haut ist die Wirkung des Duftes noch stärker. Für Parfums werden meist noch andere kostbare Aromen eingesetzt, die sexuell stimulierende Eigenschaften besitzen.
    • Etwas Stimulierendes für den Gaumen: Dass Chili nicht nur scharf schmeckt, sondern auch scharf macht, ist kein Geheimnis mehr. In Kombination mit Schokolade könnt ihr euch damit lecker in Stimmung bringen. Auch andere Zutaten wie Zimt, Ingwer, oder Petersilie fördern die Durchblutung und bringen euch in Fahrt. Ein kleiner Imbiss mit kleinen, feurig gewürzten Häppchen oder anregenden Früchte wie Quitte und Granatapfel sind ein toller Einstieg.
    • Etwas Heißes für die Ohren: Welche Musik ihr zum heißen Date auswählt, hängt in erster Linie von eurem persönlichen Geschmack ab. Eine globale Studie belegte jedenfalls jüngst, dass gemeinsames Musikhören nicht nur das Zusammenleben, sondern auch das Sexleben positiv beeinflusst.

    Schritt 5 – Das heiße Outfit

    Nicht zuletzt könnt ihr auch visuell für ganz besondere Reize sorgen. Mit einem neuen Set Unterwäsche, das extra für den besonderen Valentinsabend gekauft wurde, könnt ihr dabei sicher punkten. Dabei gilt: Wenn das heiße „Darunter“ zunächst nur erahnt werden kann, macht dies umso mehr Lust aufs Auspacken. Der altbekannte Lagen-Look kann mit etwas Geschick so gestaltet werden, dass sich das Ausziehen etwas in die Länge zieht und anregender Teil des Abendprogramms wird. Auf diese Weise werdet ihr selbst zum heißesten Teil des Valentinstagsgeschenks.

    Wer es allerdings eher gar nicht erwarten kann, setzt besser auf Kleidungsstücke, die man schnell und unkompliziert wieder loswerden kann. Unter einem sexy Kleid kann der Slip dann auch mal ganz zuhause gelassen werden.

    Ein kleiner aber wirkungsvoller Trick ist es übrigens, die Heizung ein paar Grad höher zu stellen. Dann wird euch Ruck Zuck nicht nur warm ums Herz, auch die Hüllen fallen dann sicher etwas schneller.


    Bildquellen:
    Foto 1: Fotolia.com, © Vasyl
    Foto 2: Fotolia.com, © Alessandro Biascioli

    Teile diesen Artikel

Kommentare

To make a comment simply sign up and become a member!