Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    103
    1
    Single
    29 September 2008
    #1

    Arschloch-Typ auch bei Frauen vorhanden?

    Man sagt, dass viele Frauen auf den Arschloch-Typ stehen. In wirklich stehen sie nicht darauf, sondern sind von solchen Leuten abhängig. Wenn eine Frau in einen Mann verliebt ist und er sie manchmal schlecht behandelt, dann ist sie in dem Moment traurig, versucht aber die Sache zu vergessen, um die Beziehung zu retten, schließlich liebt sie ihn noch. Die Frauen, die besonders leidensfähig sind, von denen sagt man dann, dass sie auf solche Typen stehen.

    Manchmal erlebe ich, dass auch Frauen sich in dieser Rolle versuchen. Wenn sie jemanden kennenlernen, dann spielen sie ihr Spiel. Erst Hoffnungen machen, dann links liegen lassen und dann wieder mit ihm reden. Wenn er wirklich Interesse hat oder verknallt ist, dann wird er das alles vergessen und froh sein, mit ihr wieder reden zu können. Die Frau ist dann zufrieden und kann machen was sie will.

    Jetzt meine Frage an die Frauen, die gerne solche Rollen übernehmen. Warum macht ihr das? Bei den Männern heißt es, sie müssen selbst bestimmen, wo es lang geht. Das ist bei den Frauen aber nicht so. Ist es einfach nur das Gefühl, Macht über einen Mann zu haben?
     
  • kaen
    Gast
    0
    29 September 2008
    #2
    Dem kann ich wohl zustimmen.Durfte das bei meiner EX Erleben.Sie war genau SO ein "Arschloch-Typ".
    Wenn man erstmal in so jmd. verschossen ist, dann können sie mit dir machen was sie wollen.
    Interessiert mich mal wie die Damen das sehen ?:kopfschue
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    29 September 2008
    #3
    Die Beschreibung klingt ja total bösartig :ratlos:

    Ich hab Männer sicherlich auch schon mal nicht so gut behandelt, aber eigentlich nicht vorsätzlich. Wenn man keine Gefühle für den Typen hat und er es einfach nicht merkt (wobei man sowas an unendlich vielen Dingen sehen kann!), dann begibt er sich meiner Meinung nach ganz von alleine in die Opferrolle. Das hat dann nichts mir Arschloch-Frau zu tun.
    Das, was immer als Spielchen bezeichnet wird, ist für mich nichts anderes als Schwäche oder Menschlichkeit der angeblich spielenden Person. Wird Kennenlernen wollen und Interesse bekunden schon als negativ besetztes Hoffnungmachen angesehen? Und wenn es dann doch nicht passt, bzw. man merkt, dass man sich einfach nicht verliebt und vielleicht nicht den Mut hat, dem anderen das direkt ins Gesicht zu sagen, hat man dann nur gespielt?? Und ist mit ihm nach alldem noch zu reden und vielleicht eine Freundschaft haben zu wollen wirklich so verwerflich??

    Ich weiß nicht, aber mir scheint, dass zu viele Leute denken, dass nur sie selbst Gefühle, Ängste und Erwartungen hätten und das Verhalten anderer als Arschloch-Verhalten sehen, damit sie sich die Wahrheit nicht eingestehen müssen. Manchmal wird man eben verletzt, aber wenn man mal ein Bisschen nachdenkt und versucht, sich in den anderen hineinzuversetzen, dann wird man merken, dass die meisten Leute es nicht böse gemeint haben.

    Natürlich gibts auch welche, die vorsätzlich mit Menschen spielen, aber ich persönlich könnte mir das nicht vorstellen, sowas finde ich unmenschlich und armseelig.
     
  • User 67627
    User 67627 (48)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    29 September 2008
    #4
    Meine Güte...ungefähr 2% der Männer sind wirkliche Arschlöcher und ich kenn zum Glück keinen. Genauso seh ich das bei Frauen.

    Wenn eine Frau sich wie ein Arschloch verhält, dann nur, wenn der Mann es mit sich machen lässt. Obwohl ich von dem Charakterzug nicht viel halte, sind es immer 2 Personen die da mitspielen.

    Wenn ich einen Mann kennenlerne, mit dem ich alles machen könnte, verliere ich innerhalb von Stunden mein Interesse an ihm und zeig das auch deutlich. Wenn das schon Arschlochverhalten ist, dann bin ich wohl auch eins :zwinker:
    Man verliebt sich doch nicht in Sekunden oder Minuten. Wenn die Frau es schafft, dass ein Mann nach ihrer Pfeife tanzt wird es schnell langweilig und sie reizt es vielleicht auch aus. Aber auf Dauer wird es sie langweilen. So ein Mann wird nie den Respekt einer Frau erhalten.
    Wenn ich schon lese: Er kann froh sein wieder mit ihr reden zu können :grin:
    Männer....warum sucht ihr Euch dann so eine Frau?
    Es liegt doch an jedem selbst, mit wem er Kontakt haben möchte und mit wem nicht.
    Ich bin schlicht und ergreifend der Meinung: Wenn jemand ein Arschlochmann oder frau zum Partner hat, ist er selbst schuld ;-)
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    29 September 2008
    #5
    Da mir das schon öfter von Männern vorgeworfen wurde;:

    ich mache das gar nicht aus Absicht.

    zum Thema "Typen Hoffnungen machen": wer sich schon bei dem kleinsten Lächeln und einem angeregten Gespräch, ein paar Komplimenten oder Gekicher Hoffnungen macht, dem kann ich auch nicht helfen. Das betrifft nicht nur Männer, da verstehe ich auch viele Frauen nicht. Alles was "er" oder "sie" sagt wird auseinandergenommen und akribisch auf Beweise seiner (ihrer) heimlichen Zuneigung analysiert und dann werden sich gleich mal fröhlich meterweise Hoffnungen gemacht.

    zum Thema Links liegen lassen:

    Ich rede mal mit dem und dem, Lust zum Mailschreiben hab ich nicht immer und ich hab auch noch was anderes zu tun als ständig irgendwelchen Typen zurück zu smsen --> das wird ja dann schnell als bösartiges Linksliegenlassen verstanden.

    Und wenn man dann den Typ auf ner Party wiedertrifft und ihn freundlich begrüßt, dann kriegt man gleich ne Strafpredigt, weil man sich nicht gemeldet hat und der schmollt und verdirbt die ganze nette Partystimmung. :ratlos:
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #6
    Mir wird auch oft nachgesagt, ich wäre so ein weibliches Arschloch. Es gab zugegebenermaßen Situationen, da habe ich diese "Macht" :ratlos: tatsächlich ausgespielt bis zum letzten. Das ist nicht nett, keineswegs, aber es war halt so. Das waren allerdings tatsächlich nur Spielchen bei Männern, die das gut weggesteckt haben und die niht Hals über Kopf in mich verliebt waren.

    Jemandem bewusst und mit Absicht wehzutun im Sinne von "Oh, er hat Gefühle für mich, trampeln wir doch mal drauf rum", das finde ich abartig und das habe ich auch nie getan.

    Mein Gott, ich hab böse Dinge getan, ich war nicht immer nett zu Männern. Deswegen bin ich kein schlechter Mensch. Ist ja nicht so, dass ich das hobbymäßig betreibe.
    Ich bin auch liebesfähig, nur halt nicht bei jedem.
     
  • sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    777
    103
    1
    Single
    29 September 2008
    #7
    Wenn ich eine Frau kennenlerne und mir große Hoffnungen mache, dann freue ich mich sie wieder zu sehen. Wenn sie mich beim nächsten Mal nicht beachtet, bin ich zwar sauer, habe aber immer noch die Hoffnung, mit ihr wieder reden zu können. Wenn ich danach das Mal wieder mit ihr reden kann, dann bin ich froh. In dem Moment merkt die Frau, dass man hinter ihr her ist und man ihr deswegen einiges verzeiht. Damit ist sie in der Position, Macht ausüben zu können.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #8
    Aha. Aber auf die Idee, dass sie schlicht kein Interesse haben könnte, darauf kommt ihr dann nicht? Nein, natürlich nicht, es geht darum, dass die Frau "Macht ausüben" will, schon klar. Schon mal überlegt, dass die Kerle, die nicht kapieren, dass "nein" eben "nein" heisst und/oder die ebenfalls nicht kapieren, dass konsequentes Ausweichen = Desinteresse bedeutet und die immer und immer wieder ihr "Glück" versuchen einfach nur grenzenlos nervig sind? Aber klar, SIE ist dann ein Arschloch und will nur mit ihrer angeblichen Macht spielen. Nein, weder noch, sie hat einfach keinen Bock und ihr kapierts nicht. DAS ist das Problem.

    Bei den restlichen Ausführungen schliesse ich mich daher in etwa den anderen Beiträgen hier an, insbesondere dem von Piratin.
     
  • sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    777
    103
    1
    Single
    29 September 2008
    #9
    Du kapierst nicht, dass ich eine solche Frage nicht gestellt hätte, wenn in der Situation Frauen kein Interesse haben.
    Ich war auch schon mehrfach in der Situation, wo Frauen in mich verknallt waren, ohne mit mir überhaupt geflirtet zu haben. Es gibt schon einen Unterschied zwischen "freundlich abweisend sein" und "auf das Gespräch eingehen und Macht ausüben".
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    29 September 2008
    #10
    Das klingt sehr nach einem Missverständnis, genauso wie die Frauen wollen Arschlöcher Threads auf Missverständnissen beruhen.

    Bei "Interesse" gibt es doch auch eine ganze Reihe von Abstufungen. Aus den Unterhaltungen und auch aus dem zeigen von Interesse sehe ich keinerlei moralische Verpflichtung und auch kein Machtgefälle. Ganz offensichtlich haben die Frauen nicht so viel Interesse an Dir, wie umgekehrt. Klar, das ist dann für Dich blöd gelaufen, aber wem willst Du einen Vorwurf draus machen?

    Wenn sich Leute kennen lernen ist und bleibt das erstmal etwas völlig unverbindliches, egal wie viel Hoffnung sich jemand macht. Was draus wird kann erst die Zeit zeigen und das was Du als fieses Verhalten interpretierst ist einfach mangelndes Interesse.

    Zudem ist das Verhalten von Frauen noch sehr unterschiedlich, was die Interpretation des Interesses extrem schwierig machen kann. Die eine sieht einen als eher uninteressante Gelegenheitsunterhaltung, ist aber völlig überschwänglich und offen, was allerdings wohl eher an ihrer Art liegt. Eine Andere ist völlig zurückhaltend, meidet jede Berührung etc., ist in Wirklichkeit aber Hals über Kopf verliebt, ohne das man ihr das so leicht anmerkt.

    Ich denke nicht, das Dich Deine Umfrage wirklich weiterbringt, in dem Sinne das viele Frauen sich melden und "zugeben": Ja, ich bin ein Arschloch, mir macht es Spaß meine "Macht" auszukosten und mit den armen Männern zu spielen.

    An Deiner Stelle würde ich das Verhalten von Frauen ein bisschen differenzierter betrachten und mir genauer überlegen, ob ich da nicht etwas falsches hinein interpretier. Mit den Hoffnungen wäre ich am Anfang auch etwas vorsichtiger, nicht aus jeder angenehmen Unterhaltung entsteht zwangsläufig eine glückliche Ehe. :cool1: :engel:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #11
    Und du glaubst, wenn sie NICHT mit dir redet respektive - in deinen Worten - "dich nicht beachtet", dann ist sie an dir interessiert?

    Aha...

    Mit Verlaub, aber wenn mich jemand offensichtlich nicht beachtet, dann deute ich das als vieles, aber definitiv nicht als Interesse.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #12
    Naja, wenn man ihn aber nicht klar ins Gesicht sagt, dass man kein Interesse hat, sondern es ihn mit "tausend anderen Dingen" zeigen will ( lol wenn ich das schon wieder lese, solche Andeutungen kapieren eh blos Frauen..) hat das schon was arschlochmässiges, weil man ihn lieber im unklaren lässt, weil die Frau selber viel zu feig ist, dass ebend direkt zu sagen das kein Interesse da ist. ( Warum könnt ihr sowas nie offen sagen? Was ist so schlimm daran das ihr es immer irgentwie verpacken müsst? )
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #13
    Das "tausend andere Dinge" kam zwar nicht von mir, aber trotzdem bringe ich es gerne nochmals auf: was genau ist an "ignorieren" respektive "nicht beachten" nicht klar (wohl gemerkt hat man ja mal miteinander geredet und kennt sich, und "nicht beachten" ist eine doch ziemlich bewusste Handlung)? Wie wenig Selbstachtung kann man eigentlich haben, um nach so was wieder bei der Person anzutraben und immer noch nicht zu kapieren, dass die keinen Bock hat?

    Ach und übrigens: ich könnte dir spontan vier Beispiele aufzählen, bei denen selbst 5 deutliche "Neins" überhaupt nichts bewirkt haben. Das liegt aber daran, dass Männer nicht kapieren, dass ein "nein" eben ein "nein" bedeuten. Sie halten sich ja lieber am urban myth fest, dass Frauen mit "nein" eigentlich "ja" und umgekehrt meinen. Kleiner Insider-Tipp: dem ist nicht so.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    29 September 2008
    #14
    Wenn ich direkt gefragt werde, gebe ich auch ene ehrliche Antwort.

    Aber warum etwas direkt sagen, wenn der Typ selber nur lauter Andeutungen und Innuendos fallen lässt und selber nicht mit der Sprache rausrückt? Nachher wollte er bloß gute Freunde werden oder ein bisschen aus Spaß flirten und ich blamier mich total.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #15
    Das ist mir schon klar, dass ein nein, nein bedeutet^^ Die Männer kann ich dann auch nicht kapieren, aber vllt sind halt sehr von sich überzeugt? Immerhin gibt es ja auch Männer, die sagen wir mal so eigentlich überhaupt nicht ins Beuteschema von Frauen passen, aber trotzdem ne wunderhübsche Freundin abbekommen haben ( wie auch immer die das geschafft haben Oo ) da denken sich vllt durchschnittlich attraktive Männer, das es ja keinen Grund gibt das auch nicht zu packen und es verleitet ihnen Motivation und sie geben nicht so schnell auf?

    Naja in der Regel ist es ja auch so, dass Frau einen nicht ignoriert, sondern sich immer stimmige und passende Ausreden zurechtlegt, warum man dann und dann keine Zeit hat. Soll man Frauen jetzt nicht mehr bei Wort nehmen, sondern immer gleich denken sie Lügen einen an? Das würde sie in meinen Augen aber noch lächerlicher machen ...
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #16
    solche männer sind an ihrer extrem langen leitung doch wirklich selbst schuld! und mal ehrlich: wenn frau dann ganz direkt das sagt, was sie in dem moment denkt, dann ist sie doch auch wieder die böse, weil sie das ja noch nett hätte verpacken sollen, weil der kerl sonst gleich tränchen in den augen hat :ratlos:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    29 September 2008
    #17
    Kleine Regel zum Merken: wenn eine Frau nacheinander zwei Angebote auf ein Treffen ausschlägt unter der Angabe von was-auch-immer-für Gründen, ohne ihrerseits einen Vorschlag zu machen oder anzusagen, wann sie denn Zeit hätte, kannst du davon ausgehen, dass sie kein Interesse daran hat, sich mit dir zu treffen.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    29 September 2008
    #18
    Ja aber sowas is doch mal extrem peinlich xD, also dann kann ich echt keine Frau mehr ernst nehmen. Finde sie blamiert sich damit viel mehr, als wenn sie wie du unten schreibst, es direkt sagt, weil gute Freunde kann man da ja immer noch werden. Da blamiert sie sich viel weniger find ich. Zumal sich ja der Mann sowieso blamiert, wenn er Gefühle zeigt, und es wie meistens nichts wird. Warum soll sich die Frau dann nicht ruhig auch mal blamieren!
    Ich gehe ja davon aus, dass sie kein Interesse hat, das mache prinzipiell immer so, aber wenn sie die Treffen ausschlägt nach denen SIE!!! ( und wann ich bitte denn Zeit hätte ..) gefragt hat, mit komischen Ausreden und danach sagt, mann könne sich ja später nochmal treffen, dann klappt das bestimmt etc, macht sie sich viiiiel lächerlicher in mein Augen, als wenn sie gleich sagt, dass sie kein Interesse hat, und ich aber auch keins ( was ich mittlerweile auch nicht mehr hab, weil mir das schon alles viel zu lange dauert )
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    29 September 2008
    #19
    Zeit haben ist doch ein Indiz für Interesse, es hat aber nichts mit Lügen zu tun. Zeit hat man nicht, Zeit muss man sich nehmen! Und wenn jemand Zeit für x, y, und z hat, aber nicht für Dich dann hat sie eben einfach wenig Interesse. Punkt.

    Ich glaube ich hätte keine Lust mehr, mich überhaupt noch mit Frauen zu unterhalten, wenn die sofort nach dem zweiten Satz aus Gründen der "Ehrlichkeit" sofort immer sagen, dass sie kein Interesse an Sex oder Beziehung haben. :ratlos: Wie soll das denn aussehen? Sie:"Ach, tatsächlich? Ich finde Satre ja auch total interessant. Ich muss aber gleich dazusagen, dass ich nicht mit Dir pennen werde und anfassen ist auch nicht! Was liest Du denn sonst noch so? Ich war ja vor einer Weile bei dieser Lesung..." :confused: :jee:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    29 September 2008
    #20
    Lieber Prof. Tom, wir Frauen sind nicht alle automatisch vom DRK und das Leben ist kein riesiges Speeddating (obwohl ich den Eindruck habe dass einige Herren das so sehen).

    Ein bisschen denken, Risiken eingehen und auf sich aufpassen müssen Männer auch.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste