• froschteich
    Meistens hier zu finden
    1.197
    138
    858
    Verheiratet
    2 Mai 2020
    #1

    Autokaufen für komplette Anfänger

    Also da wir jetzt schon seit Monaten komplett herumeiern hab ich jetzt mal beschlossen diesen Thread hier zu eröffnen.

    Weder mein Mann noch ich haben je wirklich ein Auto gehabt (mein Mann halt ein paar Mal für ein paar Wochen/Monate, aber das war nie wirklich seins), ich hab sowieso keinen Führerschein und noch nie einen gehabt. Und wir wollen ein Auto kaufen. Wir wissen beide überhaupt gar nichts über Autos, mein Mann hat halt den Führerschein und ich bin ab und zu in einem gesessen (das letzte Mal im Juli(!) wenn mich nicht alles täuscht). Das ist unsere Basis :grin:

    Wir kennen auch niemanden der sich mit Autos auskennt, wir sind da in einer total autofreien Blase, die Leute die wir kennen die Autos haben, kennen sich selber überhaupt nicht aus.

    Jetzt kriegen wir ab und zu Tipps, was für Autos wir kaufen sollten, ich hab auch letztens eine sehr nette PM dazu hier bekommen - aber wir schaffen es nicht irgendwas mit diesen Tipps anzufangen. Woher wir diese Autos überhaupt hernehmen sollen. Das ist ein bissl so als würde der 08/15-Mensch einen Hubschrauber kaufen müssen.

    Also ich weiß es gibt Privatanbieter und Autohäuser. Privat wäre dumm, weil wir ja keine Ahnung haben und uns leicht übers Ohr hauen lassen könnten. Also Autohaus nehme ich an. Aber wie macht man das denn? Geht man da in ein Autohaus und sagt "Wir haben überhaupt keine Ahnung, wir hätten gerne ein passendes Auto, zeigen Sie uns was Preiswertes!"? Ich nehme an, dass das nicht so ist wie in den amerikanischen Filmen, wo Autoverkäufer böse Ausnehmer sind, die irgendeinen Schrott verkaufen wollen?

    Autohäuser sind ja normalerweise nach Marken sortiert soweit ich das beurteilen kann - dann sucht man sich Autohäuser aus mit Marken, die normale Autos haben und lasst sich beraten und sucht sich am Ende ein Auto aus?

    Was für Kriterien gibt es denn für Autos überhaupt? Alter und die gefahrenen Kilometer? TÜV müssten ja alle Autos in solchen Geschäften haben, oder?

    Vielen Dank an alle, denen fad genug ist solche grundlegenden Sachen zu erklären:anbeten:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 150752
    Meistens hier zu finden
    170
    128
    142
    nicht angegeben
    2 Mai 2020
    #2
    Wofür wollt ihr denn das Auto genau haben? Was sind eure Ansprüche an das Auto? Wie groß soll es ein, wie viele Personen sollen reinpassen und was wollt ihr transportieren. Wollt ihr ein neues Auto kaufen oder ein gebrauchtes? Wie viel Geld wollt ihr in etwa ausgeben.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • froschteich
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.197
    138
    858
    Verheiratet
    2 Mai 2020
    #3
    Also wir hätten halt gerne ein normales Auto :confused: für eine dreiköpfige Familie. Wir würden gerne mal in den Zoo damit oder in die Natur, das geht hier alles ohne Auto nicht.

    Das Auto kann gerne gebraucht sein, beim Budget haben wir überhaupt keine Ahnung :unsure: wir haben Geld, aber wir haben nicht die geringste Ahnung was ein kluges Budget für "ein Auto halt" ist :ninja:
     
  • User 168361
    Öfters im Forum
    278
    68
    172
    Single
    2 Mai 2020
    #4
    Ich glaube, als Faustregel kann man sagen, je neuer das Auto ist, desto eher kann man sich auf Ratschläge aus der Ferne verlassen, und je älter das Auto ist, desto wichtiger ist, dass jemand mit dabei ist, der was davon versteht.
    Sost wären einige Eckdaten wichtig, nach denen Jools schon gefragt hat.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 168361
    Öfters im Forum
    278
    68
    172
    Single
    2 Mai 2020
    #5
    Wie lange wollt ihr das Auto behalten, und wieviel wollt ihr damit fahren?
     
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.551
    198
    794
    nicht angegeben
  • froschteich
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.197
    138
    858
    Verheiratet
    2 Mai 2020
    #7
    Ich hab bei beidem keine Ahnung :ashamed: so lange wie man halt Autos hat :seenoevil: wir würden halt eben eher Wochenendausflüge in die Umgebung machen, so ca. 100km maximal
     
  • User 44981
    User 44981 (33)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.849
    348
    2.532
    Single
    2 Mai 2020
    #8
    Das wichtigste ist erstmal das geplante Nutzungsprofil:
    Wozu soll das Auto genutzt werden? Wie viele Personen sollen damit fahren? Muss es zusätzlich Platz für sperrige Einkäufe oder Urlaubsgepäck geben?
    Für welche Strecken soll das Auto genutzt werden? (Täglich längere Pendelstrecken, oder nur gelegentliche Fahrten und geringe Jahresfahrleistung? Stadtverkehr oder Überland?) Wie sieht es mit der Parksituation aus?

    Und dann geht es weiter mit den sonstigen Ansprüchen: Wollt ihr nur irgendeine zweckmäßige Karre, die euch von A nach B bringt, ein Auto, das irgendwie Fahrspaß vermittelt, ein Statussymbol?

    Wie groß ist euer Budget? Wollt ihr lieber ein relativ neues Auto, oder eine alte, billige Karre, die häufiger in die Werkstatt muss? Könnt ihr selbst etwas reparieren, oder habt ihr einen Schrauber an der Hand? (Beides wohl eher nicht...)


    Als ich vor einiger Zeit ein Auto gesucht habe, hat sich das Angebot anhand solcher Überlegungen immer stärker auf eine bestimmte Fahrzeugklasse eingeengt. Und da gab es auch noch ein Auto (das es fast baugleich von mehreren Marken gibt), das mir besonders gut gefallen hat.
    Letztendlich wollte ich ein praktisches, zweckmäßiges Auto, das lieber etwas zu viel, als zu wenig Platz hat, aber auch nicht übertrieben groß und teuer ist.
    Und da ich kein Schrauber bin und auf ein zuverlässiges Auto ohne ständige Werkstattbesuche Wert lege, aber geichzeitig auch nicht unnötig viel Geld ausgeben will, sollte es ein junger Gebrauchter werden: Vorführfahrzeug, Jahreswagen, oder vielleicht auch 2 Jahre alt.

    Also habe ich mich online nach entsprechenden Autos umgeschaut und auch auf die Webseiten der nahegelegenen Autohäuser geschaut. Weiterhin war ich beim nächstgelegenen Autohaus, um eine Probefahrt mit meinem Wunschauto zu machen, um zu sehen, ob ich es beim Fahren auch so toll finde. Letztendlich habe ich dort auch ein recht gutes Angebot für dieses Auto bekommen und zugeschlagen.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 2 Mai 2020 ---
    Und zum Budget: Habt ihr zumindest eine Größenordnung?
    Nur ein paar tausend Euro, 20.000€, 50.000€, noch mehr? Die Preisspanne bei Autos ist einfach extrem groß.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 67523
    Sehr bekannt hier
    1.491
    168
    491
    nicht angegeben
    2 Mai 2020
    #9
    Wer ein Auto nicht als Statussymbol und mit wenig Ausgaben davonkommen will, dem würde ich zu einer neueren Occasion raten, mit wenig Verbrauch, und nur gerade so gross (und schwer) wie nötig.
    Ich kenne mich überhaupt nicht gut aus, aber man liest immer wieder, dass da einige Modelle von Toyota, Nissan und auch Honda nicht schlecht abschneiden.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 2 Mai 2020 ---
    (ein Auto ist nun mal eine Investition, die rapide an Wert verliert und dazu noch je nach dem hohe Kosten verursacht. Kann man machen, aber man kann den Verlust auch versuchen klein zu halten.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.364
    598
    5.430
    Single
    2 Mai 2020
    #10
    Gebrauchten Skoda Fabia Combi Benziner. Perfektes kleines und bezahlbares Familienauto, was handlich ist, wo aber doch mal für einen Urlaub was reinpasst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • froschteich
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.197
    138
    858
    Verheiratet
    2 Mai 2020
    #11
    Parken ist kein Problem, wir brauchen auch keinen Platz im Auto.
    Ein Auto ist für uns nur ein Mittel zum Zweck, Fahrspaß wird es keinen geben und ein Statussymbol ist es für uns auch nicht.

    Das mit der Größenordnung ist das was uns so verwirrt, wir haben echt keine Ahnung was man für ein normales Auto tatsächlich ausgibt. Das ist in etwa so als würde ich dich fragen was dein Budget für einen Hubschrauber ist :seenoevil:

    Die Sache ist die, dass uns genau der Schritt fehlt. Wie komme ich denn zu einem "neueren Occasion"? Und selbst wenn ich einen finden sollte, dann wäre es ja irgendwie unklug dieses Auto zu kaufen, weil es mir wer im Internet geschrieben hat. Das ist genau der Punkt wo es bei uns hakt - wir haben keine Ahnung wie wir solche Tipps in die Praxis umsetzen sollen. Ich hab einfach noch nie etwas Teures gekauft, von dem ich absolut keine Ahnung habe.
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2020
    #12
    Bin mir nicht sich aber das noch so ist, aber früher hieß es immer dass dass die zwar in der Anschaffung günstiger sind, dafür aber dann ggf. Ersatzteile und Reparaturen teurer - muss man halt berücksichtigen was da am Ende insgesamt bei rauskommt.
    Ich persönlich finde Autokauf im Moment unglaublich schwierig, denn es gibt kein Fahrzeug/Antriebskonzept welches komplett überzeugt.
     
  • User 67523
    Sehr bekannt hier
    1.491
    168
    491
    nicht angegeben
    2 Mai 2020
    #13
    Wenn es bei Euch etwas bergig ist - ich habe ein Auto mit Vierradantrieb, und möchte diesen wirklich nicht missen.
    Beim Kauf auch schauen, ob Winter- und Sommerräder inbegriffen sind, und, wenn man das brauchen will, auch gute Schneeketten, mindestens ein Paar.
    In normalen Wintersaisons habe ich bestimmt vier bis fünf Freeride oder Eisklettertage, wo ich die Schneeketten montieren muss, mindestens, um am Ende wieder runterzufahren.
     
  • Unisex
    Meistens hier zu finden
    714
    128
    105
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2020
    #14
    in deiner Situation kann ich dir nur Raten geht gemeinsam ins Autohaus (aktuell mit Mundschutz) sagt freundlich das ihr was günstiges einfaches sucht und lasst euch wirklich beraten. Für das erste Auto, solltet ihr übers Autohaus schon 4.000 bis 10.000 Euro einplanen. Wenn ihr mehr zur Verfügung habt dann würde ich klar Mercedes, BMW oder Audi empfehlen das sind halt die Autos für Leute mit viel Geld. Wenn ihr nur nochmal viel Geld habt solltet ihr bei Opel, Ford, Kia, VW etc aber auch schon mal 3.000 - 8.000 Euro einplanen. Sagt offen das ihr erstmal schauen und vergleichen wollt und besteht da auch wirklich drauf. lasst euch nicht gleich festnageln. schaut euch mehrere Autohäuser an. Dann bekommt ihr auch ein gefühl für Preise und Wohlfühlklima im Autohaus
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 3
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.364
    598
    5.430
    Single
    2 Mai 2020
    #15
    Wäre bei keinem Kauf (nicht nur Autos) meine präferierte Taktik. Die "Berater" sind nämlich eigentlich Verkäufer und wenn man so gar keinen Schimmer hat, ist man da leichte Beute.

    Und Wohlfühlklima ist imho auch ein ganz schlechter Ratgeber. Guten Kaffee haben die alle :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 9
  • User 64981
    User 64981 (32)
    Meistens hier zu finden
    638
    148
    286
    Verheiratet
    2 Mai 2020
    #16
    Off-Topic:
    Hilft dir nicht weiter, aber: Danke für den Thread! Wir sind auch auf der Suche, schwanken aber im Bereich Hybrid/Elektro oder doch Bezin, Leasing oder Kauf und dann auch noch die Marke. Ich verfolge fleißig! :zwinker:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • froschteich
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.197
    138
    858
    Verheiratet
    2 Mai 2020
    #17
    Genau das hab ich auch befürchtet :frown: hat man dann überhaupt eine Chance als Ahnungsloser? Kann man in Skoda-Autohaus gehen und einen "Skoda Fabia Combi Benziner, der x Jahre alt ist und x Kilometer hat" bestellen?
     
  • User 168361
    Öfters im Forum
    278
    68
    172
    Single
    2 Mai 2020
    #18
    Vermutlich nicht, aber es gibt genug Webseiten, wo Autos angeboten werden, da muss man eben in das Autohaus gehen, was etwas passendes im Angebot hat.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.364
    598
    5.430
    Single
    2 Mai 2020
    #19
    Ich stecke da nicht so drin in Ö, aber hier in Deutschland haben die Autohäuser meist nur relativ neue Gebrauchtwagen, so 1-3 Jahre alt. Guckt man halt mal auf dem Hof oder der Homepage, was die da gerade so rumstehen haben.

    Z.B. mal ganz naiv gesucht bei Google (Wien Skoda):
    Skoda Fabia Combi 69 PS um € 5.599 | Gebrauchtwagen | AUTOGOTT.AT
     
  • User 67523
    Sehr bekannt hier
    1.491
    168
    491
    nicht angegeben
    2 Mai 2020
    #20
    Ich würde auf jeden Fall in einem Autohaus schauen, und nicht privat.
    Man hat sowieso eine extreme Informationsasymmetrie, der bisherige Halter weiss alles über das Auto und seine Geschichte, selber weiss man nichts.
    Mein Bauchgefühl ist, dass im Durchschnitt die Autohäuser da zwar teurer sind, aber auch konsistentere Qualität anbieten, also weniger Risiko für den Käufer besteht.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 2 Mai 2020 ---
    Vielleicht habt Ihr einen Mechaniker oder so im Bekanntenkreis, der mitkommen würde?
    Auch wenn er kein Experte für Autos ist, fällt dem mehr auf.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten