Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nicole1980
    Nicole1980 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2010
    #1

    einrenken bei Wirbelsäulenprellung?

    Hallo an alle,

    kaum habe ich die eine ,,Krankheit" ENDLICH weg, schon passiert mir das nächste. Mein Freund hat am WE die Treppen gewischt und ich bin voll ausgerutscht und mit der Halswirbel + Brustwirbelsäule auf so ne Treppenkante gekommen. Seitdem habe ich Schmerzen und kann mich kaum bewegen.Eigenlich wollte ich gestern wieder ,,normal" arbeiten gehen. Aber in der Nacht von So auf Montag war eine absolute Qual.

    Gestern war ich dann beim Orthopäden. Da wurde ich direkt geröngt. Eine Fraktur konnte er nicht sehen.Wahrscheinlich wird es eher eine Prellung sein.Ich habe Tbl bekommen und eine AU bis morgen. Am Donnerstag soll ich noch mal in die Praxis. Mein Arzt wollte mich auch einrenken.

    Macht man das auch bei Prellungen etc? Hat man keine andere Möglichkeiten?
     
  • Masso
    Masso (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    Es ist kompliziert
    18 Mai 2010
    #2
    Bin zwar kein Arzt, aber ich frage mich, was man na der wirbelsäule einrenken kann.. ansonst würde ich sagen, abschwellen lassen..
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2010
    #3
    Es ist nicht geschwollen. Ich habe nur starke Schmerzen. Wahrscheinlich von dem Aufprall auf die Treppenkante. Kann mich kaum bewegen.Liegen und Sitzen geht garnicht.

    Meiner Meinung renkt man nur ein, wenn ein Nerv eingeklemmt ist,oder ???
     
  • Masso
    Masso (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    Es ist kompliziert
    18 Mai 2010
    #4
    oder bei einem gelenk meiner meinung nach... aber einen nerv? den "entklemmt" man doch einfach....
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2010
    #5
    Wieso wollte er mich denn einrenken??? Muss das unbedigt sein? Gibt es keine andere Möglichkeit?

    Letztes Jahr wurde ich ( als Fahrradfahrer) von einem Auto angefahren. Ich lag bewusstlos auf der Strasse und der Fahrer erlaubte sich eine schöne Fahrerflucht. Auch da hatte ich derartige Schmerzen. Da bin ich aber ins Krankenhaus gegangen. Die haben mir eine AU ausgestellt und mir physikalische Therapie verordnet. Damit habe ich dann 2-3 Wochen rumgehampelt und dann ging es auch wieder.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    18 Mai 2010
    #6
    Das fragst du wohl besser den ARzt!
    Ich würde mir da auch erstmal eine Diagnose geben lassen, bevor da irgendwas eingerenkt wird. Geh zur Not zu einem anderen Arzt, wenn der sich nicht festlegen kann.
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2010
    #7
    Auf der AU steht ja immer die Diagnose als ICD10 Schlüssel und den Abschnitt hat die Praxis direkt behalten. Sie schicken das direkt zur Krankenkasse. Auf der Überweisung steht aber: Prellung BWS+HWS.

    Muss man da was einrenken? Wie gesagt....damals im Krankenhaus habe ich mich schon wohler gefühlt. Am Donnerstag gehe ich zur Szintigraphie.
     
  • Nicole1980
    Nicole1980 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    103
    2
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2010
    #8
    Ich habe bisher nur schlechte Erfahrungen damit gemacht. Gibt es denn keine Alternative?

    Wie gesagt...letztes Jahr wurde ich ja von einem Auto angefahren und die Schmerzen waren genauso schlimm wie jetzt. Aber mit physikalischer Theraie und Ruhigstellung war das in 2-3 Wochen weg.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.573
    598
    8.535
    in einer Beziehung
    18 Mai 2010
    #9
    ja, wirbelsäulen renken sich auch ab und an mit der zeit selber wieder ein. aber so lange zu warten für etwas, das in sekunden erledigt werden kann? na wer gerne lange auf krank macht...
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    919
    128
    231
    nicht angegeben
    18 Mai 2010
    #10
    Der Panther hat's bereits geschrieben:

    Durch das Trauma (Verletzung durch Sturz) kann es gut und gerne zu einer Verschiebung der Wirbel kommen. Diese merkt man durch
    - Schmerz
    - Bewegungseinschränkung weil eben Schmerz

    Durch diese Fehlstellung blockiert die Muskulatur, welche letztlich die beiden oben genannten Dinge auslöst.
    Lösung:
    - Die Zeit heilt alle Wunden, fragt sich jedoch nur wie
    - versuchen das ganze zu lockern und wieder durch einrenken zu richten.

    Die Tabeletten die du nimmst sind wahrscheinlich Muskel-Relaxiantien (die entspannen die Muskeln) deshalb solltest du diese auch Abends vorm Schlafen nehmen und nicht beim Autofahren.

    Ansonsten Wärme. Muskeln trainieren und so weiter und so fort. Ist kein Hexenwerk.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Kaba87
    Kaba87 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2010
    #11
    um gottes willen, wenn dein arzt ernsthaft von wirbel einrenken spricht dann würde ich auf der Stelle den Arzt wechseln oder zu einem guten Physiotherapeuten gehn!!! Wenn an deiner Wirbelsäule was ausgerenkt wäre wärst du entweder tot oder querschnittsgelähmt!
    Ich würde schonen und wärme empfehlen für die erste Zeit und anschließend eine vernünftige Nachbehandlung mit eventuellen Blockierungen lösen etc
    Gute Besserung :smile:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2010
    #12
    Ja ne ist klar. Dr. Google hilft da wahrscheinlich sogar mehr als deine Panikmache. :schuettel:
     
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.837
    348
    4.060
    Verheiratet
    21 Mai 2010
    #13
    Das ist absoluter Quatsch.
    Ich habe mir vor ein paar Jahren bei einem Fußballunfall mal einen Brustwirbel und einen Halswirbel verrenkt. Komplettblockade. Seitdem blockieren bei mir sehr häufig die Facettengelenke (die kleinen Verbindungsgelenke zwischen den einzelnen Wirbeln und den Rippen) und ich habe einen chronischen Muskelhypertonus.

    Die meisten Orthopäden können leider nicht osteopathisch arbeiten und renken mit roher Gewalt ein. Meistens führt das dazu, dass die Blockade einfach an eine andere Stelle wandert.
    Nur mit Manipulation - sanftem Druck und Gegendruck, den du selber mit deinen Muskeln erzeugst - kann und sollte man sich "einrenken" lassen.

    Hast du denn abgesehen von den Schmerzen auch Bewegungseinschränkungen? Was nimmst du für Tabletten? Falls das Muskelrelaxantien sind, kannst du danach dich gut bewegen? Dann ist nämlich vermutlich nix blockiert, sondern die Schmerzen "blockieren" die Muskelfunktion wodurch die Bewegung verhindert wird... ein Teufelskreis.

    Physiotherapie, Muskelrelaxantien, Wärmebehandlung (z.B. Heizkissen, Thermopflaster, Badewanne, sanfte Massage mit Kytta, etc..) helfen.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.573
    598
    8.535
    in einer Beziehung
    21 Mai 2010
    #14
    sorry, aber: blödsinn. völliger blödsinn.
    ich hab schon viele ausgerenkte wirbel unter den fingern gehabt (irgendwie krieg ich immer so ne typen ab..)., ich weiss wie sichs anfühlt, wie sichs auswirkt, wie ich massieren und einrenken kann.. und nein, keiner von denen war danach "tot oder querschnittsgelähmt".
    der wirbel ist ja nicht komplett draussen und schwirrt irgendwo im rücken rum, der ist nur rausgerutscht.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    298
    1.004
    Verheiratet
    21 Mai 2010
    #15
    Pink Panther hat es schon erklärt. Von daher kann ich mich nur anschließen.
     
  • aiks
    Gast
    0
    21 Mai 2010
    #16
    Also ich hatte eine mehrfache Wirbelsäulenprellung (bin auch eine Treppe runtergedonnert) und da bin ich nicht zum Einrenken gegangen. Ich glaube, dass es sinnvoller und vor allem auch angenehmer wäre, wenn man das machen würde, wenn die großen Schmerzen schon abgeklungen sind. Aber vielleicht wäre dann auch eine Heil-Massage besser geeignet.
    Zumindest hat meine Mutter damals auch immer die Stellen massieren müssen um die Prellung herum.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste