Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Milena
    Milena (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    28
    5
    Es ist kompliziert
    1 Mai 2012
    #1

    Er kann nichts dazu, aber es verletzt mich :-(


    Mein Exfreund macht mich glücklich und traurig zugleich.


    Er hat mit mir Anfang des Jahres Schluss gemacht, da wir uns nicht mehr wert geschätzt haben und irgendwie war unsere langjährige Liebe am Ende ihrer Kräfte. Seitdem sind wir (beste) Freunde.

    Mein Problem ist, dass er mir Brot gibt, obwohl ich am verdursten bin. Ich habe einfach noch Gefühle für ihn - aber er anscheinend nicht für mich.

    Er behandelt mich wirklich gut, eben freundschaftlich ! Er ist wunderbar, ruft mich an, denkt an mich, trifft sich mit mir ... ich kann mir keine bessere Freundschaft vorstellen ! Leider stärkt das meine Liebe zu ihm nur noch mehr. Ich sehne mich so nach ihm.

    Im Prinzip macht er ja alles richtig. Er ist Single und hat seine Freiheiten. Er kann tun und lassen was er will. Ich kann nicht erwarten, dass er zu mir zurück kommt oder mich mit Komplimenten und Herzen bombadiert. Ich bin sehr oft verletzt durch sein freundschaftliches Verhalten, ohne dass er es weiß ! Er macht nichts falsches .. Ich bin hier das Problem :frown: Er verhält sich eben der Freundschaft entsprechend.

    Ich würde mir selber raten, dass ich den Kontakt mit ihm abbreche und auf andere Gedanken komme. Das wäre auf jeden Fall eine Lösung - aber keine die ich durchstehen könnte bzw. will !

    Er ist meine Liebe, aber auch mein allerbester Freund zugleich. Es würde mir soo ein riesengroßes Puzzleteil in meinem Leben fehlen, das ist nicht zu ersetzen ! Deswegen habe ich große Angst und bin total verzweifelt !

    Er weiß davon nichts. Ich vermute nämlich, dass ich einen Korb bekomme und ich einfach alles kaputt mache.

    Wie seht ihr das ? Wie würdet ihr handeln ? :frown:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.407
    898
    9.217
    vergeben und glücklich
    1 Mai 2012
    #2
    Kontaktabbruch ist der einzige Weg und dauerhaft auch der leichtere, auch wenn es dir jetzt grade anders vorkommt.
    Du willst ihn, er will dich nicht. Du bist ihm nahe, aber nicht nah genug. Und eines Tages lernst du wahrscheinlich seine neue Freundin kennen, denn ewig wird er vermutlich nicht Single bleiben. Wie schaffst du das dann?

    Im Übrigen: Wenn eure Beziehung nahtlos in eine Freundschaft übergehen kann, wie groß oder besser gesagt wie klein war dann eure Liebe? Deine war anscheinend größer als seine, denn du schaffst den Übergang nicht einfach so.

    So wirst du von ihm nicht loskommen, hast keinerlei Möglichkeit einen Schlussstrich zu ziehen. Und genau das musst du!
     
  • Milena
    Milena (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    20
    28
    5
    Es ist kompliziert
    1 Mai 2012
    #3
    Hallo krava, danke danke !

    Also nachdem er sich getrennt hat, hatten wir 2 Monate lang keinen Kontakt, bis ER sich wieder gemeldet hat. Er sagte zu mir, dass er Zeit braucht alles zu verarbeiten, aber gerne Single sein möchte. Ich habe das so akzeptiert gehabt.

    Manchmal glaube ich, dass er immer noch Gefühle für mich hat. Er gibt sich wahnsinnig Mühe, verplant seinen ganzen Urlaub nur mit mir und wenn wir alleine sind, kuschelt er sich gerne an mich vor dem TV und/oder umarmt mich. Also er möchte mir auch nah sein. Er ruft mich ständig an, schreibt mir jeden Morgen dass er mich vermisst und an mich denkt.
    Ich weiß, das muss nicht unbedingt etwas bedeuten, aber ab und zu spüre ichs ja doch. Aber das legt sich am nächsten Tag wieder. Grundsätzlich ist es nur freundschaftlich ja. Bisschen verwirrend :-(

    Meinst du, dass ich es wagen sollte, ihm etwas davon zu erzählen? Ich glaube, er weiß es eh schon, dass ich etwas für ihn fühle. Aber ich bin nie auf den Punkt gekommen. Oder sagst du, dass es gar keinen Sinn hat und ich schnellstmöglich von ihm wegkommen sollte?

    Ich hab Angst, dass seine Gefühle nicht ausreichen, und ich dann alleine da sitz und alles sich irgendwie auflöst !
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.407
    898
    9.217
    vergeben und glücklich
    1 Mai 2012
    #4
    Zu verlieren hast du ja im Grunde nichts.
    Wenn du ihm sagst, dass du nach wie vor verliebt bist und ihn zurück möchtest, dann kann er darauf ja oder nein sagen. Wenn er nein sagt, dann sollte auch er der Meinung sein, dass Kontaktabbruch besser ist. Sonst wirds einfach nur unnötig schwer für dich.

    Natürlich kann es sein, dass er noch sehr an dir hängt und dich nicht einfach aus seinem Leben streichen will.
    Nur wie kann er dich vermissen, wenn du ständig da bist? Ihr scheint nach wie vor füreinander die nächste Bezugsperson zu sein, macht sehr viel zusammen und keiner von euch beiden orientiert sich neu. Also jeder von euch hat den anderen praktisch als Hintertürchen.

    Er kam nach den 2 Monaten auf dich zu... Mit welcher Begründung denn? Wollte er einfach mal wissen, wie´s dir geht?
    Über eure Gefühle füreinander habt ihr seit der Trennung wirklich nie geredet?
    Grade wenn ihm auffällt, dass du noch mehr für ihn empfindest, müsste er sich eigentlich zurück ziehen - im Fall, dass er nicht das gleiche empfindet.
    Vielleicht möchte er einfach erstmal sein Single-Leben genießen, auch andere Frauen ausprobieren und falls es nicht klappt, dann dich noch als Alternative greifbar haben.

    Man kann viel spekulieren.

    Ich denke, dass so viel Kontakt vor allem dir nicht gut tut.
    Derzeit musst du die Trennung akzeptieren und es gibt nicht einfach so ein Zurück.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.630
    298
    1.187
    nicht angegeben
    1 Mai 2012
    #5
    Sag ihm, dass du noch etwas für ihn empfindest. Etwas, das über Freundschaft hinaus geht.

    Wenn das bei ihm nicht der Fall ist, brich den Kontakt ab! Ich sehe nämlich auch schon kommen, dass er irgendwann eine neue Freundin hat und du dann völlig am Boden zerstört sein wirst. Dies könnte er dann wahrscheinlich nicht mal nachvollziehen, da ihr ja "nur Freunde" seid.
     
  • Milena
    Milena (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    20
    28
    5
    Es ist kompliziert
    1 Mai 2012
    #6
    "Ihr scheint nach wie vor füreinander die nächste Bezugsperson zu sein, macht sehr viel zusammen und keiner von euch beiden orientiert sich neu. Also jeder von euch hat den anderen praktisch als Hintertürchen."

    Das trifft es wirklich ! Es ist genau so und weil er sich eben gar nicht mit anderen Mädels trifft, sondern immer mich bevorzugt sehe ich ihn auch gar nicht "wegrennen" und halte deswegen an ihm fest. Ich glaube, das wird ihm genau so gehen.

    Er hat Kontakt zu mir aufgenommen, weil er sagte, dass er ohne mich nicht sein möchte. Aber im Sinne, dass wir erst mal Freunde sind. Wie es mir geht, was ich so mache etc. hat er aber zuallerst gefragt ja !

    Nein, über unsere Gefühle geredet haben wir nie. Nur, dass wir sehr wichtig füreinander sind, aber nicht dass ich noch etwas für ihn fühle etc :-( Er geht in dem Thema gar nicht auf mich ein. Er hat auch nie gefragt, wie die Trennung für mich war, wie es mir mit der Trennung geht oder sowas in der Art !

    Wir haben an Ostern zusammen den Film "ZweiOhrküken" geschaut, und darin geht es auch um Trennung. Ich musste total flennen weil mich das an uns erinnert hatte und ich sagte ihm dann auch, dass es mich an IHN erinnert... aber eine richtige Reaktion kam nicht darauf :frown:
     
  • Maybellene
    Maybellene (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    113
    84
    Single
    1 Mai 2012
    #7
    Ich würde ihn konfrontieren. Zu verlieren hast du nichts und die Situation kann, so wie sie ist, ja nicht bleiben. Es wäre sinnvoll, ihm zu sagen, dass du noch viel mehr empfindest, als reine Freundschaft und vielleicht kann er dir dann sagen, wie es ihm geht.

    Wenn er nicht mehr will, musst du es ja wohl oder übel akzeptieren. Doch dann sollte auch er zu dem Punkt gelangen, dass eine so gute Freundschaft vorerst nicht funktionieren kann. Einem wird immer wehgetan - eben spätestens dann, wenn er sich neu orientiert hat.

    Dass es schwer ist, kann ich verstehen. Man hat immer das Gefühl, den anderen so in seinem Leben halten zu können. Eben als guten Freund. Aber an sich ist es am Ende nicht die Freundschaft, die man mit diesem Menschen teilen will. Und außerdem kann eine Freundschaft auch später wieder entstehen. Jetzt kann sie sich ja gar nicht entwickeln, weil deine Gefühle viel tiefer gehen.

    Also: Sag's ihm. Und dann tu das, was für dich am Besten ist.
     
  • Janewashere
    Benutzer gesperrt
    10
    26
    0
    Single
    27 Mai 2012
    #8
    vllt empfindet er gleich wie du!

    vllt empfindet er gleich wie du! also ich würde es ihm sagen..wenn er dich schon so gerne hat (freundschaftlich) dann wird er wohl nicht ausflippen oder so :ROFLMAO:
    er wird es verstehen:zwinker: und vllt solltest du dich mit ihm dann nicht zu oft treffen, wenn es deine liebe zu ihm nur noch mehr verstärkt
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten