Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • lavidaloca
    lavidaloca (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    Es ist kompliziert
    27 April 2011
    #1

    Freundin ist sehr kompliziert und weiß nicht, was sie will

    Hi alle zusammen,

    erstmal ich bin 18 jahre alt und mach eine ausbildung und meine freundin (19) wohnt seit letzter woche in der Stadt wo sie Studiert, vorher bei den Eltern, sind jetz 1 1/2 jahre zusammen.

    Gesehen haben wir uns eig. immer am wochenende, und es war auch immer schön, außer ein paar kleinigkeiten die immer passieren war alles ok. Es war schon immer die Diskussion wie es weitergehen wird wenn sie das Studieren anfängt da sie dort auch fortgehen will und sich nichts verbieten lassen will da sie angst hat ich würde sie dort aus angst nur einsperren wollen, natürlich stimmt das nicht, ich möchte nur das sie mir bescheid gibt und keinen schei* macht, das würde glaube ich jeder so wollen. Aber seit ein paar wochen merke ich die Liebe von ihr garnicht mehr, sie hat keine lust mehr zu telefonieren und hat zu mir auch gesagt das sie nicht mehr weiß wegen ihren gefühlen zu mir. Als ich ihr Zeit zum überlegen gegeben habe und sie in der zeit auch mit einigen leuten geredet hat ist sie zum entschluss gekommen alles nochmal zu probieren, nur das es jetzt schon das zweite mal passiert ist, einmal vor ca. einem halben jahr und jetzt vor 2 wochen eben.

    Als ich mit ihr drüber gesprochen hab das es so nicht geht und sie sich entscheiden soll was sie will sagte sie, sie will das ich ihr keine steine in den Weg lege obwohl ich eigentlich immer hinter ihr stehe. Es kommt mir letztendlich so vor als würde sie mich fast ausnutzen, denn wenn sie jemanden zum reden braucht kann sie mit mir stundenlang quatschen, aber in dieser situation kann ich nicht mehr, Gestern z.b. ging sie mit freunden fort, ich rief sie im laufe des abends an um zu wissen ob alles okay ist, ich merkte wie sie überhaupt keine lust auf Telefonieren hatte und letztendlich legte sie einfach auf. Das Handy die ganze nacht aus und heute früh kam nur ein erzwungenes "tut mir leid" von ihr. Sehr beunruhigend finde ich vor allem wie ich sie drauf ansprach heute früh wie sie nur so zu mir sein kann wenn sie doch sagt sie liebt mich über alles, daraufhin antwortete sie nur "wann hab ich das gesagt"? ich war richtig geschockt und fragte sie was das soll, daraufhin sie wieder das sie zwar für mich noch was fühlt aber nicht mehr die liebe und sie mich nicht verletzen will. Ich weiß nicht mehr weiter langsam....Jeden Tag will sie auf eine andere party und denkt nichtmal darüber nach das ich auch noch da bin. Telefonate dauern nur noch maximal 5 minuten und auch nur dann wenn ich sie mit fragen am telefon halte doch beim auflegen merke ich nur wieder das es sie nervt.
    Sehr beunruhigend finde ich vor allem das

    Jeder unserer freunde weiß das ich viel zu gutmütig zu ihr bin, ich geb immer wieder nach obwohl sie sich wie ein arsc* verhält manchmal, ich bin jede sekunde für sie da, ich lass alles stehen und liegen für sie aber sie schätzt es einfach nicht. Das Tut sehr sehr weh...
    Ich bin zwar kein liebesgott, aber einfach nur am verzweifeln.

    PS: Es ist ihre erste Beziehung, und sie hat Depressionen.

    Für ein paar tipps und ratschläge wäre ich unglaublich dankbar, da ich denke langsam selbst Depressiv zu werden.
     
  • unnamed
    Gast
    0
    27 April 2011
    #2
    Ruf sie doch einfach nicht mehr an, mach deinen eigenen Kram, geh selber feiern, sei wieder attraktiv für sie. So ein Wechsel des Wohnorts kann einem schonmal zeigen, dass ein Leben ohne den Freund auch sehr schön sein kann und da hat sie Recht. Im Prinzip ist das ein wichtiger Entwicklungsschritt in ihrem Leben. Lass sie machen, meld dich nicht mehr so oft, mach dein eigenes Ding und werde unabhängig und hör auf sie zu kontrollieren. Wenn sie mit jemand anderes ins Bett will kannst du sie auch nicht dran hindern.
    Du hast noch viel zu lernen junger Padawan!
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    27 April 2011
    #3
    Hallo,

    verstehe ich richtig, dass ihr mittlerweile eine Fernbeziehung führt (wieviele Kilometer trennen euch denn?) und euch nur am Wochenende sehen könnt oder war das schon immer so, dass ihr euch nur Freitag/Samstag/Donntag getroffen habt und jeder unter der Woche seinen eigenen Weg ging?

    Im Prinzip ist es immer alarmierend, wenn man sich seiner Gefühle nicht mehr sicher ist und das dann dem Partner auch noch mitteilt.
    Bei deiner Freundin war das bereits 2x der Fall und alles, was du uns jetzt so schilderst deutet darauf hin, dass ihr beide ganz schön weit auseinanderdriftet und einfach unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung besitzt, so dass es auch ständig zu Streitigkeiten, Zweifel, Unverständnis, Machtkämpfen und Befreiungsaktionen kommt.

    Ich weiß jetzt auch nicht, inwieweit die Depressionen bei deiner Freundin in ihrem Handeln eine Rolle spielen, aber du machst mir schon den Eindruck, dass du ziemlich klammerst...und je weniger von deiner Freundin kommt, desto mehr möchtest du sie kontrollieren, ihr Dinge vorschreiben und reglementieren und das scheint ihr gar nicht zu gefallen, wobei ich sagen muss, dass -je weniger ich für einen Mann empfinde- desto kompromissloser und unleidiger in Sachen Diskussionsbereitschaft und Kritikfähigkeit werde ich und so etwas scheint auch bei deiner Freundin der Fall zu sein.

    Ganz ehrlich, auch wenn es mir gar nicht gefällt, dass ich dir weiter weh tun muss...das ganze Verhalten deiner Partnerin deuten daraufhin, dass sie sich schrittweise aus eurer Beziehung schleicht, weil sie sich vielleicht nicht traut, dir den sofortigen Laufpass zu geben.
    Sie möchte dich ggf. als guten Freund behalten, mit dem man über alles reden kann, aber als Mann hat sie vor dir -vielleicht auch deshalb, weil du zu gutmütig bist, ihr ständig hinterher rennst und alles für sie tust, leider den Respekt verloren und das Interesse ist auch flöten gegangen, weil ihre "neue" Welt mit Partys und vielen anderen Menschen Begehrlichkeiten weckt, die in eurer Beziehung nicht mehr vorhanden isind.

    Und mal ehrlich: Erwartest du wirklich Dank von einem Menschen, dessen Gefühle für dich so wankelmütig wie der Benzinpreis ist?
    Dank in einer Beziehung sollte so aussehen, dass man Danke sagt, wenn für einen etwas getan wird...aber Dank bedeutet nicht, dass man aus Mitleid etwas macht oder Liebe heuchelt, weil der andere es erwartet.
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob bei euch noch etwas zu retten ist, denn wenn man schon eine Fernbeziehung führt, dann braucht man Vertrauen, gewisse Rituale, Verständnis für den anderen und die absolute Gewissheit, dass beide total hinter der Beziehung stehen.
    Das alles ist bei euch nicht gegeben, deshalb gibt es nur noch einen Weg: Lass sie ihr Ding durchziehen, mache dich rar und stehe ihr nicht mehr zur Verfügung.
    Vielleicht merkt sie dann, was sie wirklich will oder dir geht endlich ein Licht auf, dass es besser ist, selber die Trennung bekanntzugeben, weil nämlich gar nichts mehr von ihr kommt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • lavidaloca
    lavidaloca (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    Es ist kompliziert
    27 April 2011
    #4
    Danke für die schnelle Antwort, wahrscheinlich hast du recht und ich soll erstmal mein zeug machen aber einfach wird das trotzdem nicht da ich sie ja über alles liebe und die wochen vor ihrem umzug waren noch dazu doppelt so schön wie alle zuvor was mir eigentlich ein beruhigendes gefühl gegeben hat für ihre neue Heimat. Es ist sehr schwer für mich da ich sehr viele innige gefühle für sie entwickelt habe auch wenn es viell. noch zu früh ist aber auch zukunftsträume wurden geplant und wenn ich jetzt seh wie alles den bach runter geht...aber eigentlich hast du dennoch recht, ich lass sie mal machen und ich mach mein zeug, schlimmer kann es ja nicht mehr werden.:smile: dankedir :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    27 April 2011
    #5
    Sieht für mich nach einer normalen Entwicklung aus und die Erfahrung machen viele, wenn sie weg von zu Hause studieren. Man lernt neue Leute kennen, hat mehr Freiheiten usw. Deshalb, ganz richtig: Ruf sie nicht immer an, schon gar nicht jeden Tag, gib ihr Zeit dich zu vermissen und dich anzurufen, geh selber feiern und sei nicht immer erreichbar.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • lavidaloca
    lavidaloca (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    Es ist kompliziert
    27 April 2011
    #6
    danke für den haufen an tipps und einleuchtenden sätzen "munich-lion"

    Dein Text hat es irgendwie geschafft mir ein paar steine vom herzen zu nehmen und es besser zu verstehen.

    Also es waren immer ca. 30km zwischen uns und jetzt wo sie studiert sind es ca. 40-45km <--"Sorry falsch es sind 90km jetzt die uns trennen"

    Ja Diskussionen sind immer wieder gekommen wegen meinungsverschiedenheiten etc., unsere ganze beziehung verlief eigentlich so das wir uns immer freitag, samstag, sonntag gesehen haben.
    Was viell. noch gesagt werden sollte das ich nicht gern fortgehe und meine freundin aber schon, sie hat sich aber damit abgefunden und wir gingen auf kleinere feierlichkeiten aber Disco etc. eig. nie, erst kurz bevor sie umzog hab ich mich entschieden ihr noch einen gefallen zu tun und ich ging mit ihr noch 3 mal in die Disse.
    ich denke jetzt nutzt sie es richtig aus. Sie Studiert in Erlangen da gibts haufenweise discos und bars etc.

    liebe grüße :smile:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:50 -----------

    @xoxo : das werde ich heute auch machen, ich geh heut echt mal raus hier...und mach mich mal wie so schön gesagt "rar" :zwinker:
     
  • lavidaloca
    lavidaloca (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    Es ist kompliziert
    28 April 2011
    #7
    Hey, also hab das mal eingehalten und ging gestern abend mal fort bis in den vormittag heute...:zwinker: und das ohne telefonat! seltsamerweise rief mich meine freundin heute vormittag an und hat nachgefragt wie´s war und obs spaß gemacht etc. Irgendwie hat meine exfreundin davon wind bekommen das es zwischen mir und meiner freundin einige probleme gibt und meine ex versucht seitdem schon fast verzweifelt an mich wieder ranzukommen. So kam auch die frage von meiner freundin ob meine exfreundin auch da gewesen wäre, der satz lautete ungefähr so von ihr: "War deine ex eigentlich auch da?, nein? ok gut, hätte sie sich an dich rangemacht würd ich ihr den kopf abreißen". Jetz frag ich mal, ist das normal das man sowas sagt wenn man so gut wie kein interesse mehr an der eig. beziehung hat bzw. an mir eben?!

    mfg :zwinker:
     
  • kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.014
    0
    39
    vergeben und glücklich
    28 April 2011
    #8
    in der Liebe überlebt, wer ein eigenes Leben hat. Das eigene Leben muss immer den Vorrang vor der Liebe haben. Wenn die Liebe dem eigenen Leben schadet und sie macht, dass das Leben den Bach herunter geht, ist das eine ungesunde Form dieses Gefühls. Tritt dieser Fall jedoch ein, heißt es sich mit aller Energie dem eigenen Leben widmen und die Liebe Liebe sein lassen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • unnamed
    Gast
    0
    28 April 2011
    #9
    Bild dir nichts drauf ein und zieh einfach weiter dein Ding durch!
     
  • sirma
    Benutzer gesperrt
    43
    33
    12
    nicht angegeben
    28 April 2011
    #10
    Halte sie genauso knapp wie sie es mit Dir tut. Wenn sie Dich wirklich braucht, dann wird sie schon den Kontakt suchen. Wenn nicht.... genieße Dein Leben. Und das kann man auf tausend Arten: Im Fußballstadion, in der Kneipe, in der Natur oder natürlich auch mit anderen Frauen.

    Und befrei Dich von dem jugendlichen Gedanken, daß es Dir beziehungstechnisch besser geht als den meisten anderen Menschen. Manchmal kann es nämlich auch verdammt weh tun.
     
  • lavidaloca
    lavidaloca (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    Es ist kompliziert
    28 April 2011
    #11
    kingofchaos danke für deine antwort erstmal :zwinker:, da hast du recht, ich hab meine wichtigen pflichten vernachlässigt und mich selbst fertig gemacht, zum glück is mir früh genug selbst die erleuchtung gekommen das es keinen wert hat so und seitdem mache ich es eig. auch so gut wie du es schon beschrieben hast, dennoch nicht einfach.

    @Panzerstricker, worauf du einen drauf lassen kannst :zwinker: hab dank den vielen hilfreichen antworten halbwegs kapiert wie ich mich zu verhalten hab und das wirkte sich auch positiv auf meinen gefühlsschmerz aus...
    Nicht das ich meine freundin nicht liebe aber ich kann trotz dem allen endlich wieder herzlich lachen wo ich eig. vor kurzer zeit depressiv war, mal gucken, es kommt auf sie jetzt an wie´s weitergeht ich lass mal ein paar tage vergehen, wenn es wirklich wieder werden sollte freue ich mich natürlich darüber, hab mich aber trotzdem auch mit dem gedanken abgefunden das es viell. auch nicht mehr weitergeht...dennoch bin ich glücklich, wenn ich vor ein paar tagen daran gedacht habe sind mir sofort die tränen gekommen...:zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:40 -----------

    Sirma danke für deine antwort, aber kannst du den zweiten absatz etwas genauer erklären, ich steh da grad aufm schlauch wie du das meinen könntest.
     
  • lavidaloca
    lavidaloca (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    Es ist kompliziert
    3 Mai 2011
    #12
    Ich glaub das hatt sich alles erledigt, obwohl ich ihr zeit gab , ich sie nicht mehr angerufen hab etc...kam gestern der anruf von ihr das sie es garnicht mehr will. War ziemlich hart, ich hab sie gefragt ob wir uns nicht noch einmal sehen könnten und uns wenigstens richtig verabschieden können, wenigstens ne umarmung und ein paar worte wechseln, da das ja sowieso die letzten monate garnicht mehr richtig geklappt hat...die antwort darauf war nur "wir sehen uns nie wieder, ich will mich mit dir nicht treffen und jeder geht seinen eigenen weg"...ich hab ihr nie was schlimmes getan das sie mich so behandelt..immernoch?! ich habs akzeptiert das es aus ist, aber rein aus persönlichkeit wollte ich mich nochmal treffen...versteh ich nich...:/
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 Mai 2011
    #13
    Hallo,

    auch wenn es mir jetzt wahnsinnig leid für dich tut, aber das Ende war wirklich fast vorhersehbar.

    Natürlich tut es weh, wenn dir deine Exfreundin nicht einmal mehr die Möglichkeit gibt, sich persönlich auszusprechen, aber mal ehrlich: Wie hättest du denn reagiert, wenn du keine Gefühle mehr für deinen Partner hast, die Trennung bekannt gibst und deine Ex kommt dann mit "ich will dich aber nochmals sehen, ein paar Worte wechseln, dich ein letztes Mal umarmen..."
    Ich glaube, deiner ehemaligen Freundin war das zu theatralisch und deshalb hat sie auch so unwirsch und hart reagiert, was eben viele Menschen dann auch können, wenn ihnen der Partner absolut gleichgültig geworden ist und sie wirklich sicher gehen wollen, dass der andere sich keine falschen Hoffnungen mehr macht.

    Nimm ihren doch nicht gerade ruhmreichen Abgang zum Anlass, dich innerlich von dieser Frau zu verabschieden...er zeigte doch nur ihr wahres Gesicht auf, das dir schon lange nicht mehr gefiel.

    Ich wünsche dir alle Gute für die Zukunft. Du wirst wohl eine Weile Liebeskummer besitzen, aber daran geht man nicht zu Grunde, sondern es macht einen stark, denn Gefühle -egal welcher Art- zuzulassen, machen dich nur menschlich und bestimmt nicht unmännlich.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    3 Mai 2011
    #14
    Mal schon von vorneherein ein KO-Kriterium, eine Beziehung mit einer zu Depressionen neigenden Person einzugehen. Es sei denn, sie hatte Depressionen bekommen, als Ihr schon zusammen wart.

    Aber da sie sich ja von Dir getrennt hatte - ich denke mal, es ist besser so. So läufst Du gar nicht erst Gefahr, selbst in den Sumpf der Depressionen abzusacken.
    So bleibt es nur bei Liebeskummer für einige Zeit, und später wirst Du wen anders kennenlernen.:smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste