Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #1

    Getränk über Notebook verschüttet

    Hallo!

    Mir ist gerade etwas ganz blödes passiert: ich habe mein Getränk (Saft mit Wasser verdünnt) teilweise über meine Laptop-Tastatur verschüttet. Es betraf nur rechts oben ein paar (wenige) Tasten. Ich habe ihn jetzt ausgeschaltet und vorhin aus irgendeinem Grund bewegen und da tropfte das Getränk aus der anderen Seite der Tastatur und aus dem CD-Rom Laufwerk :flennen:

    Im Moment ist er vom Netz genommen und "trocknet". Ist das schon mal wem passiert, wenn ja, was könnte ich jetzt am besten tun? Was sollte ich auf keinen Fall tun? Wenn er "kaputt" ist, sind die Daten noch irgendwie zu retten? Was würde so eine Reparatur ca. kosten?(der Laptop ist 2 Jahre alt).

    Wann sollte ich frühestens versuchen, ihn einzuschalten?
    Die meisten Daten die oben sind, sind sehr wichtig und natürlich habe ich bis auf meine Bachelorarbeit nichts extern gesichert :rolleyes:

    danke im voraus für eure tips
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Getränke-Werbung?
    2. Hardware welches notebook?
    3. Neues Notebook
    4. WLan-Notebook Hä??
    5. Notebookentscheidung: Toshiba oder Asus?
  • Reliant
    Reliant (37)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    28 August 2009
    #2
    Hast du ihn mal umgedreht?
    Teilweise ist wieviel?
    Bei ein Paar Tropfen ists nicht so schlimm, bei knapp einem halben Liter, könnt schon was passiert sein.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    922
    128
    231
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #3
    Bei Mobiltelefonen heißt es immer 2 Tage über ne Heizung legen.

    Ich rate dir ebenfalls das gute Stück mindestens 2 TAge OHNE BATTERIE (verdammt, die haben noch eine interne Knopfzelle) Kopfüber über ne Heizung zu legen. Aber bitte das Display aufmachen, sonst läuft die Siffe ins Display :zwinker:

    Und bitte obacht, dass du das gute Stück nicht von der Heizung fallen läßt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 92848
    User 92848 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    115
    43
    21
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #4
    Neulich ist mir das gleiche bei einer (auch immerhin 100€) Tastatur passiert. Diese war erst nach zwei Wochen wieder funktionstätig. Du solltest unbedingt einige Tage warten, bis du den Akku wieder einsetzt und ansonsten in erster Linie beten.
    Ich kann mir auch vorstellen, dass die Heizung das Trocknen etwas beschleunigt. Allerdings sollte dabei nichts heisser werden, als es auch im Betrieb würde.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 30735
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #5
    Also der Laptop liegt im Moment umgedreht (offen) auf einem Handtuch. Es war ein 0,3 Glas das ca. 3/4 voll war und davon war es wirklich nur ein kleiner Teil, der Rest ist daneben geronnen. Akku ist herausen (war auch nie drinnen).
    Ich habe jetzt gerade mit dem Händler telefoniert, er hat mir im Prinzip das gleiche geraten, eben nicht einschalten usw. und das Zucker ganz schlecht ist weil er so gut leitet, kA. Er hat gemeint ich soll vorbei kommen und sie machen mir einen Kostenvoranschlag.
    Am meisten Sorgen mache ich mir um die Festplatte. Also im schlimmsten Fall, wenn der Laptop ganz hin ist, könnten dann wenigstens noch die Daten gerettet werden?

    @Reliant. Ja also er liegt jetzt im Moment umgedreht
     
  • Lausbub3
    Gast
    0
    28 August 2009
    #6
    Wenn Du wichtige Daten auf Deinem Lappi hast, auf keinen Fall einschalten (auch wenn er vermeintlich "trocken" sein sollte). Ich würde erst einmal die Festplatte ausbauen und diese trocknen. Der Festplatte selbst dürfte m.E. nichts passiert sein, da diese schon relativ "dicht" sind und sich i.d.R. nicht unmittelbar unter der Tastatur befinden.

    Die Festplatte dann an in einen normalen PC einbauen und die Daten sichern. Bei IDE-Festplatten die Jumper-Einstellungen nicht vergessen; meistens werden diese als "Slave" konfiguriert; bei SATA-Platten und Windows XP brauchst Du i.d.R. einen S-ATA Treiber falls Du nicht bereits S-ATA Platten in Deinem Desktop-PC betreibst; Vista bringt bereits einen S-ATA Treiber von Haus aus mit.

    Das Notebook sollte jedenfalls gründlich gereinigt werden, da der vergossene Saft i.d.R. auch Zucker enthält, was die Bauteile im Lappi so garnicht abkönnen.

    But first: Festplatte ausbauen !!

    Viel Erfolg !!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 30735
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #7
    Danke für eure Tipps
    Bez. der Festplatte hat mich mein Freund auch schon etwas beruhigt, dass die eigtl. relativ dicht ist. Der am Telefon (v. Händler) meinte auch dass alles gründlich gereinigt gehört. Ich werde mich jetzt auf jeden Fall einmal auf den Weg zum Händler machen und hoffen dass die Reparatur nicht zuu teuer wird.
    Was meint ihr, ist die Grenze, bei der sich eine Reparatur noch lohnen würde? Laptop ist wie gesagt 2 Jahre alt und hat ~ 1.500 Euro gekostet
     
  • Lausbub3
    Gast
    0
    28 August 2009
    #8
    Schwer zu sagen, aber da Dein Lappi vor 2 Jahren 1.500 Euro gekostet hat, wird es ein relativ hochwertiges sein. Ein gleichwertiges wird heute sicherlich noch mind. ca. 800 Euro kosten.

    Sprich mit dem Händler und laß Dir einen Kostenvoranschlag machen; ich denke es wird nicht mehr als 50 - 80 Euro kosten (wenn ansonsten nichts kaputt gegangen ist)
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.489
    398
    4.268
    Verheiratet
    28 August 2009
    #9
    Das habe ich vor 2 Wochen auch geschafft. Nach meinen Erkundigungen kostet eine neue Laptoptastatur bis zu 80 €, wenn dann noch eine komplette Reinigung dazukommt, ist man schnell knapp unter 200 € - nur was ich gelesen habe, kommt ja auch auf deinen Händler an.

    Ich habe bei mir die Tastatur nicht komplett abmachen können, habe daher jede einzelne Taste abgemacht und gereinigt. Ob er wieder tut, weiß ich im Moment noch nicht, vom Hochfahren und Betriebssystem her was es von Anfang an kein Problem, aber die Tastatur piepte bei mir und machte lustige Eskapaden.

    Ich drück dir die Daumen, dass du den Schaden begrenzen kannst!
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #10
    Hallo Leute

    Komme gerade vom Händler. Also der Laptop ist -kurz gesagt - im Arsch. Er ließ sich nicht mehr einschalten, die Flüssigkeit ging bis zur Festplatte (die aber zum Glück gerettet wurde). Er meinte die Reparatur würde 500 Euro kosten. Und ein neues gleichwertiges 550-600 Euro, was mir jedoch recht wenig erscheint, wie auch Lausbub hätte ich mit deutlich mehr gerechnet. Mein Freund war am Telefon recht skeptisch warum er den Laptop gar nicht auseinandergebaut hat etc.
    Ich meine, ich kenne mich ja nicht aus, der Händler hätte mir vermutlich alles erzählen können.
    Dass es wirklich so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht, aber ich war ja selber schuld.
    Mein Freund meinte, ich sollte mir erst Anfang nächsten Jahres ein neues Notebook kaufen weil ja im Herbst eine neue Windows Version rauskommt und bis die ausgereift ist, etc...im Prinzip BRAUCHEN tu ich es im Moment ja nicht, bin gerade am Rechner meiner Mutter. Aber angenehm ist es natürlich schon, will ja nicht immer den PC mit meiner Mutter teilen und muss ja für's Studium auch einiges machen.
    Trotzdem bedanke ich mich ganz herzlich für eure Hilfe!!
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    28 August 2009
    #11
    Die neue Windows Version kommt Mitte Oktober raus, ich würde mir dann einen Laptop kaufen und die Updates und Patches runterladen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Reliant
    Reliant (37)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    28 August 2009
    #12
    Er hat den PC nicht mal aufgeschraubt?
    Kommt mir aber auch etwas komisch vor.
    Soweit ich gelesen habe sollte man einen Laptop durchaus noch retten können wenn Wasser reingekommen ist. Durch schnelles vom Strom trennen, lange trocknen lassen und eventuelles gründliches reinigen der Elektronik.
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #13
    @xoxo, ja bis Oktober zu warten, damit hätte ich kein Problem, mal schauen

    Reliant; er meinte das mit der Festplatte kann ein paar Minuten dauern und ich könne in der Zwischenzeit wohin gehen (ist in einem Einkaufszentrum), was ich auch tat. Also die Festplatte hat er herausgeschraubt, ob er noch was rausschraubte keine Ahnung. Mein Freund hat gesagt, er könnte sich vorstellen, wenn man ihn reinigt usw. KÖNNTE man EVTL. noch was retten, ich hab gemeint, er kann sich ja spielen, zum verlieren gibt es im Prinzip eh nichts, und neuen kaufe ich mir so bald ja auch nicht.

    Das schlimme ist glaube ich dass es Saft war, ich habe ja heute bei der Servicehotline auch angerufen und durch den Zucker dürfte es noch schlimmer sein.
    Was würdest du mir raten, noch einmal zum Händler gehen? In ein anderes Fachgeschäft?? hm, ich kenne mich leider damit überhaupt nicht aus...

    Eine vl. nicht unwichtige Information: GANZ zu Beginn als ich den Laptop anschüttete ging er ja noch, dann habe ich ihn versehentlich zu weit weggezogen, somit ging das Kabel raus und er war aus. In einer Kurzschlussreaktion habe ich ihn wieder eingeschalten und dann gleich wieder aus weil ich schon dachte dass das nicht sehr gut ist.
    Dann als es aus dem Laufwerk tropfte wollte ich ihn noch einmal einschalten, damit ich das Laufwerk öffnen kann und da ging dann schon nichts mehr. Vl. bzw. ziemlich sicher habe ich da etwas verursacht.

    Ich weiß, ziemlich blöd :/
     
  • User 63483
    User 63483 (38)
    Sehr bekannt hier
    1.775
    198
    644
    in einer Beziehung
    28 August 2009
    #14
    wegen Windows7 brauchst Du aber einen PC oder Laptop-Neukauf nicht aufschieben.
    Bei eigentlich allen Rechnern, die man jetzt kauft (ist seit ca 4-6 Wochen schon so) und auf denen Vista installiert ist, besteht die Möglichkeit, dann kostenlos auf Windows7 aufzurüsten.
    Das wird dann sicherlich in Form von Upgrades/Downloads geschehen, aber daran sollte es also m.E. nicht scheitern.
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.489
    398
    4.268
    Verheiratet
    28 August 2009
    #15
    Hm, das ist der Grund, wieso ich keinen Laptop mehr möchte :frown:

    Nenn mich paranoid, aber ich würde nochmal zu nem anderen Händler oder nem Freund, der sich mit sowas auskennt. Gerade, wenn man als Frau alleine zu einem Pc-Händler geht, wäre ich doppelt vorsichtig - oft wird einem eh nicht zugetraut, da ein bisschen Ahnung von zu haben und vielleicht wird man auch über den Tisch gezogen.

    Damit will ich deinem Händler nichts unterstellen - aber ne Zweitmeinung hielte ich für angebracht.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    723
    103
    2
    nicht angegeben
    28 August 2009
    #16
    hm bist n bissl spaet dran natuerlich

    vielleicht kannst du noch was durch auseinanderbauen (cd laufwerk am besten erstmal weglassen) und reinigen mit leiterplattenreiniger retten
    tastatur mit destilliertem wasser abspuehlen alles gut mit druckluft trocknen und dann alles (ohne akku) fuer einige stunden bei ~40° in den ofen
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.440
    348
    4.812
    Single
    29 August 2009
    #17
    Als wenn irgendein schmantiger PC-Fritze groß was an einem Laptop reparieren könnte. Wenn überhaupt gehört sowas eingeschickt, dass lohnt oft aber nicht, 2 Jahre ist doch schon ein ziemliches Alter, selbst für einen guten Laptop.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 30735
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.893
    168
    294
    nicht angegeben
    29 August 2009
    #18
    @hexe: Ja, das waren auch meine Gedanken, ich werde mir auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen, bzw. mit männlicher Begleitung zum Händler gehen *gg*. Meint ihr wirklich dass 2 Jahre soo alt für einen Laptop ist?
    Wie gesagt, in den nächsten Wochen werde ich eh keinen neuen kaufen und derweil kann ja mein Freund sich etwas spielen, mehr kaputt machen kann er vermutlich eh nicht. :-(
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.489
    398
    4.268
    Verheiratet
    30 August 2009
    #19
    Also ich finde nicht, dass 2 Jahre ein Alter für einen Laptop ist - ich habe meine Rechner grundsätzlich immer, bis sie kaputt gehen oder technisch nichts mehr können - und das ist ja bei einem Rechner, der hauptsächlich für Internet oder Officeanwendungen gedacht ist, fast nie der Fall :zwinker:

    Von daher würde ich schon nochmal testen lassen, ob noch was zu retten ist- es wäre einfach zu schade, das komplett zu entsorgen :frown:
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    30 August 2009
    #20
    Seh ich auch so. Mein Laptop ist jetzt 3 Jahre alt und ich kann immer noch die neuesten Spiele spielen; natürlich nicht mehr auf den höchsten Einstellungen, aber es ist immer noch eine gute Bildqualität.

    Ich würde auch versuchen, noch was zu retten. Und wenn der Laptop nur für Internet/Officeanwendungen genutzt wird, würde ich es sowieso versuchen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten