• KolibriS
    KolibriS (35)
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    nicht angegeben
    3 Mai 2020
    #1

    Ich liebe ihn, aber er mich nicht... Oder doch?

    Hallo zusammen,

    Obwohl ich ihn mittlerweile gut kenne und mit seiner (nicht) Reaktion gerechnet habe, bin ich trotzdem verzweifelt. Hier mal unsere etwas länger Geschichte... ich versuche mich kurz zu fassen.

    Vor über 13 Jahren haben wir uns online kennengelernt, jeden Tag geschrieben, sogar ab und an telefoniert. Jeden Abend haben wir online gechattet. Manchmal haben wir einfach nur Spaß gemacht, viel gelacht, auch im Gruppenchat. Es war eine aufregende und schöne Zeit.
    Einmal sind wir sogar an seiner Stadt vorbei gefahren und wollten uns wenigstens von weitem kurz sehen. Er hat die ganze Nacht immer wieder auf sein Handy geschaut, wann ich endlich die SMS schreibe, wenn wir da sind. Wir wollten uns im Burger King sehen. Aber irgendwie habe ich mich nicht getraut und wir sind einfach vorbei gefahren. Ich habe ihm geschrieben, dass ich eingeschlafen bin. Es war Silvester und wir waren in Berlin. Um 0 Uhr hat er mir geschrieben, dass er mich so gerne geküsst hätte.
    Es ging ein paar Monate so weiter, wir hatten auch Videochat und haben uns in allem verstanden. Irgendwann haben wir uns tatsächlich getroffen. Der Abend war unvergesslich. Er hat seine Hand auf mein Bein gelegt, als er merkte, dass ich Gänsehaut habe. Wir hatten Sex und uns später lange unterhalten, viel gelacht und uns Comedys auf dem Smartphone angesehen. Das war das einzige Mal, dass wir uns sahen. Wir wollten uns wieder sehen, aber es war irgendwie nicht mehr möglich... Die Ferne, Schule, finanziell. Es war immer irgendwas. Irgendwann hatten wir nur noch ab und zu Kontakt, so alle 2 Jahre. Zwischendurch hatten wir andere Beziehungen, ich habe geheiratet und 1 Kind.
    Vor 2 Jahren war er es, der mich wieder kontaktiert hatte. Er hat aber nur noch ab und zu zurück geschrieben. Ich habe dann irgendwann einfach nicht mehr reagiert, weil es mir weh getan hat, wie er mich ignorierte. Dieses Jahr habe ich ihn angeschrieben, einfach so, ohne Hintergedanken. Wir sind schnell wieder in alte Muster gefallen, er hat gesagt, dass er all meine Bilder noch hat, die ich ihm jemals geschickt habe. Und doch ignorierte er mich wieder tagelang, um sich dann wieder eines Tages ganz normal mit mir zu unterhalten, als wäre es das normalste der Welt. Er hat sogar gesagt, dass er Herzklopfen hat, wenn er eine Nachricht von mir erhält. Und trotzdem lässt er oft tagelang nichts von sich hören. Ich habe ihm dann geschrieben, dass ich mich endgültig von ihm lösen muss, weil es immer wieder so weh tut. Darauf kam keine Reaktion. Er hat lediglich meine Bilder geliked. Natürlich denke ich jeden Tag an ihn… Ja, Ich liebe ihn - seit Jahren. Daran gibt es keinen Zweifel. Ich wollte es ihm schon immer sagen, aber persönlich. Nur dazu kam es halt einfach nie. Heute habe ich es ihm gesagt, weil es einfach nicht mehr auszuhalten war. Und er? Reagiert gar nicht. Klar, die Welt dreht sich weiter, wie die letzten Jahre eben auch, jetzt weiß er es wenigstens. Aber muss ich sein Verhalten verstehen?
     
  • Renesmee
    Renesmee (27)
    Ist noch neu hier
    7
    3
    2
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #2
    Du bist seit 13 Jahren mehr oder weniger in Kontakt mit einem Mann denn du nur einmal persönlich getroffen hast.
    Du sagst, du liebst ihn, und das seit Jahren. In dieser Zeit habt ihr beide es nicht geschafft und/oder gewollt aus diesem losen Kontakt über das Internet etwas konkretes werden zu lassen.
    Weißt du wie seine Lebenssituation gerade ist?

    Unabhängig von seiner Situation denke ich, dass du diese Baustelle erst einmal hinten anstellen solltest!

    Du musst dir erstmal der Beziehung zu deinem Ehemann bewusst werden. Wie sieht denn eure Ehe aus? Liebst du deinen Mann (auch)?

    Ich glaube wirklich deine jetzige Beziehung ist erstmal die wichtigere Baustelle.
    Bist du mit ihm glücklich oder habt ihr Probleme?

    Wen das geklärt ist kannst du dir überlegen ob du einen (letzten) Versuch startest aus deiner "Internet Bekanntschaft" etwas konkretes werden zu lassen. Dabei würde ich auf ein persönliches Treffen bestehen. Wenn das von seiner Seite aus nicht machbar ist, kann ich dir nur raten ihm und dir jede Möglichkeit zu nehmen euch gegenseitig zu kontaktieren.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Bürolöwe72
    Ist noch neu hier
    99
    8
    17
    Es ist kompliziert
    4 Mai 2020
    #3
    Unklar, was Illusion... und was Wahrheit ist. Das Leben mit Mann und Kind? Der Internetfreund, Gefährte, der keinen Boden hat, ein Brieffreund zu alten Zeiten?

    Was gibt Dir das eine, was das andere?

    Weiss dein Mann von ihm?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2020
    #4
    Also ich finde, es ist doch eindeutig, dass er kein Interesse an dir hat.
    Ich frage mich, wieso es sich Frauen oft so schwer machen und versuchen, irgendwas in eindeutiges Verhalten hineinzuinterpretieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • KolibriS
    KolibriS (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #5
    Ja, das ist alles momentan einfach sehr verwirrend und ich kann nicht klar denken.

    Zuerst einmal zu meiner Ehe. Sie besteht mittlerweile darin, dass ich die Tage (nach der Arbeit) mit unserer Tochter verbringe, entweder auf der Terrasse oder wir machen sonstwas. Mein Mann hängt meist vorm PC und zockt. Wir haben seit Jahren getrennte Schlafzimmer, eigentlich war es nur gedacht, wenn er Spätschicht hat, es hat sich aber so eingebürgert, dass wir eben grundsätzlich getrennt schlafen. Gemeinsamkeiten gibt es keine mehr, keinen gemeinsamen Freundeskreis usw... Es gibt keinen Streit, wir verstehen uns prima und respektieren uns, mehr aber auch nicht. Nach außen hält unsere Fassade, wie sie eben soll. Wir wissen beide, dass es so ist, wir machen uns nichts vor. Aber irgendwie kommen wir aus der Situation gar nicht mehr raus.

    Er weiß von ihm, aber nicht von meinen Gefühlen. Niemandem habe ich je davon erzählt, das wusste bisher nur ich und habe es ganz tief vergraben. Ich bin ein Kopfmensch und habe es immer nur rational gesehen. Ich weiß, dass ich mit diesem Mann keine Zukunft haben werde, keine Frau wird jemals die Nr. 1 bei ihm sein - seine Musik ist seine große Liebe. Auch deswegen habe ich es nicht mehr zu mehr kommen lassen. Mein Herz zerreißt, mein Verstand sagt: vergiss es

    Ohje, ich bin einfach ein hoffnungsloser Fall
     
  • Bürolöwe72
    Ist noch neu hier
    99
    8
    17
    Es ist kompliziert
    4 Mai 2020
    #6
    Verwirrend? Du schilderst es gut, finde ich. Insofern bist Du fähig, es sachlich einzuordnen und zu qualifizieren.

    Es hat mehrere Ebenen, die ich aufgreifen möchte.

    Die Ehe: Getrennte Schlafzimmer, länger kein Sex. Da sind Kleinkinder und diese Phase natürlich schon auch ein ganz wichtiger Grund. Corona kommt hinzu. Aber Du sagtest, es sei schon länger so. Quo vadis? Ihr mögt Euch, respektiert Euch. Vielleicht hofft Dein Mann schon lange, dass da wieder Normalität einkehrt... Ich fände es wichtig, mit ihm das Thema Liebe zu entfachen und mal zu diskutieren. Was hat ihr miteinander, was nicht?

    Freunde: Du kannst mit niemandem darüber reden? Hm, stimmt mich nachdenklich. Seit 13 Jahren eine enge Beziehung zu diesem Menschen, aber niemandem erzählt? Hm. Hast Du einen einzigen Freund im Leben? Wenn ja, öffne Dich. Wenn nein, hinterfrage Dich, warum.

    Der andere, namenlose, Internetfreund: Es ist für ihn ja dasselbe mit Dir, denke ich. Eine grosse Seifenblase mit viel Vertrautheit und einer gewissen Intimität. Einmal gesehen, einmal gerochen, einmal Erde unter den Füssen gehabt, der Rest ist Luft. Du würdest nie seine Nr. 1 sein? Hm. Du bist Mutter. Trage die Verantwortung und entscheide in aller Ruhe, vernünftig auch, nicht rein emotional. Emotional wärs klar. Das ist er. Ich habe da meine Zweifel.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 83575
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    103
    15
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #7
    Na Mei e Frage wäre eher, möchte "Er" überhaupt eine feste Beziehung? So ganz klassisch. Er ist Musiker. Ist er da nicht ständig unterwegs? Würde das für dich passen?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • KolibriS
    KolibriS (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #8
    Er macht das nur nebenbei. Er hat ja seinen normalen Bürojob... Seine Leidenschaft ist die Musik, das weiß ich und damit käme ich auch klar.
    Das Problem ist, er sagt ja nichts. Ich weiß nicht, was er will. Er meldet sich irgendwann und sagt er hat Herzklopfen usw und macht mich jedesmal völlig kirre damit. Und plötzlich ist wieder funkstille.

    Mir war es gestern ein Bedürfnis ihm zu sagen, dass ich ihn liebe und seitdem geht es mir etwas besser. Auch wenn von ihm immernoch keine Reaktion kam. Er hat es glaube noch nicht mal gelesen. Diese Last, die ich immer mit mir getragen habe, ist jetzt weg. Keine Ahnung, wie es weiter geht
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 4 Mai 2020 ---
    Freunde, ja. Ich habe einige gute Freunde und eine sehr gute. Aber ich traue mich nicht, mich zu öffnen. Nach außen bin ich doch immer die fröhliche, die jeden auffängt, für jeden da ist. So kenntmman mich und im Grunde bin ich auch so. Mein Leben ist gut, es geht mir gut. Nur dieser eine Mensch geht mir einfach nicht aus dem Kopf - auch wenn monatelang keine Kontakt besteht, ist er immer präsent für mich. Es ist schwer, aus dieser Mauer auszubrechen...
    Aber es tut so gut es euch mitzuteilen, auch oder gerade weil ihr mich nicht kennt.
     
  • User 83575
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    103
    15
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #9
    Na gut, deine Karten liegen jetzt auf dem Tisch, nun kannst du, nachdem er sich mal dazu geäußert hat, auch direkt fragen, ob er sich was festes vorstellen kann. Und überhaupt, wie sein aktueller Status ist. (in der richtigen Reihenfolge ) Dann hast du deinen Teil versucht und diesen ungeklärten Status eurer Beziehung beendet.
    Dieses ungeklärte zwischen euch ist aus meiner Sicht nämlich das eigentliche Problem an der Sache. Selbst wenn er jetzt sagen würde, nein, nix festes, kannst du für dich an diese Beziehung einen Haken machen und wieder leichter in die Zukunft blicken. Eventuell auch dann doch noch deine Ehe versuchen zu retten.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • KolibriS
    KolibriS (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #10
    Ja, das stimmt. So werde ich es machen... Wenn denn überhaupt noch mal was kommt. Danke
     
  • Bürolöwe72
    Ist noch neu hier
    99
    8
    17
    Es ist kompliziert
    4 Mai 2020
    #11
    Freunde, ja. Ich habe einige gute Freunde und eine sehr gute. Aber ich traue mich nicht, mich zu öffnen. Nach außen bin ich doch immer die fröhliche, die jeden auffängt, für jeden da ist. So kenntmman mich und im Grunde bin ich auch so. Mein Leben ist gut, es geht mir gut. Nur dieser eine Mensch geht mir einfach nicht aus dem Kopf - auch wenn monatelang keine Kontakt besteht, ist er immer präsent für mich. Es ist schwer, aus dieser Mauer auszubrechen...
    Aber es tut so gut es euch mitzuteilen, auch oder gerade weil ihr mich nicht kennt.[/QUOTE]

    Du hast Freunde und redest mit niemandem? Darf ich bitte provozieren? Du hast keinen einzigen Freund. Das sind keine Freunde, wenn Du nicht mal mit einem Freund offen sein darfst. So als Input. :zwinker:

    Du bist die Fröhliche, die, die allen gut tut und alle auffängt... ich provoziere nochmals: Du spielst etwas vor! Das ist ein Teil von Dir, aber den anderen Teil, den unsicheren Teil, hältst Du unter Verschluss, um oberflächlich zu blenden, zu scheinen, vorzuspielen. Das spiegelt sich dann in der Beziehung zu Deinem Mann. Vielleicht solltest Du lernen, Dich zu akzeptieren.... mit Stärken UND Schwächen! Das könnte auch der Partnerschaft etwas ganz neues einhauchen... eine schwache, anlehnungsbedürfte Kolibri...

    Es braucht richtig Mut, Eier, sich selber zu sein. Es braucht keinen Mut zu lachen, es braucht Mut zu weinen!
     
    • Interessant Interessant x 1
  • KolibriS
    KolibriS (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    5
    1
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2020
    #12
    Du hast Freunde und redest mit niemandem? Darf ich bitte provozieren? Du hast keinen einzigen Freund. Das sind keine Freunde, wenn Du nicht mal mit einem Freund offen sein darfst. So als Input. :zwinker:

    Du bist die Fröhliche, die, die allen gut tut und alle auffängt... ich provoziere nochmals: Du spielst etwas vor! Das ist ein Teil von Dir, aber den anderen Teil, den unsicheren Teil, hältst Du unter Verschluss, um oberflächlich zu blenden, zu scheinen, vorzuspielen. Das spiegelt sich dann in der Beziehung zu Deinem Mann. Vielleicht solltest Du lernen, Dich zu akzeptieren.... mit Stärken UND Schwächen! Das könnte auch der Partnerschaft etwas ganz neues einhauchen... eine schwache, anlehnungsbedürfte Kolibri...

    Es braucht richtig Mut, Eier, sich selber zu sein. Es braucht keinen Mut zu lachen, es braucht Mut zu weinen![/QUOTE]

    Du provozierst nicht... Du hast recht! Ich arbeite an mir, aber das dauert...
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Bürolöwe72
    Ist noch neu hier
    99
    8
    17
    Es ist kompliziert
    4 Mai 2020
    #13
    Du provozierst nicht... Du hast recht! Ich arbeite an mir, aber das dauert...[/QUOTE]

    Ja, finde ich gut! (Dass Du an Dir arbeitest) und dass es dauert, ist doch völlig verständlich! Wir sind alles Menschen, mit Macken und Schwächen. Darum denke ich aber auch, solltest Du wirklich in Dir, mit Deinem Mann und im Sinne der Familie denken. Das bedeutet aber nicht und könnte man falsch verstehen, dass ich damit meine, entscheide Dich für Deinen Mann. Sondern dass Du primär mit ihm mal diskutieren musst, was Eure Partnerschaft ausmacht und Wert ist. Erst wenn Du diese beenden würdest, solltest Du an Deine langjährige (Internet-)Bekanntschaft denken. Aber wenn Du Dich öffnest, wächst, entwickelst, könnte es nicht auch eine Basis sein für Deine jetzige Partnerschaft?

    Bleib wie Du bist, fröhlich und so, verändere Dich wie Du willst. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten