Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Hawker
    Hawker (25)
    Öfters im Forum
    147
    53
    78
    Single
    28 November 2013
    #1

    Freunde Immer wieder streit mit bester Freundin

    Hi zusammen,
    ich möchte gerne mal die Meinung von anderen hören zu etwas was mich nun lange beschäftigt und auch noch immer im Gange ist, sag ich mal.

    Und zwar habe ich immer wieder mal streit mit meiner besten Freundin (wenn ich sie denn überhaupt noch als "beste" bezeichnen kann...).
    Einige kennen vielleicht schon so den großteil meiner Geschichte aus anderen Threads.
    Die Freundin um die es geht, ist immernoch die selbe, sie wohnt immer noch ca 450 km weit weg und haben eigentlich nur übers Internet via chat Kontakt, selten mal eine SMS oder Telefon, haben uns nur ein mal bis jetzt getroffen und kennen uns mittlerweile 4 Jahre und haben uns vorher auch nie gestirtten oder sonst irgendwie schlecht verstanden, geschweige denn belogen, waren eigentlich immer Offen und Ehrlich zueinander.
    Und es ist auch die, die mich vor einen halben Jahr belogen hat, als sie sich heimlich mit einem anderen Kumpel (Den sie auch ausm Internet kennt, seit ca. 1 Jahr, der noch weiter weg wohnt als ich und auch gerne Mitleid von anderen bekommen will, der den Kontakt zu mir plötzlich komplett abgebrochen und blockiert hat) getroffen hat und was zusammen unternomen haben, was wir uns vor etwas über einem Jahr versprochen haben zusammen zu unternehmen. Damals bin ich darauf gekommen, weil ich die beste Freundin, von meiner besten Freundin angerufen habe, da meine beste Freundin sich schon seit einiger zeit nicht mehr zurückgemeldet hat, was recht merkwürdig war, da sie das vorher noch nie gemacht hatte ohne vorher irgendwie bescheid zu sagen.
    Ich hab mich auch vor ein und halb Jahren in sie verliebt, das weiß sie seit 2 Monaten, weil ich ihr da einen Liebesbrief geschrieben habe, aber darüber denke ich grade nicht so viel nach, da wir grade ja noch andere Probleme haben.

    Nun zum Problem:
    Es hat immernoch mit der Lüge von ihr damals zu tun, jedenfalls bin ich darüber nicht 100% drüber hinweg, da es immer wieder sozusagen in mir hochkommt.
    Seit der Lüge vor einem halben Jahr, war genau in den Sommerferien, haben wir eigentlich nichts mehr richtig zusammen gemacht, also naja übers Internet was gespielt z.B. oder was zusammen geschaut, was wir vor der Lüge eigentlich so gut wie jeden Tag gemacht haben, wenn wir beide Zeit hatten.
    Stattdessen aber spielt sie jetzt recht häufig mit diesen einen Kumpel, auch wenn wir mal vor hatten das zu spielen oder sogar auch wenn wir eigentlich grade am spielen sind, hört sie am einen Tag einfach auf und spielt mit ihm, ohne auch mir nur ein einzieges Wort zusagen und während die beiden was machen, schreiben wir uns eigentlich so gut wie gar nichts, begrüßen und verabrschieden uns dann nur noch, weil keiner von uns dann so richtig lust hat mit dem anderen zu reden.
    Ich meine sie sagt ja nichtmal, das sie grade keine lust hat oder das sie mal ebend bisschen mit ihm spielen will, sondern ohne was zu sagen fängt sie was mit ihm an.
    Und jedesmal wenn sie halt mit ihm einfach anfängt zu spielen und mir das halt nicht sagt, erst recht wenn wir sowieso grade was am durchspielen waren, reagiere ich halt ziemlich ätzend darauf, wobei ich da mich selber einfach nicht richtig stopen kann, ich schreibe dann so provokante Dinge wie "Und mal wieder lässt du mich sitzen" oder "Und wir haben schon seit X Monaten nichts mehr gemacht und machst wieder was mit ihm" (was auch dann stimmt, also ich übertreibe mit den Monaten/Tage was auch immer dann nicht, während sie schon das 2te oder 3te Spiel in folge mit ihm spielt), wo dann meistens auch eine Diskussion folgt, wo beide Seiten gereizt reagieren.

    Ich versuch mich zusammen zu reißen aber, in den Momenten kommen mir einfach jedesmal die Gefühle von ihrer Lüge hoch, ich fühle mich da einfach dann wieder von ihr vernachlässig, im stich gelassen und auch hintergangen.
    Ich bereue es ja selbst im nachhinein meistens, das ich dann da ausgetickt bin, zum Teil fühle ich mich aber wirklich jedes mal auch von ihr da Provoziert.

    Es ist zwar meisten so das wir uns nach einiger zeit (manchmal am selben tag, manchmal auch nach 1-3 danach) wieder gut verstehen, aber ich spreche sie darauf dann meistens nach paar Tagen an und will mit ihr drüber reden, worauf sie am Ende meistens gereizt reagiert und wir uns am Ende wieder streiten.
    Ich versuch ihr da zu sagen warum ich so reagiert habe und das für mich ihre Lüge damals immer noch ein Problem ist.

    Und jetzt vor kurzem habe ich sie wieder darauf angesprochen und diesmal wollte ich mit ihr über eine Lösung reden, leider fiel mir nicht viel ein und ihr gar nichts.
    Ich reiß mich schon zusammen und habe meine Grenzen dort erreicht, alleine kann ich da nicht mehr machen, außerdem gehören 2 zu einer Freundschaft. Ich hatte zwar einige Ideen, aber habe ihr lediglich nur eine genannt, da die restlichen, viel zu übertrieben sind, da diese im nachhinein verlangen würden das sie den Kumpel vernachlässigt, was ich nicht von ihr verlangen will. Ich verlange sowieso nichts von ihr, ich finde halt man sollte von Freunden nichts verlangen.
    Meine enziege Idee war einfach, ihr nochmal zu sagen, das sie mir vielleicht einfach mal es sagt wenn sie grade mit ihm spielen will, damit das für mich nicht so überraschent kommt und ich mich auf jedenfall nicht wieder wie damals bei der Lüge fühle.
    Bevor ich aber überhaupt die Idee nennen konnte, war sie bereits wieder gereizt und meinte das ich derjenige bin, der hier immer wieder die Probleme macht und sie hat mir auch direkt gesagt das sie bei sich keine Schuld sieht. Ich hab ihr daraufhin deutlich gesagt, das wir beide Schuld daran haben wie das heute ist, schließlich fings mit ihrer lüge und meiner kontrolle an.
    Ich habe ihr am Ende trotzdem einfach meine Idee gesagt, dazu meinte sie nur "Kann ich mache. Jedes mal. Wenns dich Glücklich macht...", muss aber auch sagen das sie zuerst auch etwas anders auf meine Idee reagiert hat, mehr nach dem Motto Friss oder Stirb, also das sie halt nichts machen will oder so.
    Ich weiß ja selber, dass das blöd von mir ist, aber mir fällt einfach nichts anderes ein um meine Gefühle in dem moment zu verhindern und auch wieder ihr mehr zu vertrauen.
    Eine stunde später, haben wir uns aber auch wieder gut vertragen, haben aber auch nicht weiter drüber geredet.


    Zu den Kumpel von ihr muss ich noch sagen, das er halt absolut nichts mehr mit mir machen will, er verlangt von meiner besten Freundin ja z.B. das ich auf keinen Fall bei irgendwas dabei sein soll, wo er auch ist, sonst ist er weg (und mit sicherheit auch beleidigt).
    Als hätte ich die Pest oder sonst irgendwas...

    Falls der Vorschlag kommt den Kontakt abzubrechen, das möchte ich ehrlich gesagt nicht und ich glaube meine beste Freundin würde das auch anders verstehen wenn ich auf einmal vorerst kein Kontakt mehr will (Sie würde wohl eher denken, das ich gar kein Kontakt mehr möchte).
    Außerdem verstehen wir uns sonst gut, außer es geht halt um den Kumpel oder wenn sie mit ihm spielt.
    Zudem hätte ich schon irgendwie das Gefühl das mir was wichtiges fehlen würde, ich meine wir haben 4 Jahre Kontakt und das so gut wie jeden Tag und es ist auch, so armeslig das klingt..., wohl das einziege worauf ich mich am Tag freue... . Und wenns mal so kommt das wir für längere Zeit kein Kontakt haben können, macht sich bei mir so eine "Kein Bock" Stimmung breit, hab dann halt auf nichts lust, was mich noch zusätzlich hemmt den Kontakt abzubrechen.

    Was ich vielleicht noch erwähnen muss, diese Gefühle, also das sie mich vernachlässigt, im Stich lässt und hintergeht, bekomme ich halt nur wenn sie plötzlich mit dem Kumpel anfängt, wenn sie mit jemand anderes spielt reagiere ich da gar nicht drauf, da streiten wir uns auch dann gar nicht oder sonst irgendwas.

    Ich weiß das klingt alles mit sicherheit so idiotisch und nach Kindergarten, wenn ich selber beim klaren Verstand mir das alles anschaue, kann ich auch nur den Kopf schütteln.


    Dinge die ich mich frage:
    Bin wirklich ich der, der hier die Schuld trägt?
    Hätte ich vielleicht etwas nicht tun sollen oder etwas anders machen sollen?
    Gibt es vielleicht noch mehr Lösungen, das es später besser werden könnte, auf die ich halt noch nicht gekommen bin?

    Bin ja auf eure antworten gespannt und bedanke mich schonmal.
     
  • User 63776
    Beiträge füllen Bücher
    1.295
    248
    1.673
    Verheiratet
    29 November 2013
    #2
    Hallo,

    finde den Widerspruch!
    Wobei ich ehrlich gesagt, diese angebliche Lüge beim besten Willen nicht erkennen mag! Nur weil sie dir etwas versprochen hat, heißt das doch nicht automatisch, dass diese Unternehmung für alle anderen Freunde und Bekannte "gesperrt" ist. Ich denke, du hast einfach eine zu hohe, vielleicht sogar überzogene Erwartungshaltung. Sie ist nicht deine Freundin (auch wenn du es gerne so hättest), sie ist dir keine Rechenschaft schuldig, mit wem sie zu welchem Zeitpunkt etwas unternimmt. Und ja, ich finde du übertreibst. Insbesondere deine Bitte Forderung, sie solle dir sagen,
    wenn sie wieder mit ihm spielen möchte? Warum sollte sie das machen? Wenn du mit der Situation nicht klar kommst, musst du die Konsequenzen ziehen. Den Kontaktabbruch lehnst du aber kategorisch ab! Und auch hier widersprichst du dir nochmals sehr deutlich.
    Deine Bitte über diese Informationspflicht ist doch nichts anders als eine versteckte Forderung. Was wären denn deine anderen Überlegungen gewesen, die du nicht weiter thematisiert hast, weil sie offensichtlich zu weit gehen würden?

    Und deshalb komme ich zu deinem vermeintlichen Nebenbuhler, der dir -wenn du ehrlich zu dir selbst bist- wohl ein Dorn im Auge ist. Warum stört es dich sonst, dass andere Typen mit denen sie spielt dich nicht stören aber ausgerechnet dieser Typ geht dir gegen die Hutschnur? Wie hat sie denn auf deinen Liebesbrief reagiert? Ich habe den anderen Thread jetzt nicht gelesen, aber das erhoffte Ergebnis ist wohl nicht eingetreten. Und ja, du bist mMn auch eifersüchtig und bestimmt nicht nur wegen der Unternehmung, die sie mit ihm machte, die aber auch dir versprochen war. Ein gewichtiges Indiz für deine Eifersucht habe ich hier gefunden:
    Selbst in einer Beziehung ist die Kontrolle der Anfang vom Ende. Ihr führt diese Beziehung aber nicht und diese vermeintliche Lüge ist für mich nicht erkennbar. Und die Kontrolle machst du doch nur, weil sie dich deiner Meinung nach verletzt hat. Aber sie ist weder dir noch dem anderen Typen oder anderen Freunden irgendeine Rechenschaft schuldig.

    Deshalb solltest du dein Verhalten ihr gegenüber insgesamt hinterfragen. Entweder du kommst mit ihr und ihrer Art klar oder du lässt es bleiben. Ihr kennt euch zwar vier Jahre, habt ständig Kontakt, aber euch erst einmal gesehen. Alleine vor diesem Hintergrund halte ich diesen Liebesbrief schon für reichlich übertrieben. Aber das möchte ich vorerst nicht weiter thematisieren!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 November 2013
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Hawker
    Hawker (25)
    Öfters im Forum Themenstarter
    147
    53
    78
    Single
    29 November 2013
    #3
    @Eireland Sry, hab bei der Lüge das wichtigste vergessen, also als die mit ihrem treffen da fertig waren (war paar stunden nachdem ich die beste freundin angerufen habe) hat sie mich angerufen und gemeint sie hätte die ganze zeit was anderes gemacht, als sie aber merkte das ich das ihr nicht glaube hat sie am Ende es aber doch dann zugegeben und das war für mich halt das schlimme, diese Lüge, sie hat mich vorher halt nie in irgendeiner weise belogen oder sonst was.

    Ich sollte vielleicht noch erwähnen das ich den besagten Kumpel vorher angerufen habe, bevor ich die Freundin von ihr angerufen habe, der wurde sehr nervös am Telefon, hab auch glaube ich meine beste Freundin im Hintergrund kurz gehört, daraufhin hat er einfach aufgelegt, das hat mich ziemlich nervös gemacht und wollte einfach nur noch gewissheit was jetzt überhaupt los ist, hab da nicht mehr richtig nachgedacht und einfach nur noch die freundin von meiner besten freundin angerufen.

    Zu dein erstes Zitat habe ich am anfang "waren eigentlich" geschrieben und es war schließlich vor der Lüge immer so.

    Zum Liebesbrief, sie hat sich drüber gefreut, ist sich aber nicht ganz sicher und meinte das wir bei unserem nächsten Treffen mal schauen sollten wie es läuft.

    Das ich eifersüchtig bin, das kann natürlich stimmen, sicher bin ich mir aber da nicht, weil vorher hatte ich nichts gegen den Kumpel, auch wenn die nur zu zweit was gemacht haben, aber da hat sie es mir sowieso immer erzählt, haben auch dann dabei miteinander geredet und so.

    Und danke das du dir die Zeit genomen hast das alles zu lesen :grin:
     
  • User 63776
    Beiträge füllen Bücher
    1.295
    248
    1.673
    Verheiratet
    29 November 2013
    #4
    Um welche Unternehmung ging es denn? Hast du sie je nach dem Grund gefragt, weshalb sie dich damals anlog? Und welchen Grund hattest du den besagten Kumpel gerade an diesem Tag anzurufen?

    Wie auch immer, es ist dir schon klar, dass deine Reaktionen, deine Forderungen schon sehr stark in Richtung Eifersucht gehen? Deshalb solltest du mal noch die Frage beantworten, was denn deine anderen Überlegungen waren, die du gegenüber der besten Freundin nicht thematisiert hast! Am liebsten wäre dir doch bestimmt, sie würde den Kontakt zu ihm vollständig abbrechen, oder etwa nicht?

    Es ist auch sonderbar, wenn ihr euch vier Jahre kennt, es aber bisher nie geschafft habt, euch mehr als einmal zu treffen. Wo oder bei wem liegen da die Hinderungsgründe?
    Wobei seit diesem Brief, seit diesem Geständnis wieder 2 Monate ohne weitere Treffen ins Land gingen. Da lässt sich schon daraus schließen, dass die Beziehungssache zumindest von ihrer Seite nicht so dringlich gesehen wird und ich glaube insgeheim weißt du, mehr als eine Freundschaftsgeschichte wird daraus nicht entstehen.

    Wie steht sie gefühlsmäßig eigentlich zu dem anderen Typen?
     
  • Hawker
    Hawker (25)
    Öfters im Forum Themenstarter
    147
    53
    78
    Single
    29 November 2013
    #5
    @Eireland
    Sie meinte als Grund, weil sie nicht wollte das ich mich dadurch verletzt fühle oder mich drüber aufrege.
    Ich hab den Kumpel angerufen, weil meine beste Freundin sich schon seit einer weile gar nicht mehr zurück gemeldet hat, da hab ich mich auch mit den Kumpel noch recht gut verstanden, erstmal normal geredet, wie es ihm geht usw., wollte ihn noch fragen ob er zeit hat vielleicht was mit mir zusammen zu spielen oder so, hab ihn dann so nebenbei gefragt ob er vielleicht weiß ob was mit ihr ist oder so, da fing er halt an richtig nervös zu werden und hat halt wie gesagt dann aufgelegt.

    Mir ist auch klar, dass das alles so in Richtung Eifersucht geht, aber jedesmal wenn die halt einfach was anfangen, kommt bei mir wie gesagt alles wie bei der Lüge wieder hoch, so als würde sich das alles von vorne abspielen. Die anderen überlegungen und das hast du recht, wären entweder gewesen das sie mit dem Kumpel mal ne zeit lang nichts macht, halt mal nein sagt, muss aber natürlich nicht dann was mit mir machen, oder halt wirklich Kontakt abbrechen, aber ich find das selber viel zu übertrieben und deswegen habe ich die auch gar nicht erst erwähnt.

    Das erste Treffen war erst letztes Jahr.

    Das wir uns noch nicht wieder getroffen haben, liegt an uns beiden. Zum einen haben wir beide, wenn keine Ferien sind, nicht viel Zeit und wir wollen auch nicht nur übers Wochenende uns dann treffen, ich meine für 2 Tage 450 km fahren ist bisschen wenig, finden wir beide, jedenfalls.
    Wir haben beide zwar ein Führerschein aber kein Auto, zudem traut sie sich nicht so lange Strecken bereits zu fahren und wir finden beide halt Zug zu teuer. Damals bin ich zu ihr gefahren, mit Zug und war auch recht teuer.
    Verliebt habe ich mich außerdem schon paar Monate vor dem Treffen, wobei das langsam anfing, nicht so von ein auf den anderen Tag und bei dem Treffen hab ich halt nichts in die Richtung gemacht, da ich mir selber noch nicht ganz sicher war. Klar einerseits denk ich auch, daraus kann nicht mehr werden, jedoch hoffe ich es dennoch.

    Also der Kumpel, der soll angeblich eine Freundin haben, meinte er selber mal, obs stimmt weiß ich natürlich nicht oder obs noch so ist. Und sie meinte einmal das er nur ein guter Kumpel ist, nicht mehr.
     
  • User 63776
    Beiträge füllen Bücher
    1.295
    248
    1.673
    Verheiratet
    30 November 2013
    #6
    Womit sie mit Sicherheit den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Du hättest dich im Vorfeld sicherlich genauso echauffiert, wie du es nach ihrer Lüge getan hast. Um nochmal auf deine Threadfrage zurückzukommen, hast du immer wieder Streit mit deiner besten Freundin. Dabei seid ihr nicht mal in einer Beziehung! Streitthema ist vermutlich immer ihr guter Kumpel?! Selbst wenn ihr eine Beziehung führen würdet oder es noch dazu kommen sollte (was ich für ausgeschlossen halte), wäre dieser Kumpel immer noch präsent. Wie stellst du dir denn auf dieser Grundlage die Beziehung mit deiner besten Freundin überhaupt vor? Den Umgang kannst du ihr nicht verbieten. Du kannst nur für dich daraus lernen, mit deiner Eifersucht umzugehen. Eine andere Chance sehe für dich nicht. Du kannst es hier im Forum hundertfach nachlesen, Eifersucht und Kontrolle sind die größten Beziehungskiller. Deshalb glaube ich auch nicht, dass es jemals zu einer Beziehung zwischen euch kommt, weil du jetzt schon versuchst sie in eine bestimmte Richtung zu manipulieren (sie soll dir sagen, wann sie mit ihm spielt). Und diese Manipulation ist ihr auch bewusst.

    Mal Hand aufs Herz! Würde sie dich so vorwarnen, was würde denn dann passieren? Würdest du es kommentarlos hinnehmen und akzeptieren oder würdest du was dazu sagen, bspw. "...schon wieder? Ihr habt doch erst dann und dort wieder gespielt..." oder "....muss das so häufig sein? Diese Beispiele ließen sich noch beliebig erweitern. Aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass du während dieser Zeit die Füße stillhalten und ruhig zusehen kannst, wie sie hin und wieder mit ihrem guten Kumpel zockt. Zumal sie so gezwungen wird, immer und immer wieder Rechenschaft über ihr Verhalten abzulegen! Willst du das wirklich?
    Seit dem Treffen gab es zwischenzeitlich schon einiges an Ferienzeiten. Wenn man etwas als wichtig empfindet und es persönlich unbedingt möchte, wird man Mittel und Wege finden, damit es Realität wird. Gerade nach deinem Liebesbrief meinte sie doch, "mal schauen wie es beim nächsten Treffen läuft!" Gab es seit diesem Brief von ihrer Seite überhaupt mal konkrete Pläne für ein nächstes Treffen oder wird das Thema stillschweigend gemieden? Selbst wenn nicht, sollte sie ähnliche Gefühle für dich haben, wie du für sie, käme es in vier Jahren nicht nur zu einem einzigen Treffen! Ferien, Entfernung, teure Bahnfahrten (gibt es nicht gerade für Schüler und Studenten in den Ferien verbilligte Bahntickets?) hin oder her @Hawker, wo ein Wille, gibt es immer auch einen Weg Gebüsch!
    Und sie hatte in den ganzen vier Jahren keinen Freund, keinen Typen für den sie geschwärmt hat? Und bei dir selbst, keine anderen Mädels? Wie sieht es sonst so mit Freunden und sozialen Kontakten bei dir aus?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2013
  • Hawker
    Hawker (25)
    Öfters im Forum Themenstarter
    147
    53
    78
    Single
    30 November 2013
    #7
    @Eireland Damals wo die beiden sich heimlich getroffen haben, ich bin eigentlich ziemlich sicher das ich ganz anders reagiert hätte, hätte sie es mir vorher gesagt, klar ganz gepasst hätte es mir nicht, geb ich zu, aber ich wäre nicht ausgetickt, hätte zwar bestimmt sowas gesagt wie "Das haben wir uns aber schon versprochen", mehr dann aber auch nicht.

    Es ist jetzt nicht so das wir uns täglich streiten, aber bis jetzt war es schon so ungefähr 1-2 mal im Monat
    Und mir ist schon klar, das Eifersucht und Kontrolle zu den größten Problemen in Beziehungen zählen, bzw dass das einer der häufigsten trennungsgründe ist.

    Wenn sie mich "Vorwarnen" würde, hm, glaube da hast du schon recht, das ich wohl so ab und zu reagieren würde, wobei ich denke, das es auch anders sein könnte, andererseits reagier ich aber sonst noch schlimmer drauf, da einfach jedesmal alles von der Lüge wieder hoch kommt.

    Mit dem Treffen ist nunmal etwas schwer im moment, ich bin im moment Arbeitslos, bzw Ausbildldungssuchend. Und sie geht im moment in die 12te Klasse und meinte schon damals, vorm ersten Treffen das sie längere Reisen nicht mag, sei hat da so bisschen angst vor. Wir haben beide aber schon gesagt, das es wenn dann erst nächstes Jahr sein wird, wir haben aber noch nicht genau was abgemacht.

    In den vier Jahren hatte sie bereits eine Beziehung, die war vor 2 Jahren, hat mir auch alles da so erzählt, hat aber nur ein Monat gehalten, da der Freund einfach keine Gefühle gezeigt hat und irgendwie kalt wurde als die zusammen kammen.
    Sonst hat sie noch paar Freundinnen und Freunde, wie viele genau weiß ich nicht, kenne nur 4, aber sie hat noch paar mehr Freunde.

    Bei mir, naja bis auf meine beste Freundin habe ich noch einen guten Kumpel, der aber leider nach ende dieses jahres in eine andere Stadt zieht, weswegen wir dann wohl auch so gut wie gar nichts mehr zusammen machen können. Sonst gibts eigentlich keine weiteren Kontakte, außer halt Familie.
    Andere Mädels gibt es da auch keine, vor 5 Jahren war mal eine in mich verliebt, ich aber nicht in sie, weswegen daraus nichts wurde, wir waren damals befreundet, sie zog aber im selben jahr wo sie mir ihre Liebe gestanden hat aus der Stadt, wegen einer Ausbildung meinte sie.
    Vor 2 1/2 jahren hab ich mich mit einer regelmäßig getroffen (haben uns in der Schule kennen gelernt), daraus wurde aber nichts, weil sie schon ein Freund hatte (was sie ziemlich spät erst erzählt hat), da hab ich dann auch den Kontakt abgebroch da ich an keine Affaire intressiert bin, darüber weiß auch meine beste Freundin bescheid, hatten da ja schon längst Kontakt.
    Muss auch sagen das ich nie wirklich gesucht habe, außerdem ist es auch etwas schwerer für mich, da ich schüchtern bin und auch noch übergewichtig. Und naja seit ich mich in meine beste Freundin verliebt habe, kamm das sowieso nicht für mich in Frage da dann noch ausschau zu halten, da das für mich sich irgendwie falsch anfühlt, wenn man sucht aber eigentlich in jemand bereits verliebt ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2013
  • Hawker
    Hawker (25)
    Öfters im Forum Themenstarter
    147
    53
    78
    Single
    15 Dezember 2013
    #8
    Hi zusammen,
    ich wollte mal etwas fragen, dafür jetzt aber kein neuen Thread aufmachen, da das noch recht gut hier rein passt.

    Und zwar wollte ich mal eure Meinung hören, ob ich wenn ich zweifel an meine beste Freundin habe, das sie die Wahrheit sagt, ob ich sie darauf direkt ansprechen soll, auch wenn es sie vielleicht genervt reagieren könnte?
    Das habe ich bis jetzt fast immer gemacht, wenn es für mich wirklich merkwürdig aussah, aber bei so kleinigkeiten habe ich nichts gesagt.
    Leider habe ich sie dabei auch einmal bei einer (zweiten [hoffe ich jedenfalls]) Lüge ertappt, das war vor ungefähr 2 Wochen, war aber jetzt nichts wichtiges, aber mir gings da mehr ums prinzip. Und nein ich habe sie nicht kontrolliert, nur es war etwas so offensichtliches, worauf ich sie angeprochen habe und sie es abgestritten hat und mal wieder erst im nachhinein doch zugegeben hat.

    Sie reagiert halt meistens genervt wenn ich sie auf sowas ansprechen will, das passiert jetzt aber nicht jeden Tag oder so, das ich sie auf irgendwas anspreche, eher so alle 4 Wochen mal.

    Ich hab nur das Gefühl, wenn ich ihr meine Zweifel nicht mitteile, das diese sich vielleicht ansammeln und sozusagen irgendwann alle auf einmal rausplatzen könnten. Außerdem fühle ich mich dann die ganze zeit unwohl und mache mir ständig gedanken darüber.

    Um genau zu sein ist es im moment so, wir haben uns eigentlich seit fast 2 Wochen, ja nach der 2te lüge von ihr, wieder besser verstanden und auch einiges wieder zusammen gemacht, aber seit gestern ist sie wieder ziemlich merkwürdig und abweisend geworden (einfach so von ein Tag auf den anderen ohne das was zwischen uns passiert ist) und ich hab das Gefühl das sie mich bei einer sache wieder belogen hat, weil das einfach nicht hinkommt wie sie es mir sagt.
    Das ist fast jedesmal so, sie wird auf einmal ziemlich abweisend, hat keine lust zu nichts, antwortet so gut wie gar nicht mehr und das einfach so plötzlich, obwohl vorher nichts war und angeblich macht sie da nichts.
    Meistens lasse ich sie da ja auch in ruhe, außer wenns meiner Meinung nach wirklich faul aussieht.


    Dann wollte ich noch fragen, ob es normal ist das man an jemand wirklich so lange zweifeln kann, nachdem diese Person einen eigentlich bei etwas wichtigen angelogen hat?
    Ist ja schon fast ein halbes Jahr das ich immer wieder an ihr zweifle und frage mich ob ich einfach da wohl eine ausnahme bin, so lange zu zweifeln oder ob das doch eher normal ist.
    Bei anderen Freunden die mich belogen haben, habe ich eigentlich immer dann den Kontakt abgebrochen, war aber bis jetzt zwei mal so (hab auch seitdem wirklich Probleme mit Lügen), aber bei ihr wollte ich das nicht machen weil wir uns eigentlich ja immer super verstanden haben, auf der selben Wellenlänge sein, wie man so schön sagt und ich habe auch noch immer Hoffnung das es wieder so werden kann.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten