Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2009
    #1

    Intimpiercing-wechsel

    hey
    hab jetzt ca seit 2 monaten einen intimpiercing
    Klitorisvorhaut vertikal
    hab den piercing bisher einmal gewechselt (ist es schon ein paar wochen her)
    der neue war dummerweise ein dünnerer als der ursprüngliche, da wird der durchstich wahrscheinlich auch schnell enger, richtig? aber das hab ich in kauf genommen, weil ich ihn viel schöner fand.
    auf jeden fall wollt ich vorhin nocheinmal wechseln (ein gleich großer!) aber vorher schonmal einbissche hin und her geschoben und auch immer nur für kleine millimeter rausgezogen und wieder durchgesteckt und so, weil ich mir noch so unsicher bin wegen dem zuwachsen und ob es zwickt.
    doch einmal tat es dann beim zurück durch stechen total weh un dich hab den ausgang nicht gefunden, habs dann nachher doch geschafft.
    dieses hin und her war vllt allerhöchstens 1minute und hab ja immer wieder durchgesteckt, also kann da nicht etwas kurz leicht zugewachsen gewesen sein oder?
    vllt lag der auch einfach ur schief und ich hab deshalb nicht den ausgag gefunden, oder?
    und dieses zwicken in dieser dünne haut ist shcon ganz schön fieß... hört das iwann auf? wenn man den piercing zb schon länger hat?
    sonst werd ich wohl ewig angst vor einem pircingtausch haben :tongue:

    (sorry dass der text wegen sonen minni-thema so lang geworden ist)

    danke im vorraus
    lg
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. intimpiercing
    2. Intimpiercing
    3. Intimpiercing...
    4. Intimpiercing
    5. Christina Intimpiercing
  • pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    103
    7
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2009
    #2
    Ich finde die Unverständlichkeit deines Textes schlimmer als dessen Länge..

    Aber jetzt mal zum Thema..
    Nein, innerhalb so kurzer Zeit wächst da nichts zu. Du hast wahrscheinlich einfach nur den Schmuck ein bisschen schräg/schief eingesetzt und bist deshalb nicht gleich durchgekommen.
    Eigentlich wäre es aber besser, wenn du passenden Schmuck eingesetzt hättest. Die Piercer denken sich schon irgendwas dabei, mit welchem Durchmesser sie irgendwelche Piercings stechen. Das hat schon seinen Sinn, deshalb sollte man auch den passenden Schmuck verwenden.
     
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.837
    348
    4.060
    Verheiratet
    10 Januar 2009
    #3
    Nein, in der kurzen Zeit zugewachsen ist es nicht. Ich schiebe beim rausnehmen oder wechseln immer das Häutchen ganz zurück und schiebe dann das Piercing von unten nach oben durch, bei mir ist das wirklich nur durch die Haut gestochen, da gibts keinen wirklichen Stich"kanal" sondern einen "Kanal" von der Dicke der Haut (0,5mm?!) :-D

    Die KV ist sehr leicht dehnbar und daher ist es eigentlich kein Problem, Stäbe von unterschiedlicher Größe einzusetzen. Ich hab auch mal eins reingemacht was etwas größer war und das ging problemlos... muss dazu allerdings auch sagen das ich mein KVV auch mehrere Tage rausmachen kann und es kein Stück zuwächst :ratlos: Ich nehme es öfters zum reinigen raus oder für den Oralsex (ist manchmal ohne doch besser meiner Meinung nach :zwinker: ) und vergess dann immer, es wieder reinzumachen..

    Das es noch zwickt, ist allerdings komisch, wie schnell ist es denn abgeheilt? Bei mir hat es nach der Abheilphase von ca. 2 Wochen nie wieder gezwickt, ich spüre es auch überhaupt nicht mehr :schuechte
     
  • pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    103
    7
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2009
    #4
    Größerer Schmuck ist auch bis zu einer gewissen Größe kein Problem. Aber es hat schon einen Sinn, warum Piercings mit gewissen Stichkanalmaßen gestochen werden und deshalb sollte man nicht unbedingt kleineren Schmuck einsetzen.
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #5
    wann es bei mir abgeheilt war kann ich nicht sagen. schmerzen oder so hatte ich beim tragen nie. gespührt hab ich auch nie was. also keinerlei probleme, konnte ihn sogar am anfang schon etwas bewegen und alles.
    man sagt ja es ist nach 4wochen ca abgeheilt...
    aber beim durchstecken zwickt es halt noch kann sich keiner vllt vorstellen woran das legen mag? :geknickt:
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #6
    Off-Topic:
    Hätt da mal ne Frage... Ich finde die Vorstellung ganz fies da unten ein Piercing zu haben. Das ist jetzt aber grade egal, ich würde gerne wissen, ob das nicht komisch ist, sich das Piercing stecken zu lassen? Und stört das nicht manchmal total? Drückt das nicht auf die Klitoris?
     
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.837
    348
    4.060
    Verheiratet
    11 Januar 2009
    #7
    Off-Topic:
    Komisch war es nicht, weil ich ne sehr coole Piercerin hatte. Wenn es richtig gestochen wird, drückt da gar nix, und ehrlichgesagt spüre ich das Piercing nicht mehr :schuechte Ganz am Anfang habe ich es etwas gespürt, aber das war eher angenehm, wenn du verstehst was ich meine......mittlerweile spür ichs nur wenn der Stab hoch rutscht und es schief hängt :-D
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #8
    Off-Topic:
    bei mir wars auch nicht schlimm. bei mir sitzt der auch relativ weit oben. brauchte weder die beine spreizen beim stechen lassen noch drückt da was auf die klit... und mittlerweile merk ich ihn auch nicht mehr, nur halt wenn er verrutscht wie schon gesagt
     
  • D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.113
    123
    2
    in einer Beziehung
    11 Januar 2009
    #9
    Off-Topic:
    Wie siehts denn bei den Schmerzen beim Stechen aus?Ich weiß,dass ist für jeden unterschiedlich,aber vielleicht könntet ihr mir berichten,wies bei euch so war?!:schuechte @Flitzi:Was haben denn deine Eltern zu dem Piercing gesagt?Du brauchtest doch ihre Unterschrift mit 17 Jahren,oder?Fanden die das nich komisch?:zwinker:
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #10
    Off-Topic:
    ja fanden die komisch aber war ok. das stechen tat schon weh vor allem weil dass obere loch beimir fast schon an der "normalen" haut ist. also am anfang hats nur etwas gezwickt aber der letzte millimeter da ganz oben tat echt weh hab sogar kurz aufgeschriehen :tongue: aber direkt danach war alles weg :smile:
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #11
    mal kurz zurück zum thema :schuechte :tongue:

    wann hat das bei euch aufgehört zu pieksen beim durchstecken?
    woran könnte das liegen?
    wie kann man das verhindern/üben vllt sogar trainieren :tongue: ^^
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #12
    Woran das liegen kann hat doch schon wer gesagt, den Schmuck vielleicht bissel schief gehalten beim durchdrücken, dann landest du automatisch irgendwo eher an der empfindlichen Haut als direkt durch den Stichkanal.

    Passiert mir auch manchmal bei mein Ohrlöchern oder bei meinem Labret.

    Kat
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    12 Januar 2009
    #13
    aber hört das nicht nach ner zeit auf? also bei meinen ohrlöchern (nagut die hat man ja auch schon jahre) kann ich rumstochern wie ich will...
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    12 Januar 2009
    #14
    Das kommt auf die Schmerzempfindlichkeit der stelle an, bei mir is es auch an den Ohren unangenehm und die hab ich schon Jahrzehnte

    Kat
     
  • Laja
    Laja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    14 Januar 2009
    #15
    Also ich würde von dünnerem Schmuck ganz dringend abraten.
    Ich vermute mal, es wurde in 1,6 gestochen?
    Das ist auch das Mindestmaß.
    Man sollte am besten auf einen 2,0er wechseln, da die dünne, weiche Schleimhaut von einem sehr dünnen Piercingstab/-ring mit Pech auch durch"schnitten" werden kann, wenn du mal hängen bleibst. Käseschneide-Effekt nennt man das, meine ich.
    Außerdem ist die Gefahre des Herauswachsens bei dünnen Piercings größer.

    Welche Stärke trägst du nun?
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2009
    #16
    oje... :frown:
    ja mir wurde 1,6 gestochen, was da sist wa sich jetzt trage weiß ich nicht... meine freundinnen haben mir das geschenkt und eigentlich mussten sie die maße... desswegen hab ich mich so gewundert, dass der schmuck dünner war... außerdem habe ich ihnen erzählt, dass mein stichkanal ein millimeter länger ist alsnormal (also 10mm anstatt 9mm oder so ungefähr war das...) damit ich auch bauchnabelpiercings da unten tragen kann... hat mir der piercer auf meine anmerkung extra so gemacht.
    ich glaube schon, dass sie mir n piercing gekauft haben, wo entweder intimpiercing oder bauchnabelpiercing drauf stand... oder halt garnix.. ich frag sie mal und berichte dann.. ok?

    glaubt ihr denn, dass es für mich mittlerweile (nach ca 4wochen) noch radsam ist von dem dünnen piercing wieder auf den dickeren zu wechseln? oder istd as überhaupt noch möglich?

    so ich schon wieder...
    hab mal meine freundin gefragt...
    sie hat beim kauf extra auf die länge geachtet: 10mm
    aber nichta uf die breite... bzw das stand da wohl auch nicht dran... und sie musste zugeben, dass es sein könnte dass es auch zb ein augenbraunpiercing gewesen sein könnte... da dies auch nicht dran stand...
    was würdet ihr mir denn jetzt raten?
     
  • Laja
    Laja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    15 Januar 2009
    #17
    Das würde ich mal vermuten, ja.
    Der Modeschmuck von Ständer hat so gut wie nie Anmerkung zur Metallstärke. Wenn deine Freundin sich nicht gut mit Piercings auskennt, ist ihr also wohl kein Vorwurf zu machen.

    Was du nun tun sollst?
    Naja, wirklich schaden tut ein dünnes Piercing ja nun nicht. Es sei denn eben, du bleibst mal ganz unglücklich hängen, aber sowas passiert, gerade dort, eher selten, würde ich sagen.
    Du Aspekt des Herauswachsens solltest du aber schon berücksichtigen. Eine Garantie, dass das passiert, gibt es natürlich nicht. Aber wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, solltest du lieber wieder auf einen 1,6er wechseln, und dir beizeiten vielleicht sogar einen dickeren Stab zulegen, auch wenn die in 12 oder gar 10 mm nur schwer zu kriegen sind. (Versuch es mal auf crazy-factory.com).
    Mit dem Wechseln an sich sollte es eigentlich keine Probleme geben. Auch nicht, wenn du einen dickeren Stab einsetzt.
    Wie gesagt, die Haut ist sehr dehnbar. Vielleicht ist es aber hilfreich, den Stab leicht mit Melkfett o.ä. einzuschmieren. Ich zumindest finde es unangenehm, einen gänzlich trockenen Stab/Ring reinzutun.
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2009
    #18
    danke für deine antwort
    ok dann probier ich das mal aus, meinen ursprünglichen piercing wieder einzusetzten... ich hoffe es piekst nicht wieder zu höllisch wie letztes mal...
    mit melkfett könnte es aber doch wegen entzündigen gefährlich sein oder?
     
  • Laja
    Laja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    16 Januar 2009
    #19
    Also wenn der Stichkanal vernünftig abgeheilt ist, sollte da eigentlich nichts passieren.

    Ich wechsel mein Piercing immer in einer bequemen, halb liegenden Position. Hat immer gut funktioniert bisher.
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    16 Januar 2009
    #20
    Also beim KVP zwickt nix mehr beim wechseln, egal welchen Schmuck ich rein mache (hab allerding ein horizontales). Beim Christina zwickt es jedes Mal, weil ich immer den Stichkanal nicht richtig erwische.
    Am besten wechselst du nicht so oft deinen Schmuck.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste