Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 12:56
    #1

    Kein Vertrauen mehr! Was soll ich bloß tun?

    Hallo liebe Community,
    ich habe leider kaum Menschen in meinem Umfeld, mit denen ich darüber reden kann, deshalb wende ich mich an euch. Ich bin seit 2 Jahren in einer Beziehung (er 35,ich 31), uns verbindet neben Partnerschaft auch eine gute Freundschaft, da wir soviele gleiche Interessen haben und auch in guten Zeiten viel Lachen. Leider gibt es jedoch seit geraumer Zeit ein großes Problem. Wir vertrauen uns nicht. Am meisten betrifft es jedoch mich, die kein Vertrauen mehr aufbauen kann. Der Grund ist, mein Freund hat mich mehrmals hintergangen, hat bei FB, Lovoo und Co. gechattet und stundenlang telefoniert mit mir unbekannten Damen. Leider log er zu oft, sodass ich einfach nichts mehr glauben mag. Alles was er sagt, macht, beäugle ich genaustens und das macht mich krank. Es geht mir nicht mehr gut. Ich habe ständig Herzrasen, Übelkeit und kann manchmal nicht mehr richtig essen weil mir diese Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen. Wir haben versucht zu reden, eine Auszeit zu nehmen, wirklich alles. Aber nichts hilft mehr. Wir streiten nur noch und er distanziert sich immer mehr. Ich mutiere zu einer aufbrausenden, zickigen Diva und das geht nicjt mehr. Er nimmt mich nicht ernst.Trinkt sein Bier und ich bin irgendwie nur noch zur Unterhaltung da wenn er hier ist bei mir. Wenn er bei sich ist braucht er Zeit für sich und vergisst mich auch leider immer öfter.Ich weiß nicht was er dann tut. Unser Sexleben ist aktuell wieder im Lot aber der Rest ganz und gar nicht. Er sagt er hätte nie was mit denen gehabt, nur telefoniert und so. Er sagt auch er hätte seit jetzt 2/3 Monaten nix mehr getan. Er hat kein Smartphone mehr, da es angeblich kaputt sei...es liegt Zuhause bei ihm im Schrank...Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Unsere Zukunftspläne sind dahin. Ich liebe ihn. Aber so will ich selbst nicht leben. Unglücklih und depressiv weil mein Freund sih an anderen Frauen bereichert. Ich denke jede Nacht über Trennung nach aber ich habe keinen Mut. Ich bin echt nicht mehr die Frau die ich war. Könnt ihr mir einen Rat geben, eure Gedanken dazu mitteilen? Vllt sehe ich dann alles aus einer anderen Perspektive. Vllt bin ich es ja die alles falsch macht. Viele liebe Grüße
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.939
    398
    4.270
    vergeben und glücklich
    16 September 2018 um 13:01
    #2
    Irgendwann macht es Sinn, selbst mal einen schritt zurückzutreten, die Situation zu betrachten und eventuell zu realisieren, dass man ein totes Pferd reitet und sich selbst kaputt macht.
    Das hört sich echt nicht gut an...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 9
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 13:03
    #3
    Vielen Dank für Ihre Antwort. Ja ich möchte weder mir noch ihm weiter wehtun. In allererster Linie natürlich, möchte ich selbst glücklich sein. Schade nur dass es so kam. Wir waren mal ein tolles Paar.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.939
    398
    4.270
    vergeben und glücklich
    16 September 2018 um 13:07
    #4
    Das ist ganz bestimmt so, dass ihr mal ein tolles Paar gewesen seid.
    Aber wir sind ja jetzt altersmäßig beide nicht so weit auseinander und wissen beide, dass das Leben manchmal auch einfach andere Wege geht, dass Menschen sich entwickeln und das nicht immer in die gleiche Richtung tun.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • User 158678
    Öfters im Forum
    344
    53
    68
    Single
    16 September 2018 um 13:10
    #5
    Da steht es geschrieben ...... WIR WAREN..
    Nach vorn blicken und loslassen.
    Neue Wege gehen, notfalls eben eine Zeit lang als Single.
    Die Wertschätzung betrachten, die Du erhalten hast , war da noch welche ???
    Und Guinan hat es glaube ich auf den Punkt gebracht
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 13:12
    #6
    Ja das leuchtet mir ein. Wertschätzung kann von seiner Seite ja nicht gegeben sein. Sonst hätte er mich niemals mental betrogen und gelogen noch dazu. Danke für eure Worte.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    344
    53
    68
    Single
    16 September 2018 um 13:17
    #7
    Stell mal Deinen Lebensplan noch einmal auf .... Was hast Du erlebt, was willst Du noch erleben, Wo willst Du hin, Was willst Du auf keinen Fall wieder erleben.......
    Wann warst Du das letzte mal zufrieden und glücklich
    Wo gibt es Grenzen
    Hobbys müssen nicht immer gleich sein, auch getrennte Freitzeitbeschäftigungen können einer Beziehung gut tun, wenn sie denn nicht zum Hintergehen genutzt werden
     
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 13:52
    #8
    hmm mein Lebensplan ist immer noch derselbe nur passt meine aktuelle Beziehungssituation niht hinein.
    Ich möchte natürlich Kinder später und einen passenden Partner. Dass wir beide uns sowieso nicht jeden Tag sehen ist klar, da wir beide berufstätig sind. Er braucht auch relativ oft Zeit für sich allein was ja kein Problem wäre, hätte er diesen mist da nicht verursacht. Ich lasse ihm ja seine Zeit, seinen gewissen "Freiraum", stalke ihn auch nicht. Er ist derjenige der eifersüchtig ist wenn ich niht ans Telefon geh oder nach hamburg fahre zu meiner Schwester.
    Ich denke ich hab einfach nur Angst. Ich war nie lange Single. Hatte immer lange Beziehungen.Wenn ich mich jetzt trenne, dann geht es mir vllt besser, aber mir fehlt der Mut dazu. Ich fühle mich niht mehr wohl mit mir selbsz und in meinem Körper. Mein selbstbewusstsein ist futsch.
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.977
    348
    2.522
    Verlobt
    16 September 2018 um 13:59
    #9
    Manchmal kann man sich zusammen hinsetzen und nach Lösungen suchen. Aber wenn man so gar nicht mehr vertraut und wenn die Beziehung so sehr stagniert, ist es vielleicht besser, weiterzugehen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 14:06
    #10
    Danke für die Antwort. Ja ich muss grad total weinen weil der Gedanke daran einfach nur so wehtut. Ich wünschte ich könnte diese Probleme einfach wegwischen. Ich bin so sauer auf ihn. und auch auf mich selbst. auf ihn weil er mir das angetan hat. und auf mich weil ich das so lange mitgemacht hab ohne Grenzen zu setzen. Ich bin jetzt ein psychisches Wrack. Ich liebe ihn so sehr. Das ist so gemein.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    344
    53
    68
    Single
    16 September 2018 um 14:16
    #11
    An letzterem musst Du als Erstes arbeiten ! Du bist, wer und was Du bist, Du bist Mensch und Persönlichkeit !

    Dein Plan steht, Das Ziel hast Du vor Augen. Der Weg dorthin passt momentan nicht. Dann musst Du zurück zur letzten Weggabelung und den anderen Weg gehen oder an der nächsten Gabelung abbiegen. Das Leben ist doch eh ständige Veränderung und Anpassung an die Lebensumstände. Jede Beziehung ist immer zu einem bestimmten %-Satz ein Kompromiss. Man muss aber eben den %-Satz festlegen und wenn der nicht mehr hinhaut, dann entweder dran arbeiten oder neue Wege einschlagen. Das kann und Muss aber jeder für sich selbst tun und entscheiden.
    da wo manche Tür zugeht, da gehen andere auf :zwinker:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2018 um 14:23
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 14:32
    #12
    das ist ein ganz toller Text. Danke ich werde mir das jetzt auf die Stirn schreiben. Von alleine passiert eben nix.
    Aber was soll ich mit ihm reden? worüber? ich weiß gar nicht mehr wo ich anfangen soll. Und er fühlt sich dann wieder bedrängt und angeprangert und alles war für die Katz. Das was ich verlange ist anscheind zuviel für ihn. Er sagte mir mal wortwörtlich"ich will nicht dass du ganz weg bist von mir..." heisst doch er will mich am langen arm. er sagt immer nur er will dasselbe wie ich. aber er schiebt alles ins ungewisse. und ob er sich wirklixh dran hält mit den betrügen weiß keiner.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 September 2018 um 14:32 ---
    Ich meine mit "was ich verlange", dass ich mir mehr Nähe wünsche von ihm. Mehr Zusammenspiel und Kompromissbereitschaft. Vor allem aber Ehrlichkeit und Treue. Für mich sind das die Grundbausteine die auch Vertrauen aufbauen. Oh man ich weiß einfach nicht mehr was ich jetzt machen soll. Er lässt ja eine Trennung niht mal zu. Ich hab mich schon einmal getrennt. Und da hat er mich nicht gehen lassen. Er will unbedingt mit mir zsm bleiben....aber er sieht auch nicht wie kaputt alles ist und wie er mich damit zerstört hat.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    344
    53
    68
    Single
    16 September 2018 um 15:04
    #13
    Von alleine geht´s nur in die Brüche ..... denn Wortlosigkeit ist der Anfang vom Übel. Ihn ständig zu kontrollieren und zu hinterfragen bringt Dich um ein gutes Stück Vertrauen, dass ja erst mal da sein müsste. Wenn dieses Vertrauen aber schon einen Knacks hat, dann wird es schwierig. Sein Verhalten wird Dir mit der Zeit zeigen, inwieweit Du ihm vertrauen kannst. Beteuerungen aller Art bringen nichts, wenn Du an seinem Lebensstil nicht erkennst, dass den Worten auch reale Taten gefolgt sind.
    Die Art seines Lebensstiles ist es , dass er Dir zeigt, Du kannst ihm vertrauen oder nicht. Wenn er sich also mit anderen Frauen trifft, dann ist die Frage, ist es ein Hobby, wo Deine Anwesenheit durchaus möglich ist, oder aus welchen Grund trifft er sich.
    Aber selbst, wenn er zur Steuerberaterin geht könnte ein Dabeisein ja möglich sein.
    Die Aussage, ich will nicht, dass du ganz weg bist, könnte man ja so interpretieren, dass er Dich braucht, wenn er gerade nichts Besseres findet ..... Das ist zwar hart gesprochen, wäre aber denkbar..... - so wie Du es sagst, er will Dich nur am langen Arm...
    Wie ist denn die Situation mit eventuell zusammen wohnen. Vielleicht mal probeweise.
    Off-Topic:
    Nicht gleich die eigene Wohnung aufgeben
    Über ein paar Tage. War denn schon mal Urlaub gemeinsam? 14 Tage oder so ?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 September 2018 um 14:49 ---
    Du hast die Kernpunkte doch schon herausgearbeitet ! Jetzt sagst Du er lässt Dich nicht gehen, Momentmal ...... JEDER ist seines Glückes Schmid und festhalten geht hier nicht. Selbst verheiratete trennen sich, wenn es absolut nicht mehr passt. Du gehörst ihm nicht und er gehört Dir nicht. Du kannst also völlig frei Deinen eigenen Weg einschlagen.

    Ich wiederhole mich mal ... die erste Weggabelung hast Du hinter Dir, die Zweite, da stehst DU kurz davor, heißt einfach nur wie beim NAVI ..... jetzt rechts abbiegen :thumbsup:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 September 2018 um 15:04 ---
    dann bau Dich mal wieder auf .... ----------->
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • anonymous11011
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 September 2018 um 15:21
    #14
    oh mein Gott! genau das warf er mir vor..er sagt vor einpaar Wochen zu mir:"du bist doch nur solange mit mir zusammen bis du was besseres am start hast."
    damit hat er preisgegeben was er wohl will. ich hatte eben ein telefonat mit ihm weil er heute morgen nach dem frühstück zu sich gefahren ist. Wie immer. Ich habe ihm den Vorschlag gemacht, für einpaar Wochen probemäßig zsm zu wohnen bei mir. Er war so gesehen dagegen. Er sagt dazu nur ich könne ihm doch vertrauen er sei immer nur alleine bei sich und würde nix tun. Er hat überhaupt nicht verstanden worum es mir geht. auch das mit dem Urlaub fand er nicht so. Ich denke auch er kann 14 Tage niemals mit mir 24/7 aushalten. Weil er dann keinen Raum mehr für sich hat. Tja die Antwort auf meine Frage liegt nahe. Jetzt sitz ich hier wieder mega verletzt von seinen Worten seiner Aggressivität.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 September 2018 um 15:21 ---
    Er möchte dass ich ihm erst vertraue sonst zieht er nicht mit mir zsm. "sonst komm ich dann auch wieder an". Das ist echt nur noch verletztend. Ich hab Angst vor dem singleleben. Ich bin sowieso hier ganz alleine in Lübeck und habe keine richtigen Freunde. Nach hamburg zurück will ich niemehr. Ich möchte wieder unabhängig werden. Das machen was mir Spass macht. Aber wenn ich mit ihm Schluss mache, lässt er nicht locker. Das weiß ich aus Erfahrung. Er wird hoch aggressiv wenn ich dann auch noch mit meiner Schwester ausgehe oder so.
     
  • Souvereign
    Souvereign (40)
    Öfters im Forum
    937
    53
    99
    Single
    16 September 2018 um 20:31
    #15
    Das klingt erst recht nicht gesund und sollte Dich keinesfalls "aufhalten". Zur Not ein Kontaktverbot erwirken.

    Aber warum nicht zurück nach Hamburg ? Räumliche Trennung würde es wohl einfacher machen.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    344
    53
    68
    Single
    16 September 2018 um 21:07
    #16
    Diese Reaktion kann aber auch Mittel zum Zweck sein um Dich irgendwie doch auf Distanz zu halten. Er macht Dir Vorwürfe damit Du einen Schritt in seine Richtung machst. Ich denke, dass hier auch der Grund für die Ablehnung des Zusammenziehens liegt. Er könnte ja mal Vorreiter sein und eine Woche zu Dir ziehen. Selbst wenn er mal am Sonntag bis zum Abend bleibt, ist das doch schon mal ein Anfang.
    Wenn es Dir am jetzigen Ort gefällt, dann bleib dort.

    Aber warum sollte er eingeengt sein, wenn er bei Dir ist ? Will er da wirklich einen Raum für sich oder ist das nur symbolisch gemeint ?

    Ja Singleleben ist nicht immer das was erstrebenswert ist, aber auch das klappt. Wobei ich als Außenstehender das aus der Ferne nicht wirklich gut beurteilen kann, wenn er dann rumzickt und Dir die Hölle auf Erden bereiten wollte ...... Kannst Du ein paar Tage bei Deiner Schwester dann unterkommen und bei Dir alles verriegeln und verrammeln ???
     
  • Janni79
    Janni79 (30)
    Ist noch neu hier
    22
    1
    0
    Single
    17 September 2018 um 09:51
    #17
    In solchen Situationen finde ich folgenden Spruch sehr passend:

    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    Ich weiß, wie der Spruch jetzt klingt, aber ich habe ihn nicht nur geschrieben sondern auch selber danach gehandelt.

    Ich habe in einer langen Beziehung gesteckt, wäre mit ihr verheiratet und hatte eine Wohnung gekauft.

    Aber nach der Hochzeit wird sie anders und unsere ganze Beziehung war nicht mehr das, was ich wollte und wie es sein sollte.

    Ich habe mich genauso wie immer wieder durchgequält und mir letztlich diesen Spruch ins Gedächtnis gerufen und mich getrennt und scheiden lassen.

    Das war am Anfang nicht leicht, aber ich würde wieder zu dem Menschen der ich bin und nun führe ich schon wieder eine Beziehung und kann rückblickend sagen, dass es die richtige Entscheidung war.

    Daher kann ich dir nur raten, sei ehrlich zu dir selber und wenn du sagst, dass diese Beziehung nicht das ist, was du willst und du keine Zikunft mehr siehst, dann solltest du dich trennen.

    Dir wirst irgendwann einem Partner begegnen mit dem du deinen Plan umsetzen kannst.

    Hab einfach den Mut wieder du selbst zu sein.
     
  • User 158340
    Verbringt hier viel Zeit
    680
    118
    883
    Verheiratet
    17 September 2018 um 11:39
    #18
    Du bist 31 und hast einen Kinderwunsch. Was denkst du, wieviele Jahre du noch hast, um den gut umzusetzen?

    Mit deinem jetzigen Partner sind Kinder doch komplett ausgeschlossen. Der hält es ja noch ncihtmal 14 Tage am Stück mit dir allein aus, wie soll das dann erst mit Familie sein und Kindern?

    Ist deine Lebenszeit, die du am verschwenden bist. Wenn du aber dieses Ziel doch irgendwann umsetzen willst, solltest du dir überlegen, wieviel Zeit du noch in diese Beziehung jetzt ernsthaft investieren willst. Denn am Ende fehlt die dir auf dem Weg zu diesem Ziel.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten