Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    2 September 2007
    #1

    Pille und Cortison

    Ich hab mal ne Frage...
    Ich nehm die Pille (Valette) und musste heute leider eine Cortison Spritze bekommen und wollte mal fragen, ob jemand von euch weiß, wie das da mit der Verhütung aussieht. Auf der Seite der Valette steht nichts dazu und mich interessiert es eben, obs ne gleiche Wirkung hat wie ein Antibiotikum.
    LG und danke schonmal.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    2 September 2007
    #2
    Soweit ich weiß gibt es keine Wechselwirkungen.
    In der PB der Valette sind auch keine vermerkt und die ist schon recht ausführlich.

    Ansonsten halt mal den Arzt fragen.
     
  • erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.461
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 September 2007
    #3
    ähm. also ich dachte eig nicht. nehme zur ziet auch cortison und meine mutter (die sich da aus berfulichen gründen wirklich auskennt), hätte mir gesagt, wenn das die wirkung der pille beeinflusst.

    lg
     
  • Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.791
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 September 2007
    #4
    Also mir wurde über ich glaube ein oder zwei Wochen Cortison gespitzt und als ich meinen Arzt gefragt habe, meinte er, dass Cortison die Pille nicht beeinflusst.
    So habe ich es auch im Internet gelesen und von meiner Mutter gehört.
    Allerdings war meine Sorge, dass zusätzlich noch etwas in die Spritze kommt, dass die Pille beeinflusst.
    Wenn ihr auf Nr Sicher gehen wollt, dann verhütet zusätzlich.

    Off-Topic:
    Wieso wird dir Cortison gespitzt, wenn ich mal so neugierig fragen darf :zwinker:
     
  • User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    2 September 2007
    #5
    Ok dankeschön shconmal für eure Antworten.:zwinker: Zur Sicherheit werde ich wohl nachfragen, auch wenn es mich beruhigt, dass schon jemand vom Arzt gehört hat, dass es nicht beeinflusst, aber nachfragen ist sicherer, weil die Antworten ja nicht unbedingt ganz eindeutig waren bis jetzt.
    @Die_Kleene: Ich brauchte die Spritze, weil ich heute morgen aussah wie ein Chinese, Allergie gegen Allergische Augentropfen..:ratlos: Jo...^^
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    2 September 2007
    #6
    wenn das mal keine ironie ist... :ratlos: aber da sollte es keine wechselwirkungen geben. cortison ist ein hormon aus der nebenniere, und in der packungsbeilage der pille steht nichts bezüglich cortisonen.
     
  • Mirabelle
    Gast
    0
    2 September 2007
    #7
    Huhu,

    das sollte iegntlich kein Problem sein, ich muss z.B. zwei Mal am Tag ein Cortisonhaltiges Asthmaspry nehmen und das jetzt auch schon über ein Jahr und mein Arzt sagte, mir dass es die Pille nicht beinflusst und schwanger bin ich nicht geworden, also scheints zu stimmen.

    LG
    Mira
     
  • haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3 September 2007
    #8
    Ne Cortison ist kein Problem, hab ich vor einigen Wochen auch bekommen wegen einer Allergie.
     
  • User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    3 September 2007
    #9
    Das war mein voller Ernst..ich bin irgendwie gegen alle Medikamente allergisch, die gegen eine Allergie wirken sollen, fragt mich net wieso...aber es ist leider so..

    Na ja, vielen Dank für eure Antworten, jetzt fühle ich mich auch schon deutlich beruhigter.:smile:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    3 September 2007
    #10
    ist trotzdem ironie... und sehr außergewöhnlich. :grrr_alt:
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    26 April 2008
    #11
    *hhaaa phuuu*

    ihr habt mich erleichtert. :engel:


    ich muss auch momentan cortison nehmen.

    habe meinen arzt gefragt, obs eine wirkung auf die pille hat.

    er meinte dann: "ich GLAUBE nicht nein"

    :eek: :eek: wie bitte??


    ich: " ja ich GLAUBE ist mir eindeutig zu unsicher!"

    dr.: " ja dann verhüten sie zusätzlich mit kondom."

    hmm okeey.
    wollt ich auch...
    habs aber heute vergessen!!!!!!! :kopfschue
    zudem kam hinzu, dass ich die pille auch vergessen hatte, also nur 8 stunden später eingenommen habe.

    jetzt hab ich mir gleich bisschen gedanken gemacht.

    aber wird wohl kein problem sein in dem fall? :hmm: *hoff*
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    26 April 2008
    #12
    Nein, denn du hast ja 36h zeit, eine neue nach der letzten Pille zu nehmen. Und mit 8h warst du ja deutlich unter 12h Stunden. Vorrausgesetzt du nimmst eine Mikropille.

    Cortison, warum wird es eigentlich immer so verteufelt, hat keinen Einfluss.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    26 April 2008
    #13
    die yasmin nehme ich...

    weiss nicht, ob es verteufelt wird...
    aber ist es nicht irgendwie ein recht "agressives" medikament?

    irgendwie hab ich das so in erinnerung...
    es stellt ja irgendwie einiges im körper auf den kopf. man weiss ja nie... :hmm: besser 2 mal nachfragen. :engel:

    aber danke! :smile:


    (hab eben noch viel um die ohren momentan und viel stress...
    da werd ich eben schneller mal unsicher.
    stress und co hat ja auch noch eine zusätzliche auswirkung? nich? :hmm: dachte es wäre evt bisschen ZU viel auf einmal...)
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    26 April 2008
    #14
    Solange du trotz Stress deine Pille jeden Tag nimmst und kein Durchfall/Erbrechen hat, wirkt sie auch.
    Es KANN durch Stress höchstens mal zu Zwischenblutungen kommen, die die Pillenwirkung aber auch nicht beeinflussen.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    26 April 2008
    #15
    Cortisol wird übrigens auch als Stresshormon bezeichnet:tongue: Da wird es nämlich besonders stark ausgeschüttet.

    Prinzipiell braucht der Körper es aber. Ohne Cortison kein Leben. Die medikamentöse Verabreichung ist absolut unproblematisch. Erst bei Therapien die 2 Monate überschreiten muss man sich Gedanken machen. Ansonsten ist Cortison gefahrlos.
     
  • User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    26 April 2008
    #16
    Aber die Gedanken muß man sich nicht bezüglich der Wirkung der Pille machen! Nicht daß das hier verwechselt wird ;-)
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    27 April 2008
    #17
    ok, danke auf jedenfall! :smile:


    das beruhigt :engel: = bisschen weniger stress :tongue: ...

    manchmal kann PL (mir) auch helfen, nicht nur als zeitvertreib dienen. :cool1:
     
  • Yava
    Yava (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    Single
    24 Mai 2008
    #18
    *Threadhoch zieh*

    Ich hab den Thread durch Zufall beim schnüffeln gefunden und jetzt macht ihr mir Angst.
    Wiso muss man sich nach 2 Monaten bei Cortison und Pille Gedanken machen? :eek:


    Was das agressive am Cortison angeht: das Problem ist nicht das Mittel an sich, sondern das der Körper die natürliche Produktion einstellt und irgendwann (wenn man das Mittel weglässt) wieder anfangen muss. Macht keinen Spaß. Ich lauf seit einer Woche mit Fieber rum was wahrscheinlich daher kommt.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    24 Mai 2008
    #19
    Macht auch nach 2 Monaten nichts in Bezug auf die Pille, sondern hat dann einen sehr viel größeren Einfluss auf den Körper.

    Wie du selbst sagst, kann die Nebennierenrinde ihre Produktion runterfahren. Zusätzlich besteht noch die Gefahr eines Morbus Cushing.

    Mit der Pille hat es aber nach wie vor nichts zu tun. Und das hatte Tetris ja oben auch schon geschrieben. Entschuldige das mein Beitrag doppeldeutig rüberkam. Ich wollte die NW von Cortison trennen von Wechselwirkungen mit der Pille. Aber das kam wohl nicht ganz rüber. Durch die Bestätigung von Tetris habe ich die Erklärung aber als ausreichend empfunden.
     
  • User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    24 Mai 2008
    #20
    Auf die Pille hat Cortison keine Auswirkungen, sondern man muß sich bei einer Therapie mit Cortison, die länger als 2 Monate dauert, aus den von dir genannten Gründen Gedanken machen.
    Die Tatsache, daß die Nebennierenrinde ihre Produktion einstellt, führt dazu, daß man das Cortison dann auch nicht einfach absetzen kann, sondern langsam reduzieren muß.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste