Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Minni90
    Minni90 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    21 September 2009
    #1

    Pille Pillenwechsel --> schwanger?

    Hallo zusammen!

    Ich habe vor 2 Monaten die Pille gewechselt und mache mir die letzten Wochen ein paar Gedanken, ob da wohl was schief gegangen ist. Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich alles richtig gemacht habe, aber die Zweifel lassen sich nicht so ganz beseitigen.

    Habe vorher die Yaz genommen (24/4) und jetzt auf die Lamuna30 (21/7) gewechselt.

    5 Tage bevor ich in die Pause gegangen bin habe ich zuletzt mit meinem Freund geschlafen. Dann habe ich 4 Tage Pause gemacht und am 5. Tag, der auch gleichzeitig der erste Tag meiner Periode war mit der Lamuna angefangen.

    WIe gesagt, eigentlich müsste alles richtig gelaufen sein, aber da es mir die letzten 2-3 Wochen nicht so gut geht (teils Schwindel, Kopfschmerzen, Niedergeschlagenheit usw.) mache ich mir halt so meine Gedanken..

    Ich hoffe also nur auf ein bisschen Bestätigung :smile:

    Lg, Minni
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. schwanger wegen Pillenwechsel???
    2. pillenwechsel!
    3. Pillenwechsel
    4. Pillenwechsel...
    5. Pillenwechsel
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    22 September 2009
    #2
    Was soll da schief gegangen sein?

    Du hast korrekt gewechselt, keinen Einnahmefehler gemacht, also warum sollst du schwanger sein?
    Hättest du die Angst auch, wenn du die Pille nicht gewechselt hättest? :zwinker:

    Schwindel und Kopfschmerzen können nun wirklich 1000 Ursachen haben. Auf eine Schwangerschaft käme ich da zuallerletzt.
     
  • dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    108
    369
    nicht angegeben
    22 September 2009
    #3
    hey du,
    ich kenn das gefühl wenn man angst hat schwanger zu sein, obwohl man objektiv gesehen eigentlich überhaupt keinen grund hat sich sorgen zu machen.
    da sieht man dann in jeder kleinen veränderung gleich ne mögliche schwangerschaft. jedes schwindelgefühl, jedes unwohlsein usw.

    kauf dir einfach nen schwangerschaftstest, die gibts ja überall und mach nen test. dann kannst du auch wieder ruhig schlafen :smile:
     
  • Minni90
    Minni90 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    22 September 2009
    #4
    Dass das Ganze etwas irrational ist weiß ich ja selber... War mir nur zeitweise unsicher, ob der Schutz wirklich erhalten bleibt, wenn man Pause macht.

    Ich glaube, dollface weiß was ich meine ;-)

    Wenn ich die Pille nicht gewechselt hätte, hätte ich vermutlich keine Angst, sondern würde das Ganze eh auf die Nebenwirkungen schieben. Vielleicht sollte ich das jetzt auch tun, überlege schon die Ganze Zeit, ob ich die Pille nicht ganz absetzen soll, anstatt noch andere auszuprobieren...

    Aber Danke trotzdem ;-)
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    22 September 2009
    #5
    Bevor Du weiter grübelst und Symptome deutest, investier in einen Schwangerschaftstest.
     
  • dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    108
    369
    nicht angegeben
    22 September 2009
    #6
    ich find auch du solltest erstmal testen dann kannste wieder ruhig schlafen und DANN würd ich nochmal abwarten ob die kopfschmerzen, der schwindel und was du sonst noch so hast nicht von selber verschwinden. wenn nicht würd ich zum FA und abklären, ob dir die neue pille eventuell nicht bekommt.
    kannst dir ja auch von deinem FA nochmal ganz genau erklären lassen wie die pille funktioniert und warum man auch in der pause geschützt is, hab ich auch schonmal gemacht als ich mir unsicher war
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    22 September 2009
    #7
    Zum Absetzen: Ich gäbe der neuen Pille noch ein bisschen mehr Zeit. Wenn nach drei bis vier Einnahmemonaten immer noch das Gefühl besteht, dass die Nebenwirkungen zu stark und störend sind, kannst Du sie absetzen. Eventuell kannst Du Dich auch beraten lassen, ob die östrogenfreie Pille Cerazette einen Versuch wert ist.

    Und klar kann man auch ohne Hormone verhüten, vielleicht ist ja auch NFP für Dich geeignet.
    Hattest Du mit der Yaz Probleme? Oder warum gabs den Wechsel?
     
  • Minni90
    Minni90 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    22 September 2009
    #8
    Ich weiß ja, dass ich in der Pause auch geschützt bin, meine Frauenärztin meinte, ich kann mit oder ohne Pause wechseln. Wie gesagt... eigentlich ist das ganze irrational :smile:

    Ich habe die Lamuna bekommen, weil ich nach ein paar Monaten mit der Yaz oft sehr niedergeschlagen war, es ging schon in die Richtung von depressiven Verstimmungen. Mit der Lamuna war es nach 2-3 Wochen für etwa einen Monat besser. Hatte mich schon gefreut... Leider scheint das Ganze jetzt wieder zu kommen... Werde aber auf jedenfall das dritte Blister noch nehmen und dann mal gucken wies aussieht...

    Über NFP hab ich auch schonmal nachgedacht, aber ich glaube das ist mir zu unsicher. Mache nächstes Jahr mein Abitur und eine Schwangerschaft darf einfach nicht passieren. Ich hatte schonmal an eine Kombination von Kondom und Diaphragma oder so etwas in die Richtung gedacht. Ich weiß nicht so viel über das Diaphragma, aber bei alleiniger Verhütung damit hätte ich halt Angst, dass man was verrutscht. Alleinige Verhütung mit Kondom finde ich nicht so toll, weil man ja dann nicht einmal mehr nackt neben- bzw. aufeinander liegen kann ohne sich gleich Gedanken zu machen...

    Was haltet ihr denn von so einer Kombination von zwei Methoden oder gilt das Diaphragma allgemein als so sicher, dass euch die Sicherheit hoch genug wäre?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    22 September 2009
    #9
    Nur Diaphragma wäre mir nicht sicher genug. Das ist aber eine rein subjektive Einschätzung ohne viel Hintergrundwissen...

    Bei der Barrieremethode Kondom lässt sich ggf. besser erkennen, ob ein Loch darin ist... Allerdings habe ich selbst keine Kondompannen erlebt. Vermutlich kombinierte ich NFP mit Kondomen, allerdings wärs bei mir nicht die Riesenkatastrophe, wenn ich schwanger würde. In Deiner Situation noch vor dem Abitur verhütete ich dann wohl konsequent mit Kondom.

    Es gibt auch noch das Lea Contraceptivum, auch eine Barrieremethode, allerdings kenne ich mich damit nicht aus. Weitere Möglichkeit: Gynefix, die Kupferkette. Diese wird allerdings nicht von jedem Arzt eingesetzt.

    Und eben Cerazette als östrogenfreie Pille. Lass Dich ggf. beim Arzt beraten oder auch bei Pro Familia, wenn Dein Arzt eher Pillenfan ist ;-), soll ja vorkommen.
     
  • Minni90
    Minni90 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    22 September 2009
    #10
    Als ich gesagt habt, dass ich mit der Yaz nicht so klar komme und auch über hormonfreie Alternativen nachdenke, meinte sie, dass ich auf jedenfall noch 2-3 Pillen ausprobieren sollte...

    Ich denke ich geh einfach in ein paar Wochen nochmal hin, wenn es nicht besser wird und sage dann definitiv, dass ich keine Hormone mehr möchte. Generell hab ich auch nichts gegen Kondome, sehe meinen Freund eh nur alle 1-2 Wochen am Wochenende.

    Von Lea und Gynefix hab ich schonmal was gehört, aber mehr bisher auch nicht. Die Pille ist halt so schön einfach...

    Danke auf jedenfall schonmal :smile:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    22 September 2009
    #11
    Diaphragma wäre für mich persönlich gar nichts. Sicherheit hin oder her, darüber weiß ich nicht genug, aber ich könnte mir einfach niemals vorstellen, mit so einem Plastikteil zu verhüten. Zumal ich es für unnötig halte und Kondome sicher genug finde. Ich nehm die Pille eher aus Hautgründen, zur Verhütung bräuchte ich sie nicht. Kondome nehmen wir ohnehin und ich war auch schon 1 Jahr pillenfrei, da ging nie irgendwas schief. Wir sind mit der Anwendung nach fast 8 Jahren routiniert genug! :grin:

    Wenn du die Lamuna noch nicht so lange nimmst, dann muss sich alles erst noch einpendeln. Hormonelle Veränderungen wirken sich oft auf die Stimmung aus, aber das kann sich wieder bessern.
    Kreislaufprobleme können wie schon gesagt auch an 100 anderen Faktoren liegen; angefangen vom Wetter, nicht genug trinken bis hin zu falscher Ernährung, Stress etc.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    22 September 2009
    #12
    Und einen erneuten Wechsel zum Beispiel zur Cerazette möchtest Du ausschließen? Die Cerazette ist wie erwähnt östrogenfrei - für manche Frauen ist das besser.
    Vielleicht solltest Du auch klären, was es für andere Gründe für Deine Anzeichen gibt. Blutbild machen lassen, nach Schilddrüsenwerten und Eisenwerten schauen und so weiter...
     
  • Minni90
    Minni90 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    22 September 2009
    #13
    Vielleicht wäre die Cerazette nochmal einen Versuch wert.

    Auf das Diaphragma war ich gekommen, weil ich es am liebsten so halten würde, dass Mann das Kondom erst wirklich vor dem Eindringen überziehen muss. Hätte ich kein zusätzliches Verhütungsmittel wäre meine (sicherlich berechtigte) Angst viel zu groß, dass bei einem Vorspiel schon etwas daneben geht. Das Diaphragma sollte also nur den Lusttropfen oder ähnliches auffangen... Werds mir mal überlegen ;-)

    Ein Blutbild hab ich Anfang Juli machen lassen, da ich zu dem Zeitpunkt nicht nur sehr niedergeschlagen war, sondern auch viel müde und schlecht einschlafen konnte. Da war aber alles in Ordnung, Blutdruck etwas niedrig, aber sonst nichts... Belastungs-EKG hab ich auch gemacht, ohne Befund... aber naja...
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    22 September 2009
    #14
    Wurden da auch die Schilddrüsenwerte überprüft? Gabs in der Zeit in Deinem Leben denn irgendwelche Anlässe, die Dich traurig machten?

    Ich denke, man kann es schon hinkriegen, beim Petting Spaß zu haben, ohne eine Schwangerschaft zu riskieren. Wenn Ihr darauf achtet, die Hand nicht direkt vom Penis zu Deiner Scheide zu führen, und Euch eben im Beckenbereich ohne Kondom nicht aneinanderpresst, dann sehe ich da kein großes Risiko. Nackt nebeneinanderliegen und einanderstreicheln ist ja ungefährlich, die kleinen Samenfritzen sind ja keine Trampolinspringer, die müssen schon passiv in Richtung Vagina befördert werden. Somit also Kondom parat haben, und wenn seine Erektion dann entsprechend steif ist und Ihr vom Vorspiel zum Sex wechselt, dann eben das Kondom überziehen.
     
  • Minni90
    Minni90 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    9 November 2009
    #15
    Ich habe mich jetzt entschieden die Pille abzusetzen. Meine schlechte Stimmung wächst sich langsam zur Depression aus und ich glaube nicht, dass das schlechte Wetter die letzte Woche allein daran schuld ist, dafür geht das schon zu lange so.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste