Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    15 Januar 2016
    #1

    Schwangerschaftstest / Kind verlieren?

    Hey zusammen,
    ich hatte etwas mit einer Frau.... Okay, nichts super außergewöhnliches.
    Nun hat sie mir vor wenigen Tagen eröffnet, das sie schwanger ist, klar von mir.
    Wir haben stets mit Gummi verhütet und die waren auch schadfrei.
    Ich habe auch immer drauf geachtet, dass meine Hände nicht mit Flüssigkeiten bei mir in Berührung kommen und sie dann berühren. Sprich ich sah keinen Weg. Aber sie sagt doch.
    Dann hat sie mir ein Bild von einem sehr schwach positiven Schwangerschaftstest geschickt und saß kurz darauf heulend hier.....
    Angeblich drei Tests gemacht plus Frauenarzt hat es bestätigt.
    Okay, tief Luft holen.

    Also haben wir das alles in epischer Breite ausdiskutiert....
    Von gestern auf heute Nacht lief etwas, aber nur mehr in Richtung Heavy Petting.
    Sie schrieb mir kurz darauf, dass sie Schmierblutungen hat und zum FA geht. Ich wollte zwar mit, aber der Termin war in 15 Minuten als ich es erfuhr, ich brauche mind. 30.
    Angeblich hat sie Bettruhe verordnet bekommen da die Gefahr eines natürlichen Aborts besteht da starke Blutungen.
    Sie schrieb mir irgendwann, dass da ein großer Gewebeklumpen raus kam und sie das Kind wohl verloren hat.
    Der FA sagte, dass sie in jedem Fall Dienstag zur Nachsorge kommen sollte. Auch da wollte ich mit.

    Sie sagte, dass sie am Montag einen Schwangerschaftstest macht für mein Gewissen und wenn dieser negativ ist, dann war es das Kind was sie sicher weiß. Und keine Schwangerschaft mehr.

    Nur mir kommt das alles etwas arg spanisch vor.....
    Ich habe bei Herrn Google mal gesucht und da schreiben alle von notwendiger Therapie falls der Abort nicht restlos abläuft. Sie will nicht mal zur Nachsorge.
    Dann reagieren Tests auf HCG. Sie meint, nach einem Abort ist der Hormonspiegel direkt wieder nahe null und damit nicht nachweisbar. Ist das wirklich so?
    Ich bin da wenig schlüssig und kann es mir schlecht vorstellen.

    Wie ist ein Abort in der 6 SSW? Wenn ich die Erfahrungsberichte auf google lese ist schön echt anders....
    Mich wundert nur, dass sie mit mir spricht und auf einmal all diese Entwicklungen stattfinden.

    Was passiert denn, wenn man einen Schwangerschaftstest in Wasser statt in Urin hält? Kann man den fälschen?
    Ich bin da echt maximal verunsichert und wüsste einfach gerne, ob diese Person nun schwanger ist oder nicht. Denn wenn von mir ist das Thema Vaterschaft ein Thema und ich müsste das Thema forcieren.
    Aber ich habe eher das Gefühl, dass mich da jemand durch eine tolle Story halten / bekommen will und das verabscheue ich.....

    Kann mir da einer von euch helfen?

    Vielen Dank.



    Gruß
     
  • User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    7.034
    398
    4.289
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2016
    #2
    Also ich weiß, dass ein Strich ein Strich ist beim Test - egal wie stark.
    Aaaaber: Wenn man den Test länger liegen lässt als angegeben, wird oft trotzdem ein blasser Strich sichtbar, der aber keine Aussagekraft hat. Der Test gilt nur zum angegebenen Zeitpunkt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.792
    598
    8.859
    in einer Beziehung
    15 Januar 2016
    #3
    genau das wollte ich auch sagen. schwangerschaftstest zeigen ein korrektes ergebnis nur nach der korrekten zeit des ablesens an wenn man ihn korrekt gemacht hat - tendenziell ~2 minuten nach urinkontakt, ggf. den beipackzettel befragen - und können später falsch (positiv) anzeigen.
    ob man in so einem fall böse absicht oder unwissenheit dank mangelnden lesens unterstellt... seis drum. gewebeklumpen kommen auch bei der normalen menstruation vor, ihr habt deines wissens die kondome korrekt verwendet => nicht schwanger. wenn doch, nennt es jesus.

    weiteren sexualverkehr mit der dame würde ich aber vermeiden... :ninja:
    oh, und, ggf: vaterschaftstest. korrekt angewendete nicht kaputt gegangene kondome bieten einen sicheren schutz vor schwangerschaft... also wäre in dem fall eher die frage, ob du nicht aufgepasst hast oder wessen kind sie dir anhängen möchte :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.139
    248
    1.765
    Verheiratet
    15 Januar 2016
    #4
    Also ein natürlicher Abgang zu diesem frühen Zeitraum benötigt meist (!) keine Ausschabung, zur Nachsorge war ich damals auch nicht und ja, der Test war schnell wieder negativ. Theoretisch also alles möglich. Dennoch kommt mir das Verhalten der Dame ein wenig seltsam vor. Vor allem: Wenn ihr immer mit Kondom verhütet habt und es nie eine Panne gab, kann sie einfach nicht schwanger sein - zumindest nicht von dir.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • 15 Januar 2016
    #5
    Auch wenn das jetzt sicher unpopulär ist, aber wer sagt dir eigentlich, dass das Kind von dir ist? Ich meine wenn du ein Kondom verwendet hast dun vorsichtig mit deinem Sperma warst, dann ist das eher unwahrscheinlich (nein, nicht unmöglich) dass du sie geschwängert hast.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    15 Januar 2016
    #6
    Hey zusammen,
    erstmal danke für die Antworten.
    @Guinan : Also muss der nicht immer richtig ausgefärbt sein? Also ja, er ist erkennbar bei genauem hinsehen auf dem Bild. Aber mehr nicht...
    @Nevery :
    Sie ist bereits Mama, also kennt sie die Tests....
    Naja, unterstellen wir mal, von irgendeinem Vortropfen war irgendwas an ihrer oder meiner Hand...
    Ich würde selbst das noch immer ausschließen.... Aber selbst wenn behaupte ich mal, dass es eine rein theoretische Leistung ist. Denn die einzige Brücke die ich sehe wäre, wenn sie bei mir vor dem Gummi anfassen würde und danach das Gummi noch einmal. Aber selbst dann ist das doch eine eher theoretische Möglichkeit, oder?
    @Daylight : Was heißt recht schnell ungefähr in Tagen? Hast du da nen Gefühl?
    Mir kommt das Verhalten auch seltsam vor, daher erkundige ich mich ja.... Zumal alle Termine so fallen dass ich leider nicht kann....
    @PFEFFERUNDSALZ : Dazu kann ich nur sagen: Be my guest. Sie garantiert mir treu gewesen zu sein.
    Aber selbst wenn da ein Kind kommen würde, so würde ich einen Test machen....
    Weil daran habe ich, aufgrund der Geschichte, durchaus Zweifel.
    Und so leid es mir tut, aber da berühmte Kuckukskind brauche ich nicht, erst Recht nicht mit der Person.....


    Gruß
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.139
    248
    1.765
    Verheiratet
    15 Januar 2016
    #7
    Also Schwangerschaft durch Handkontakt mit irgendwelchen Lusttropfen halte ich für nahezu ausgeschlossen. Da müsstest du schon viel von am Finger haben und ohne großen Luftkontakt direkt in sie insertieren und selbst dann sind da recht wenig Spermien drin. Ich will ihr ja nix unterstellen, aber das Foto vom Test kann sie auch ausm Internet haben. Oder von der besten Freundin. Oder von ihrer letzten Schwangerschaft.

    Der Test war bei mir schon am nächsten Tag wieder negativ. Das HCG ist bei einer nicht intakten Schwangerschaft eh sehr niedrig und zu dem frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft sowieso.

    Ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken um ein mögliches Kind machen. Entweder, sie war nie schwanger (dann wäre die Frage, warum sie so einen Mist veranstaltet? Um dich an sie zu binden?!) und falls doch, dann a) nicht von dir und b) ist sie es doch jetzt eh nicht mehr: Starke Blutungen in der Frühschwangershaft mit Gewebeabgang deuten in den meisten Fällen auf einen Abgang hin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2016
  • User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    7.034
    398
    4.289
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2016
    #8
    Nein, der muss nicht voll ausgefärbt sein.
    Das Vertrauen ist doch jetzt eh massiv angeknackst. Da es sich jetzt nicht nach einer langjährigen Beziehung anhört, kannst du dir ja eh Überlegen, ob das so viel Sinn macht :zwinker:
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #9
    Hey zusammen.
    Erneut danke für die Antworten.
    @Daylight :
    Ich achte da recht genau drauf und glaube da null dran.
    Genau so wenn sie theoretisch was an der Hand hatte und danach das Gummi angefasst hat welches kurz darauf in ihr....
    Selbst dann ist da immer wieder Luft dran und nicht nur Bruchteile von Sekunden...
    Und wenn ich in Biologie aufgepasst habe ist das Klima innerhalb der weiblichen Region eher feindlich und tötet nochmal viel. Sprich da mit so ein paar Kaulquappen zu gewinnen wäre sportlich.... Zudem: Selbst wenn etwas auf die Schamlippen

    Die Gedanken mache ich mir aus reiner Zukunftsangst. Denn die Frau ist aus heutiger Sicht der pure Psychopath.
    Wenn da etwas von mir leben würde kann ich nahezu sicher sein, dass sie jeden Weg nimmt um mir zu schaden.
    Sprich da müsste ich dann auch direkt schauen und bin sicher eine ganze Ecke ärmer....
    Sie weiß ganz genau, dass ich sie nicht abschieße wenn sowas wäre..... Und dann sie eine Daseinsberechtigung im Leben hat.
    Daher: Sobald die Tests negativ sind ist winke winke angesagt und so lange kein Sex.... Und klar, sie wird danach absolut sicher behaupten dass die Tests sich geirrt haben, sie diese gefälscht hat oder whatever und sie doch schwanger ist.
    Aber dann ist es so....
    Ob es einen Gewebeabgang und starke Blutungen gab weiß ich nicht, sie erzählt das....
    Sie hat mir aber auch zuvor erzählt, dass der FA gesagt hat dass da nichts ist. Dann war es nur ein Test und sie stand heulend hier und da ist doch was. Dann wollte sie abtreiben und hatte einen Termin, dann doch nicht.... Dann war es Mord, dann wollte sie das Kind mit mir, auch ohne Partnerschaft, dann kamen leichte Blutungen (Nidation?) und dann kamen auf einmal Gewebereste angeblich, FA sagt das wird ein Abgang. Sie sollte am Dienstag zur Nachsorge und Kontrolle kommen, ich habe gesagt wir gehen zusammen. Aber nein, sie hat Termine und will da gar nicht hin.
    Ich will da nur ärztliche Sicherheit, bring sie dann gerne noch heim und sehe sie nie wieder....

    @Guinan :
    Welches Vertrauen? Da ist alles zu seltsam....
    Sinn ist relativ, mir geht es nur um die Sicherung meiner Zukunft...
    Mehr nicht mal mehr :smile:


    Gruß
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.733
    248
    1.177
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #10
    Wenn du mit ihr zum FA (zu diesem Nachsorgetermin) gehst, kannst du ja ganz leicht nachprüfen, ob sie nun die Wahrheit gesagt hat oder nicht.
    Ich finde ihre Geschichte etwas unglaubwürdig. Das Bild vom SS-Test könnte sie aus dem Netz haben oder den Test zu lange stehen lassen, um das Ergebnis mit Absicht zu verfälschen.
    Außerdem hat sie dir viel zu kurzfristig von dem einen Termin berichtet. Wieso? Und wie kommt es, dass sie sofort dran kam, also nicht mehr hat im Wartezimmer sitzen müssen, so wie es eigentlich normal ist.
    Ich wäre an deiner Stelle sehr sehr misstrauisch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.382
    398
    4.644
    Verliebt
    16 Januar 2016
    #11
    Ich würde mich einfach fern halten von dieser Frau komplett.

    Ein Abort in der 6. Woche, falls sie je schwanger war von wem auch immer ist auch eine völlig natürliche Sache, meist völlig unbemerkt von den Frauen, ausser das die Blutung verzögert und einen Hauch stärker war (Gewebeklumpen sind schon eher selten, aber nicht schlimm das hat eine nicht hormonell verhüten de Frau auch so manchmal auch sterilisiert wie ich) , von Natur aus haben Menschen bis vor 50 Jahren auch gar nicht sagen können das sie Schwanger sind und eigentlich hat jede Frau die nicht verhütet mindestens 2ähr-3 frühe,zum Teil unbemerkte Aborte , auch das gehört zu einer gesunden Frau dazu und da hat sich Natur was dabei gedacht, es sind Übungen und Auslese, nur ein Teil der springenden Eier ist sowiso in der Lage je befruchtet zu werden, aber nicht in der Lage ein Kind zu werden, von vornherein.
    Das ist nicht schlimm und nicht gefährlich, es ist eine ganz normale weibliche Körperfunktion.
     
  • User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    7.034
    398
    4.289
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2016
    #12
    Okay, ich wollte nicht so deutlich werden, wie du es selbst formulierst :zwinker:
    Mir war deine Einstellung da noch nicht so ganz klar.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #13
    Hey zusammen.
    Erneut danke für die Antworten.
    @Mirella :
    Die Nachsorge will sie ja nicht machen.
    Da wollte ich ja gerne mit ihr hin. Zum einen um zu wissen ob da was ist (primär) und zum anderen um zu wissen, ob da was war (für das Gewissen). Eigentlich würde mich nur das ist interessieren. Der Rest ist mir eher egal.
    Der Termin war angeblich purer Zufall weil einer abgesprungen ist.
    Und sie musste dann doch im Wartezimmer warten, hat sie mir aber erst danach erzählt.
    Und bei aller Liebe, das ist Ultraschall und alles. Da kann ich durchaus mit finde ich.

    @Lollypoppy :
    Also Herr Google sagt, dass man in der 6 Woche schon was merkt.
    Aber mir ging es auch weniger darum, ob sie "übt" sondern eher darum, dass es nicht von mir sein sollte.
    Denn einerseits verhütet und andererseits will ich mit dieser Frau einfach mal kein Kind.
    Sprich, ich dürfte nur Unterhalt zahlen und mich mit einer Mutter, die ich nur noch als Psychopathin betrachte, rumschlagen.... Na danke auch. Das gilt es mir nur zu verhindern. Mehr nicht mehr :smile:


    Gruß
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.733
    248
    1.177
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #14
    Das hab ich mitbekommen. Und für mich ist das nur ein weiteres Indiz dafür, dass sie dich verschaukelt.
    Denn wenn sie schon bei Blutungen zum Arzt rennt, sollte sie das nach einem Abort, wo der Arzt ihr den Termin noch angeordnet hat erst recht tun.

    Und das ist ein weiterer Hinweis darauf, dass sie nicht ehrlich ist/war.

    Hast du ihr denn man angedeutet, dass du ihre Geschichte anzweifelst?
    Denn einen Beweis dafür, dass eine SS bestand könnte sie dir liefern, wenn sie will. Jeder Patient hat Anspruch darauf, die Behandlungsnotizen ihres Arztes einzusehen und diese ggf. kopieren zu lassen. Ist ein etwas krasser Schritt, aber ich wollte es mal erwähnt haben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #15
    Hey @Mirella ,
    sie war wegen der Blutungen angeblich beim Arzt weil sie wissen wollte ob sie noch abtreiben muss.
    Natürlich weiß ich da nicht bei welchem Arzt, sonst hätte ich stumpf angerufen und nach ihr gefragt....
    Sie sagt, die Ärztin sagte dass es nur zu ihrer Gesundheit und zur Kontrolle ist. Und da sie das ja selbst bewerten kann...

    Klar habe ich ihr gesagt, dass das alles für mich etwas arg seltsam wirkt.... Folge: Heulkrämpfe, Beleidigungen, Vorwürfe, weglaufen, wiederkommen, Beleidigungen, Bedrohungen....
    Daher habe ich von dem Kurs mal abgewichen und werde gleich Schwangerschaftstests kaufen.
    Da sie später ohnehin hier aufschlägt können wir dann ja sicher gerne einen gemeinsam machen.
    Betrügen kann sie nur ohne Urin und mit Wasser, aber der wäre dann ja negativ. Also kein Gewinn.
    Und klar kann man die Akten einsehen und sicher auch kopieren. Aber bei der oben genannten Reaktion sehe ich da keine Chance. Zumal: Wenn ich den FA anrufe und sage, ich brauche dringend einen Termin und mein Partner (Oder kindsvater oder whatever) will mit werden die sicher nicht nur einen Termin in 10 Minuten haben..... Und sie ist gerade sogar in der Ecke und kann den wahrnehmen? Zufälle gibt es.....
    Gerade wenn der andere mehrfach den Wunsch äußert mit zu wollen....
    Sie sprach gestern von starker Blutung, müsste sie ja heute auch noch haben. Also wenn sie poppen will stinkt es schon wieder....


    Gruß
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.382
    398
    4.644
    Verliebt
    16 Januar 2016
    #16
    Ich denke doch das du aus der Nummer raus bist. Wenn sie so starke Blutungen hat, hat es sich auf jeden Fall erledigt und ist nicht mehr deine Sache und wars vermutlich nie.

    Und lass dich ja nicht mehr zu Sex mit dieser Person hinreißen, auch nicht mit fünffacher Verhütung
    Wie gesagt Kontakt komplett abbrechen.
    Gründe gibt es dafür ja reichlich.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #17
    Hey @Lollypoppy ,
    ob sie die hat sehe ich ja später.
    Wenn ja, fein. Wird noch nen Test gemacht und Ende aus, Mickey Maus.

    Und beim Rest bin ich bei dir. Nichts mit Sex oder irgendeinem Kontakt.
    Sobald die Sache clean ist wird eine freundliche Mail geschrieben und überall blockiert.
    So ein Irrenhaus braucht man(n) nicht....


    Gruß
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 150539
    Meistens hier zu finden
    1.705
    138
    517
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #18
    Off-Topic:
    Da kommt mir die Standpauke unserer ca. 60 järigen Sexual-Therapeutin in der Weiterbildung in den Sinn.
    "Jungs, es gibt nichts schöners, als ein nicht-gerissenes Kondom. Also wenn ihr auf NUmmer sicher gehen wollt: Gummi nach dem Sex mit Wasser füllen. Und um auf Sicher-Sicher zu gehen: Gummi danach nach Hause nehmen, wenn ihr schon Lümmel-Verstecken-Spielen wollt. Und sicher-sicher-sicher: Behaltet euren Lümmel bei euch!" Wir Mädels lachten uns schlapp und unsere Männer liefen alle Rot an. Die Dame nahm unverblühmt Worte in den Mund, die wir Jungen schon kaum über die Lippen bekamen. War n sehr cooler Workshop.


    @Ostwestfale Sie hat schon ein Kind? Hat sie das auch bei so ner Nummer bekommen? Wir hatten so ein "Exemplar" in unserem Freundeskreis. Sie liess sich 2 Kids anhängen von Vätern, die nichts davon wussten, weil sie Theater spielte mit denen und behauptete, sie hätte verhütet etc. So ein Mist ist einfach unfair.
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.733
    248
    1.177
    nicht angegeben
    16 Januar 2016
    #19
    Ja, nimm einen Test mit und erkundige dich vorher gut, wie die funktionieren.
    Denke aber nicht, dass sie schwanger ist (bzw. jemals war). Glaube eher, dass sie deine Reaktion testen wollte. Und als diese ihr nicht gefiel, hat sie sich das mit dem Abort ausgedacht. Klingt böse, aber ganz von der Hand zu weisen ist das nicht...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    549
    113
    61
    nicht angegeben
    17 Januar 2016
    #20
    Hey zusammen.
    @soft murmur :
    Nee, das Kind war mit ihrem Ex gewollt.
    Beide aber nicht weit genug gedacht und er zu dumm..... Und schon nahm das Elend seinen Lauf....

    @Mirella :
    Also sie hat in der Tat nachgebessert von ihrem Wissen da sie gemerkt hat, dass ich mich informiere.
    Ich habe gestern (wirklich aus Spaß) gesagt, das wir ja gewisse Dinge tun könnten.
    Aber nein, das geht nicht weil ihr Frauenarzt (er ist mal männlich, mal weiblich derzeit) gesagt hat, dass sie nach dem Abort mind 1-2 Wochen keinen Sex haben darf. Aha? Fiel ihr aber dann erst ein.
    Zudem hat sie Freitag morgen leichte Blutungen, dann war sie angeblich beim FA, gegen 17 Uhr kam Gewebe und gestern morgen war fast nichts mehr. Sie war von gestern mittag bis heute Morgen hier und hat nicht 1x das Tampon gewechselt....
    Jehova, ein Wunder?

    @all:
    Wie angekündigt waren wir gestern einkaufen und ich wollte dann die Tests mitnehmen.
    Da hat sie mehrfach versucht abzulenken bis ich sie in der Hand hatte.
    Der nächste Versuch war dann, dass sie nur einen und den billigsten kaufen wollte. Aber da ich zahle gab es zwei verschiedene und die teuersten.
    Zuhause kam der nächste Versuch mit "Ich pack sie ein und mach das dann Montag mal, ich sag dir was raus kam".
    Nö, nochmal der Block, wir machen das morgen früh lächelnd gemeinsam.
    Also hat sie heute morgen ein Glas aus dem Bad mitgebracht. Da sie ohne Dinge rein gegangen ist und dort nichts war muss es von ihr gewesen sein.
    Also Test gemacht:
    Analog:
    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/026pegcbzt861.jpg
    Digital:
    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/0297z8folw015.jpg

    Das sieht für mich beides Mal nach absolut unschwanger aus...
    Klar, ist nicht absolut sicher, aber lt. Packung nach Fälligkeit bei über 99 %.
    Das einzige, was mich beim digitalen wundert, ist die Tatsache, dass oben die Kästchen dennoch erkennbar sind, auch wenn sie schwarz gefüllt sind. Laut Packung müssten sie nicht sichtbar sein. Ist das bei euch auch so gewesen?
    Sind wir uns denn alle einig, dass beide Tests für nicht schwanger stehen?

    Wenn sie also nun noch schwanger sein will sollte sie das mit dem FA besprechen, aber da will sie nicht hin.
    Sie weiß es ja besser. Aber so what, ihr Ding. Ich sehe mich da sowas von raus :smile:



    Gruß
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten