Die Seite wird geladen...
  • User 127708
    Sehr bekannt hier
    1.700
    198
    827
    Single
    7 September 2018
    #1

    Sex mit der besten Freundin meiner Mitbewohnerin

    Grüß euch alle!

    heute wieder ein Problem von mir:
    Wie hier beschrieben (Alles über euren letzten Sex! II) hatte ich Sex mit der besten Freundin meiner Mitbewohnerin, mit der ich aber sehrsehr gut befreundet bin.

    Meine MB ist prinzipiell ein sehr schüchterner Mensch, hat erst nach der Schule und mit unserem Zusammenziehen zu sich gefunden und hat überhaupt kein Selbstbewusstsein. Ich liebe sie trzdm (freundschaftlich) über alles und wir sind ein perfekt passendes und eingespieltes Team.

    Mit Männern und Sex hat sie ebenfalls ihre Probleme, meine liberale Einstellung kann sie nicht gabz nachvollziehen, auch aufgrund dessen, dass sie noch keinerlei sexuelle Erfahrungen gemacht hat.
    Ihr fällt es oft schwer wenn wir im Freundeskreis in dieser Thematik uns unterhalten, weil sie nichts dazu beitragen kann und oft das Gefühl hat, sich da ausgeschlossen zu fühlen.
    Das würde sie selbst nie zugeben aber wir kennen sie gut genug und wissen, dass dem so ist.

    Vor einem Jahr kam mein bester Freund mit einer ihrer besten Freundinnen zusammen, was für sie ein schwerer Knacks war und ist.
    Sie hatte beiden vorher gesagt, dass sie bitte voneinander lassen sollen und hatte auch selbst nicht nur freundschaftliche Gefühle für ihn.
    Dass diese beiden jetzt oft viel Zeit zu zweit verbringen und wir da außen vor aind ist natürlich unschön und auch ich finde es nicht immer toll;
    für sie ist es aber schrecklich und sie leidet sehr darunter, sie hat das Gefühl auch ein bisschen ihre besten Freunde nehmen sich ihr gegenseitig weg.

    Ihre beste Freundin war ein Jahr in „Down Under“, washalb ich sie garnicht kannte, als wir zusammengezogen sind. Meine MB hat viel von ihr erzählt und gesagt, dass wir uns ja super verstehen würden und die auch so tickt wie ich.
    Ind er Tat habe ich schon gemerkt, ohne sie jemals getroffen zu haben, dass wir sexuell beide sehr offen sind, die selben Ansichten haben und das gut passen könnte.
    Meine MB meinte jedoch zu uns beiden unabhängig voneinander wir sind tabu und sie möchte das nicht und hat Angst davor, wenn wir iwas anfangen würden.

    Als ihre BF aus NZL zurückkam und wir uns getroffen haben hat es ziemlich schnell gefunkt; nicht gefühlstechnisch, sondern auf sexueller Ebene und unseren Ansichten.
    Kurz gesagt, als meine MB drei Tage im Urlaub war kam sie zu mir, hat übernachtet und wir hatten Sex, der genau so war wie ausgemalt, nämlich sehr gut.

    Schnell ist uns natürlich die Problematik bewusst geworden in der wir nun stecken:
    Der MB alles beichten oder erstmal für uns behalten? Wir haben uns für zweiteres entschieden, denn für uns ist das nur Sex, auf keinen fall mehr und wir können auch ganz normal etwas machen, ohne Sex oder dass es komisch ist.
    Das ist nämlich die größte Angst meiner MB, dass ihre BF dann lieber zu mir kommt als zu ihr, dass wir uns zerstreiten, dass wir zusammen kommen oder so; was aber alles nicht der Falls ein wird in naher Zukunft!

    Inzwischen merkt sie aber natürlich, dass wir uns gut verstehen, mag es nicht, dass wir auch unabhängig von ihr Kontakt über Whatsapp, snapchat, etc haben.
    Auch dass ich von ihrer BF zum Geburtstag mit eingeladen wurde ist ihr ganz sauer aufgestoßen.
    Nun war heute das erste Mal, dass sie sich wirklich offen darüber beschwert hat, dass ihre BF mir einen Snap aus Urlaub geschickt hat, meiner MB aber nicht.

    Wir sind jetzt natürlich immer mehr gefangen, zwischen ihr sagen; was einen großen Streit oder Vertrauensbruch bedeuten könnte;
    oder einfach weiter verheimlichen, was wsl für alle die einfachste Möglichkeit wäre.
    Wenn sie es dann aber erfährt, wird sie sagen dass wir sie hintergangen haben, was ja teilweise irgendwie auch richtig ist.

    Ihre BF und ich sehen aber ehrlich gesagt auch nicht ganz ein, warum wir auch gelegentlichen, gut passenden uns Spaß machenden Sex, der objektiv niemanden beeinflusst verzichten sollten, wenn wir grade jemanden gefunden haben mit dem es so passt; weil eine Freundin das nicht möchte und da Probleme hat?

    Ich würde euch um euren ganz ehelichen Rat bitten, denn genau das erhoffe ich mir hieraus.
    Alle Ansichten, mögen sie noch so zu meinem Nachteil oder meinen Ungunsten sein sind genauso erwünscht wie vollste Unterstützung, ich weiß ehrlich nicht weiter, ihre BF auch nicht..

    Grüße
    Mäuschen
     
    • Lieb Lieb x 3
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    2.409
    138
    753
    in einer Beziehung
    7 September 2018
    #2
    Also:
    Dass es ihr sauer aufstößt, wenn ihr auch Kontakt habt, kann ich mit ihrer "Vorerfahrung" gut verstehen.
    Es ist aber trotzdem mMn absolut unberechtigt.

    Sie kann ihren Freunden schlicht und einfach nicht vorschreiben, wenn sie zu mögen haben, und mit wem ihr Sex habt geht sie schonmal gar nichts an, erst recht nicht kann sie euch da rein reden.

    Ich würde das einfach mal machen und laufen lassen, vor allem, wenn es für euch eh nichts festes ist.

    Wenn sie sich nochmal beschwert solltet ihr (oder derjenige eben) sie in die Schranken weisen, dass das eurer Ding ist und sie froh sein sollte, dass ihr euch versteht so wie sie es prophezeit hat.
    Das würde ich aber auf jeden Fall auch mit der Freundin ansprechen.
    Liest sie hier mit?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 11
  • SoulOfCinder
    Beiträge füllen Bücher
    604
    228
    880
    nicht angegeben
    7 September 2018
    #3
    Ich persönlich finde, dass deine MB ihre Probleme und Defizite zu euren macht. Ich meine, sie ist "nur" eine Freundin und jetzt schon eifersüchtig? Es ist euer gutes Recht zu vögeln wie ihr lustig seid und ich finde, das kann ruhig unter euch bleiben. Ein Gentleman genießt und schweigt, oder wie sagt man so schön? Und solange auch nur ihr beiden davon wisst und keiner sich verplappert wird deine MB da ja auch keinen Wind von kriegen.

    Alleine auf freundschaftlicher Basis stelle ich mir das irgendwie kompliziert vor. Wie wäre sie denn drauf, wenn eure Freundin plötzlich wieder einen Freund hat UND du dann auch noch eine Freundin? Will sie euch dann auch zu sich zitieren und festlegen, dass nicht nur untereinander sondern auch mit allen anderen Menschen nichts zu laufen hat, damit sie selbst nicht zu kurz kommt?
    Nicht cool die Einstellung der Dame...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 11
  • User 127708
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.700
    198
    827
    Single
    7 September 2018
    #4
    Nein, aus meinem Privatleben weiß keiner von hier und es liest auch keiner mit.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 7 September 2018 ---
    Vielen Dank schonmal an euch zwei, ich habe das nml genau so mir auch gedacht.
    Sie hat auch Spaß gemacht ala „Hey jetzt war ich eine Woche nicht da, da hättet ihr beiden euch ja super vergnügen können! :link:
    Aber nicht weil sie hören wollte ja so wars, sondern weil sie hören wollte dass sowas nicht passiert ist.
    Wir haben darauf garnichts gesagt.

    ich bin ein bisschen ebeuhigt, dass ihr es in Ordnung findet, das laufen zu lassen ohne ihr etwas zu sagen.
    Solange sie nicht explizit fragt, lügen wir sie ja nicht an.
    Und wenn die BF und ich normal miteinander umgehen und die MB nichg beeinflussen denke ich mir, dass es das beste für die Gesamtsituation ist, nichts zu sagen.
     
  • montagfreitag
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    113
    58
    nicht angegeben
    7 September 2018
    #5
    Das sehe ich ähnlich.

    In gewisser Weise (was die Nicht-Erfahrung im Sexuellen und damit das Nicht-Teilhaben bei Gesprächen angeht) kann ich mich sogar in die Lage deiner MB versetzen. Warum sie deshalb jetzt aber versucht, euch den (sexuellen) Kontakt zu verbieten, ist mir nicht ganz schlüssig. Sinnvoller - auch in ihrem eigenen Interesse - wäre es doch, dieses Thema anzugehen:
    Also nicht falsch verstehen: Dass dein bester Freund mit einer ihrer besten Freundinnen zusammen ist, obwohl sie für ihn auch Gefühle hat(te) (?), ist sicher absolut blöd gelaufen für sie. Nichtsdestotrotz hat das ja nichts mit dir und ihrer besten Freundin zu tun, zumal es da ja "nur" um Sex und nicht um Gefühle geht.

    Ich bin auch pro Laufen lassen ohne was zu sagen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 133315
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    992
    178
    476
    offene Beziehung
    7 September 2018
    #6
    Off-Topic:
    Wird das jetzt die Sommercamp-Beratungsrunde? :grin:


    Kommt drauf an wie du dich damit fühlst. Wenn du kein Problem damit hast sie evtl anzulügen und ihr das auf Dauer zu verheimlichen würde ich das "Beichten" auch sein lassen.

    Ich sehe das auch so wie wild_rose Rose und Forsaken . Sie kanm euch den Kontakt oder den Umgang ja nicht verbieten, was ich auch ziemlich kindisch finde.
    Wenn sie jetzt schon so eifersüchtig ist, wie wird das dann später werden, wenn sie es weiß?
    Stellt sich nur die Frage wie sie reagiert, wenn sie es irgendwann herausfindet.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 113006
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.564
    348
    3.881
    nicht angegeben
    7 September 2018
    #7
    Off-Topic:
    :tongue:

    Prinzipiell gebe ich dem Rest hier schon recht, dass ihr Beide machen könnt, was ihr wollt. Andererseits finde ich, wenn es nur um Sex geht, ob es dann so wichtig ist, dass du deinen Schwängel überall rein hältst. :ninja: Gerade weil du mit ihr zusammenwohnst. Mir wäre es den Stress, der daraus im Zusammenleben entsteht, gar nicht wert.

    Wenn du es schon verheimlichen willst, dann streu bitte nicht noch Salz in die Wunde, indem du ihr beispielsweise vom Snap aus dem Urlaub erzählst. Oder woher sonst weiß sie das? Verheimlichen wird halt auch unheimlich anstrengend, wenn ihr zusammenwohnt.

    Dass deine beste Freundin auf dich steht, ist ausgeschlossen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Witzig Witzig x 2
  • Sun am See
    Sun am See (24)
    Meistens hier zu finden
    442
    128
    143
    offene Beziehung
    7 September 2018
    #8
    Hm an sich ist es euer Ding, keine Frage. Sie kann euch weder vorschreiben mit wem ihr euch gut versteht, noch mit wem ihr Sex habt. Aber ich kann auch verstehen, dass sie sich ausgeschlossen fühlen würde, wenn ihr jetzt nur noch zusammen hängen würdet. Aber das scheint ja zumindest momentan nicht der Fall zu sein.
    Erzählen würde ich es ihr allerdings schon, weil ihr ihr beide Nahe steht. Zumindest ich wäre sauer, wenn ich das irgendwann zufällig oder über wen anders herausbekommen würde.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.438
    598
    6.028
    Single
    7 September 2018
    #9
    Ich finde ihr Verhalten da auch nicht ganz OK, sie scheint da schon ein paar Komplexe zu haben, die sie auf ihrem Umfeld ablädt. Das ändert aber nichts daran, dass sie dir als Mensch sehr wichtig ist, und alleine deshalb solltest du ihre Befindlichkeiten nicht einfach abtun.

    An deiner Stelle würde ich vermutlich schweigen über das was war, es aber auch nicht wiederholen.

    Vor allem aber würde ich mich eines fragen: Wenn es irgendwann raus kommt, würdest du deiner Mitbewohnerin dann ins Gesicht schauen und es ihr ohne Scham erklären können? Oder hättest du dann ein schlechtes Gewissen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.472
    108
    400
    in einer Beziehung
    7 September 2018
    #10
    Wo die "Liebe" hinfällt, da sucht sie sich auch ihren Weg. Auch wenn es bei euch anscheinend noch keine echte Liebe ist.

    Glaubst du, dass ihr wirklich glücklich werden könntet, wenn ihr "bloss wegen der MB" euren Kontakt einschränkt? Wohl kaum.
    Das wird auf Dauer nicht funktionieren, der Stress immerhalb eurer WG wird in dem Falle und höchst wahrscheinlich ausbrechen.
    So oder so.

    Ich glaube , dass eine unverbindliche Beziehung zu einer schüchternen, unerfahrenen Person, zumal auch noch MB, eh immer ein Eifersuchts- Problemfaktor birgt. Hier hättest du event. sonsibler und vorsichtiger sein können. Meine Meinung.
    Kann gut sein, dass die WG und eure Freundschaft an dem Thema langfristig zerbrechen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2018
  • Damian
    Doctor How
    8.484
    598
    7.599
    Verheiratet
    7 September 2018
    #11
    Ich finde es wurde schon fast alles gesagt, weshalb das hier eher eine Zusammenfassung wird:

    Dein Sexualleben geht niemanden etwas an. Du kannst darüber reden wenn du willst, du hast aber absolut das Recht auch darüber zu schweigen, genau wie ihre Freundin.
    So viel erstmal zur grauen Theorie.

    In der Praxis sieht es aber auch nicht viel anders aus. Ihr seid 3 Menschen, die allesamt keine Beziehung miteinander führen. Ihr habt alle Freiheiten, die man dabei hat, jeder von euch! Wenn einer freiwillig damit anfängt sich wegen der Ängste einer anderen einzuschränken, dann ist das ungesund und hat mit Freundschaft nicht mehr viel zu tun. So nett das klingen mag, wenn man "Rücksicht" nimmt oder dann doch bitte des Sex lassen soll, weil es ist ja nur Sex und die arme Kleine Mitbewohnerin kann doch nicht anders. Es ist nicht nur so, dass sie das nichts angeht..es wäre sogar für sie schädlich, wenn ihr euer Leben nach ihren Ängsten ausrichtet, denn dann hat sie eine Krücke und muss ihre Ängste nicht adressieren.
    Am Ende wird es jegliche freundschaftlichen Gefühle abtöten...und mal ganz ehrlich...es hat schon angefangen zu erodieren, oder?
    Diese Freundin hat dir Bilder aus dem Urlaub geschickt...nicht weil sie absichtlich ihre Freundin hintergehen will und du hast überhaupt keine Lust mit ihr darüber zu diskutieren. Ein gewisser Abstand ist also schon da. In ihren Augen vielleicht auch, weil sie vermutet, dass du etwas mit ihrer Freundin angefangen hast und / oder anfängst.

    Das würde ich der MB auch mal sagen. Jedes Mal, wenn sie sich direkt oder auch nur inderekt (Fluntsch ziehen, kleine Sticheleien, etc.) einmischt und bestimmen will wer mit wem darf, werden sich die Leute um sie herum weiter entfernen. Es liegt nicht daran, dass die anderen zusammengekommen sind oder nur vögeln oder befreundet sind oder zusammen Holzboote schnitzen. Es liegt daran wie SIE sich anderen Personen gegenüber verhält. Außerdem würde sie mit ziemlicher Sicherhet niemals Rücksicht nehmen, wenn sich bei ihr romantische Gefühle einstellen würden.

    Daraus würde ich folgende Handlungen ableiten:
    • wenn sie stichtelt / bestimmt / irgendwas in die Richtung "das will ich nicht" sagt, gleich ruhig und bestimmt sagen, dass sie das lassen soll, weil sie sonst alle um sich herum vertreibt und dass sie kein Anrecht darauf hat
    • Wenn sie euch konfrontieren will, ihr sagen, dass es sie nichts angeht ob ihr eure Geschlichtsteile ineinander steckt und sie darauf jetzt erst recht keine Antwort bekommen wird
    • Sonst einfach weiter machen...es lohnt einfach nicht sich für die Probleme anderer Menschen einzuschränken
     
    • Hilfreich Hilfreich x 12
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 127708
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.700
    198
    827
    Single
    7 September 2018
    #12
    Ganz genau das ist das Problem.
    Ich vermute, egal wie wir uns entscheiden wirds immer nicht einfach.

    Grundsätzlich nein.
    Es geht diesmal tatsächlich nicht um überall, sondern dass ihre BF und ich einfach in bestimmten Ansichten völlig identisch sind und und perfekt ergänzen, was auch eher selten ist.
    Wenns einmal gewesen wäre, mittelmäßig und man mit der auch nicht reden kann wäre das sofort wieder rum.

    Ja das weiß ich auch nicht.
    Ich vermute halt, dass sie irgendein Bild vom Essen gesehen hat, oder ich ein Bild von uns gemacht hab und sie gefragt hat an wen es geht.
    Ist ja auch okay wenn sie drauf ist, und ich dann eben meinte, ich würde es ihrer BF schicken, die hat mir auch was geschickt oder so.
    So irgendwie muss das (völlig beiläufig) gewesen sein.

    Da würde ich eigentlich eine Garantie drauf geben, ja.

    Das frage ich mich auch.
    Eig war der Plan wenn es rauskommt, dann erklären wir ihr das nach dem Motto;
    „Schau, wir haben es jetzt schon so undso lang so gehalten, wir haben es dir nicht erzählt, weil wir dich nicht beeinflussen wollten.
    Und es ist ja auch so, dass sich dadurch jetzt nichts veründert hat!“
    Ob das dann zu einer vollen Akzeptanz ihrerseits führt weiss ich nicht, aber es erschien uns die sinnvollste Verfahrensweise.

    Gut, dass das auch einer sagt;
    ich hatte schon Angst, ich wäre da mega egoistisch weil ich das so sehe.. :grin:
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.438
    598
    6.028
    Single
    7 September 2018
    #13
    Ich denke das beste ist es, allgemein gesprochen, unsinnige Ansprüche von Anfang an zurück zu weisen. Wenn sie Erwartungen stellt wer mit wem darf und wer nicht gleich klar stellen, dass sie das nicht zu entscheiden hat.

    Dann hat man auch gar nicht erst die Zwickmühle, ob man jetzt einen geschätzten Menschen hintergeht. Sie hat eine ehrliche Ansage, mit der sie natürlich entsprechend umgehen muss, und wenn das ein Problem darstellt dann liegen immerhin die Karten auf den Tisch (damit meine ich nicht die Karten "wir haben Sex", sondern "das ist unsere Sache").
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.484
    598
    7.599
    Verheiratet
    7 September 2018
    #14
    Das klingt schon wieder entschuldigend und schon fast wieder wie ein Schuldeingeständnis. Ich würde gar nicht so viel drumrum erklären und versuchen sie da aufzufangen...denn wann du anfängst zu erklären warum das doch alles nichts ausmacht, wird sie Gründe finden, weswegen sie das anders sieht...und wenn es das eine Foto vom Mittagessen aus dem Urlaub ist, wie wird etwas finden!
    Ich würde ihr schlichtweg sagen, dass du ihr nicht sagen wirst mit wem du Sex hast, egal wem und deswegen wirst du auch in diesem Fall weder "ja" noch "nein" sagen.

    Sie hat doch auch schon versucht ihren anderen Freunden eine Beziehung zu verbieten...hätte die beiden wirklich ihr Glück opfern sollen, nur weil sie Ängste hat?
    Das funktioniert so einfach nicht...man ist deshalb nicht automatisch egoistisch...sie ist es viel eher. Sie erwartet, dass sich alle ihren Ängsten zu fügen haben! Da kann man nur hoffen, dass ihr erster Freund sehr viel Geduld mitbringt, denn der Zahn sollte ihr gezogen werden...zu ihrem eigenen Besten.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • kinkyvanilla
    0
    7 September 2018
    #15
    Klingt so als müsste sich deine Mitbewohnerin mal den Stock aus'm Arsch ziehen... Nur weil's bei ihr selbst nicht so läuft wie sie sich das vorstellt, kann man anderen doch nicht vorschreiben mit wem oder mit wem nicht sie was anfangen dürfen? :grin:

    Ich wundere mich ehrlich gesagt, dass das bei euch im Freundeskreis nicht schon mal zur Sprache gekommen ist. Sie scheint frustriert zu sein dass sie keine Erfahrungen sammelt und fühlt sich deswegen benachteiligt. Dieser Frust ist anscheinend so groß dass sie es an ihren Freunden auslässt und das kann's ja nicht sein. Vielleicht solltest du ihr mal ein Date organisieren um die Lage zu entspannen? :grin:
     
    • Witzig Witzig x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 127708
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.700
    198
    827
    Single
    7 September 2018
    #16
    Ich glaube frustriert, dass sie keine Erfahrungen sammelt stimmt nur teils, sie ist eher frustriert, dass sie nicht mitreden kann, und sich dadurch in gewisser Weise manchmal ausgeschlossen fühlt.
    Sonst wären ihr die Erfahrungen glaubich egal.

    Das mit den Dates..
    Ist ja nicht so, dass sie unbegehrt ist, an ihr haben glaubich mehr Männer Interesse als Frauen an mir :tentakel:
    Aber die hat sie alle sofort abgewiesen :grin:
     
    • Witzig Witzig x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • kinkyvanilla
    0
    7 September 2018
    #17
    Aber nur weil sie nicht "mitreden" kann, heißt das doch nicht dass ihr sie ausschließt oder plötzlich nichts mehr mit ihr unternehmen würdet. Vielleicht sollte man ihr das nochmal deutlich machen, also so ganz grundsätzlich. :zwinker:

    Komisch, woran liegen die Abweisungen? Zu hohe Ansprüche? :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.484
    598
    7.599
    Verheiratet
    7 September 2018
    #18
    Ich glaube nicht, dass das was mit Frust zu tun hat...das ist Angst...Verlustangst und generelle Angst davor verletzt zu werden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.753
    548
    5.048
    Single
    7 September 2018
    #19
    Mir wäre eure gesamte Konstellation da viiiieeel zu anstrengend und zu viel Drama for nothing. Ist doch letztlich so ein Dingen, wo man immer irgendwie verliert. Auf Dauer scheint mir deine MB so ein Mensch zu sein, wo man immer in Drama reingezogen wird wenn man ihr zu Nahe ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
    • Interessant Interessant x 1
  • kinkyvanilla
    0
    7 September 2018
    #20
    Off-Topic:
    auch gut möglich. Ist ja aber letztlich fast egal, sie hat auf jeden Fall nen gewissen Knacks. :grin: ohne das böse zu meinen, den haben wir wohl alle :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Die Seite wird geladen...

    jetzt kostenlos registrieren und hier antworten