Die Seite wird geladen...
  • 11 März 2019
    #1

    Sind beschnittene Männer so ungewöhnlich?

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte einfach mal eine Meinung haben. Lese schon lange mit...

    Ich (32) war gerade mit meinem Schwager (28) in einer großen Sauna-Therme zum Entspannen.

    Wir saßen vor dem Aufguss im Whirlpool und warteten auf den Einlass in die Sauna.

    Mit im Becken waren zwei jüngere Studentinnen, die sich über ihr Studium unterhielten.

    Ich bin beschnitten (radikal), aber gehe damit normal um.

    Wir verließen das Becken und ich merkte schon, wie die beiden über mich geredet haben. Später gingen sie an uns vorbei und ich habe gehört, wie die eine im Fußbad sagte: „Das war der Beschnittene“.

    Ist das denn so ungewöhnlich im Jahre 2019? Das ist doch ganz normal mittlerweile.

    Was sind eure Meinungen?

    Ich will keine Diskussion entfachen über beschnitten/unbeschnitten.

    Mich interessiert nur, ob das so ungewöhnlich ist...

    Danke!
     
  • User 129180
    Beiträge füllen Bücher
    1.081
    248
    1.097
    vergeben und glücklich
    11 März 2019
    #2
    Ich denke nicht, dass es irgendwas besonderes ist. Kenne auch niemanden der darüber wirklich redet wenn er jemanden sieht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 91095
    Team-Alumni
    8.419
    598
    8.968
    nicht angegeben
    11 März 2019
    #3
    Ich glaube, hierzulande ist es eher ungewöhnlich. Zumindest für Frauen. Beschnittene Männer sind hier vermutlich meistens aus religiösen Gründen beschnitten. Und diese Männer sieht frau dann auch nicht in öffentlichen Räumlichkeiten.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • sehe ich anders sehe ich anders x 3
  • User 71335
    User 71335 (51)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.495
    398
    4.809
    Verliebt
    11 März 2019
    #4
    Ja wie will man zwei nackte Menschen in einer Beschreibung unterscheiden?
    Normal hätte sie wohl gesagt, "das ist der im blauen Oberteil":grin:

    Nein besonders ist das nicht und meist erkennt man das als Frsu nicht mal so im Whirlpool oder vorübergehen.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 11 März 2019 ---
    Ist das so?
    Ich kenne ziemlich viele Männer, die beschnitten sind und nicht ein einziger aus religiösen Gründen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 8
  • User 98820
    Sehr bekannt hier
    643
    178
    500
    Single
    11 März 2019
    #5
    Groß/klein, dick/dünn, muskulös/hemdig, lange/kurze Behaarung, viel/wenig Behaarung, Vollbart/whatever, ...

    Alles irgendwie leichter zu erfassen als der Zustand der Vorhaut. Vielleicht sieht die ja beim TS so auffällig aus?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 91827
    Beiträge füllen Bücher
    2.031
    248
    1.277
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #6
    Eher ungewöhnlich, aber nicht komplett selten.
    Ich kenne vielleicht sechs Männer, die beschnitten sind - frage aber selbstverständlich auch nicht jeden, wie es denn um seine Nudelhaut steht.
     
    • Witzig Witzig x 4
  • User 158338
    Sorgt für Gesprächsstoff
    42
    33
    6
    Single
    12 März 2019
    #7
    Ich kenne keinen beschnittenen Mann und hab auch noch nie welche in der Sauna gesehn. So auffällig drüber reden würde ich wohl trotzdem nicht.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 91095
    Team-Alumni
    8.419
    598
    8.968
    nicht angegeben
    12 März 2019
    #8
    Interessant. Aus welchen Gründen denn? Ich kenne es nur so, dass man es sonst aus medizinischen Gründen machen lässt. Und das ist natürlich ne Minderheit.
     
  • frances
    frances (24)
    Ist noch neu hier
    7
    3
    1
    nicht angegeben
    12 März 2019
    #9
    Mein momentaner Partner ist beschnitten, hat aber, als ich nachgefragt habe warum und wieso ziemlich entschieden abgeblock, wollte nicht darüber reden. Es schien ihm unheimlich unangenehm zu sein, dass ich ihn darauf angesprochen hatte.
    Kann man(n) mir erklären warum? Beschneidet es Männer im wahrsten Sinn des Wortes in ihrer vermeintlichen Männlichkeit? Oder kann es tiefer schürfende gesundheitliche Gründe haben über die man im Nachhinein nicht reden will?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2019
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.172
    548
    5.643
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #10
    Ich hab auch schon viele unbeschnittene Penisse gesehen. Ist für mich jetzt nichts besonderes, aber ich gucke da auch nur kurz hin, nackte, fremde Menschen sind für mich primär erst mal Fleischklopse. :grin:

    Es gibt auch Männer, die machen das 'rein aus optischen Merkmalen oder damit sie länger den Reizen widerstehen können. Dafür muss nicht immer eine Phimose vorherrschen. Mein Mann ist dem entkommen, der musste seine Vorhaut als Kleinkind einfach immer fleißig dehnen, damit sein Zipfel erhalten bleibt.

    Ungewöhnlich finde ich das ganz und gar nicht. Und es gibt ja viele Frauen, die auf beschnittene Männer stehen, genau so wie es welche gibt, die die Vorhaut mögen. :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Anila23123
    Anila23123 (25)
    Öfters im Forum
    712
    68
    170
    nicht angegeben
    12 März 2019
    #11
    Ist nicht ungewöhnlich. Ob nun aus kulturell-religiösen oder gesundheitlichen Gründen oder weil man sich selber bewusst dafür entscheidet. Es gibt verschiedene Gründe und ich denke die Anzahl beschnittener Männer ist nicht so gering. Ich glaube nicht, dass da ein großer Zusammenhang besteht in welcher Zeit wir leben. Kann aber sein, dass die Zahl im 21. Jh etwas zugenommen hat. Das weiß ich nicht.

    Ich selber hatte einmal einen beschnittenen Mann im Bett und das ist der einzige beschnitten Penis den ich gesehen habe bis jetzt. Aber ich war nicht besonders überrascht oder so. Es wäre auch kein Thema über das ich mich mit einer Freundin auslassen würde.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 1
  • User 71335
    User 71335 (51)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.495
    398
    4.809
    Verliebt
    12 März 2019
    #12
    Medizinische oder aus "hygienischen" Gründen ist sogar in meiner Generation nicht selten.
    Meine Affäre wurde ganz spontan von seiner Tante (zumindest war sie Ärztin:rolleyes:), noch auf der Wöchnerinnenstation auf die ganz fixe Art Beschnitten:what:, man mag sich das gar nicht vorstellen. Er weiß das natürlich nur aus Erzählungen. Und das waren auch keine Einzelfälle, da war man in den 60ern nicht zimperlich und hatte es gern praktisch und ordentlich und sauber.
    Ein Kind hatte da kein Fürsprecher.

    Auch Erwachsene Männer ließen sich da noch oft bewusst beschneiden, eben weil das in ihrer Kindheit, im 3. Reich undenkbar war, selbst wenn es nötig gewesen wäre.

    Ich erinnere mich aber auch, das ich damals mit meinem Erstgeborenem zu einer OP am Kopf in der Uniklinik war, war meiner das einzige Kind, dass was anderes gemacht bekommen hat, alle anderen 20-30 Jungs und darunter die wenigsten Muslime (was bei der Bevölkerungstruktur in der Großstadt echt erstaunlich ist) wurden beschnitten. Auch so im Spielkreis und Kindergartenumfeld war das Gang und Gebe, wegen angeblicher Phimose (natürlich in einem Alter, wo sich das sowiso noch ändert).
    Muss man aber dazu sagen, dass das in den 90ern und Anfang der 2000er gefühlt eine Modediagnose von Kinderärzten war, ich weiß nicht, ob das immer noch so ist, wenn man mit einem kleinen Jungen zu einer U war, wurde einem das damals massiv nahegelegt.
    Mein Kinderarzt war da zum Glück entspannter.

    Es sind also über Jahrzehnte betrachtet einfach Modewellen in der Medizin. Sowas kann man ja auch bei Mandel-Ops beobachten. Da haben ganze Jahrgänge sinnlos ihre Mandeln entfernt bekommen.:rolleyes:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Interessant Interessant x 3
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.753
    548
    5.049
    Single
    12 März 2019
    #13
    Ich glaube so besonders selten sind die medizinischen Gründe da auch nicht. Bis vor wenigen Jahren hat man da doch auch selten erstmal versucht irgendwie zu denen sondern einfach ab das Dingen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.476
    348
    2.672
    Verlobt
    12 März 2019
    #14
    Ich glaube nicht, dass es ungewöhnlich ist, habe selbst aber nur einen beschnittenen Penis gesehen im Leben.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (47)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    192
    28
    73
    Verliebt
    12 März 2019
    #15
    ich habe einen Kollegen, der musste seinen Sohn beschneiden, weil der immer wieder Entzündungen hatte - da war anscheinend alles so eng, dass das Zurückziehen fast gar nicht ging.
    Also medizinischer Grund - der Sohn war 6 Jahre.

    Mein Ex hat es mit ca. 22 gemacht, weil er beim Sex schmerzen hatte - und dann kam die Erkenntnis, dass sollte gar nicht weh tun :whoot:

    Und noch ein Kollege hat es gemacht, als er sexuell aktiv wurde. Die haben es bei der Selbstbefriedigung, anscheinend umgehen können und erst beim gV wurde klar, dass sollte so nicht sein.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 91827
    Beiträge füllen Bücher
    2.031
    248
    1.277
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #16
    Ich war zwar nicht gemeint, aber ich hab noch ein bisschen Senf übrig...

    Alle aus med. Gründen, bis auf einer, der ist von seiner väterlichen Seite Amerikaner und ist dementsprechend beschnitten "weil man das so macht".
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.472
    108
    400
    in einer Beziehung
    12 März 2019
    #17
    Ja in der Tat.
    Zumindest ich bin schon was ganz besonderes:tongue: ...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 12 März 2019 ---
    Ich denke weltweit gesehen ist ein Grossteil aller Männer beschnitten.
    Und das bei weitem nicht nur aus religiösen Gründen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Giulio
    Giulio (29)
    Ist noch neu hier
    71
    8
    11
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #18
    Nein, ich denke es war wohl wegen einer Phimose, und manchen Männern ist es unangenehm dass ihr Körper eben diesen „Makel“ hatte, den sie womöglich noch vererben.

    Es hat sicher nichts mit „ungewöhnlich im Jahr 2019“ zu tun, Beschneidungen gibt es ja schon seit Jahrtausenden. „Normal“ so wie du es sagst würde ich es dennoch nicht bezeichnen, der Trend geht ja auch eher weg von Beschneidungen (in Europa war es eh seit jeher weniger verbreitet, aber in den USA ist tatsächlich fast jeder Mann beschnitten). Wenn es nicht medizinisch notwendig ist, wozu sollte Mann es dan tun?? Wenn jemand es aus relegiösen Gründen macht, dann bitte aus eigenem Wunsch ab 18, aber nicht die Eltern entscheiden lassen.
     
  • Themenstarter Updates: Danke euch!
    12 März 2019
    #19
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Also ich finde nicht, dass es ungewöhnlich ist in Deutschland. Vieles ändert sich auch im Laufe der Zeit.

    Wenn mir so etwas nochmal widerfährt, spreche ich diejenige/n einfach freundlich drauf an:smile:

    Ich persönlich habe mich mit 22 dazu entschieden mich beschneiden zu lassen. Ich hatte eine lange Vorhaut, die auch im errigierten Zustand nicht über die Eichel ging. Das war beim Sex und bei anderen Aktivitäten unangenehm und tat teilweise auch weh, weil es eine beginnende Phimose gab.

    Heute bin ich froh, dass ich mich damals so entschieden habe. Ich fühle mich wohler in meinem Körper.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 12 März 2019 ---
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Also ich finde nicht, dass es ungewöhnlich ist in Deutschland. Vieles ändert sich auch im Laufe der Zeit.

    Wenn mir so etwas nochmal widerfährt, spreche ich diejenige/n einfach freundlich drauf an:smile:

    Ich persönlich habe mich mit 22 dazu entschieden mich beschneiden zu lassen. Ich hatte eine lange Vorhaut, die auch im errigierten Zustand nicht über die Eichel ging. Das war beim Sex und bei anderen Aktivitäten unangenehm und tat teilweise auch weh, weil es eine beginnende Phimose gab.

    Heute bin ich froh, dass ich mich damals so entschieden habe. Ich fühle mich wohler in meinem Körper.
     
  • User 64931
    User 64931 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    758
    113
    86
    Verheiratet
    12 März 2019
    #20
    Also wenn ich mal in die Sauna gehe, ist (grob gerechnet) vielleicht jeder 4./5. beschnitten. Ich würde vermuten, die meisten von denen sind nicht aus religiösen Gründen beschnitten.
    Auch zu Schulzeit war das "normal" - meine Kumples waren beschnitten - nicht aus religiösen Gründen - es waren alles Christen. Ich war der einzige mit Vorhaut ¯\_(ツ)_/¯
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Die Seite wird geladen...

    jetzt kostenlos registrieren und hier antworten