Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #1

    Unlust und Aggresivität nach Abtreibung

    hallo zusammen

    ich bin seit fast einem Jahr mit meiner Freundin zusammen, anfangs war alles super, und ich meine super...zum ersten mal in meinem leben fühlte ich mich richtig gut aufgehoben...

    wir hatten sehr viel sex und es war für uns beide wunderschön. aufeinmal wurde die laune immer schlechter, dass ging wochen lang so- sie war schwanger.

    dann kam der absolute tiefpunkt, sie isolierte sich total von mir, führte eine Abtreibung durch, ich durfte bei keinem gesräch oder arztbesuch dabei sein- sie wollte dass ich auszog.

    einen Tag nach der Abtreibung war alles wie ausgewechselt!
    sie meinte, sie wüsse auch nicht was mit ihr los war-und sie liebt mich und hin und her.
    klingt eigentlich gut.
    wir sprachen über sex, den sie ja nicht haben durfte-wegen der abtreibung aber sie sagte sie freue sich schon wenn die zwei wochen rum sind-gut dachte ich mir.
    nach den zwei wochen hat sie wieder den nuvaring genommen, und mir erzählt dass sie jetzt drei wochen kein sex haben dürfte.aber sie freu sich schon wenn die drei wochen rum sind.
    nach den drei wochen bekam sie eine zyste am eierstock, die wurde dann behandelt-also kein sex....aber sie freue sich schon wenn das alles rum ist.
    und so kommt eins zum anderen- mal nicht geduscht mal zu kalt mal zu warm mal ihre periode usw usw...
    wenn ich sie darauf anspreche ob sie noch sex mit mir haben will meinte sie nur ja klar...ABER: und dann kamen wieder irgendwelche ausreden. dass ganze geht seit 4 monaten so....
    ich weiß nicht was ich machen soll!
    ich liebe sie und sie liebt mich, zumindest sagt sie dass. aber ich darf sie nicht anfassen...
    ich weiß nicht wie dass enden soll, habe keine lust mehr darauf....
    zur zeit ist sie super aggressiv, jeder satz den man sagt ist falsch. man kann es ihr nicht rechtmachen, zumindest weiß ich nicht wie!

    kann mir irgendjemand helfen??

    danke schonmal.

    PS falls irgendjemand denkt dass diese abtreibung spurlos an mir vorübergegengen ist, der irrt sich. ich werde dieses buch nie zuschlagen können. es wäre auch mein kind gewesen.....ich kann nur schlecht schlafen und wenn ich mal schlafe träume ich sehr seltsame sachen.....
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #2
    Sie hat die Abtreibung offenbar nicht verarbeitet und kann es sich nicht eingestehen. Nebenbei gefragt: Wie waren denn die Umstände bzw wodurch wurde sie schwanger? Weil sie zusätzlich ja auch Angst haben könnte, dass es wieder passiert ... :schuechte_alt:
    Dass sie sofort nach der Abtreibung umschwenkte und nach außen hin sich wieder ganz offen gab, wirkt auf mich, als wollte sie das Erlebnis möglichst schnell abhaken und mit Offensive verdrängen. So tun, als sei nichts gewesen, als habe sie alles schon wieder überwunden. Aber so leicht ist das eben nicht. Hat sie mal irgendwelche psychologische Hilfe in Anspruch genommen? Fände ich jedenfalls ratsam ... sie scheint einfach überfordert. Und hat sie außer dir zumindest noch gute Vertrauenspersonen? Denn mit dir darüber zu sprechen ist ja sicher kompliziert, weil du beteiligt warst.
     
  • starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #3
    Ich stimme Ginny zu. Kein Mensch kann nach einer Abtreibung sofort wieder so "glücklich" und unbeschwert sein, meiner Meinung nach hat sie alles verdrängt, kommt aber trotzdem nicht damit klar. Hast du mir ihr mal darüber gesprochen? Was sie empfindet, welche Gefühle sie hat, ob sie dir vielleicht die Schuld gibt? Immerhin hat sie sich ja völlig abgekapselt als sie schwanger war.
    Das Gespräch habt ihr meiner Meinung nach mal dringend nötig. Darin liegt wahrscheinlich der Kern des Problems. Und auch du kommst ja nicht so super damit klar.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    3 März 2007
    #4
    Off-Topic:
    Durch Sex?:ratlos:
     
  • User 35148
    User 35148 (45)
    Beiträge füllen Bücher
    6.432
    218
    349
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #5
    Vielleicht solltest Du das eine Thema einfach mal bleiben lassen für eine Weile...
    und sie durch andere Dinge ablenken

    :engel:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #6
    Ach? :rolleyes:
    Es geht mir darum, ob es eine Panne war oder nicht (etwa erst gewollt und dann doch nicht mehr), ob sie ihm vielleicht die Schuld gibt (durch beschädigtes Kondom vielleicht) oder ob sie selber einen Fehler begangen hat - oder ob sie, der schlimmste Fall, es selber nicht weiß, wieso es passiert ist. Jemand, der sich nicht erinnern kann, einen Verhütungsfehler gemacht zu haben, hat sicher erstmal große Angst davor, wieder Sex zu haben.

    Es gibt eine Menge Möglichkeiten, warum jemand schwanger wird und je nachdem, was es war, beeinflusst das auch das Verhalten danach.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #7
    ich glaube, dass deine Freundin Angst hat wieder schwanger zu werden! Ich kann mir vorstellen, dass es für sie sehr schlimm war und sowas einfach nicht erleben will. Mich würde auch interessieren wie es zu der Schwangerschaft kam, das spielt in ihrem Verhalten sicherlich eine Rolle.

    An deiner Stelle würde ich mal mit ihr sprechen und sie direkt fragen ob es mit der Abtreibung zusammenhängt und falls ja, es doch gar nicht so schlimm sei. Ich würde sie auf keinen Fall dazu drängen, dend as wird nicht viel bringen.
     
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #8
    sie ist schwanger geworden weil sie den ring rqausgenommen hat, weil ein arzt ihr gesagt hat sie könne aufgrund eines prolaktinoms im kopf nicht schwanger werden-da hat er ihr wohl dazu geraten den ring draußen zu lassen und zu testen ob sich die periode normal einstellt was davor wohl nicht der fall war.

    ich hab schon oft mit ihr gesprochen, hab auch gesagt dass es mir nciht gut geht, hab mich aber nie in den vordergrund gestellt.

    wenn ich sie frage ob sie nicht mit mir schlafen wolle weil sie angst hat schwanger zu werden sagt sie NEIN, weil sie ja den ring hat und der wirkt-aber es passiert trotzdem nichts, weil dann wieder die alten ausreden kommen.
    ich kann so mit dieser frau nicht weiter zusammen leben. sie ist sehr hübsch und ich liebe sie, aber ich wohne ja fast wie in einer WG mit ihr, dass war früher nicht so-und ich will es auch jetzt nicht so.
     
  • Mewkew
    Mewkew (32)
    kurz vor Sperre
    468
    0
    0
    Single
    3 März 2007
    #9
    Glücklich kannst du so ja bestimmt nicht mehr werden. Sex gehört genauso zur beziehung wie liebe, zärtlichkeiten usw. Also mach ihr das klar, das du so nicht weiter machen kannst. Und solltest du es trotzdem versuchen wirst du dich selber damit kaputt machen.
     
  • Mirabelle
    Gast
    0
    3 März 2007
    #10
    huhu,

    also ich habe jetzt noch nirgendwo gelesen, dass ihr euch beide mal intensiv mit dem, was da vorgefallen ist, eben der Abtreibung, auseinander gesetzt habt. Und dabei ist es eben wichtig, dass ihr beide das ZUSAMMEN verarbeitet.

    Ich würde erst mal zu einem klärendem Gespräch raten, indem vielleicht jeder mal schildert,wie er sich zu der Zeit als die Schwangerschaft festgestellt wurde, gefühlt hat und wie sich jeder von euch, nach der Abtreibung gefühlt hat.

    Ich glöaube es gibt einfach, viel zu viele Unausgesprochene Sachen die zwischen euch stehen und das solltet ihr erst mal versuchen zu beheben, denn wahrscheinlich wird sich danach auch euer Sexleben wieder einpendeln!

    LG
    Mira
     
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #11
    wir haben schon viel darüber geredet, sie entschuldigt sich auch dafür dass ich nirgends dabei war aber sie hatte dass alles lieber mit ihrer tante gemacht, ist auch kein problem wollte sie in dieser situation natürlich zu nichts zwingen.

    ich weiß auch nicht....ich bin nicht glücklich-des schlimme ist, dass ich weiß dass ich es sein könnte....was ist los mit ihr...wenn ich nochmal mit dem thema anfange sagt sie nur dass halt momentan irgendwas sei , bauchschmerzen, kopfschmerzen-alles mögliche...und so schleppe ich mich von tag zu tag...des ist nicht gut für mich
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #12
    Nochmal meine Frage, wie siehts denn aus mit einer psychologischen Beratung? Hat sie da mal was in Angriff genommen? Ich denke, dass das viele Frauen brauchen, die so eine Erfahrung hinter sich haben. Oder ist sie da ganz abgeneigt? Denn ich glaub weder so recht, dass sie "von alleine" wieder in ihr altes Verhalten zurückfindet noch das sman sie zwingen kann, natürlich. Vielleicht reichen die Aussprachen mit dir und evtl. Freunden nicht, sondern sie braucht professionelle Tipps zum Umgang mit der Sache. Vielleicht auch eine Paar-Beratung, weil du ja auch beteiligt bist ...?
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.622
    218
    278
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #13
    wie läuft die restliche beziehung, ich mein abgesehen vom sex?!

    dass sie im moment nich tmit dir schlafen will klingt für mcih irgendwie logisch, eine abtreibung (körperlich und psychisch ein drastischer eingriff) eine zyste (wieder eine belastung) du fragst ständig nach... keine therapie...

    da kommt ja einiges zusammen! aber eine beziehung besteht ja nciht nur aus sex, und unter soclhen umständen musst du ihr verhalten auch verstehen!
     
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2007
    #14
    dass ist ja das problem. ich verstehe sie. aber sie versteht sich nicht.
    ich habe sie noch nie zu irgendetwas gedrängt-habe ihr noch nie vorwürfe gemacht.ich habe sie nur gebeten ehrlich zu mir zu sein.
    wenn sie sagt, schatz hör zu so und so, ich will kein sex.basta.
    kein problem aber dann kann ich für mich klarer denken und mir eine konsequenz für mich überlegen.
    aber anscheinend ist sie nicht ehrlich. sonst würde sie mich nicht so, ich nenns mal verarschen.
    so gibt sie mir immer hoffnung-und sagt dass sie mich liebt. aber wenn sie sich dann ins bett legt und sich umdreht und schläft kann ich stunden lang nicht schlafen, weil ich mir die ganze zeit überlege ob ich so etwas will.bzw. ob sie es überhaupt will.
    für sie ist es ja wohl auch nur anstrengend sich immer wieder eine ausrede einfallen zu lassen und so....da werden wir beide nur unglücklich.
    ich weiß nicht was ich machen soll.ich wohne seit einem jahr mit ihr zusammen, vorher hatte sie die wohnung/ haus allein.
    ich müsste mir eine neue wohnung suchen, zu meinen eltern zurück kann ich nicht(andere Gründe, haben hier nichts verloren).
    es ist schwirig-und eigentlich ärgere ich mich über mich selbst am meisten.erstens weil ich null konsequent bin, also anscheinend, zweitens komm ich mir immer vor wie das sexsüchtige monster.

    aber ich bin nicht sexsüchtig, aber es war von einem tag auf den anderen alles auf null...
     
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 März 2007
    #15
    ich kann nicht mehr...ich zerplatze innerlich...bin gerade mit dem Flugzeug von drei tagen arbeit nachhause gekommen-ich halte es nicht mehr aus...es ist wie bei einem alten ehepaar oder eben wie in einer WG....
    was soll ich tun.....ich will sie nicht verlieren, aber meine selbstschutzfunktionen scheinen langsam aber sicher durchzudringen......
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    6 März 2007
    #16
    Ein offenes und ehrliches Gespräch sollte da Abhilfe schaffen.
    Wenn sie keinen Sex will dann soll sie dir das sagen und Punkt... oder geh mal mit ihr zu einer Beratungsstelle oder so wegen der Abtreibung. Ich glaub nicht, dass sie das schon verarbeitet hat, ehrlich.
     
  • succubi
    Gast
    0
    6 März 2007
    #17
    ich hab eigentlich etwas schiss dir da ratschläge zu geben - zumal ich gott sei dank noch nie in so einer situation war (und es hoffentlich auch nie dazu kommt...)...

    hast du ihr gesagt wie unglücklich du bist im moment und wie du die beziehung momentan siehst? das es dich belastet wie es jetzt ist und das du total unglücklich bist? das du eure beziehung derzeit eher als WG siehst und nicht wie die eines liebespaares?

    ich kann mir vorstellen wie es dir geht... du hast jetzt auch viel verständnis gezeigt, wenn es so gelaufen is wie du es hier beschreibst... ich denke das sich nur wenige männer 4 monate lang hinhalten lassen ohne konsequenzen daraus zu ziehen...

    sprich nochmal mit ihr... sag ihr das du das gefühl hast das sie dich nur hinhält. das du zwar verstehen kannst das es nicht einfach für sie is und das es einfach auch pech war das grad danach wieder zwischenfälle waren... aber danach waren keine gröberen zwischenfälle mehr...
    sie sagt sie liebt dich und freut sich auf den sex mit dir... aber es passiert nichts. sie sollte - wie du schon geschrieben hast - zumindest ehrlich zu dir sein.

    jeder kann verstehen das es sicher ganz und gar nicht einfach is eine abtreibung zu verarbeiten... aber es kann wohl auch jeder verstehen das du dir von deiner freundin ehrlichkeit erwartest.

    und zu einer beziehung gehört auch sex... und wenn ein part dazu nicht bereit ist, dann sollte das der andere auch eindeutig wissen um entscheiden zu können, ob er trotzdem eine beziehung führen will oder ob er es nicht will...
     
  • NihilBaxter
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 März 2007
    #18
    ich denke mal dass das auch irgendwo ein missverständnis sein könnte. sie sagt dir oft dass sie dich liebt, um das was momentan bei euch scheiße ist ein wenig auszugleichen, um die stimmung wieder besser zu machen. du verstehst es als zeichen, dass es ihr möglicherweise gut geht, dass sie glücklich ist und dass sie auch vielleicht sex will. aber so ist das nicht (kann ich allerdings nur aus meiner eigenen erfahrung sagen) ich kenne das gefühl dass man "ich liebe dich" und so öfter sagt, um wenigstens so den partner glücklich zu machen.
     
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    8 März 2007
    #19
    als sie sich gestern ins bett gelegt hat habe ich ihr gesagt dass ich nicht mehr mit ih zusammen sein kann
    sie hat garnix gesagt und ist irgendwann eingeschlafen.
    heute haben wir uns hundertmal hin und her gemailt-telefonieren ging nicht....ich weiß nicht wie es weitergeht...ich halte euch auf dem laufenden

    danke schonmal an euch alle
     
  • Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit
    378
    101
    1
    Single
    8 März 2007
    #20
    ach herje, sie hat nix gesagt :ratlos:
    setzt euch zusammen und macht klar tisch!!! seid ehrlich miteinander- das problem ist, ich kann ihr gut nachfühlen- sie fühlt sich vermutlich ziemlich im stich gelassen...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste