• User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    Redakteur
    4.372
    548
    6.079
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #1

    Verändertes (sexuelles) Körpergefühl nach Schwangerschaften

    Hallo ihr Lieben,
    ich weiß nicht, ob es ein Problem für mich ist, aber es ist etwas, worüber ich reden möchte:
    Ich bin zweifache Mutter von Kindern, die mittlerweile fast 6 und 1,5 Jahre alt sind. Beide Kinder wurden per Kaiserschnitt geboren. Die Schwangerschaften waren nicht leicht, mein Körper wurde teilweise deutlich überfordert.
    Die Kaiserschnitte habe ich gut verwunden. Meine Narbe ist kaum taub, ich finde sie auch hübsch (so hübsch wie eine Narbe eben sein kann). "Richtige" Geburtsverletzungen habe ich aber logischer Weise nicht. Mein Körper hat sich natürlich verändert. Ich wiege etwas mehr (5 kg, nach zwei Schwangerschaften), die Brüste sind weicher und leerer, ich bin insgesamt etwas "fülliger", aber ich fühle mich (wieder) wohl.

    Was ich mit Interesse beobachtet habe ist, dass mein Körper völlig anders funktioniert, als vor den Schwangerschaften. Er ist wirklich wie neu. Ich empfinde Dinge als anregend, die mich vorher null interessiere haben. Andere gewohnte Berührungen führen dafür zu nichts mehr. Was mich am meisten verwundert ist aber, dass sich der Orgasmus leider zum einen nur noch viel schwerer (im Vergleich zu früher) und nur noch durch meine eigene Stimulation erreicht wird. Er fühlt sich auch anders an. Er ist nicht unbedingt schlechter, aber definitiv anders. Ich finde das ein bisschen schade, denn ich mochte unser altes Sexleben. Dafür genieße ich es nun, dass andere Stellungen nun besser funktionieren, als früher. Unser Sexleben hat dadurch mehr an Vielfalt gewonnen.

    Geht es anderen Frauen auch so? Hat sich eurer körperliches Empfinden auch so verändert?
    Wie kommt ihr damit zurecht?
    Wie geht es eurem Partner damit?
     
    • Interessant Interessant x 7
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.153
    248
    1.225
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2019
    #2
    nein, kann ich so nicht sagen..
    meine schwangerschaften sind nun aber schon etwas länger her. ich erinnere mich aber auch nicht daran, dass ich, wie du beschrieben, plötzlich andere "vorlieben/ empfindungen" hatte..

    kann das nicht auch zum teil der stress sein? sex haben, wenn alles passt und nicht mehr nur nach stimmung?
    ich werf das mal so in den raum :zwinker:
    du hast 2 kleine kinder, job, haushalt.. ich erinnere mich, dass es nicht die entspannteste zeit war :engel:

    dazu kann ich nur sagen, dass ich nach dem 2. kind plötzlich lebensmittel-unverträglichkeiten und allergien entwickelt habe. aber ich glaube, das meinst du nicht, oder?

    ich hatte auch 2 KS und habe kaum bis gar nicht gestillt (daher ist oberhalb alles noch in "gutem zustand, wie vorher" )
    eine andere körperregion war aber definitiv vor den schwangerschaften besser in form.. noch heute bin ich unzufrieden damit :cautious:
    meine partner haben das irgendwie nie thematisiert.. frau eben. für mich sieht es nicht mehr so schön aus.. :frown:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2019
    • Lieb Lieb x 1
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    Redakteur
    4.372
    548
    6.079
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #3
    Ausschalten geht hier sicher nicht immer gut, aber das macht mir nur bedingt Probleme.
    Meine Brüste sind deutlich, deutlich empfindsamer geworden. Das hat mich auch mit ihrem Aussehen etwas versöhnt. Mein Mann findet es super. :grin:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.711
    348
    2.398
    Single
    10 Januar 2019
    #4
    Welche Körperregion meinst du denn?
     
  • Miss_zitzibee
    Sorgt für Gesprächsstoff
    49
    33
    3
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #5
    Mir Geht es auch so.
    Unsere Jungs sind jetzt 1,5 und fast 3 Jahre. Den älteren habe ich rausgequetscht :zwinker: der kleinere war ein Kaiserschnitt.
    Meine Narbe ist zum Glück auch sehr gut verheilt.
    Mein bauch ist aber immer noch ziemlich schwabbelig und ich habe auch noch ziemlich fiese schwangerschaftsstreifen :hmm: die finde ich jetzt nicht so dchön.

    Mit meinen Brüsten geht es mir gleich wie dir LULU1234:
    Leer und hängend... meinem Mann gefällts :zwinker: von daher nicht so schlimm. Vermisse meine schönen vollen Brüste von der stillzeit aber schon noch ein bisschen.

    Beim sex hat sich schon auch was verändert.
    Der G-Punkt ist jetzt wichtiger als vorher und den spüre ich nun auch viel besser.
    Orgasmus würde ich sagen ist auch besser geworden :whistle:

    Ist ein interessantes Thema. Bin schon auf weitere Erfahrungen gespannt :smile:
     
    • Interessant Interessant x 3
  • 2Mum
    2Mum (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    101
    43
    4
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #6
    Bei mir hat sich auch so einiges verändert. Ich lasse mich viel schneller ablenken wenn ich was hören, selbst wenn die Kids nicht da sind. Bin irgendwie immer in Alarmbereitschaft.

    Körperliche störren mich eigentlich nur die Kilos die noch nicht so wirklich runter wollen. Hätte eine Spontangeburt und einen Kaiserschnitt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 167777
    Öfters im Forum
    169
    68
    105
    nicht angegeben
    10 Januar 2019
    #7
    Hm... Für mich hat sich da so nichts geändert. Zumindest nicht damals mit dem selben Mann.

    Nach der Schwangerschaft war meine Oberweite mit dem Kind verschwunden. Der Mann sagte zwar nichts dazu, beschäftigte sich aber auch nicht mehr damit. Allerdings habe ich mich auch vorher nicht ansatzweise so sexy gefühlt wie heute mit anderem Mann :zwinker:

    Ich habe fast zwei Jahre wirklich arg mit dem "Schwabbelbauch" gekämpft, den mir jeder abreden wollte. Ich war aber nun mein Leben lang Untergewicht gewöhnt und kannte es schlichtweg auch nicht, dass der Bauch sich irgendwo in der Hose bemerkbar machen könnte. Die Narbe fand ich direkt schön. Die hat mein Gynäkologe sensationell genäht. Die ist noch dazu super verheilt und sieht aus wie eine kleine Falte, könnte auch einfach eine leichte Druckstelle der Wäsche sein, wenn man es nicht wüsste.

    Der Sex an sich war genauso wenig befriedigend wie davor - ich hatte nur weniger "Lust" auf Stellungen, die meine Problemzonen deutlich sichtbar gemacht hätten. Mehr Freude hatte ich an diesen Stellungen nicht.

    Heute denke ich bei Schwankungen an "Tagesform". Aber etwas das ich da an vor und nach Schwangerschaft festmachen könnte gibt es meines Wissens nicht.
     
  • froschteich
    Verbringt hier viel Zeit
    785
    118
    541
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #8
    Beim Sex ist mittlerweile wieder alles wie vorher, auch bei den Berührungen und der Stimulation (hatte einen KS).

    Womit ich überhaupt nicht klar komme ist mein Bauch, auch wenn mein Mann da sehr nett ist, schaff ichs nicht mich vor ihm auch nur umzuziehen. Ich will nicht dass er das sieht :frown:
     
    • Lieb Lieb x 7
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.527
    298
    1.142
    nicht angegeben
    10 Januar 2019
    #9
    Körperliche Veränderungen gibt es natürlich, ich habe 4 Kinder (3 spontan, ein KS).
    Ich mag meinen Körper aber wieder, so wie er ist. Man kann sich mit seinem Körper versöhnen.
    Oder man lebt ewig unzufrieden.
    Vieles legt sich ja auch mit der Zeit (Narben verblassen, man kann abnehmen).

    Körperlich hat sich beim Sex gar nichts verändert.
    Psychisch allerdings eine Menge und ich denke das einige deiner Probleme LULU1234 auch psychisch/seelisch sind.

    Nicht nur dein Körper verändert sich, wenn du mutter wirst, vor allem dein Wesen. Wer kennt das nicht: die schlaflosen Nächte, ständig auf Abruf sein, die Verantwortung, aber auch die Gefühle zum Kind, plötzlich bei Filmen losheulen die man früher entspannt geguckt hat etc..
    Ein Kind verändert so ziemlich alles.
    Man kann wieder ein ganzes Stück zu seinem alten selbst zurück finden, das hat bei mir Jahre gedauert weil ich mir dessen auch gar nicht bewusst war.
    Erst vor einem Jahr bin ich aufgewacht und habe gerafft das ich mich so sehr und Mama sein gesteigert habe, das kaum mehr von mir selbst und meinen Bedürfnissen da war ( rein sexuell).
    Meine Lust ist einfach auf der Strecke geblieben, war fast komplett weg.
    Darunter hat meine Ehe natürlich sehr gelitten.
    Mittlerweile ist alles wieder wie früher, die Kinder sind größer und das macht mich wieder gelassener und "freier".
    Die Baby/Kleinkindzeit hat mir nie gut getan, ich bin leider ein Mensch der schnell alles an Verantwortung und Arbeit an sich reißt, dann total überlastet ist und neige zu Selbstaufgabe.
    Nicht gut sowas. Also bin ich sowas von froh das diese Zeiten vorbei sind.
     
    • Lieb Lieb x 3
    • Interessant Interessant x 1
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.153
    248
    1.225
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2019
    #10
    :speaknoevil:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    Redakteur
    4.372
    548
    6.079
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #11
    Das ist bei uns definitiv nicht der Fall. Wir haben oft Sex, mein Zyklus ist das größere Problem (0 Lust in der zweiten Hälfte) und wir haben auch noch viele Momente der kleinen Alltagserotik, die ich so liebe: Innige Küsse, streicheln beim Vorbei gehen, in den Po kneifen, beim Duschen mal kurz hinter den Vorhang schauen.
    Es ist wirklich der Körper selbst.
     
    • Lieb Lieb x 4
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.521
    348
    2.706
    Verlobt
    10 Januar 2019
    #12
    Wie ist das nun gemeint? :confused:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 158340
    Sehr bekannt hier
    884
    168
    1.384
    Verheiratet
    10 Januar 2019
    #13
    Um Lulu mal zu beruhigen: Ich hab das auch. Es gibt Dinge, die sind jetzt einfach anders als vor der Schwangerschaft, und das hat nichts mit kleinen Änderungen am Gewicht zu tun oder mit der Psyche. Ich fühl mich pudelwohl, und trotzdem funktionieren einige Knöpfe einfach nciht mehr, die vor der Schwangerschaft noch funktioniert haben. Vieles ist absolut gleich bzw. wieder so geworden, wie vorher. Aber bei manchen Kleinigkeiten fällt es mir schon auch auf, dass das früher mal anders war. Insbesondere, wenn mein Mann meint, dass er mich heute mal wieder besonders/anders verführen will, und mein Körper melden davon nur ein desinteressiertes "meh?" zurück.
    Dafür sind auch ein paar neue Sachen hinzugekommen. Früher war ich an den Knien furchtbar kitzelig, also absolute "Don't touch!!!!"-Zone. Jetzt ist es sehr schön, wenn er da mal streichelt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.527
    298
    1.142
    nicht angegeben
    10 Januar 2019
    #14
    Vielleicht hat sich da homonell was verändert?
    Hast du das mal beim FA angesprochen? Evtl könnte der mal deinen Homonspiegel untersuchen..
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 163532
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    88
    493
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2019
    #15
    Ja, geht mir auch so.
    Ich mag bestimmte "Gangarten" gar nicht mehr. War und ist bis heute für meinen Mann schwer nachvollziehbar, es kam wiederholt vor, dass ich den Sex abgebrochen habe, weil er Grenzen überschritten hat, die seit Jahren eigentlich keine waren.
    Ich meine: Wir haben 10 Jahre lang Sex gehabt, dieser hat sich zusammen mit uns weiterentwickelt. Dann kam die Schwangerschaft, in der wir kaum Sex hatten, weil es nicht ging. Und danach war es, als sei bei mir ein Schalter umgelegt worden.

    Dafür tut sich in Sachen Orgasmusfreudigkeit viel bei mir und andere Dinge reizen/gefallen mir beim Sex, die mich vorher nicht so gereizt hatten. Ich finde es aber schwer, als ursprünglich eingespieltes Team wieder auf ein ähnlich gutes Level zu kommen, denn bei meinem Mann hat sich nichts an seinen Bedürfnissen und Vorlieben geändert, auch wenn er mitzieht und sich mir anpasst.

    Irgendwie schwer, in Worte zu fassen, was das Problem ist. Vielleicht ist es auch kein Problem, es fühlt sich auch eigentlich nicht so an. Und qualitativ ist es für mich auch immer noch gut, nur eben... anders.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Lieb Lieb x 2
  • blondi445
    blondi445 (30)
    Meistens hier zu finden
    840
    128
    246
    Verliebt
    11 Januar 2019
    #16
    Finde das total interessant. Ich habe vor 3,5 Monaten per KS entbunden und unser sexleben ist quasi genau so wie davor ö. Es funktionieren die selben Knöpfe und nichts ist anders.
     
    • Lieb Lieb x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 109783
    Beiträge füllen Bücher
    1.593
    248
    1.296
    vergeben und glücklich
    13 Januar 2019
    #17
    Wir haben uns schon auch in den knapp 7 Jahren verändert, und teils auch neue andere Vorlieben gefunden, aber bisher nicht speziell durch/nach den Geburten, würde ich sagen. Aber das ist ja teils auch schwer zu beurteilen.

    Es ist zwar so, dass sie (bzw. wir beide) nicht mehr so schnell/einfach kommen wie vorher, aber das liegt daran, dass wir ja immer auch aufpassen müssen, dass uns die Kinder nicht erwischen.
     
  • User 71335
    User 71335 (51)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.518
    398
    4.822
    Verliebt
    13 Januar 2019
    #18
    Verändert auf jeden Fall.
    Aber auf jedem Fall in die positive Richtung, empfindsamer, erregbarer, gereifter. .....
    Orgasmusfähigkeit war vorher eher normal und ist deutlich besser geworden nach jeder Schwangerschaft.

    Wobei das ja alles im Laufe der Jahrzehnte stets im Wandel ist und Vorlieben und Libido und Abneugungen so krass wandeln dass das eben nie stetig ist.
     
  • User 39498
    User 39498 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.871
    348
    4.721
    Verheiratet
    13 Januar 2019
    #19
    Nachdem 16 Monate lang ein Kind an meinen Nippeln gezerrt hat, sind die abgehärtet genug das mein Mann da jetzt auch mit spielen darf und es fühlt sich gar nicht schlecht an :grin: Irgendwie witzig. Vorher war das die absolute No-Go Zone.
    Ansonsten ist eigentlich nix anders.

    sabe74, hier reden Menschen darüber was sie sich in den Hintern schieben und wer sie zuletzt beim Sex gewürgt hat und du kannst nicht aussprechen das deine Scheide anders aussieht aus vorher (vermute ich)? :tongue:
    Also meine sieht auch anders aus, irgendwie “zerzaust”, aber ehrlich gesagt gucke ich da selten so explizit genau hin und mein Mann hat mich ungefähr so angeguckt :ratlos: als ich gefragt habe ob ihn das eigentlich stört :ROFLMAO:
     
    • Witzig Witzig x 3
    • Lieb Lieb x 1
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    Redakteur
    4.372
    548
    6.079
    Verheiratet
    13 Januar 2019
    #20
    Zerzaust. Das ist süß. :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten