• Uwe 666
    Uwe 666 (27)
    Benutzer gesperrt
    0
    0
    0
    nicht angegeben
    18 Juni 2016
    #1

    @w: Vorhaut zurück - fragen?

    Frage an die Damen: Wenn du mit einem Mann das erste mal Sex hast, fragst du dann, bevor du seine Vorhaut zurückziehst? Könnte ja sein, daß ihm das weh tut oder sonstwie unangenehm ist. Oder gehst du einfach davon aus, daß da schon alles in Ordnung ist. Oder wartest du ab, daß er das selber macht?

    Hat sich schonmal ein Mann beschwert, wenn du da einfach so da hingefaßt und losgelegt hast?

    Und auch an die Männer: Stört euch das, wenn eine Frau da so selbstverständlich ohne zu fragen da unten rummacht? Würdet ihr lieber gefragt werden?
     
  • 18 Juni 2016
    #2
    Also bisher hat es nur eine geschafft mich zu überraschen, indem sie mir die Klamotten so schnell runter riss, dass ich keine Zeit zum schalten hatte.
    Aber auch das war nicht unangenehm, von daher darf sie da hantieren wenn er schon an der frischen Luft hängt, stört mich dann eher wenn sie es nicht machen würde.
    Mit vollem Mund spricht man auch nicht, also Fragen muss sie eigentlich nie.
     
    • Witzig Witzig x 1
  • synaesthesia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    30
    33
    10
    nicht angegeben
    18 Juni 2016
    #3
    Bei uns ist's relativ praktisch, da er meist schon hart ist, bevor ich überhaupt checke, dass wir gleich rummachen. :ROFLMAO:
    Aber ich erinnere mich daran, wie vorsichtig ich bei unserem ersten Mal war (er auch; wir waren beide vor Beziehungsbeginn der Meinung, dass Sex nicht notwendig sei und wir beide nicht so richtig den Wunsch danach verspüren... wie sich das Blatt gewendet hat!) einfach weil ich sicher gehen wollte, dass wir beide es wollten. An sich rutscht seine Vorhaut jedoch von sich aus nach hinten, bevor ich seine Lenden erreiche.
     
  • User 150198
    Meistens hier zu finden
    944
    148
    312
    nicht angegeben
    18 Juni 2016
    #4
    Man muss doch nicht zwangsläufig die Vorhaut zurückziehen ? Wenn sie an Ort und Stelle bleibt, wenn er ne Erektion hat, dann ist das eben so? :hmm:

    Also nö, das ist sein Ding, ich mache das höchstens, wenn ich ohne Vorhaut vorne -sofern sie sich nicht ohnehin zurückzieht- mit ihm spielen möchte, aber da frage ich schon ob es nicht unangenehm für ihn ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.202
    Verheiratet
    18 Juni 2016
    #5
    Also meine Vorhaut zieht sich sofort zurück, wenn der Penis ein wenig grösser wird.
    Aber um trotz dem zum Thema zu kommen, meine jetzige Partnerin hatte am Anfang fast einen heiligen Respeckt vor dem Ding, und hätte nie ohne zu fragen daran herum gemacht :zwinker:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • icelandicpony
    Benutzer gesperrt
    36
    8
    6
    in einer Beziehung
    20 Juni 2016
    #6
    Hm, ich hab da nie großartig gefragt... Ich wurde ja auch nicht gefragt, ob das OK, einfach mal so überall hinzulangen :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • tammi
    Gast
    0
    20 Juni 2016
    #7
    Hä? Warum sollte man denn da erstmal nachfragen? Ich wusste nicht mal dass das manchen wehtut:ratlos:. An die Männer: ist das so?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • 20 Juni 2016
    #8
    Mir tut da nix weh, wenn Frau an meiner Vorhaut rumschiebt.

    Ich hatte natürlich noch keine Bodybuilderin die meine Vorhaut als Trainingsgerät verwendet hat, von daher ist dieser Mythos noch plausibel und bedarf weiterer Feldstudien.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 161012
    Öfters im Forum
    291
    53
    72
    Single
    20 Juni 2016
    #9
    Also, unvermittelt da unten von einer Grobmotorikerin begrapscht zu werden, ist wohl eher die Ausnahme und kommt dann natürlich meist unangenehm. Diese seltenen Fälle einmal ausgeschlossen, findet doch wohl zuvor ein einvernehmliches Gefummel statt, im Zuge dessen sich die Vorhaut dezent zurückzieht und der Eichel den nötigen Platz verschafft. Dann braucht die Dame auch nicht weiter zu fragen, ob sie ran darf oder nicht.

    Jo, das kann dann wehtun, wenn sie beim Handjob ruckartig zugange ist und voll durchzieht. Dabei ist mir sogar mal mein Frenulum eingerissen. :eek: Jetzt hat es diese Dehnübung hinter sich, der Handbetrieb läuft störungsfei, insofern bin ich dem Mädel nachträglich dankbar. :anbeten:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.653
    598
    10.735
    in einer Beziehung
    20 Juni 2016
    #10
    es kann (sehr) weh tun, wenn der mann eine vorhautverengung oder ein zu kurzes bändchen hat, bei dem bändchen ist das größte risiko dass es reisst (was meistens ne menge blut bedeutet, aber danach ist das problem erledigt), bei der vorhaut ist das größte risiko dass sie hinter der eichel verbleibt und nicht wieder nach vorne zu kriegen ist (krankenhaus, sofort!).

    persönlich frage ich nicht, aber a) bin ich erstmal vorsichtig und behutsam (und werde sicher nicht gegen widerstand nach hinten ziehen) und b) achte ich ja auch auf seine reaktionen, wenn er anzeichen von schmerz zeigt lässt mans natürlich. wenn er allerdings weder etwas sagt noch etwas zeigt und sich kein widerstand fühlen lässt.. ists letztlich seine verantwortung.
    gefragt habe ich jedenfalls noch nie, das käme mir auch komisch vor. wenn er da anatomische besonderheiten/nachteile hat, dann sollte er mir das schon selber mitteilen - und bei einem mann in dem alter meiner potentiellen zielgruppe fände ich es schon arg merkwürdig, wenn solche probleme nicht längst behandelt worden wären.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 20 Juni 2016 ---
    das sehe ich anders - wenn ich mit nem mann intim werde, dann will ich auch sein bestes stück begutachten - und so wichtig mir die existente vorhaut auch ist: das beinhaltet, dass die sich gefälligst zurückzuziehen hat, ggf. eben unter mithilfe. ausserdem macht mir nen blowjob keinen spaß, wenn man die vorhaut nicht zurückziehen kann.
    eigentlich sind mir die männer am liebsten, bei denen auch im steifen zustand die vorhaut die eichel zumindest teilweise bedeckt, sich selbige aber problemlos zurückziehen lässt... dieses freilegen, speziell wenn mans direkt vor augen hat und mit der zunge spürt, das hat was.
     
  • User 150198
    Meistens hier zu finden
    944
    148
    312
    nicht angegeben
    20 Juni 2016
    #11
    Off-Topic:
    Stimmt, das kann man natürlich so sehen - nur gibt es eben Männer die eine leichte Vorhautverengung haben und dann bleibt es eben an Ort und Stelle, daher würde ich dqnn nicht daran rumziehen, das ist wohl eher schmerzhaft.
    Ist natürlich nicht der Normalfall, aber auch bei Männern bei denen die vorhaut einfach über der Erektion bleibt, gibt es doch (?) keinen triftigen Grund, sie zurückzuziehen vor dem Eindringen. Dass man darauf stehen kann, hatte ich natürlich nicht bedacht, stimmt natürlich.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.653
    598
    10.735
    in einer Beziehung
    20 Juni 2016
    #12
    naja, spätestens wenn ein kondom übergezogen werden soll sollte man die vorhaut vorher zurückziehen - aber das ist nur der rein praktische aspekt.
    tatsächlich meinte ich, wie du schon richtig erkannt hast, eher die sinnliche seite - ich kann mir auch keinen sex ohne nen blowjob vorher vorstellen und keinen blowjob, bei dem die vorhaut vorne bleibt. tatsächlich wären männer, die in dem alter noch eine vorhautverengung oder ein zu kurzes bändchen haben ("dem alter" = mitte 30) für mich als sexpartner ausgeschlossen. mit 15-18 verstehe ich dass man sich nicht traut damit zum doc zu gehen, später nicht mehr.
    ich bemühe mich doch auch um lösungen wenn richtiger sex nicht schmerzfrei möglich ist - und sofern man das problem beheben kann tue ich das. selbiges erwarte ich eben auch vom mann, und bei vorhautverengung/verkürztem bändchen ist die lösung ja nun wirklich simpel.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • tammi
    Gast
    0
    20 Juni 2016
    #13
    ok, das wusste ich wirklich nicht. Ich ziehe die immer zurück. Zum Glück bisher ohne solche Probleme
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.216
    248
    732
    Single
    20 Juni 2016
    #14
    Ich war einige Male auf Sexparties und habe dort tatsächlich Männer gesehen, die bei voller Erektion ihre Vorhaut noch über der Eichel hatten, und zwar die gesamte Zeit, auch bei Blowjobs und Handjobs. Da war nix zurückziehbar. Das hat mich doch überrascht. Ich hätte sie gern gefragt warum das so ist, aber das macht man bei solchen Orgien nicht.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 150198
    Meistens hier zu finden
    944
    148
    312
    nicht angegeben
    20 Juni 2016
    #15
    Off-Topic:
    Stimmt, aber das muss nicht unbedingt der Fall sein. Und soweit ich weiß ist es glaube ich auch in Ordnung, solange man sie eben im nicht erigierten Zustand einwandfrei zum Saubermachen zurückziehen kann. Oder bin ich da fehlinformiert? :confused:

    Geschmäcker sind da eben verschieden, aber stimmt natürlich - eine Vorhaut die man sowohl zurückziehen als auch drüberlassen kann bietet alles, die eine oder die andere Variante eben nur einen Aspekt :grin:
    Ich habe mir da ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken drüber gemacht, was ich da wieso am besten finde :confused: :whoot:
    Aber ist natürlich durchaus legitim, da eine Präferenz zu haben und seine Sexpartner danach auszusuchen, ich stimme dir natürlich auch zu, dass Mann zum Arzt gehen sollte, wenn es da ein Problem gibt! :hmm:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.216
    248
    732
    Single
    20 Juni 2016
    #16
    Also mir tut da nichts weh. Wenn das Zurückziehen der Haut weh tut, stimmt etwas nicht und man sollte ggf. mal einen Arzt fragen.
    Ok, ich kenne das Problem nicht so, da meine Vorhaut ziemlich kurz ist und die Eichel größtenteils frei liegt. Da gibts dann bei Erektion nix mehr zum Zurückziehen.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.653
    598
    10.735
    in einer Beziehung
    21 Juni 2016
    #17
    Off-Topic:
    das saubermachen ist natürlich auch ein wichtiger punkt, aber mehr sorgen hätte ich dabei bezüglich einer paraphimose - und ich wüsste auch nicht, wie man ein kondom sicher verwenden können soll in dem fall, da heissts ja immer "erst die vorhaut zurückziehen, dann überstreifen".
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.612
    198
    885
    nicht angegeben
    21 Juni 2016
    #18
    Off-Topic:
    :kotz::kotz::kotz:
    Es soll tatsächlich erwachsene Kerls geben, die mit 'ner Vorhautverengung durch die Lande laufen. Einer meiner schwulen Kumpel hatte vor einiger Zeit auch so'n Exemplar vor sich - 'n Mittdreißiger.

    Man(n) kann ja lange und nutzlos drüber streiten, ob 'ne Beschneidung aus kosmetischen oder religiösen Gründen nötig ist - aber wenn die Zipfelmütze zu eng ist, gibt's ja wohl kein Vertun.
     
  • Sandy306
    Gast
    0
    21 Juni 2016
    #19
    Wundert mich, dass man da so sehr drüber diskutieren kann.. aber klar, es gibt wirklich Jungs, die da Probleme haben. Und wenn man es vorsichtig angeht, kann man denke ich als Frau schnell erkennen, ob derjenige da Probleme hat oder nicht. Hatte ich glücklicherweise noch nie.

    Das mit der Vorhaut vorne lassen oder zurückziehen ist so ne Sache... mein Freund hat auch ne wirklich sehr lange Vorhaut. Früher hatte er damit auch Probleme die Haut komplett hinter die Eichel zu bekommen, so dass sie nicht sofort wieder vorrutscht. Er hat sich dann zu nem kleinen Eingriff am Bändchen entschlossen, so dass es mittlerweile ohne Probleme klappt.
    Trotzdem ist die Haut auch bei einer Erektion noch komplett drüber. Ich finde auch nicht, dass man die immer sofort zurückziehen muss und so tun muss, als wäre sie nicht da. Ich seh kein Problem sie auch bei Oralsex etc. mal drüber zu lassen oder so :grin: Auch beim Sex lässt mein Freund die Vorhaut manchmal absichtlich drüber, einfach, weil er so wohl bisschen länger durchhält.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 150198
    Meistens hier zu finden
    944
    148
    312
    nicht angegeben
    21 Juni 2016
    #20
    Off-Topic:
    Dass es Sinn macht, wenn man wie @Nevery sagte, Probleme mit Kondomen hat, mit der Hygiene oder eben mit Schmerzen - klar. Aber wenn das nicht der Fall ist, ist es doch an sich egal? Oder gibt es da noch andere Risiken?

    Ich finde es allerdings nicht soo ungewöhnlich, dass die Vorhaut über der Eichel bleibt wenn der Schwanz erigiert ist, nur halt dass man sie zurückziehen können sollte.
    Aber muss man das denn dann - abgesehen von Kondomen und optischen Aspekten - zwangsläufig? (Ohje da hat wohl jemand im Sexualkunde-Unterricht nicht aufgepasst :confused: Also Männer, klärt mich auf! :tongue:)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten