• Dark.Paradise
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #1

    Warum wird es jedes Mal schlimmer?

    Hi ihr Lieben,

    vielleicht könnt ihr mir helfen einen Weg zu finden, wie ich mit Zurückweisung besser zu umgehen kann. Weshalb zerreißen mich diese Trennungen?

    So vor ungefähr 4 Wochen habe ich über eine Datingapp einen Mann (28 Jahre) kennen gelernt. Von Anfang an meinte er: Er will eine BEZIEHUNG, kein F+, keine Affäre etc. Optisch war er nicht mein Typ, allerdings war er mir vom Schreiben her sehr sympatisch. Sodass wir uns getroffen haben. Bei diesem 1. Date hat es schon richtig gefunkt. Und das 2. treffen ließ nicht lange auf sich warten. Es war schön endlich mal wieder das Gefühl zu bekommen begehrt zu werden. Auf sexueller Ebene haben wir super harmoniert. Außerhalb davon leider wenig/bis gar nicht. Meistens hat es sich in unseren Gesprächen um ihn gedreht und ich habe versucht mich so gut es geht zurück zu nehmen. Die ersten Streitereien ließen nicht lange auf sich warten und die negativ Punkte häuften sich immer mehr. Trotz allem war mir das egal und ich habe mich sehr in ihn verliebt. Letzte Woche war dann 1 Punkt der das Fass bei mir zum Überlaufen gebracht hat. Und zwar meinte er zu mir das er zu müde sei um sich mit mir zu treffen (20:00 Uhr) am nächsten Morgen schrieb er mir dann das er erst um 1 ins Bett gegangen sei und so lange online gezockt hätte. Gegen 10 meinte er dann er habe eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Ihm ging es nicht so und ich habe wirklich versucht ihn abzulenken. Irgendwann gegen 7 abends meinte er dann ja er war bei seiner Ex. Und da hats mir wirklich die Sicherung rausgebrannt.... Ich bin regelrecht ausgerastet. Ich konnte nicht verstehen weshalb er mich so auf s Abstellgleiß gestellt hat. Daraufhin meinte ich es sei besser wenn wir den Kontakt abbrechen würden. Ich hab ihn blockiert und wollte ihn vergessen nur hat das wieder Mal nicht funktioniert und ich habe nach 2 Tagen eine Nachricht geschrieben das ich mir erstmal Gedanken machen musste und das ich es demütigend fand. Er hat sich dann auch gleich sehr lieb entschuldigt und meinte das ich ihm fehlen würde und das er gerne vorbei kommen würde (Freitag). Er hat mir dann auch erklärt weshalb er sich mit ihr getroffen hat. Meinte auch er wäre mit ihr 1 Jahr ohne Gefühle zusammen gewesen und das er es daher lieber langsam angehen lassen möchte. Weil er weniger Gefühle für mich wie ich für ihn hätte. Bis dahin war dann erstmal wieder alles gut. Am Sonntag hatte ich einen ziemlich blöden Tag und ich wollte ihn gerne sehen. Als ich ihn fragte ob er bitte vorbeikommen würde meinte er nein er hat keine Lust. *Nicht das erste Mal das wenn ich fragte ob er kommen will er nein sagte. Das hat mich so verletzt diese Zurückweisung obwohl er wusste das ich Sex wollte. Da bin ich Temprantent Bündel wieder ausgebrochen und habe versucht ihn auch so zurück zu verletzen in dem ich sagte wie egoistisch, verletzend das für mich ist. 3 Tage Funkstille daraufhin. Und gestern konnte ich einfach nicht mehr und wollte das gerne geklärt haben. Daraufhin meinte er es wäre besser wenn wir den Kontakt abbrechen. Das er keine Gefühle für mich hat. Und das hat mich so verletzt. Trotz allem habe ich das Gefühl nicht los zu kommen... Egal wie schlecht ich behandelt werde, rede ich mir ein alles wäre nur halb so schlimm. Weshalb habe ich so wenig Selbstwert das ich mir das immer wieder antue? Als er meinte er hätte andere Gedanken habe ich sofort gesagt wenn er will kann er mit mir darüber reden und habe versucht ihn auf zu bauen. Als ich nach m laufen zurück kamm lese ich nur: Ob ich jetzt seine nächste Stalkerin werde und das ich ihn in Ruhe lassen soll. Was um alles im Himmel stimmt mit mir nicht das ich immer wieder mich in Männer verliebe die meinem Idealbild nicht entsprechen. Vielleicht sollte an dieser Stelle erwähnt werden das ich keine Familie habe die hinter mir steht, daher der Kontakt seit 3 Jahren ab gebrochen ist. Meine Mutter gestorben ist als ich 11 Monate alt war. Mein Vater sich nicht für mich interessiert und ich alleinerziehend bin. Wie kann ich es vermeiden mich zu verlieben und vor allem wie kann ich mein Temperament besser zügeln? Und bilde ich mir das ein oder wird das wirklich jedes Mal schlimmer?
     
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.634
    168
    353
    Single
    30 April 2020
    #2
    Fühl dich mal gedrückt :knuddel:
    Gut, dass du erkannt hast, dass du von diesem Mann weg kommen musst.
    Mir hilft es immer solche Entscheidungen bei Freunden auszusprechen oder aufzuschreiben. Dann ist es endgültiger und in schwierigen Monenten kann ich mich darauf berufen.
    Warum dir das immer wieder passiert?
    Du hast es selbst angesprochen und kennst dich. Zum Selbstwertaufbau ist der erste wichtige Schritt zu erkennen, dass man sich selbst nicht so wertschätzt, wie man das gerne würde. Und darauf aufbauend kann man überlegen, wie man sich selbst gut tuen kann und das dann umsetzen.
    Mir hat es gut getan, meine Datingapp zu deinstallieren - ich bin ziemlich überzeugt, dass ich da nicht meinem Traumnann finde und Sextreffen eind mit Corona grad nicht drin. Anfangs ist das seltsam, wenn man nicht mehr täglich sieht, eie viele Kerle einen attraktiv finden aber es tut gut. Klar, aktuell kann man such niemanden kennenlernen und alleinerziehend ist das vermutlich nochmal schwerer aber im echten Leben lernst du leichter nur Menschen kennnen, die dir gefallen. Den andern, die bei Schreiben schöne Augen machen und in echt niezu dur passen, denen schenkst du automatisch keine Beachtung.
    Alles Gute dir!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Dark.Paradise
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #3
    Danke LiseLise.
    Ja manchmal möchte man sich einfach nicht eingestehen wie sehr man verletzt wurde und diesen Text hier zu verfassen hat mir schon sehr geholfen. Diese App habe ich auch erst vor 4 Wochen installiert und sehr schnell wieder gelöscht. Nach der Trennung von dem Papa meines Sohnes habe ich mir bewusst 1 Jahr Zeit gelassen um jemand wieder kennen zu lernen. Und meine Intention war auch nicht eine Beziehung zu finden. Diese Erwartung hab ich erst bekommen nach dem er zu mir gesagt hat das er sich das mit mir wünscht...
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 65998
    Meistens hier zu finden
    349
    148
    353
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #4
    Von außen betrachtet hat sich eure Verbindung doch offenbar von Beginn an eher schwierig und unharmonisch gestaltet, das schriebst du ja direkt selbst. Gleichzeitig hast du recht schnell viel Nähe und Aufmerksamkeit eingefordert, für die er zu dem Zeitpunkt nicht bereit war, sein Interesse war ja nicht so groß. Wenn er abgewiegelt hat, bist du dramatisch geworden. Ganz ehrlich: Da wundert es jetzt doch nicht so extrem, dass es mit euch nicht geklappt hat. Ihr hattet doch nur vier Wochen Kontakt, das würde ich mal als Kennenlernphase verbuchen, die leider nicht erfolgreich war. Nicht mehr und nicht weniger.

    Du bist 22, wahrscheinlich musst du auch noch ein paar Männer kennenlernen, bis du wirklich weißt, was du möchtest und was nicht. Kein Mann ist die letzte Cola in der Wüste, du darfst dir durchaus selbst erst mal in Ruhe anschauen, ob es mit euch stimmt, bevor vorschnell Ansprüche an eine super enge Beziehung ab Tag 0 gestellt werden.

    Ich selbst hab mit Datingapps übrigens nur gute Erfahrungen gemacht, ich hab darüber z.B. meinen Ehemann kennengelernt, aber zuvor auch mehrere andere wirklich tolle Männer getroffen. Da war ich aber auch schon Ende 20 und ich hab gemerkt, dass auch die Männer um mein Alter herum immer mehr Interesse daran hatten, sich langsam zu setteln und eine wirkliche Partnerin zu finden. Das war mit Mitte 20 noch nicht so. Es hilft definitiv, schon ein bisschen genauer zu wissen, was bzw. wen man sucht. Gleichzeitig sind aber auch Offenheit und Gelassenheit ziemlich hilfreich, indem man nicht jeden Flirt auf die Goldwaage legt und einfach alles mal auf sich zukommen lässt. Ohne Druck, ohne Drama.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Dark.Paradise
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #5
    Anfangs habe nicht so viel Nähe eingefordert einfach weil ich schon weiß das ich daran arbeiten muss. Auch große Ansprüche habe ich meiner Meinung nach nicht gestellt. Nach unserem ersten Treffen war er es der mit mir (stundenlang) telefonieren wollte und auch die nächsten Treffen gingen von ihm aus, genauso wie Übernschtungen etc. Er war derjenige der mich anfangs ständig sehen wollte und ich habe das nicht abgeblockt. Ja es waren nur 4 Wochen und es ging von 0 auf 100. Ich hab versucht seinem Bedürfnissen gerecht zu werden.. Ja da kommt man sich auch mal verarscht vor wenn man selbst dann ständig abgeblockt wird (Nur weil man einmal seine Meinung gesagt hat, davor war das nämlich auch kein Problem). Deine Sichtweise hat mir auf jeden Fall nochmal gezeigt das ich vielleicht doch eine größere Sache daraus mache wie es eigentlich ist. Jeden Flirt lege ich übrigens nicht auf die Goldwaage.
     
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.634
    168
    353
    Single
    30 April 2020
    #6
    In Zukunft solltest du versuchen Deinen Bedürfnissen gerecht zu werden :smile:
    Dazu muss man allerdings erst mal lernen, diese wahrzunehmen
    Kannst du das gut?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Dark.Paradise
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #7
    Nein nicht so wirklich.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten