• SME90
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    Single
    23 November 2010
    #1

    Was würdet ihr tun?

    Hallo Zusammen

    Leider ist meine Grossmutter vor wenigen Tagen verstorben. Nun trifft mich das ganze natürlich ziemlich. Dennoch bin ich gestern und heute Arbeiten gegangen, da etwas ablenkung auch gut tut.
    Ich habe nun aber schon zwei Nächte praktisch nichts geschlafen und bin nun einfach total K.O. nun kommt das schlimmste das ich morgen noch wichtige Prüfungen habe, welche ich durch die gegebenen umstände natürlich nicht Lernen konnte.

    Nun ist es so das ich vom Betrieb aus bis zu 3 Tage Frei haben kann bei einem Todesfall in der Familie / nahen Verwanten.

    Ich selbst würde nun am liebesten morgen nicht gehen und ev. auch mal meinen Angehörigen etwas helfen.
    Allerdings ist am Freitag die Beerdigung und dann muss ich so oder so Frei nehmen.
    Für mich ist es nun etwas "komisch" wenn ich sage das ich morgen und Freitags nicht kommen werde, da die Tage ja nicht zusammen hängen und so vieleicht auch die Meinung aufkommt "Der will doch nur Frei", was ja wirklich nicht so is.

    Nun meine Frage, würdet ihr morgen dennoch gehen oder doch auch eher Freinehmen? Bitte begründet eure Meinung.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    23 November 2010
    #2
    Hallo,

    das mit deiner Großmutter tut mir wirklich leid. Du scheinst ein sehr gutes Verhältnis zu ihr gehabt zu haben oder?

    Für mich stellt sich jetzt die Frage, welche Prüfungen du morgen hast. Sind sie wichtig? Kannst du sie jederzeit wiederholen? Was passiert, wenn du sie sausen lässt?

    Ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen und mich für den Rest der Woche einfach krankschreiben lassen...
     
  • SME90
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    12
    26
    0
    Single
    23 November 2010
    #3
    Hallo munich-lion

    Danke für deine Antwort und dein beileid.

    Ja, das verältniss zu ihr war relativ gut, eine der Wichtigsten Personen in meinem Leben :frown:

    Die Prüfungen sind Mittelwichtig, heisst es ist "nur" eine Teilprüfung von einem ganzen Modul. Ich sollte die Prüfungen nächsten Mittwuch nachholen können. Passieren ansuch tut mir nichts, allerdings wäre eine schlechte Note verherend auf die ganze Ausbildung.

    Krankschreiben wäre bestimmt auch eine Möglichkeit, allerdings muss ich am Donnerstag unbedingt an einen weiterführenden Kurs gehen, da dieser nicht wiederholt werden kann und ich mindestens 80% davon besucht haben muss. Da ich Freitag ganz bestimmt Frei haben werde, und dann eben auch an diesen Kurs müsste, wäre ich bereits bei diesen 80% und könnte ihn somit vergessen. Finde ich erlichgesagt sehr krass von den Kursanbietern da ich den Stoff eigentlich bereits kenne.

    Naja ich denke ich werde mich bei meinem Arbeitgeber abmelden und falls er irgend wie was dagegen hätte, kann ich mich immer noch Krankschreiben lassen.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    23 November 2010
    #4
    Wie groß ist denn der Betrieb?
    Ich denke, dass doch wohl jeder Verständnis dafür hat, wenn du an der Prüfung morgen nicht teilnehmen kannst und sie eben nächste Woche absolvierst, denn das scheint ja ohne weiteres zu gehen und keine Nachteile für dich zu haben. (allerdings musst du nach der Beerdigung deinen Kopf irgendwie frei bekommen, um auch noch dafür lernen zu können)
    Und eine Prüfung ist immer noch etwas anderes als sich in einen Kurs zu setzen und sich quasi berieseln zu lassen, wenn es eben dringend meine Anwesenheit erfordert, weil er sonst komplett für die Katz' war.

    Dir stehen betrieblich 3 Tage Sonderurlaub zu und die werden normalerweise auch zeitnah nach dem Tod bis zur Beerdigung genommen und die sollten dir auch nicht versagt werden. (dann aber zum Arzt zu rennen und dich krankschreiben zu lassen, fände ich persönlich nicht gut, weil es doch sehr offensichtlich ist, was du beabsichtigst).
    Du bist also weder Bittsteller noch irgendein Schmarotzer.
     
  • dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    108
    369
    nicht angegeben
    23 November 2010
    #5
    Erstmal auch von mir mein herzliches Beileid!
    Ich würde das deinem Arbeitgeber einfach genau so erklären wie du es jetzt hier geschrieben hast. Deine Oma ist gestorben und dir gehts deswegen nicht gut und würdest deshalb gerne morgen freinehmen würdest, donnerstag wegen dem Kurs den du besuchen musst kommen würdest und Freitag wegen der Beerdigung auch nicht kommen würdest. Ich bin mir sicher, dass das auf Verständnis stoßen wird!
     
  • SME90
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    12
    26
    0
    Single
    23 November 2010
    #6
    Auch dir, dollface, vielen Dank für die Antwort und dein Beileid.

    Ich habe gerade mit dem Arbeitgeber Telefoniert und er hatt dafür volles verständniss und gesagt ich solle unbedingt zuhause bleiben.

    Die Firma ist gross und momanten läuft eh nicht sonderlich viel in unserer Abteiltung (wir wissen nicht wiso, aber zur Weihnachtszeit ist das immer so).

    Nochmals euch beden vielen Dank für die Hilfe :smile:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    23 November 2010
    #7
    Schön, dass sich das so schnell und problemlos geklärt hat und du mit deinen Angehörigen zusammen deiner Oma einen würdigen Abschied schenken könnt, aber euch gleichzeit moralisch Unterstützung bietet, denn Zusammenhalt ist in schweren Stunden einfach wichtig und fördert unglaublich den Familiensinn.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten