Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mimi2506
    mimi2506 (34)
    Ist noch neu hier
    7
    1
    0
    in einer Beziehung
    27 September 2015
    #1

    Wenig Aufmerksamkeit und zärtlichkeiten vom Partner

    Hallo,ich bin neu hier im forum und hoffe auf ein paar ehrliche antworten zu meinem Problem. Ich bin 32 Jahre mein Partner ist auch 32 . Wir sind seit über 2,5 Jahren zusammen. Ich liebe meinen Partner von ganzen Herzen er liebt mich auch das weiss ich. Mein Problem besteht darin das mein Partner mir so gut wie keine Aufmerksamkeit schenkt,ich bekomme so gut wie nie ein Kompliment von ihm oder einfach mal was nettes gesagt. Ich sage ihm öfters das ich froh bin ihn zu haben oder das er heute gut aussieht. Die zweite sache wäre,die schon allerdings von Anfang an in unserer Partnerschaft besteht ist das mein Partner mich richtig selten von sich aus mal umarmt oder mir einfach mal ein küsschen zwischendurch gibt,mich belastet das wirklich sehr den ich bin ein Mensch der zärtlichkeiten braucht. Beim Sex ist es genau so,ich muss meistens die Initiative ergreifen,ich überrasche auch mal meinen Partner mache Kerzen an mache ihn eine Massagen was ihm auch gefällt. Er hat es noch nie für mich gemacht noch nie sich was romantisches für mich ausgedacht. Ich fühle mich einfach nur das ich für ihn da bin und sonst keinen Wert habe. Habe schon paar mal versucht mit ihm darüber zu reden,da blockt er meistens bei dem Thema ab,oder ist beleidigt und sagt nichts dazu oder er sagt zu mir,dann such dir einen anderen,ich möchte aber keinen anderen,ich liebe ihn.
     
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.539
    348
    2.266
    Single
    27 September 2015
    #2
    Hallo mimi2506,

    Menschen sind halt recht unterschiedlich. Die einen haben kein Problem damit, ihren Partner nur einmal die Woche zu sehen, die anderen brauchen ihn 24/7 um sich. Ich denke, so ist es auch bei euch.
    Dein Freund legt wohl einfach keinen Wert auf große Romantik und deren Gesten.
    Aber da ihr schon 2,5 Jahre zusammen seid, müsstest du das doch über ihn wissen? War das denn jemals anders?
    Schade ist es natürlich, dass dein Freund nicht mit sich reden lässt. Wenn die Frau, die man liebt, über etwas traurig ist, was er macht/nicht macht, sollte er sich schon bemühen, etwas dafür zu tun, damit sie wieder happy ist. Dass er dann sogar beleidigt ist und dir rät, sich einen anderen zu suchen, ist nicht sehr hilfreich.
    Wie redest du denn mit ihm? Wie sprichst du an, dass du dir mehr Zärtlichkeiten wünscht? Á la "Duuu, Schaaaatz, ich find' dich ja wirklich toll und ich bin auch glücklich mit der Beziehnug, aber weißt du, ich fände es echt super, wenn du mich auch mal massieren könntest. Was meinst du? Heute Abend? :smile: " Oder sagst du: "Immer muss ich dich massieren - bin ich dir total egal?! :mad:"
    Bist du auch konkret? Vielleicht kann er mit "Sei mal'n bisschen romantischer!" nicht viel anfangen.
    Ich würde nicht erwarten, dass er sich jemals in den romantischsten Menschen dieses Planeten verwandelt. Deshalb solltest du ihn für dich eben so akzeptieren, wie er ist.
    Fühlst du dich denn - unabhängig von den fehlenden Zärtlichkeiten - von ihm geliebt?
    Schön wäre es aber, wenn er dir ein BISSCHEN entgegen kommt, dir zuhört, was du magst und sich ein wenig für dich anstrengt.

    LG
    vry
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 70315
    User 70315 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    3.584
    248
    1.122
    Verheiratet
    27 September 2015
    #3
    Menschen mögen unterschiedliche Bedürfnisse haben und manch einer mag womöglich weniger Zärtlichkeiten als der Andere. Das steht aber in meinen Augen gar nicht zur Debatte.
    Ich lese einfach nur, dass es deinem Partner egal zu sein scheint, wie du dich damit fühlst. Und damit ist ein wichtiger Faktor der Beziehung in Gefahr: Gegenseitge Rücksichtsnahme.

    Dein Partner wird ganz genau wissen, wie sehr dich das stört. Schließlich hast du es angesprochen. Wenn dann von seiner Seite immernoch keine Initiative zu sehen ist, hat er in meinen Augen kein Interesse daran die Situation zu ändern. Der Ausspruch "Dann such dir halt einen Anderen" geht gar nicht! Nicht nur vom Inhalt her ist das ein ganz doofer Spruch, er zeigt auch, wie wenig ihm an einer Lösung gelegen ist.

    Tja, was kannst du nun machen? Sicher wäre es ein Schritt, noch einmal das Gespräch zu suchen und ihm unmissverständlich klar zu machen, dass du dich wirklich schlecht fühlst. Es ist kein Problem, wenn er weniger Zärtlichkeiten will. Du wirst auch nie erreichen, dass er von heute auf morgen ein leidenschaftlicher Liebhaber wird. Es muss doch aber möglich sein, dass er auch einmal die Initiative ergreift, dir hin und wieder ein liebes Wort sagt.. Kleinigkeiten, eigentlich. Er muss das aber wollen. Wenn nicht, solltest du überlegen, ob du weiterhin damit leben kannst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.665
    138
    903
    in einer Beziehung
    27 September 2015
    #4
    Manche Leute sind einfach so. Und das bedeutet nicht, dass er so ist, weil er nichts fuer Dich empfindet - der ist einfach generell so. Das ist natuerlich ein bisschen tragisch, denn Du haettest offensichtlich gerne ein waermeres, demonstrativeres Verhalten von ihm. Aber Menschen veraendern zu wollen, ist gefaehrlich. Stell Dir mal vor, er macht ab jetzt alles, wie Du es Dir wuenschst - Du wuesstest doch, dass es nicht von ihm kommt, sondern dass er "auf Wunsch handelt". Damit verloere das doch an Glaubwuerdigkeit, und waere vielleicht sogar schlimmer, weil es nicht mehr authentisch waere. Und es entstuende ein Spannungsfeld. Bei Partnerschaften gilt wohl, wie beim Gebrauchtwagenkauf, "gekauft wie besehen." Du koenntest vielleicht versuchen, zu erkennen, welche Dinge er tut, die auf seine Weise dem entsprechen, was Du vermisst. Irgendwie zeigt jeder seine Zuneigung - und sei's, indem er immer von sich aus den Hund gassi fuehrt. Vielleicht gibt's sogar ganz viele Liebesbeweise von ihm, die Du noch gar nicht wahrgenommen hast? Das sind dann die, die ich statt der angefuehrten akzeptieren wuerde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 September 2015
    • Interessant Interessant x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    27 September 2015
    #5
    Dein Freund war immer schon so, du kennst ihn nicht anders, also da hat sich nichts im Lauf der Beziehung verändert, sondern er war von Anfang an so.
    Und aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, dass er sich auch nicht ändern wird. Weil er sein Verhalten normal findet, für ihn ist es kein Problem und sich verbiegen ist auch schwierig.
    Ich hab über 10 Jahre auf Veränderung gewartet, es kam nie eine. Kann dir nur raten, dir ernsthaft (!) die Frage zu stellen, ob dich diese Beziehung wirklich auf Dauer glücklich machen kann oder ob du langfristig viel zu viele faule Kompromisse eingehen musst und dir essentiell einfach zu viel fehlt.

    Und ja man darf sich beschweren, wenn der Partner einen fast wie Luft behandelt, kaum wahrnimmt, einen als Frau nicht angemessen respektiert und sexuelle Begierde von seiner Seite so gut wie nie stattfindet. Man darf dann die Beziehung in Frage stellen, man muss es sogar.
    Dieses von ganzem Herzen lieben würde ich an deiner Stelle auch bezweifeln. Woher weißt du, dass er das tut?
    Warum fühlst du dich geliebt von ihm, wenn er dir keinerlei Zärtlichkeit, Respekt und Aufmerksamkeit schenkt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 142227
    Meistens hier zu finden
    1.084
    138
    510
    vergeben und glücklich
    27 September 2015
    #6
    Menschen sind unterschiedlich, haben andere Bedürfnisse - ja klar, wer weiß das nicht. Man sollte den Partner so akzeptieren, gerade wenn man schon ein paar Jahre zusammen ist...die Eigenheiten kommen ja nicht erst nach 5 Jahren zum Vorschein (bzw. sollten es nicht:grin:).

    Was mich allerdings EXTREM stören würde - und was ich auch nicht auf mir sitzen lassen könnte ist seine Verhaltensweise auf dein Fragen. Er ist beleidigt? Hallo geht's noch? Du sollst dir eine andere suchen, nur weil du eine Antwort haben möchtest? Wo piept's denn?:cautious: Ihr seid beide 32, steht - nehme ich an - fest im Leben. Da sollte es ihm doch möglich sein, ein ernsthaftes Gespräch mit dir zu führen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 35148
    User 35148 (45)
    Beiträge füllen Bücher
    6.432
    218
    349
    vergeben und glücklich
    27 September 2015
    #7
    Endlich mal jemand, der nicht zuerst schreibt "bin total verliebt, alles ist gut, aaaber..." :zwinker:

    Dafür hast Du aber auch nicht geschrieben, was denn gut ist. Wenn Du schon weisst dass er quasi allergisch auf Ansagen reagiert... wie stellt er sich denn eure gemeinsame Zukunft vor?
    Was bist Du für ihn?
    Lebt ihr überhaupt zusammen?
    Ich denke es gibt noch viel mehr Fragen, die Du Dir auch selber stellen musst.

    :engel:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.116
    598
    7.541
    in einer Beziehung
    27 September 2015
    #8
    Dir aaaab und zu mal eine Freude zu machen mit etwas, dass du romantisch findest, sollte er schon können finde ich. Muss ja nicht ständig sein und verstellen tut er sich ja auch nicht damit (jedenfalls nicht, wenn man davon ausgeht, dass er dir an sich gern eine Freude macht). Selbst wenn er der jeweiligen Sache nicht viel abgewinnen kann, könnte er aber ja deiner Freude daran etwas abgewinnen, finde ich. Ist halt nicht jeder Mensch so, dass er "Klischee-Romantik" toll findet und genießen kann, aber dennoch bereitet es ja Freude, anderen eine Freude zu machen. Erst Recht, wenn man sie liebt.

    Wie sieht es denn im Alltag aus? Wie zeigt er seine liebe? Das geht ja nicht nur mit Komplimenten, Umarmungen und Klischee-Romantik.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 4030
    User 4030 (35)
    Meistens hier zu finden
    1.670
    148
    200
    vergeben und glücklich
    28 September 2015
    #9
    Manche Männer können es halt nicht. Und wenn er schon immer so war, weiß er wahrscheinlich gar nicht wie er es umsetzten kann, bzw. fällt es ihm gar nicht auf, das es jetzt mal wieder an der Zeit ist.

    Und mal ehrlich, wenn mein Partner etwas romatisches starten würde, nur weil ich es mir wünsche, hätte ich immer im Hinterkopf, er macht das nicht freiwillig, sondern nur meintetwegen.

    Vielleicht seh ich das auch nur lockerer, weil meine bisherigen Partner alle keine Romantiker waren.

    LG
     
  • Damian
    Doctor How
    8.010
    598
    7.188
    Verheiratet
    28 September 2015
    #10
    DAS finde ich mit Abstand am problematischsten...
    Es ist schon problematisch genug, dass er nicht nur nicht redet, sondern auch noch aktiv Gespräche abwehrt. Dann aber zu sagen, du sollst dir wen anders holen, wenn du über deine Gefühle und Bedürfnisse reden willst ist schon echt n Hammer. So sicher kann man sich gar nicht sein, dass der Partner das ewig mitmacht. Ich kann mir einfach in meinem kleinen Köpfchen nicht vorstellen, dass er so extrem an dir hängt, wenn er sowas von sich gibt...er spielt doch mit der Beziehung! Er sagt doch effektiv damit aus, dass du ma machen sollst und es ihn gar nicht so sehr stört. Jemand der den anderen auf jeden Fall behalten will, wird doch nicht so einen Satz von sich geben...

    Ich kann dir nur sagen: Wenn die Kommunkation nicht klappt und auch keinerlei Veränderung zu beobachten ist, dann wird es genau so bleiben wie es ist. Egal wie viel Liebe du empfinden magst, irgedwann wird sie langsam und schmerzhaft zu Grunde gehen. Beziehungen haben eben doch was mit "zusammen" und "Gemeinsamkeit" zu tun und nicht mit "ignorieren" und "abwehren". Man kann zwar auch zusammen in einer Wohnung wohnen, ohne das zu machen, dann rückt es in meinen Augen aber eher in Richtung WG...
    Deswegen: Weiter reden und ihn darauf aufmerksam machen, dass es ohne nicht klappen wird...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 144516
    Verbringt hier viel Zeit
    657
    88
    279
    vergeben und glücklich
    28 September 2015
    #11
    Wenn man sehr unterschiedliche Bedürfnisse hat, dann ist das natürlich schwierig. Er hat anscheinend kein großes Bedürfnis nach Romantik, etc.
    Du hingegen bist schon eher der romantische Typ, der es gerne schön hat mit Kerzen, etc.
    Das ist schwierig, da du wohl aus ihm auch keine Romantiker mehr zaubern wirst.

    Bei uns ist das in abgeschwächster Version auch so. Ich bin jetzt keine verkitschte Romantikerin, aber ich hab es schon gern gemütlich, massiere ihn mal bei Kerzenlicht, bereite ein Abendessen oder eine schöne Wanne für uns zwei vor.
    Er ist eher nicht der Typ für solche Sachen.

    Wir haben da einfach mal darüber gesprochen. Ich habe ihm das einfach mal gesagt, als ich ihm mal wieder ne kleine Überraschung gemacht habe. Ich hab einfach gefragt, warum er das eigentlich nie für mich macht.
    Er war da auch gar nicht beleidigt.
    Er hat überlegt und dann gesagt, dass ihm das noch nie gekommen ist, dass ich das vielleicht auch mal gerne hätte.
    Mittlerweile ist es so, dass er auch ab und an mal mit ner kleinen Überraschung um die Ecke kommt. Das ist zwar selten, aber er macht es, weil er weiß, dass ich mich unendlich drüber freue.
    Das ich allerdings öfter mal was nettes mache wie er, das stört mich nicht. Ich bin hald eher der Typ dafür und er eher nicht.

    Problematisch finde ich jedoch bei dir, dass er meint, dass du dir einen anderen suchen sollst.
    Er schaltet da total auf stur. Ich finde er sollte da nicht so kategorisch sein und es gleich ablehnen.
    Jeder muss in einer Beziehung ein paar Opfer bringen. Es müssen immer ein paar Kompromisse gefunden werden. Da kann er doch ab und an mal ein paar Kerzen anzünden, oder?

    Wer nicht um eine Beziehung kämpfen will, sondern nur sein eigenes Ding durchziehen will, der sollte es einfach sein lassen.
     
  • mimi2506
    mimi2506 (34)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    in einer Beziehung
    28 September 2015
    #12
    Danke sehr euch allen für die nett gemeinten antworten.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    30 September 2015
    #13
    Das könnte mein Mann sein. :grin: Ich seh das aber nicht so eng. Es ist mir egal wenn ich auf ihn zugehen muss denn ich merke durch andere Gesten von ihm dass er mich liebt. Hallo! Wir sind 8 Jahre zusammen, 3 verheiratet und haben ein kleines Kind. :love: Da kennt man seinen Partner natürlich schon. Ich denk mir halt immer, manche Männer sind so wie sie sind! Ich kenne Männer die rühren zuhause keinen Finger was Haushalt angeht. Meiner putzt, kann eine Nähmaschine bedienen, Knopf annähen und wird oft von meinen Freundinnen als "nicht normal" (lustig gemeint) bezeichnet weil deren Exemplare (in meinen Augen) totale Nullen sind. :grin:

    Ich denke es kommt nicht auf das drauf was ein Mann tun soll oder was man von ihm erwartet sondern wie er sein Leben mit dir teilt. Seine Zukunft mit dir plant, dich miteinbezieht!

    Versuche dich an den kleinen Dingen zu erfreuen! Weniger erwarten - dann wird man weniger enttäuscht! Und wenn du eine Umarmung willst dann mach du es!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.010
    598
    7.188
    Verheiratet
    30 September 2015
    #14
    Dein Partner blockt Gespräche über Sex ab und sagt dir, dass du dir einen anderen suchen sollst, wenn du ein Bedürfnis von dir zum Ausdruck bringst?
    Ich glaub zwischen deinem Mann und diesem Exemplar besteht noch ein Unterschied... :ups:
     
  • mimi2506
    mimi2506 (34)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    in einer Beziehung
    1 Oktober 2015
    #15
    Das stimmt,meinen Partner und den Mann von capricorn84 kann man nicht vergleichen. Mein Partner kocht nicht mal freiwillig aber das finde ich nicht mal schlimm.

    Jetzt habe ich einen versuch gestartet und benehme mich genau wie mein Partner zu mir,komme nicht kuscheln gebe kein küsschen und den ersten Schritt beim Sex mache ich auch nicht. Jetzt hatten wir keinen Sex in der zeit,wir sitzen abends auf der Couch haben nichts zu tun und mein Partner kommt nicht mal auf die Idee den ersten Schritt auf mich zuzugehen. Stattdessen ist er mit seinem Handy beschäftigt. Bin echt traurig darüber,fühle mich so ungeliebt,will doch auch mal von ihm verführt werden,wünsche mir das Gefühl begehrt zu werden :frown:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 1 Oktober 2015 ---
    Was ich noch dazu sagen möchte,weiß leider nicht wie es bei anderen paaren ist,bei uns gibt es nur Zungenkuss während wir miteinander schlafen,dass heißt das ich mit meinem partner vor 8 Tagen so richtig geküsst habe. Mir fehlen einfach diese Sachen.
     
  • User 106075
    Meistens hier zu finden
    516
    148
    327
    nicht angegeben
    1 Oktober 2015
    #16
    Darf ich mal ganz pragmatisch fragen....
    ...woher du das "weißt"?
     
  • mimi2506
    mimi2506 (34)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    1
    0
    in einer Beziehung
    1 Oktober 2015
    #17
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 1 Oktober 2015 ---
    Ich glaube schon das er mich liebt,denke sonst wäre er bestimmt schon gegangen. Er sagt es ja auch zu mir das er mich liebt.
     
  • User 142227
    Meistens hier zu finden
    1.084
    138
    510
    vergeben und glücklich
    1 Oktober 2015
    #18
    Diese Aussage halte ich nicht (immer) für angebracht. Viele Paare bleiben lange, lange Zeit nur noch aus Gewohntheit und Angst vor dem Alleinsein zusammen.

    Ich will dir da aber jetzt keine Angst machen, das lediglich erwähnt haben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Seestern1
    Seestern1 (29)
    Öfters im Forum
    684
    68
    223
    Verheiratet
    1 Oktober 2015
    #19
    was liebst du denn an ihm?
     
  • User 4030
    User 4030 (35)
    Meistens hier zu finden
    1.670
    148
    200
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2015
    #20
    Kenne das aus einer Ex-Beziehung. Und selbst beim Sex sind die Zungenküsse immer seltener geworden. Wir waren 8 Jahre zusammen und richtige heiße Zungenküsse, gab es nur in den ersten 14 Tagen. Es gibt Menschen die Küssen nicht so gerne, wie andere. Und mit der Zeit haben mir immer mehr diese Zärtlichkeiten gefehlt. Irgendwann war es eine Distanz, die nicht mehr überwindbar war.

    In deinen Fall weiß ich nicht ob er das "lernen" kann dir diese Zärtlichkeiten zu geben, wenn er selbst diese nicht braucht?!

    Ich kann verstehen das dir das fehlt. Aber ich denke, dass es der falsche Weg ist, dich jetzt zurückzuziehen und ihm den Spiegel vor den Kopf zu halten. Er wird gar nicht richtig schnallen, was du von ihn willst. Die meisten Männer brauchen direkte und klare Ansagen. Sonst wartest du wahrscheinlich noch ein paar Wochen, dass er den ersten Schritt tut. Er ist von natur aus kein Romantiker und jetzt kam eventuell noch der Alltag dazu, da hat sich einiges eingeschlichen. Versuch den Alltag zu durchbrechen. Vielleicht ist das ein Weg.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste