• User 172498
    Klickt sich gerne rein
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #1

    an die Männer Wenn sie sich vor Sperma ekelt...

    Ich frage mich immer, wie das ist.

    Ich mag es eigentlich, einen Mann glücklich zu machen, wenn er mir gefällt, und ihn die Kontrolle verlieren zu lassen (also ihn zum Höhepunkt zu bringen). Sowohl mit Händen als auch mit dem Mund.

    Ich gehöre eher zu den Frauen, die Blasen nicht sooo dolle finden, jedenfalls nur in gewissem Maße, aber ich mach es einfach gern für ihn. Ich finde es nur immer schwierig in unterschiedlichen Situationen, wenn man mir anmerkt, dass ich es dann doch irgendwie eklig finde. Ich meine damit ja nicht den Mann und auch nicht seine Geschlechtsteile, sondern das Sperma. Meistens mache ich es so, wenn er im Mund kommt, dass es möglichst weit hinten landet und dann möglichst schnell weg ist. Das geht dann irgendwie. Ausspucken würde mich genauso anekeln, nicht weil ich Sperma eklig finde, sondern wegen der Konsistenz (ich muss ja auch beim Zähneputzen würgen, wenn die Zahnpasta eklig schäumt :ashamed:). Und, wie gesagt, mich reizt das ja auch, das für ihn zu tun. Aber wie kommt das denn auf euch rüber, wenn euch eine Frau einen bläst, und ihr merkt, dass das Gesicht ihgitt sagt und sie sich fast übergibt? Ist das nicht voll der Killer für euch? Oder verzichtet ihr dann ihr zuliebe darauf? Weil eigentlich sollte man ja in der Situation entspannen und genießen können.

    Man könnte jetzt sagen, die Alternative wäre, woanders hin zu kommen. Dann würde ich vielleicht nicht würgen, aber ich kann auch den Geruch auf der Haut nicht haben. Auch wenn man es runter wischt. Mich stört das so, ich rieche das dann immer wieder und will es los werden irgendwie. Also eigentlich müsste ich dann sofort unter die Dusche rennen, so mehr oder weniger. Aber das kommt doch auch voll blöd "Ih, du hast mich angewichst, ich muss jetzt duschen!" Fühlt ihr euch dann als Person abgestoßen oder ist das okay für euch? Wobei ich das ja an sich mag, ist ja so eine männliche Form von "du gefällst mir", wenn halt dieser Geruch nicht wäre...

    Und falls auch Frauen antworten wollen, geht es euch auch so? Wie geht ihr damit um?
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 167777
    Öfters im Forum
    165
    68
    100
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #2
    Naja, im Mund mag ich es auch nicht haben, überall anders stört es mich wenig. Da wir nicht zwingend noch ein Kind haben müssen, ein "Unfall" aber auch kein Problem für uns wäre, nutzen wir die unsichere Methode ihn einfach vor dem Erguss rauszuziehen. Sperma hat mich früher auf der Haut auch immer geekelt, bei diesem Mann eigentlich gar nicht.

    An Deiner Stelle würde ich wahrscheinlich versuchen, mich selbst zu "desensibilisieren" was Sperma auf der Haut anbelangt. Es ist nunmal da, der Mann tut es Dir nicht mit Absicht an und wenn sich beide vor den Körperflüssigkeiten des anderen ekelten, dann gäbe es keinen Sex :zwinker: Was spricht dagegen nach dem Sex zu duschen? Kann man ja auch gemeinsam, wenn man's mag.
     
    • Witzig Witzig x 1
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #3
    Es geht mir dabei nicht darum, es nicht auf der Haut haben zu wollen (dass es da ist, ist mir relativ egal), sondern vielmehr um den Geruch, wenn man es wegwischt und es trocknet... so wie bei Spucke. Bei dem Geruch von getrockneter Spucke muss ich auch würgen.
     
  • User 167777
    Öfters im Forum
    165
    68
    100
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #4
    Wenn es nur der Geruch ist, wären parfümierte Feuchttücher vielleicht eine Möglichkeit? Da gab es unzählige Sorten, die riechen wie ein halber Parfümladen :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #5
    Stimmt, das wäre ne Alternative zum Duschen.

    Aber ich mein auch schon allein so ein ihh-Blick oder so eine mach-das-schnell-weg-Reaktion ist doch voll blöd :ashamed:
     
  • User 167625
    Öfters im Forum
    133
    53
    39
    in einer Beziehung
    17 März 2019
    #6
    Hast du das generell bei Sperma oder nur bei ihm. Geschmack, Geruch kann von Mensch zu Mensch, alleine schon durch Ernährung sehr variieren. In Kombination mit deinem ausgeprägten Würgereflex, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es unangenehm sein kann, wenn es dann geschmacklich oder vom Geruch her nicht so einladend ist. Ich mag auch nicht jedes Sperma :sneaky:
     
  • User 167777
    Öfters im Forum
    165
    68
    100
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #7
    Den hat bei uns mein Mann, wenn er mich "eingesaut" hat :ROFLMAO: Bei ihm finde ich das sehr süß :love:

    Wenn es um die schnelle Hilfe geht und der Geruch sich schnell verflüchtigt und man weiß, dass die Möglichkeit da ist, gewöhnt man sich wahrscheinlich auch eher daran.
     
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #8
    Ich weiß es nicht. Also vom Geschmack her war es für mich bisher immer bitter. Ich glaube, auf der haut hatte ich es nur von einem. Aber da war es immer gleich. Kann nicht beschreiben, wie es gerochen hat. Nicht mal streng oder so, einfach dieser Untergeruch. Vielleicht finde ich auch einen, der nach Blümchen riecht :rose:

    Ja, wenn Mann damit so locker umgeht, ist das gut. Aber halt WENN. Dann scheint deiner schon mal super zu sein :zwinker:
     
  • Anila23123
    Anila23123 (25)
    Öfters im Forum
    711
    68
    170
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #9
    Also ich kann nicht behaupten, das ich Sperma toll finde, aber es stört mich nicht und ich bevorzuge es im Mund, wenn ich ihm einen blase, was aber u.a. pragmatische Gründe hat. Kannst du denn sagen was genau dich am Sperma stört, abgesehen vom Geruch? Ich meine es ist ja eigentlich relativ geschmacksneutral. Ein bisschen Eigengeschmack, rin bisschen Salzig, aber nicht schlimm und sehr dezent.
    Ich vermute es ist eine Kopfsache.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #10
    Die Konsistenz, ich glaube auch einfach, dass es von der Temperatur her anders ist als Spucke und man merkt, dass es ein "Fremdkörper" im Mund ist? Ich mag das auch gar nicht lange drin behalten oder mit Spucke verdünnen oder so, weil ich das auch nicht noch groß verteilen will im Mund. Der Geschmack geht so. Wie gesagt, bei mir war das oft bitter, oder manchmal salzig. Sowas ekliges wie faules Fleisch, was es ja auch geben soll, hatte ich noch nicht (im Mund). Vielleicht war das dann das, was auf der Haut stinkt :whistle:
     
  • Souvereign
    Souvereign (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.077
    88
    117
    Single
    17 März 2019
    #11
    Ich würde die Sache mit Ihr besprechen. Wenn Sie mir dann allerdings erzählt:

    wäre das natürlich eine Art und Weise, mit der ich sehr gut leben könnte. :whistle:



    Wie kommst Du auf die Idee, die Temperatur des Spermas sei anders als die Deiner Spucke?
     
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #12

    Ja, nein. Nicht erzählen. Aber ich meine, wenn man es tut und es dann im Mund hat, manchmal geht es gut, manchmal muss ich aber auch würgen (also hochgekommen ist mir zum Glück noch nichts), aber man sieht ja auch, wenn einer würgt oder einem die Farbe aus dem Gesicht weicht. Und dann ist das halt so ein Glücksspiel irgendwie.

    Ich weiß nicht. Ich empfinde Sperma als etwas wärmer. Der Mund ist ja wie so ein Ventil, auf, zu, auf, zu. Vielleicht kühl die Temperatur da eher runter?
     
  • Souvereign
    Souvereign (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.077
    88
    117
    Single
    17 März 2019
    #13
    Denke ich bin da eher bei einer meiner Vorrednerinnen:

     
  • Orchidee90
    Orchidee90 (29)
    Öfters im Forum
    273
    53
    72
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #14
    Aber warum lässt du ihn dann in deinem Mund kommen, wenn es dich Überwindung kostet und du sogar manchmal würgen musst? :confused:
    Spätestens wenn ich würgen müsste, würde ich ihn nicht mehr im Mund kommen lassen, weil dann hätte ich keinen Spaß mehr dran. :zwinker: Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er es toll findet, wenn es dir nicht gefällt und es dich anekelt.

    Ich persönlich mag es gern, wenn er im Mund kommt und normalerweise schlucke ich auch nicht sofort runter, sondern blase erst noch etwas weiter. :drool: Ich hab aber auch kein Problem mit Konsistenz, Temperatur, Geschmack oder was auch immer.

    Wären Kondome mit Geschmack etwas für dich / euch? Dann könntest du ihn weiter bis zum Schluss blasen, hättest aber sein Sperma nicht im Mund. Ob der Geschmack von diesen Kondomen natürlich besser ist, kann ich nicht beurteilen. :smile:
     
  • Max Power
    Max Power (25)
    Öfters im Forum
    172
    53
    26
    Single
    17 März 2019
    #15
    Also ich würde der Frau zu liebe verzichten. Aber ich bin da wohl eigen weil ich blowjobs nicht so geil finde wie viele andere. In den Mund gekommen bin ich noch nie, ist für mich auch nicht besonders wichtig oder erregend.
    Aber wenn es dir nicht gefällt oder dir nicht schmeckt, dann sag es der Person. Ich find das völlig legitim, würd mich auch nicht abstoßen. Ist ja kein fruchtsaft ^^

    Ich mag btw auch die konsitenz und den geschmack vom muschischleim nicht, leck aber auch ab und zu damit die dame eine freude hat
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #16
    Naja, ich hab es noch nicht so oft gemacht. Anfangs wollte ich es erst nicht probieren, dann hab ich es probiert und es war nicht schlimm. Und dann kam das aber doch immer mal, dass (vielleicht, wenn es mehr war) ich dann würgen musste und es nicht so einfach runter ging.

    Nee, Kondome finde ich mega eklig (ja, jetzt klingt es so, als fände ich alles eklig). Nein, aber ich mag den Geschmack und Geruch nicht und die sind so mehlig irgendwie und machen den Mund trocken.

    Ja, genau, darum geht es ja auch mehr. Ich meine, so komplett nein zu sagen ist ja auch doof. Aber ist halt auch blöd, wenn man dabei dann das Gesicht verzieht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Orchidee90
    Orchidee90 (29)
    Öfters im Forum
    273
    53
    72
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #17
    Nö, kann ich in dem Fall nachvollziehen.
    War halt ein Vorschlag um dass Sperma nicht im Mund haben und schlucken zu müssen. :grin:

    Dann würde ich ihn halt nicht bis zum Schluss blasen, sondern vorher auf Handbetrieb umstellen und ihn so kommen lassen. So entscheidest du wo es landet, auf dir oder auf ihm, und du musst nichts schlucken.
     
  • User 172498
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    109
    18
    16
    nicht angegeben
    17 März 2019
    #18
    ... und dann halte ich duftende Feuchttücher parat und übe, beim Geruch des Spermas nicht mein Gesicht zu verziehen, bis es weggewischt ist :ninja:
     
  • Sun am See
    Sun am See (24)
    Meistens hier zu finden
    442
    128
    143
    offene Beziehung
    18 März 2019
    #19
    Nein. Der Geruch stört mich nicht. Dementsprechend stört mich auch kein Sperma auf der Haut. Ich schlucke auch. Klar ist Sperma jetzt nicht das leckerste auf der Welt, aber für mich auch nicht eklig.
    Das würde ich auch vorschlagen. Wobei du um den Geruch natürlich nicht ganz drum herum kommst:seenoevil:
     
  • Q-Fireball
    Q-Fireball (38)
    Meistens hier zu finden
    1.871
    148
    125
    Single
    18 März 2019
    #20
    Ich bin keine Frau, kann es aber sehr gut nachvollziehen und dann auch wieder nicht. Besonder interessant fand ich folgendes:

    Also geht es an sich nicht so sehr um den Ekel vor einem anderen, sondern der Ekel vor sich selbst, den du auf Sperma projizierst oder?

    Was kann man vor Ekel machen, im Grunde nur zwei Sachen. Vermeiden oder Konfrontationstherapie beides hat Vor- und Nachteile. Frage ist was willst du wirklich? Den Ekel los werden, weil es dich so stört oder ein weg finden damit glücklich zu leben?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten