• miezi85
    miezi85 (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    26
    0
    Single
    23 April 2020
    #1

    Wie ticken Männern?

    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe mein ThemenTitel ist nicht irreführend. :zwinker:. Ich halte mich kurz. Ich habe im Internet einen Kerl kennen gelernt. Nein, nicht weil ich danach gesucht habe, sondern weil ich durch einen Streich dazu gebracht wurde. Dieser Kerl hat damals auf mein Profil geantwortet, obwohl kein Foto drin war. Ich habe allen anderen, die angeschrieben wurden (von den netten Personen, die mich ärgern wollten) total ignoriert, nur ihn nicht. Schnell wurde klar, das wir beide schon schlechte Erfahrungen mit Beziehungen erlebt haben, etc. Es lief daraus hinaus, das wir nach fünf Monaten schreiben uns trafen und es so war, als kennen wir uns schon ewig. Wir kamen zusammen und nach kurzer Zeit hat er Angst bekommen. Er sagte, wir haben zu unterschiedliche Lebenseinstellungen. Aber klar, in Zeiten von Corona. Ihr wisst es ja alle. Trotzdem hatten wir kontakt und haben uns entweder bei ihm oder bei mir getroffen und war jedesmal total schön.
    Nun war es so, dass ich ihm am Montag geschrieben habe, dass er mich Sonntag... sehr verletzt hat. Weil er einfach Witze gerissen hat und ich das nicht wollte und er mich in dem Moment nicht akzeptiert hat. Schwups, macht er Schluss und sagt, wir passen nicht zueinander. Ich wollte eine Aussprache, weil ich es nicht verstand, aber der liebe HErr will mich nicht sehen. Er sprach letzte Woche Donnerstag noch davon, dass er nach Corona einfach mit mir einen Ausflug machen will oder wir was essen gehen, wegfahren und die Zeit gemeinsam genießen und dann so. Angeblich war das die letzten zwei Wochen schon so, das er gemerkt hat, dass es doch nicht passt. Ich vermute mal, er hat gemerkt er hat nun doch mehr Gefühle für mich entwickelt und hat nun den Rückzieher gemacht. Klar, er hat Angst, das weiß ich. Wäre ich ihm egal, wäre ihm ja wohl kaum wichtig gewesen, dass er mir immer alles recht macht.

    Leider habe ich das Gefühl, dass das zwischen uns noch nicht gegessen ist. Für mich ist das schlimmste, weil ich nicht mit ihm reden konnte, er alles abblockt und nicht "diskutieren" will.

    Was meint ihr, wie verhält man sich? Ich mein, ich will ihm nicht nachlaufen. Wenn, dann muss von ihm was kommen. Meint ihr da kommt noch was? Wenn nein, wie kann ich das am besten loswerden?

    Viele liebe Grüße! Mona
     
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Öfters im Forum
    533
    68
    203
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #2
    Wie verhält man sich? Akzeptiere seine Reaktion und vergiss ihn.

    Ganz nüchtern betrachtet, willst Du einen Partner, der beim ersten Windchen den kompletten Kontakt abbricht und nicht mit Dir kommuniziert?

    ich denke, er hat gemerkt, dass er eben in eine Fantasie verliebt war nach 5 Monaten nur schreiben..... man hat ein Bild im Kopf und dann lernt man den Menschen kennen und merkt, hey, der will nicht so sein, wie mein Bild......

    Grundsätzlich ist er ein erwachsener Mensch und somit musst Du davon ausgehen, dass er es so meint, wie er sich verhält. Dh. er will keinen Kontakt mehr. Das ist nicht schön, aber das ist seine Entscheidung.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 5
  • User 172636
    Sehr bekannt hier
    971
    168
    1.656
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #3
    Guten Morgen,

    Sun-Fun hat den Effekt des Online-Kennenlernens und Ankommen in der Realität gut zusammengefasst. Bei euch kam jetzt noch Corona dazu, was womöglich dazu führte, dass ihr euch andere kennengelernt, mehr Zeit miteinander verbracht habt und euch Kontakte nach außen hin gefehlt haben. In einer solchen Situation merkt man dann sehr schnell, ob es mit dem Partner passt oder eben nicht passt und ihm ist aufgefallen, dass es für ihn eben nicht passt.
    Da ihr euch zwar viel geschrieben habt, habt ihr vorher wahrscheinlich entsprechende Themen nicht angeschnitten, womöglich waren es auch nur Kleinigkeiten, die ihm in gehäufter vorm vor Augen geführt haben, dass du für ihn nicht die Frau bist, in die er sich verguckt hat. Passiert leider, aber besser es passiert jetzt, als dann wenn ihr es schafft, euren Wohnsitz zueinander zu verlegen und euch dann so kennenzulernen.
    Ich würde dir ebenfalls dazu raten, damit abzuschließen und nach vorn zu schauen. Er war‘s halt einfach nicht :zwinker:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Bluetenstaub
    Sorgt für Gesprächsstoff
    467
    43
    189
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #4
    Das glaube ich nicht. Siehe :

    Die Bedenken hatte er ja offenbar schon am Anfang und vielleicht hat diese Witze Aktion, bzw. deine Reaktion darauf, daß Fass dann einfach zum überlaufen gebracht.

    Das klingt auch alles jetzt nicht so dolle, wenn man das jetzt mal ganz nüchtern liest.
    Du willst keine Witze, er soll das akzeptieren.
    Du willst eine Aussprache, "der liebe Herr" nicht, klingt jetzt auch ein bisschen bockig und wenig wertschätzend.
    Immer alles recht machen ist jetzt auch nicht so eine tolle Ausgangsposition für eine funktionierende Beziehung.

    Irgendwie liest sich das sehr verletzt von deiner Seite. Und nicht so, "er hat Schluss gemacht" verletzt sondern mehr so ein "Selbstwertgefühl" verletzt.
    Du willst ihm nicht nachlaufen, aber eigentlich bist du voll verliebt. Er soll den ersten Schritt machen, weil er muss doch genauso verliebt sein wie du.

    Vielleicht ist er das aber nicht, vielleicht hat es von Anfang an für ihn nicht gepasst und er wollte dem ganzen trotzdem eine Chance geben, es hat aber nicht gereicht. Das ist blöd, aber erzwingen kannst du es auch nicht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • miezi85
    miezi85 (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    26
    0
    Single
    23 April 2020
    #5
    Danke für deine Antwort, nein, erzwingen tue ich nichts. Ich bin auch eher ein Kopfdenkender Mensch, denn dann erspare ich mir Gott sei dank, die Verletzungen. Ich bin einfach sehr enttäuscht, weil wir auch, während wir die Chat-Zeit hatten, er ganz anders gesprochen hat.


    edit
    Gar nicht bemerkt, das weitere Personen geantwortet haben.

    Also meine Vermutung ist einfach so, dass er Angst hat verletzt zu werden, in seiner Ehe damals war das so und jetzt komm ich. Ich denke mir einfach immer, wenn er da überhaupt keine Gefühle hat und ihm alles egal ist, dann könnte er doch mit mir normal am Telefon sprechen oder das ganze klären?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 April 2020
  • User 177622
    Sorgt für Gesprächsstoff
    280
    28
    50
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #6
    Du kannst halt nicht für alles im Leben eine Erklärung erwarten.
    Außerdem hat er dir eine gegeben. Nur weil du nicht damit einverstanden bist, heißt das ja nicht, dass das nicht stimmt :zwinker:

    Du kannst nur mit der Kommunikation arbeiten, die du bekommst. Dass du das jetzt hundertfach zerdenkst und Vermutungen anstellst, kann ja nicht sein Problem werden. Nichts für ungut...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • miezi85
    miezi85 (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    26
    0
    Single
    23 April 2020
    #7

    Nein, alles ok. :zwinker: Komme mit Kritik klar, wäre auch gut klar gekommen, wenn er nicht vor ner Woche noch alles ganz anders gesehen hat. Das ist mein Problem, heute so, morgen so. Und leider ziehe ich dann auch diese Männer an, die dann nach nen halben Jahr wieder kommen und merken, dass sie mich doch wollen und dann BYE :zwinker:. Würde ich seine Geschichte nicht kennen, würde ich sicherlich anders denken. Aber vielleicht habt ihr recht, abhaken und weiter gehts.
     
  • Lena-Marie
    Lena-Marie (25)
    vorher LenaUndMax
    54
    8
    14
    in einer Beziehung
    23 April 2020
    #8
    Wie ticken Männer?
    Wenn ich das so genau wüsste, würde ich ein Buch darüber schreiben und reich werden :grin:

    Er hat dir ja durchaus Gründe genannt, warum er es beendet hat und was du aus deiner Sicht so schreibst, klingt das ja auch nicht gerade nach Honeymoon.
    Halt also nicht an etwas fest, was in der Art, wie du es wünschst, nicht da ist.
     
  • miezi85
    miezi85 (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    26
    0
    Single
    23 April 2020
    #9

    Nein, ich bin da vorsichtig, weil ich eben schlechte Erfahrungen hatte, so wie es ihm ja auch erging. Aber vielleicht war einfach das nur unsere Gemeinsamkeit.
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.886
    248
    1.196
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #10
    Es ticken sicher nicht alle Männer gleich, aber wenn einer schon so anfängt, kannst du froh sein, dass es nicht noch weitere fünf Monate gedauert hat, bis das raus kam.
    Wenn jemand schon beim kleinsten Gegenwind einknickt, dann wird er das jedes Mal tun. Mich würde z.B. nicht wundern, wenn er wieder ankommt und kurze Zeit später erneut "Schluss" macht, weil etwas nicht nach seinem Kopf geht.
    Lass dir das nicht bieten und halte Abstand.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 172636
    Sehr bekannt hier
    971
    168
    1.656
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #11
    Hier ein Denkansatz: Wenn es immer nach einem ähnlichen Schema endet, suchst du dir womöglich immer wieder den gleichen Typ Mann aus. Jeder Mensch hat seine Präferenzen und reagiert auf gewisse Verhaltensweisen, die er oder sie attraktiv an anderen findet. Wichtig ist, sich das bewusstzumachen, gegebenenfalls zu hinterfragen, warum gewisse Eigenschaften dich anziehen und gegebenenfalls festzustellen, dass die gewünscht Eigenschaft nicht hinter dem gezeigten Merkmal zu finden ist.

    Ein (plump formuliertes Beispiel). Du stehst total auf den Beschützer-Typ, suchst jemanden, der für dich stark ist, dich in den Arm nimmt und beschützt - womöglich sind es hier körperliche Merkmale, also z.B. einen breiten Körperbau an dem du es festmachst. Oder, etwas anders: du suchst dir einen solchen Typ und er ist dir gegenüber dann übergriffig, verbietet dir, abends rauszugehen, hat aggressive Tendenzen - was das „positive“ schnell in etwas anderes wandelt. Deswegen ist es wichtig, sich bewusst zu machen, was man warum sucht, was man selbst ausstrahlt und welche Menschen davon angezogen werden.
    Um im Beispiel zu bleiben: Der Beschützer-Typ sucht womöglich jemanden, der schwächer ist als er - nicht nur körperlich, sondern auch psychisch - damit er wirklich „stark“ ist. Eine Beziehung auf Augenhöhe mag möglich sein, wird aber - in einem solchen Rollenkonstrukt - eher weniger der Fall sein. Wenn du hingegen einen loyalen Partner suchst, der dich dabei unterstützt, dich schützt wenn möglich (und du ihn auch), dann wirst du eher jemandem auf Augenhöhe begegnen - und dich trotzdem sicher und geborgen fühlen.
    Wie gesagt: das hier ist lediglich ein Beispiel, das verdeutlichen soll, wie wir unsere Suchparameter anpassen können, um an Menschen zu geraten, die uns guttun und denen wir genauso guttun.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • miezi85
    miezi85 (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    26
    0
    Single
    23 April 2020
    #12
    Danke für eure Antworten. Also ich habe nicht gesucht. Ich habe mir dieses Jahr was ganz anderes zum Ziel gesetzt, ging aufgrund der Krise nicht. Wobei, planen und ich selten funktioniert. Dieser Mann, ist ganz anders als meine anderen Partner zuvor. Das einzige was ich nun vermute, dass er angekrochen kommt. Aber sonst, optisch und von der Art her, total das Gegenteil.

    Vielleicht sollte ich jetzt während der Krise nicht so über all das nachdenken. Ist auch blöd jetzt was zu entscheiden etc. Man weiß ja nicht einmal, wann man wieder auf ein normales Leben hoffen kann.
     
  • Reaper0309
    Reaper0309 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    119
    28
    29
    Single
    23 April 2020
    #13
    Also ich glaube da auch rausgelesen zu haben, dass dich dieses hin und her stört. Finde ich total verständlich.

    Wenn man in einem hin und her leben will, kann man verschiedene Beziehungsformen ausprobieren, aber eine Feste Beziehung bedeutet für mich, dass man die gemeinsame Zeit nicht in einem Rosenkrieg verbringt.

    Und zudem, wenn dieser Satz: "ich weiss nicht ob", einmal raus ist, dann ists eigentlich schon gelaufen.

    Klar gibt es Paare die das nochmal rum reißen, aber den so früh am Anfang zu bringen ist eigentlich schon ein guter Grund es zu lassen. Es kann ja durchaus sein, dass es mit ihm total schön ist. Aber du weisst halt nie woran du bist.
     
  • User 172636
    Sehr bekannt hier
    971
    168
    1.656
    nicht angegeben
    23 April 2020
    #14
    Frage: Warum hast du dann gerade diesen Mann ausgewählt? Hast du dich selbst sehr verändert? Bist du dir der Ähnlichkeit womöglich nicht bewusst?

    Dann würde ich mir vorab überlegen, ob du dich darauf einlassen möchtest oder nicht. Ich für mich würde das nicht wollen, da es einfach nach einem gescheiterten Kennenlernen klingt, auch deine Aussage, er würde anders schreiben als sprechen, passt zu diesem Eindruck. In dem Fall wäre es wohl nur ein Zurückkommen, um nicht allein zu sein und das wäre für mich keine Begründung, eine Beziehung einzugehen/sie weiter fortzuführen.
     
  • miezi85
    miezi85 (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    26
    0
    Single
    23 April 2020
    #15
    Also, ich wollte das alles nicht, ich hab ihm damals einfach geantwortet und das obwohl auf diesem blöden Profil ca 60 Nachrichten waren. Warum das alles so kam, ich kann es nicht sagen. Ich hab mich einfach irgendwie zu ihm verbunden gefühlt, vom ersten schreiben an. Wenn er was erzählt hat, hab ich das verstanden und andersrum. Das erste Treffen war einfach so, als ob wir uns schon ewig kannten. Ich hab die letzten Jahre bewusst keine Beziehung wollen. Warum er es geschafft hat, dass es dann dazu kam, kann ich mir nicht erklären. Wir haben glaube ich beide in uns etwas losgetreten. Vielleicht wäre alles zu einer anderen Zeit anders gewesen, ich weiß es nicht. Man kann nirgends wo hin. Alle Menschen sind genervt und angespannt. Er muss arbeiten, ich hab Homeoffice und muss nur 50 % arbeiten. Wir hatten Karten für ein gemeinsames Konzert (unabhängig voneinander), wenn wir uns trafen, dann halt bei ihm oder bei mir. Wir sassen dann da halt aufeinander, die "Freiheit" fehlt irgendwie. Wenn ihr versteht.

    Gedanken, ob er sich meldet und ob ich das will, mache ich erst, wenn es eintrifft. Sonst würde ich mich verrückt machen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten