Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • pca
    pca (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 November 2008
    #1

    "Wunderpille" Pille?

    Hallooohoho

    ich hab mal ne reine Interessensfrage die ich mir schon die ganze Zeit stelle...

    Alsooo: Wenn man keine Einnahmefehler gemacht hat, keinen Durchfall hatte, keine beeinflussenden Medikamente genommen hat ..
    Ist die Pille dann zu 100 % (also nich "nur" 99.9%) wirklich 100% sicher?
    weil man ja mal immer wieder von Schwangeren hört, sie hätten gaaaar keine Verhütungsfehler gemacht..
    Das finde ich allerdings sehr fraglich
    Wie ist es denn nun? :confused:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    24 November 2008
    #2
    Wenn man nichts falsch macht, dann kann man auch nicht schwanger werden.

    Ob man dazu jetzt 100% sagen kann oder 99,9% darüber lässt sich streiten.

    Dass viele nachher behaupten sie hätten keine Fehler gemacht, ist nachvollziehbar, denn wer gibt sowas schon gern zu. Ansonsten sind sich viele mancher fehler vielleicht auch einfach gar nicht bewusst.
     
  • pca
    pca (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 November 2008
    #3
    ahh okaayy also jetzt "wissenschaftlich" gesehen gilt:
    keine fehler = volle wirkung

    gut zu wissen, wieder was gelernt:drool:
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    24 November 2008
    #4
    hallo

    ich bin überzeugt, dass es bei einem winzigen Prozentsatz der trotz-Pille-Schwangerschaften WIRKLICH keinen Einnahmefehler gab. Denn der Körper ist nunmal keine Maschine. Und die Menschen nicht alle gleich. Bei irgendeiner Frau wird es schon mal so sein, dass die Pille - aus welchem Grund auch immer, mal nicht wirkt. Ich habe mal gelesen, dass es trotz Pilleneinnahme in wenigen Fällen trotzdem zu einem Eisprung kommen kann - und wenn sich das befruchtete Ei sich auch einnisten kann, ist die Schwangerschaft perfekt :tongue:

    Wie gesagt, das sind alles Einzelfälle. Aber die Pille ist nicht zu 100% sicher. Sondern eben nur zu 99,9(999...)%. Ein Restrisiko bleibt immer (außer bei der Enthaltsamkeit :grin: )

    glg
     
  • pca
    pca (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 November 2008
    #5
    Deswegen: Nimm 2!

    Pille & kOndom :zwinker: das grenzt ja auch an 100%
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    24 November 2008
    #6
    :zwinker: wär nichts für mich in einer längeren Beziehung. Ohne find ichs viel schöner.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    24 November 2008
    #7
    Aber an die 100% grenzt die Pille ja auch schon so, ohne Gummi.
    Ich habs nicht so mit korrekter Wahrscheinlichkeitsrechnerei, aber die Versagerquote von Kondomen liegt bei 2-3%, die der Pille bei korrekter Anwendung um die 99,5%.
    Wenn sich jemand, dessen Mathe-GK noch nicht so lange her ist wie bei mir, bereit erklären würde, das jetzt auszurechnen.... :-D

    Doppelte Verhütung mit Pille und Kondom finde ich komplett überflüssig, bei allem Sicherheitsbewusstsein. Wenn es bei Schwangerschaftsparanoia hilft, prima. Mir wärs nur unnötig kompliziert :zwinker:
     
  • pca
    pca (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 November 2008
    #8
    Naja, ob das jetzt für Schwangerschaftsparanoia nur geeignet ist, sei mal dahingestellt..
    Es "unterstüzt" vor allem auch die Gesundheit..

    haha sry aber als Tochter einer Ärztin redet man so..:schuechte
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    24 November 2008
    #9
    Naja. Wenn beide gesund sind, ist diese "Unterstützung" aber auch für die Katz'. Find ich. Als Tochter eines Handwerkers :zwinker:
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    24 November 2008
    #10
    Seh ich genauso. Und das sag ich als Tochter von Lehrern. :zwinker:
    Mein Freund hatte kurz vor unserer Beziehung auch einen Test gemacht, dadurch konnten wir uns beide sicher sein, dass wir keine Krankheiten haben sollten. Also können wir schön auf Kondom verzichten, solange alles normal ist ... und er achtet auch immer mit darauf, dass ich die Pille nehme. :zwinker:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    25 November 2008
    #11
    Keine Fehler = nicht schwanger und all die, die angeblich keine Fehler gemacht haben, haben sehr wohl welche gemacht. Früher oder später kommt das denn auch immer noch raus.

    Aber wer 100'000'000% Sicherheit will, der soll halt enthaltsam leben. Wobei man sich in der heutigen Zeit wirklich verdammt dumm anstellen muss, um ungewollt schwanger zu werden.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    25 November 2008
    #12
    Nein, dass sehe ich überhaupt nicht so. Ich denke, es gibt durchaus echte Tro-Pis, wenn auch sehr wenige. Auch bei einer 100% richtigen Einnahme und ohne weitere Zwischenfälle kann es trotzdem zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    298
    1.008
    Verheiratet
    25 November 2008
    #13
    :jaa: Ganz genau.
    100% sicher ist kein Verhütungsmittel-nicht mal die Sterilisation!
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    25 November 2008
    #14
    Es ist eine Tatsache, dass der allerallerallergrösste Teil der angeblichen TroPi-Kinder eben sehr wohl auf Fehler zurückzuführen sind. Gibt natürlich nur keiner anfangs gleich zu.

    Ausserdem habe ich geschrieben:
     
  • pca
    pca (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    90
    91
    0
    vergeben und glücklich
    25 November 2008
    #15
    also ehrlich gesagt verstehe ich jetzt nicht warum da jetzt so ne riiieeeeesige Diskussion draus geworden ist.
    Ich wollte eigentlich einfach nur wissen ob die Pille einen so hohen Schutz bietet das man sich IMMER auf sie verlassen kann, mehr nicht.
    Das hat nichts damit zu tun ob man mit Kondomen verhüten will oder nicht oder ob man enthaltsam bleibt..
    Mich hat es nur aus "chemischer" Sicht interessiert und so wie ich es verstanden habe, ist sie ziemlich sicher.
    Dann ist doch alles klar.
    Alles weitere kann doch jeder für sich entscheiden
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    26 November 2008
    #16
    Man kann sich auf die Pille verlassen, ABER es gibt KEIN Verhütungsmittel mit ABSOLUTER Sicherheit. Von sexueller Abstinenz abgesehen.

    Wer KEINESFALLS schwanger werden bzw. ein Kind zeugen will, darf keinen Sex haben (also Spielarten mit Beteiligung von Lusttropfen/Sperma). Dass es SEHR unwahrscheinlich ist, bei einnahmefehlerfreier Verhütung schwanger zu werden, ist klar - aber nicht absolut unmöglich.

    Ich denke ebenfalls, dass viele angebliche Trotz-Pille-Schwangerschaften auf Anwendungsfehlern beruhen, da doch viele Menschen, die mit der Pille verhüten, zu wenig über ihre Verhütungsmethode wissen. Ob sie dann einen Fehler nicht zugeben wollen oder wirklich nicht wissen, dass sie einen Fehler gemacht haben, tja, wer weiß.

    Ich verhüte seit 1999 fast ausschließlich mit Pille, nur in Zeiten eingeschränkter Wirksamkeit (aufgrund von Magen-Darm-Problemen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten) zusätzlich mit Kondom. Ich habe noch nie einen Schwangerschaftstest gemacht und vertraue der Pille sehr, ich hatte nie die Befürchtung, eventuell schwanger geworden zu sein.

    Trotzdem ist mir klar, dass es auch bei zuverlässiger Einnahme grundsätzlich sein KÖNNTE, dass es zu einer Schwangerschaft kommt. Mit dem sehr geringen Risiko kann ich gut leben, eine Schwangerschaft wäre keine Katastrophe.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste