Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

6 Monate glücklich mit ihr, und nun holt mich die Vergangenheit ein...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von TK-0NE, 25 April 2010.

  1. TK-0NE
    TK-0NE (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Heyho, ich hab ein ziemlich großes Problem...

    Ich bin jetzt seit etwas über 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen, und auch wenn die Beziehung so relativ schwer ist (Sie leidet unter Depressionen und zwischen uns liegen knapp 300KM) bin ich glücklich mit ihr.
    Wir haben für unsere jungen Jahre (ich nächsten Monat 16, sie bald 15) ne Menge zusammen durchgestanden, und ich hatte gedacht es würden niemals Zweifel in mir aufkommen...

    ABER

    nun sieht es anders aus. Ich führe zu meiner Ex noch eine ziemlich gute Freundschaft, sie lebt in einer gllücklichen beziehung und ich tue das.
    Ab und zu sehen wir uns mal, meistens dann aber eher durch Zufall. Das Problem ist nun folgendes, damals ist es zwischen uns in die Brüche gegangen weil sie auslooten wollte bis inwieweit ich als Kerl ihr hinterherlaufe, da hab ich ihr nen kräftigen Schuss vor den Bug verpasst frei nach dem Motto "Und tschüss".
    Den hat sie verstanden und auch wenn das mit uns dann vorbei war hat sie sich in dem Punkt verändert, das sehe ich daran wie sie ihren jetzigen Freund behandelt.
    Letztens habe ich mal wieder ein wenig mit ihr rumgehangen, wir haben über allesmögliche gequatscht und oft kamen von ihrer Seite aus Sätze wie "Schade das es so gelaufen ist, wäre XX nicht gewesen säh es mit uns heute ganz ganz anders aus"
    Und allgemein gibt sie mir auch das Gefühl das da bei ihr immernoch was für mich ist...
    So weit so gut, wayne interessierts?
    Mich, denn ich merke wie all die Gefühle in mir wiederhochkommen, alles was war...
    Ich bin hin&her gerissen, auf der einen Seite liebe ich meine Freundin, auf der anderen Seite flammen die Gefühle für meine Ex wieder auf. Ich weiss nicht was ich tun soll, erstens bin ich n treuer Typ, ich würde meine Freundin nie verarschen, zweitens hat sie auch nen Freund.
    Ich bekomm sogar schon ein schlechtes Gewissen weil ich meiner Freundin nix von den wieder aufflammende Gefühlen zu meiner Ex erzähle, dabei will ich nur dass sie sich keine Sorgen macht. Das ich Kontakt zu meiner Ex habe weiss sie.
    Was soll ich tun, im einen Moment will ich sie wiederhaben, im anderen aber meine Freundin nicht verletzen. Ausserdem liebe ich meine Freundin wirklich und will auch sie nicht verlieren. Ich fühle mich wie als wenn zwei Seiten an meinem Herz reissen und es bald ausseinander reisst.

    Was soll ich tun, fuck?
     
    #1
    TK-0NE, 25 April 2010
  2. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Erstmal würde ich deiner Freundin wirklich nichts von den aufflammenden Gefühlen für deine Ex erzählen!

    Ich würde dir raten den Kontakt zu deiner Ex bis auf Weiteres einzustellen. Sag ihr, dass du das Gefühl hast, dass euch der Kontakt (vor allem wohl dir, wie es mit ihren Gefühlen aussieht keine Ahnung), nicht so gut tut, weil ihr Dinge aus der Vergangenheit ausgrabt, die dich aus dem Gleichgewicht zu bringen drohen.
    Ich denke das ist das Einzige, was du tun kannst. Die Alternative wäre natürlich weiterhin fleißig den Kontakt zu pflegen und dich damit noch weiter in die Bredoullie zu bringen.
     
    #2
    dollface, 25 April 2010
  3. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Ich würde dir auch raten, bisschen auf Distanz zu deiner Ex zu gehen. wenn ihr beide in beziehungen seid und mit euren partnern glücklich seid, solltet ihr da nichts gefährden und eben eure gute freundschaft zurückstellen für ne zeitlang.

    Du bist in deiner jetzigen Beziehung glücklich schreibst du. dann konzentrier dich auf deine Beziehung & versuch, so oft es geht zeit mit deiner freundin zu verbringen (was sicherlich nicht einfach ist in ner fernbeziehung in so jungem Alter wie ihr beide noch seid) könnt ihr euch dnen relativ regelmäßig besuchen (mal so n wochenende?)

    Rede viel mit deiner Freundin (tele) u teile so alltag mit ihr & unternimm selbst was (hobbies usw).
     
    #3
    Lenii, 25 April 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Tja es ist eben nicht immer gut, Kontakte zur Vergangenheit zu pflegen. Ex ist Ex und da kann man nicht immer einfach so auf Freundschaft umschwenken. Irgendwie erörtert man die Vergangenheit automatisch und fragt sich, was wäre gewesen wenn... Etc.
    Solche Gedanken tun aber keinem gut und du siehst ja selbst, dass sie dich kein Stück weiterbringen. Ihr geht jetzt getrennte WEge, jeder hat einen neuen Partner und ihr solltet die Vergangenheit ruhen lassen. Da hilft sicherlich auch Abstand!
    Denn grade, wenn du deine Freundin nur selten siehst, ist es nicht fair, wenn du Zeit mit Kontakt zu deiner Ex überbrückst.
     
    #4
    krava, 25 April 2010
  5. TK-0NE
    TK-0NE (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    37
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Naja sie weiss ja das ich noch Kontakt zu meiner Ex habe und ich und meine Ex sehen uns auch relativ selten.
    Das Problem ist un halt dass diese Gedanken auch in der Zeit kamen/kommen wenn ich lange nichts mit meiner Ex unternehme und/oder mit ihr quatsche. Also nix von ihr höre.
    Punkt ist: mir fehlt im Moment in meiner Beziehung etwas wofür ich leider nicht die Worte finde.
    Vielleicht ist es einfach nur das unbeschwerte lachen (sie ist halt depressiv), vielleicht auch mehr aber ich hab das letztens halt besonders bemerkt das das was mir im Moment fehlt da zu sein scheint wenn ich mit meiner Ex rumhänge.
    An sich wäre die Sache klar wenn ich nicht das Gefühl hätte dass das von ihrer Seite aus erwiedert wird....
    Aber man merkt in den Gesprächen mit ihr das dort noch etwas ist, und ich weiss nicht so recht weiter.

    Klar, Kontakt unterbinden, das ist leicht gesagt, aber sie ist die nächsten 4 Wochenenden bei mir im Dorf 3 Häuser weiter bei ihrer Oma und ihrem Opa, das funktioniert nicht.
    Ausserdem will ich den Kontakt zu ihr nicht abbrechen, ich habe wenn ich ehrlich bin so schon kaum Freunde....
    Was noch hinzukommt ist das meine wirklich beste Freundin ihre Cousine ist..
     
    #5
    TK-0NE, 25 April 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Off-Topic:
    Mal am Rande: Deine Freundin ist mit 15 Jahren schon depressiv?! :eek: Wie kams dann dazu? Und ist sie in entsprechender Behandlung?
     
    #6
    krava, 25 April 2010
  7. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    So wie sich das für mich anhört geht es dann doch weniger um die Ex und dass deine Gefühle für sie irgendwie aufflammen, sondern dass du mit deiner Beziehung zu deiner jetzigen Freundin nicht zufrieden bist und dir da ganz offensichtlich etwas zu fehlen scheint.
    Aus diesem Grund würde ich dir dann raten an diesem Punkt anzusetzen, dich damit auseinanderzusetzen, was genau dir fehlt in der Beziehung und auch mit deiner Freundin darüber zu reden, soweit es geht.

    Da du den Kontakt zu deiner Ex nicht abbrechen oder reduzieren willst, lässt sich an der Stelle ja nicht viel machen. Aber wenns nicht deine Ex wäre, für die du Gefühle entdeckst, wärs vielleicht nen anderes Mädel. Wie gesagt, ich glaube es liegt weniger an der Ex an sich, sondern viel mehr daran, dass du in deiner Beziehung nicht zufrieden bist.
     
    #7
    dollface, 25 April 2010
  8. TK-0NE
    TK-0NE (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    37
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ja sie befindet sich imho in Therapie, bin mir aber nicht so sicher obs es anschlägt. Wieso? Harte Kindheit gehabt, missbraucht worden, Mobbing, Familienprobleme undsoweiter...
    Aber ich persöhnlich frag mich was daran jetzt so verwunderlich ist? Ich selber leide auch unter selbigen und ich kenn da noch mehr die in diesem Alter schon auf Depri´s unterwegs sind.
    PS: Komm MIR bitte nicht mir Therapien, ich habe sieben Jahre in irgendwelchen gesteckt, gebracht hat es nix obwohl ich mit einem der Therapeuten sogar ein richtig Freundschaftliches Verhältnis hatte...


    Naja ja und nein. Hier kommt eins zum anderen. Auf der einen Seite bedeutet mir meine süße irgendwie schon alles, aber ich komm einfach nicht damit klar dass sie sich von jedem kleinen Scheiss runterziehen lässt wie son Anker. Ich bin zwar selbst nix besser aber ich schaff es wenigstens dass es keiner merkt und sich niemand Sorgen macht. Ich bin der einzige mit dem sie reden kann und die gesamte Grundstimmung ist irgendwie immer down, und wenn mal gelacht wird ist es irgendwie nicht so wie ich früher lachen konnte.
    Ich hab selber nen verfickten haufen probleme, aber ich scheiss drauf, sie geht für mich vor.
    Das Problem (oder eher eins davon) liegt im Endeffekt vermutlich darin dass ich für mich selber eigentlich schon lange nicht mehr leben WILL, ich mach eigentlich nur weiter weil ichs nicht ertragen kann wenn ich daran denke wie sie, meine Familie und die wenigen Freunde um mich weinen. Sie bedeuten mir alle zuviel als dass ich sie hängen lassen kann, für mich PERSÖHNLICH hab ich nicht den geringsten Funken Lebenswillen. Wenn ich mit meiner Ex zusammensitze sitzen wir da und für nen kleinen Moment lang habe ich das Lachen von früher zurück, ich fühl mich wieder lebendig und nicht schon längst tot wie sonst. Klingt jetzt alles ein wenig :eek:, aber nunja so ist es nunmal.
    Nunja, ich war heute wieder bei meiner Freundin und habe wie immer Herzklopfen gehabt schon 2 Bahnstationen bevor ich eigentlich da bin, und wenn ich sie sehe bin ich auch immer total Happy, aber irgendwas fehlt, schon ganz richtig erkannt.
    Ich bin mir nicht sicher aber ich denke das problem liegt tiefer, mir fehlt einfach diese Power-Ausstrahlung. Hier haben meine Ex und meine Perle einen gewaltigen Unterschied:
    Wenn meine Ex z.b. angemault wird regt sie sich auf und lacht drüber.
    Wenn meine Perle angemault wird regt sie sich auf und ist wieder down.
    Wenn meiner Ex irgendeine scheisse passiert is sie 10-30 Minuten schlecht drauf und dann ist die Welt wieder OK
    Wenn meiner Perle irgendne Scheisse passiert lässt sie sich hängen und mit ihr ist stundenlang nix anzufangen
    Kurz, meine Ex lässt sich von nix unterkriegen und strahlt einfach Power und lebensmut aus, meine Freundin lässt sich von jedem Scheiss mitnehmen und strahlt nur "Alles Scheisse" aus.
    Ich bin immer für sie da, aber ich habe eigentlich garnicht die Kraft 24/7 Stütze zu stehen. Ich komm auf meine eigenen Probleme kaum klar, aber ich bin sowieso eher der Typ der andere vor sich stellt. Ich kann jedem helfen, nur nicht mir selber.
    Das Problem mit meiner Ex speziell hängt damit zusammen dass sie meine erste große Liebe war und ich nie wirklich damit abgeschlossen hatte. Ich habe sie eine zeit lang wirklich vergessen aber als ich sie vor knapp 2 Monaten wieder traf und wir uns ausgesprochen haben war alles wieder da. Ich hab gedacht das ist nur so ne Phase und das wird schon wieder verschwinden. Aber das tat es leider nicht. Und jetzt spür ich es um so deutlicher. Auf der einen Seite krieg ich die größte Angst wenn meine Freundin auch nur etwas sagt was man MIT VIEL FANTASIE als trennungsandeutung verstehen könnte obwohl ich weiss wie sehr sie an mir hängt, auf der anderen Seite denke ich an die zeit früher mit meiner Ex und wünsche mir manchmal ich könnte die Zeit noch ein einziges mal zurückdrehen.
    Paradox, nicht?
    Das ganze ist komplex wie was-weiss-ich und hasse-nicht-gesehen.
    Ich kann ja schlecht zu meiner süßen sagen "Ey Yo, du musst jetzt deine Lebenseinstellung und Ausstrahlung verändern, sofort!"
    Und was meine Ex betrifft weiss ich auch nicht so recht was ich tun soll....

    Ich weiss, ich sollte Roman-Author werden, aber das hier ist schon die Kurzfassung... :grin:
     
    #8
    TK-0NE, 26 April 2010
  9. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Du kommst mit der Art deiner Freundin nicht zurecht. Das kann ich verstehen, ich glaube nicht, dass ich persönlich mit einem Menschen zusammensein könnte, der ständig schlecht drauf ist, sich von allem und jedem runterziehen lässt und mir dauernd nur seine Probleme um die Ohren haut.
    Eure Beziehung scheint keine Leichtigkeit, keine Freude zu haben.

    An deiner Stelle würde ich mir unabhängig von deiner Ex und auch unabhängig von den Depressionen deiner Freundin überlegen, ob du eine solche Beziehung auf Dauer führen kannst und willst. Wenn dich die Beziehung zu sehr belastet und dir zu viel fehlt, wäre es wohl das Beste, sie zu beenden. Ich weiß, du sagst du liebst deine Freundin aber Liebe allein reicht leider nicht immer aus.
     
    #9
    dollface, 26 April 2010
  10. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Ich gehe mal einen Schritt zurück und schmeisse mal ganz Bewusst mit Grundsätzlichkeiten um mich:

    NIEMAND kann einen anderen Menschen komplett tragen. Man kann unterstützen, man kann jemanden eine Weile im Arm halten und dieser Jemand kann sie anlehnen, aber tragen GEHT NICHT. Nichtmal wenn man emotional unendlich stark ist! Irgendwann ist es mit der Kraft vorbei.

    Wenn es einem schlecht geht, dann tut man normalerweise was dagegen. Wenn man etwas dagegen tut, sollte man darauf achten, dass die Aktion dann auch nachhaltig ist. Wenn ich z.B. Zahnschmerzen hab, hilft es wenig, wenn ich mir auf den Fuß trete, damit ich den Zahn nicht mehr so merke; eine Schmerztablette verschafft zwar abhilfe, aber nur kurz; dann lieber zum Zahnarzt oder irgendeinem spezialisten, der sich zumindest grob damit auskennt.

    Wenn du also merkst, dass dein Leben schief läuft und, wie du ja selbst sagst, kein Funken Lebenswillen mehr in dir steckt...warum versuchst du dann nicht ALLES um etwas zu ändern? Wovor hast du dich denn dann noch zu fürchten?

    Meiner Meinung nach solltest du dich mal hinsetzen und tatsächlich logisch über ein paar Dinge sinnieren..nicht gefärbt von irgendwelchen Depressionen, sondern einfach logik. Wenn ich das mache, dann passiert das.
     
    #10
    Damian, 26 April 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Off-Topic:
    Dass Therapien sehr oft nichts bringen, musst du mir nicht erzählen. Ich weiß das leider. Meine Oma war über 30 Jahre lang depressiv und frag mich mal wieviele Therapieversuche sie im Lauf dieser Zeit hinter sich gebracht hat. :geknickt:
    Andererseits gibts auch genügend positive Gegenbeispiele, von daher muss man es einfach versuchen, denn alleine schafft man es in keinem Fall!!!!!!
    Dass du auch betroffen bist, macht es nicht unbedingt besser. Zwei labile Menschen sind nicht unbedingt gemeinsam stärker. Und nur mit Liebe schafft man es leider nicht. Auch das weiß ich, denn ich hab meine Oma letztlich verloren, trotz abgöttischer Liebe von ihrer ganzen Familie. Sie wollte gehen... :geknickt: Ist aber ein anderes Thema.
     
    #11
    krava, 26 April 2010
  12. TK-0NE
    TK-0NE (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    37
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Problem ist ja: Wenn ich bei ihr bin vergesse ich alles, dann bin ich einfach nur Happy, und auch wenn ich dort auch oft Sütze stehen muss fällt es mir da absolut leichter. Paradox: Es ist für mich um längen einfacher sie im Arm zu halten damit sie sich "ausheulen" kann, als mit ihr am Telefon zu sitzen und diese Depri-Stimmung zu ertragen. Sicher, auch dort versprüht sie nicht grade Leichtigkeit, aber doch schon mehr als wenn ich nicht da bin. Ich habe einfach nur Angst weil ich imho das selbe Gefühl habe wenn ich mit meiner Ex rumhänge, einfach die Welt um mich herum zu vergessen, was für mich eigentlich schon fast zur Unmöglichkeit geworden ist.
    Ich habe meiner Freundin vor ner knappen Woche erklärt was das problem ist und das sich etwas verändern muss, aber das passiert ja auch nicht von heute auf morgen... Sie versucht wirklich alles aber seine Lebenseinstellung zu verändern ist nunmal nicht von jetzt auf gleich getan.

    Aber was das
    "Wenn du also merkst, dass dein Leben schief läuft und, wie du ja selbst sagst, kein Funken Lebenswillen mehr in dir steckt...warum versuchst du dann nicht ALLES um etwas zu ändern? Wovor hast du dich denn dann noch zu fürchten?"
    angeht kann ich nur sagen: Weil ich nicht mehr die Kraft dafür habe. Ich habe da schon zwei mal gemacht und Dinge sind besser geworden, dafür ist anderes wieder schlimmer geworden und nun habe ich einfach nichtmehr die Power NOCHMAL alles zu verändern. Wovor ich mich zu fürchten habe? Vor dem leben selbst.
    Ich selber bin eigentlich nur eine wandelnde Leiche, in mir drin BIN ICH SCHON LÄNGST Tot
     
    #12
    TK-0NE, 29 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Monate glücklich holt
darkbutterfly86
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2016
19 Antworten
Boy96
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
2 Antworten
nati.bosna
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2015
15 Antworten