Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Antibiotika in der Pillenpause - Schutz?!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von ~Schnarz~, 22 Februar 2005.

  1. ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    Single
    Also ich hab die Suchfunktion benutzt, aber dieser Fall wurde nicht direkt aufgeklärt.
    Meine Freundin hat letzte Woche Dienstag ihre vorletzte Pille des Zyklusses genommen und ist krank geworden. Es wurde ein Antibiotika (Klacid) verschrieben. Sie hat letzte Woche Mittwoch mit dem Antibiotika begonnen und die letzte Pille damit weggelassen. Sie hat am Freitag ihre Tage bekommen.

    Jetzt habe ich gerade noch mal den Thread von Serenity über die Wechselwirkungen der Pille mit anderen Medikamenten durchgelesen. Dort steht ja, daß wenn man Antibiotika (oder eines der genannten Medikamente) nimmt, die Pille als vergessen gilt. Aber in der Pillenpause dürfte das ja keine Rolle spielen, oder?
    Ich frag mich nur, wie das Antibiotika genau wirkt, wenn man aufgrund der Pillenpause die Pille zur Zeit nicht nimmt?!? Bewirkt es, daß der Hormonspiegel abfällt - auch in der Pillenpause?

    Weiß jemand darauf eine Antwort?
     
    #1
    ~Schnarz~, 22 Februar 2005
  2. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Eigentlich steht in meinem Thread ziemlich genau was Sache ist..

    Das AB kann die Darmflora schädigen und es ist nicht so, dass die letzte Teblette Antibiotika eingenommen wird und *pling* ist die Darmflora wieder in Ordnung.. Das ganze braucht nach der letzten Tablette 7-10 Tage, bis sicher alles wieder in geregelten Bahnen verläuft.. Und was passiert, wenn du am Anfang eine oder mehrere Pillen "vergißt" (oder sie eben durch die Wirkung des ABs nicht sicher schützen), brauch ich dir sicherlich nicht zu erzählen.
     
    #2
    User 505, 22 Februar 2005
  3. Babyjane
    Babyjane (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich nehme die Pille auch, habe gestern auch AB verschrieben bekommen, da hatte ich auch mal meinen arzt gefragt wie es denn mit der pille denn so ist, er sagte die pille ist zu 95% sicher gegen eine schwangerschaft und durch das AB sinkt das nochmal um 5% also ist die pille nur noch zu 90% sicher.
     
    #3
    Babyjane, 22 Februar 2005
  4. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Sowas liebe ich ja.. Nichts gegen dich, aber was dein Arzt da verzapft ist Mist. Die Pille ist zu 99,8% sicher - und die 0,2% sind Einnahmefehler, soviel zum ersten.

    Zum zweiten möchte ich mal wissen, wo er diese 5% Rechnung her hat. Entweder das AB schädigt die Darmflora so, dass die Pille nicht mehr "durch" kommt - damit wäre der Pilleschutz bei 0% - oder es schädigt die Darmflora nicht, dann ist der Schutz weiterhin bei 100%. Da man das aber schlecht riechen kann, muss man auf jeden Fall zusätzlich verhüten.
     
    #4
    User 505, 22 Februar 2005
  5. ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    Ich glaube, Du hast mich falsch verstanden.

    Ich wollte lediglich wissen, wie es sein kann (am Anfang), daß Antibiotika die Pille beeinträchtigt, wenn man aufgrund der Pillenpause eh keine Pille nimmt?

    Das steht nämlich leider nicht in Deinem Thread!
     
    #5
    ~Schnarz~, 22 Februar 2005
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    na, das antibiotikum schädigt nicht direkt die pille - sondern kann die darmflora beeinträchtigen. natürlich auch während der pillenpause.

    und der darm braucht ein bisschen, um sich NACH einnahme antibiotikums zu erholen - das hat serenity ja auch geschrieben. heißt: nach letzter antibiotikumstablette ist nicht sofort alles wieder okay. es braucht 7-10 tage, bis alles wieder "läuft" - und somit dann die wirkstoffe der pille wieder verlässlich aufgenommen werden können.

    in der pillenpause mit antibiotikum angefangen und auch darin wieder aufgehört schön und gut, aber die "nachwehen" des antibiotikums reichen noch in den anfang des NEUEN pillen-einnahme-monats. das heißt, die pillen des neuen streifens werden schon eingenommen, können aber eventuell aufgrund des angegriffenen darms nicht wirken. und DAMIT ist dann wie bei vergessenen pillen oder eben verlängerter pause für den rest dieses pillenstreifens sichere Verhütung nicht gegeben.
     
    #6
    User 20976, 22 Februar 2005
  7. ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    Gut, das mit dem Darm habe ich verstanden. Aber so ganz ist meine Frage noch nicht beantwortet. Ich werde mal länger ausholen:

    Also:
    Erster Tag der Pillenpause. Es wird mit Antibiotika begonnen. Die Wirkstoffe der Pille sind aber schon lange im Körper, dadurch hat die schädigende Wirkung des Antibiotikas auf den Darm zumindest in den Tagen der Pillenpause keine Wirkung. Sehe ich das richtig?
    Natürlich wirkt das Antibiotika noch weiter, so daß die Hormone nicht richtig vom Körper aufgenommen werden, wenn mit dem neuen Streifen begonnen wird. Das ist mir klar. Es ging mir nur um das Zeitfenster in der ersten Pause. Wenn Antibiotika "NUR" die Darmflora angreift und das der Grund ist, warum bei der "Einnahme" der Pille der Schutz beeinträchtigt wird, müsste der Schutz ja dennoch in der Pause zumindest noch bestehen, oder??

    Das ist jetzt mein logischer Denkansatz in diesem konkreten Fall. Würde mich mal interessieren...
     
    #7
    ~Schnarz~, 23 Februar 2005
  8. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Ah jetzt ja... *Groschenfallenhör*

    Stimmt, Du hast recht. Im letzten Zyklus wurde bis zur Einnahmepause hin der Eisprung noch sicher durch die Pille verhindert, also kann in der Pillenpause auch kein Ei befruchtet werden. Dass der Schutz im kommenden Zyklus gefährdet ist weißt Du ja, also solltet Ihr besser auch zum Ende der Pillenpause hin schon vorsichtig sein. Stichwort Spermienlebensdauer...
    Ich weiß, die Follikelreifung dauert eine ganze Zeit und während der Entzugsblutung fühlen sich Spermien auch ziemlich unwohl. Direkt danach wird das aber schon wieder langsam wohnlicher für die kleinen Racker, vor allem, wenn die Pille nicht richtig wirkt...

    Liebe Grüße, Björn
     
    #8
    bjoern, 23 Februar 2005
  9. ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    Jo, danke Björn.
    Jetzt weiß ich Bescheid. Aber wirkt Antibiotika im Bezug auf die Pille nur auf die Darmflora? Ich habe irgendwo auch mal gelesen, daß Antibiotika die Hormone der Pille in der Leber abbauen kann. Ist da was dran?


    (Ich bin deswegen so interessiert, weil es für meine Freundin echt sehr unangenehm ist, mit Kondom zu verhüten. Es scheint so, als wäre sie auf alle Kondome allergisch. Wir haben sogar latexfreie verwendet. Es ist echt frustrierend...
    Sieht aber so aus, als müssten wir erstmal auf Sex verzichten...
    )
     
    #9
    ~Schnarz~, 23 Februar 2005
  10. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Stimmt genau, es gibt tatsächlich zwei Mechanismen, nach denen ABs die Wirkung der Pille beeinflussen. Der wichtigste davon ist die Schädigung der Darmflora, ABs werden aber über ein bestimmtes, für den Körper sehr wichtiges enzymatisches System in der Leber metabolisiert (das ist die Familie der Cytochrom P-450 Enzyme) und dann ausgeschieden. Die Hormone der Pille werden zum großen Teil auch genau so metabolisiert, teilweise aber auch unmetabolisiert über die Niere ausgeschieden.
    Auf jeden Fall können ABs durch eine Anregung dieses Abbauschrittes für einen verstärkten Abbau der Hormone sorgen und auch so die Wirksamkeit der Pille einschränken.

    Diesen Effekt kannst Du aber in der Pillenpause gleich wieder vergessen, denn die Hormone sollen ja abgebaut und ausgeschieden werden. Sonst könnte der Hormonspiegel ja nicht fallen und es gäbe keine Entzugsblutung.
    Der Schutz wird in der Pillenpause ja nur durch die Wirkung der Hormone im vorigen Zyklus sichergestellt.

    LG, Björn
     
    #10
    bjoern, 23 Februar 2005
  11. ~Schnarz~
    ~Schnarz~ (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    313
    101
    0
    Single
    Ach ja, stimmt ja :zwinker:

    Danke Dir nochmal, Björn!
     
    #11
    ~Schnarz~, 23 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Antibiotika Pillenpause Schutz
fluffypuffyunicorn
Aufklärung & Verhütung Forum
30 Juni 2015
2 Antworten
Sweet Secret
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Juni 2014
4 Antworten
Chefkoch88
Aufklärung & Verhütung Forum
12 Januar 2009
3 Antworten